Go to footer

Manz-Backofen

Alle Fragen und Erfahrungen mit einem Elektroherd, Manz Backofen,
Häussler Elektrosteinbackofen und Holzbackofen.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Manz-Backofen

Beitragvon Laelia » Di 18. Okt 2016, 17:33

Danke für die sehr ausführliche Antwort.

Blackface hat geschrieben:Die Häussler-Öfen haben eine extrem längere Aufheizzeit und haben ihre Stärke da, wo man einen richtigen Backtag mit fallender Hitze hinlegen möchte: Erst Flammkuchen als Snack, dann das Brot, dann Kuchen und am Schluss noch einen NT-Braten oder Baeckeoffe o.ä.

Man hat mir gesagt das der Mono in einer Stunde aufgeheizt ist.
Die braucht mein Siemens mit 1,5 cm Backstein auch.

Die Optionen "Stein- oder Edelstahlplatte" und "Vapor oder nicht" sind unabhängig voneinander. Zum Brotbacken ist der Manz insbes. mit Vapor, Steinplatte und getrennt regelbarer Ober- und Unterhitze sehr geeignet.

Ich bin beim Manz am zweifeln, ob er die Hitze so gut hält wie der Häussler.
Und ich denke das der Manz mit Backstein auch eine Stunde braucht bis er die nötige Anbacktemperatur hat.


Probleme mit "Vapor"? Ich habe jedenfalls keine. Probleme gibts mit dem Stein (Risse), aber daran wird gearbeitet.

Das meinte ich, habe mich nur falsch ausgedrückt. :oops:

Manz senior ist halt stolz auf seinen ziemlich dichten Ofen mit Edelstahlplatte und ohne Elektronik -- seine Erfindung -- und sagt allen, die es hören wollen, dass man "eigentlich" keine Schwaden braucht. (Ich nehme mal an, dass er es persönlich war, der dir das gesagt hat, so war es jedenfalls bei uns im Norden.

Ja genau, er hat uns das schon letztes Jahr auf der Infa gesagt, aber dieses Jahr auch eine Mitarbeiterin.
Bei Häussler hat man uns da aber auch gesagt.

Ich glaube ich halte es wie Lutz und backe weiter mit meinem ollen Siemens!
Der hat wenigstens 300 Grad, auch wenn er die nicht halten kann! ;)

Wenn ich was neues kaufe, und viel Geld in die Hand nehme, das sollte es für mich auch eine wirkliche Verbesserung sein.

Danke das ihr mich an Euren Erfahrungen teilhaben lasst!
Liebe Grüße Laelia
Laelia
 
Beiträge: 164
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:17


Re: Manz-Backofen

Beitragvon Blackface » Di 18. Okt 2016, 19:18

Vorheizen: Bis 250° ist es weniger als 1 Std., eher 45 Min. Ich stelle aber beim Brotbacken immer mit Sicherheitspuffer, also ca. 1 Std. vorher an: Da der Manz so dicht ist und gut gedämmt ist, ist das minimale Verschwendung.

Temperatur halten: Wenn bei Lutz bspw. steht "Bei 250° mit Schwaden, nach 10 Min. Schwaden ablassen, insgesamt 45 Min. fallend auf 190° backen", dann habe ich Probleme, nach 45 Minten bei 190° zu landen. Ich muss allerwenigstens die Unterhitze schon beim Einschießen runterstellen, nicht erst beim Schwadenablassen. Etwas schwieriger war das wohl bei den reinen Edelstahlöfen mit Einheitsregelung, da musste man mehr tricksen.

Wenn dein Siemens mit Stein die 300° erreicht, dann hält er die auch lange genug fürs Brot. Ansonsten heizt er halt nochmal nach. Das bedeutet (etwas) höheren Stromverbrauch. Wenn du nicht täglich zehnmal Brot einschießen musst, ist das zu vernachlässigen, spätestens im Vergleich zum (Auf-)Preis eines neuen Manz. Ein gut funktionierendes Gerät ohne Not auszurangieren ist auch eine Ressourcenverschwendung.

Bei uns war es so, dass der alte 90cm breite Ofen so ziemlich endgültig dem Rost zum Opfer gefallen ist, die Tür hat sich aufgelöst und wird nur noch mit Draht zusammengehalten, also ein neuer Ofen war eh angesagt. Ich hatte absolut keine Lust auf den ganzen Elektronik-Umluft-Sanft-Dampf-Programm-Schnickschnack und bin so bei Manz gelandet.

Wenn du dich im Detail verbessern möchtest, bestell bei bon'gu (Schelli) den Schwadomaten und schau, dass du eine Spritze mit Metallkanüle dazu bekommst. Viel mehr kannst du mit dem Manz in Sachen Brot, Pizza, Flammkuchen auch nicht erreichen. Wenn du NT-Sachen machen möchtest, machst du die halt im Bräter mit Deckel statt im offenen Bräter. Für Spargel tuts auch sehr gut ein "Bräter" aus Jenaer Glas.

Menno, ich hab schon wieder Hunger. ;)

Beste Grüße -- Thomas
Benutzeravatar
Blackface
 
Beiträge: 100
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 17:23


Re: Manz-Backofen

Beitragvon Heroki » Di 18. Okt 2016, 21:21

Kann mich im Wesentlichen nur Thomas anschließen.
Als ich meinen Manz bestellt habe, wurde mir vom Verkaufsberater explizit vom Stein abgeraten, dies würden sie nur Zitat: "für die unbelehrbaren Bäcker" anbieten, ebenso das Schwadensystem. Der Seniorchef ist von seinem System so überzeugt, dass alles nicht nötig sei.
Nach einem längeren Gespräch mit dem ("Junior-")Chef sieht das alles in der Tat anders aus. Die Geschichte mit dem Stein ist der Firma sehr unangenehm, aber die Art und Weise wie es kommuniziert und gehandhabt wird ist Kundenservice erster Klasse !!
Michael (sund42) kann dir in seiner bekannt professioniellen Art belegen, wie sehr auch der Manz von Schwaden profitiert, nicht umsonst hat es Einzug bei der Firma gefunden bzw. den Weg als Schwadromaten genommen.
Ich möchte die Vaporfunktion nicht missen und freue mich auf die überarbeitete Steinversion...
Heroki
 
Beiträge: 71
Registriert: Mo 28. Apr 2014, 19:49


Re: Manz-Backofen

Beitragvon littlefrog » Mi 19. Okt 2016, 08:39

Laelia hat geschrieben:Man hat mir gesagt das der Mono in einer Stunde aufgeheizt ist.
Die braucht mein Siemens mit 1,5 cm Backstein auch.


Der Mono braucht tatsächlich eine Stunde zum Aufheizen. Damit backe ich dann auch 5-6 Stunden bei ausgeschaltetem Ofen.
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2245
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Manz-Backofen

Beitragvon Laelia » Mi 19. Okt 2016, 18:50

Danke für Eure Antworten, ihr habt mir sehr weiter geholfen.
Liebe Grüße Laelia
Laelia
 
Beiträge: 164
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:17


Re: Manz-Backofen

Beitragvon Blackface » Do 1. Dez 2016, 11:20

Neue Wasserstandsmeldung für alle Steinrissgeplagten; Telefonat mit Herrn Guttropf von Fa. Manz:

Gute Nachricht: Die Tests mit den neuen Heizelementen sind zufriedenstellend verlaufen. Getestet wurde mit Schamottesteinen oder mit Steinen, die kleine Fehler hatten und nicht verbaut werden sollen. Er hat beides gesagt...

Schlechte Nachricht: Der Steine-Lieferant lässt auf sich warten. Angeblich in einer der nächsten Wochen sollen möglicherweise endlich neue kommen. Montagetermin wäre dann im -- ihm rutschte erst "Frühjahr" raus, was er dann korrigierte: Januar oder Februar. Ob wir das wirklich noch erleben?

Fazit: Stress machen die sich anscheinend keinen. :roll:

Böse Gedanken: Ausreden, damit die Arbeiten an den Weihnachtsevents nicht gestört werden?

@Heroki: Von professioneller Kommunikation und dito Kundenservice kann ich momentan nicht viel erkennen.

Beste Grüße -- Thomas
Benutzeravatar
Blackface
 
Beiträge: 100
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 17:23


Re: Manz-Backofen

Beitragvon Little Muffin » Do 1. Dez 2016, 15:07

@Heroki: Von professioneller Kommunikation und dito Kundenservice kann ich momentan nicht viel erkennen.


War bei mir auch äußerst schwerfällig,hat ewig gebraucht...ettliche Anläufe bis sich da was bemüht haben. :roll:
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Manz-Backofen

Beitragvon Blackface » Mo 5. Dez 2016, 20:34

So, anscheinend liest hier inzwischen jemand mit? Sehr löblich!

Wie dem auch sei: heute hat mich Frau Häußler angerufen und für Mittwoch nachmittag den Besuch des Servicetechnikers mit der neuen Ofenplatte angekündigt!!!

:st :tL :st

Vielen Dank an die oder den, der oder die das beschleunigt hat!

Beste Grüße -- Thomas
Benutzeravatar
Blackface
 
Beiträge: 100
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 17:23


Re: Manz-Backofen

Beitragvon Little Muffin » Di 6. Dez 2016, 10:49

Viel Erfolg!
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Manz-Backofen

Beitragvon Blackface » Do 8. Dez 2016, 10:07

So, der neue Backstein ist drin. Überraschung: Er besteht aus Schamott! Monteur: "Die anderen Steine haben nur Probleme gemacht." Wem sagt er das ;)

Das neue Heizelement ist auch drin. Der Unterschied ist ungefähr dieser:

Bild

(Das hab ich aus der Erinnerung gemalt.) Das neue ist also in der Tat deutlich länger, was die Heizleistung im Prinzip schonmal besser verteilt, wie von Herrn Häußler am Telefon beschrieben. Über einen großen Teil seiner Länge läuft es allerdings sehr nah am Rand des Steins.

Wie dem auch sei: Der Pudding beweist sich beim Essen, Probieren über Studieren usw. -- heute nachmittag wird das erste Brot eingeschossen, alles weitere wird sich zeigen.

Dank nochmal an die Manzler, die den Austausch doch noch so flink hinbekommen haben!

Beste Grüße -- Thomas
Benutzeravatar
Blackface
 
Beiträge: 100
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 17:23


Re: Manz-Backofen

Beitragvon Heroki » Do 8. Dez 2016, 21:33

Habe jetzt (nach Rückfrage) auch den Austausch in den nächsten Tagen zu erwarten. Das neue Design gefällt mir gut, hätte ich auch gern oben, aber Hr. Häußler meinte, dass hätte nicht funktioniert.
Den Wechsel auf Schamotte finde ich gut, die Erfahrungen sind doch in der Familie vorhanden, also warum das Rad zweimal erfinden.

@Blackface: Und - wie ist das Ergebnis ???
Heroki
 
Beiträge: 71
Registriert: Mo 28. Apr 2014, 19:49


Re: Manz-Backofen

Beitragvon Blackface » Fr 9. Dez 2016, 10:28

Lecker, schon halb aufgegessen. :katinka

Alle Fehler, die das Brot hat (nicht genug hochgegangen, zu kleine Porung ...) laste ich nicht dem Ofen an. Die Kruste ist hervorragend, besser als früher schonmal im Manz, da war die meistens eher zu dünn und zart. Aber da ich immer noch ziemlich unsystematisch mit der Temperaturführung rumexperimentiere und außerdem dieses Roggenmischbrot aus Lutzens Backbuch Nr. 1 zum ersten Mal überhaupt gebacken habe, kann ich noch keine belastbaren Aussagen machen.

Ob die tolle Kruste mit der Saugfähigkeit/Wasseraufnahmefähigkeit der Schamotte zu tun hat? Nach der hier irgendwo schonmal verlinkten Untersuchung ist das durchaus möglich, iirc.

Ach ja: Der Stein ist ganz geblieben. :)

Beste Grüße - Thomas
Benutzeravatar
Blackface
 
Beiträge: 100
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 17:23


Re: Manz-Backofen

Beitragvon Heroki » Di 13. Dez 2016, 19:15

So...morgen kommen die Platten und Heizungen... Hoffentlich bringt er auch die anderen versprochenen Sachen mit...

@Blackface: Hat das mit Deinen Abschirmblechen geklappt ??
Heroki
 
Beiträge: 71
Registriert: Mo 28. Apr 2014, 19:49


Re: Manz-Backofen

Beitragvon Blackface » Di 13. Dez 2016, 19:39

Abschirmblech: Singular, ich hab ja nur eine Etage.

Geklappt: Wie mans nimmt. Als er zusammenpacken wollte, habe ich ihm gesagt, dass Herr Häussler mir eins versprochen hat, und dann hat er eins aus dem Auto geholt.

Wenn du was exotischeres bekommen sollst, vllt. besser vorher nochmal anrufen?

Viel Glück -- Thomas

PS: Auch beim zweiten Backvorgang auf Schamott eine bessere Kruste als zuvor auf porenlosem Granit. Sehr befriedigend!
Benutzeravatar
Blackface
 
Beiträge: 100
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 17:23


Re: Manz-Backofen

Beitragvon Heroki » Di 13. Dez 2016, 19:57

...sowas befürchte ich :(... Ich hab letzte Woche mit dem Chef alles besprochen und gestern bei der Terminierung nochmal. Sollten sie's vergessen...müssen sie halt nochmal kommen. Die Kommunikation ist leider wirklich nicht die beste, bisher musste ich bei allen Sachen mehrmals nachhaken... Warten wir's ab...
Heroki
 
Beiträge: 71
Registriert: Mo 28. Apr 2014, 19:49


Re: Manz-Backofen

Beitragvon Blackface » Di 13. Dez 2016, 22:42

Wie gesagt: Viel Glück :)

Ersatzweise: etwas Geduld ;)

Der gute Wille ist ja jedenfalls vorhanden, und irgendwann wird das schon klappen.

Beste Grüße -- Thomas
Benutzeravatar
Blackface
 
Beiträge: 100
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 17:23


Re: Manz-Backofen

Beitragvon Little Muffin » Mi 14. Dez 2016, 10:53

Die können das auch über den Versandweg zu schicken . Bei mir gab's damals ein Problem mit der Kommunikation des Küchenlieferants. Die gaben laut Zeichnung an, dass das kleine Stück über dem Ofen eine Verblendung bekommt. Manz stand im Ausstausch mit der Firma und kannte die Planungszeichnungen. Aber diese kleine Blende wurde nicht geliefert, die war wohl nicht teil der Bestellung, aber Teil der Planungsskizze. Die Küche kam, einen Tag später kam Manz und weil ich oberhalb des Ofens ein Loch hatte, haben die den Auszug in der passenden Breite angefertigt und geschickt.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Manz-Backofen

Beitragvon Heroki » Mi 14. Dez 2016, 21:53

Sooo...der Manzianer war da...Steinplatten und Heizungen in Position. Der Chef hat Recht, wenn er sagt, dass der Ofen jetzt weniger edel aussieht. Ist mir aber egal und ich finde, er sieht so wesentlich professioneller aus.
Die neuen Thermostate hatte er auch mit...hat drei Stunden (!) gedauert, die einzubauen, der Ofen musste fast komplett auseinander genommen werden und es ist eine unglaubliche Fummelarbeit.
Morgen wird's die Bewährungsprobe mit Baguettes geben :)
Heroki
 
Beiträge: 71
Registriert: Mo 28. Apr 2014, 19:49


Re: Manz-Backofen

Beitragvon Heroki » Mo 19. Dez 2016, 22:07

Steine halten...bisher, bin leider noch immer skeptisch...
Aber auch ich merke, dass die Brote deutlich knuspriger werden, der Stein scheint in der Tat Feuchtigkeit aufzunehmen - sehr, sehr toll !!
Vielleicht werden wir doch noch Freunde...
Heroki
 
Beiträge: 71
Registriert: Mo 28. Apr 2014, 19:49


Re: Manz-Backofen

Beitragvon Little Muffin » Mo 19. Dez 2016, 23:01

Ja klar, das wird schon. Mach mal ein Foto, würd mich interessieren wie es jetzt ausschaut. Und so ein 5 Jahre alter Manz mit Edelstahlplatte schaut auch nicht mehr edel aus. Wenn er geschlossen ist schon. Die Hauptsache ist, er funktioniert und die Brote werden klasse! :del Also ist es doch egal wenn der Stein an der Optik kratzt.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge

Backofen für Brot mit Dampf
Forum: Backöfen
Autor: magura
Antworten: 8
Macarons und Baiser im Manz Backofen möglich ????
Forum: Süße Ecke
Autor: Kaffeeklatsch
Antworten: 8
Kuchenbacken mit dem Manz-Backofen
Forum: Backöfen
Autor: Megi
Antworten: 35
Manz plus Schwadomat?
Forum: Backöfen
Autor: esli
Antworten: 53

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backöfen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz