Go to footer

Glastür ist explodiert; sehr großes Glück gehabt

Alle Fragen und Erfahrungen mit einem Elektroherd, Manz Backofen,
Häussler Elektrosteinbackofen und Holzbackofen.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Glastür ist explodiert; sehr großes Glück gehabt

Beitragvon Nachtengel » Fr 21. Feb 2014, 23:46

Hallo,

mir sitzt jetzt noch der Schreck in den Gliedern; ich wollte gerade mein Brot backen.. Hochgeheizt auf 250 Grad; schwaden.. war gerade beim Dampf ablassen ( nach 10 Min. )..
Türe zu.. habe noch ein tolles Bild mit dem Handy gemacht.
Doch dann hatte ich ein dringendes privates Bedürfnis; kaum dort angekommen .. explodierte die Glastür ( wo ich wenige Sekunde noch direkt davor stand )..in der gesamten Küche flogen die Scherben.

Mein lieber Scholli .. dem Himmel sei dank :kh ... Niemanden ist etwas passiert
Nicht auszudenken, wenn jemand die scharfkantigen Fluggeschosse ins Gesicht bekommen hätte.

Ist das jemanden schon passiert??


Es handelte sich hier um das Modell Backofen mit Mikrowelle aus dem Hause Neff.
Ich weiss ehrlich gesagt nicht, was ich falsch gemacht habe.. bestimmt ist durch irgendwelche Ritze in die Aussenscheibe Feuchtigkeit gekommen..Aber warum dann die Aussenscheibe..

Natürlich bin ich mir nun Unsicher, ob mir das wieder blühen kann.

Ich weiss gar nicht, worauf ich beim nächsten Mal achten sollte.. geschweige denn, was ich falsch gemacht hab :? :? :? :?

Was habe ich für ein Glück gehabt. :tL


Herzlichst Nachtengel
Nachtengel
 


Re: Glastür ist explodiert; sehr großes Glück gehabt

Beitragvon Naddi » Fr 21. Feb 2014, 23:55

:nts glücklicherweise war da Dein dringendes Bedürfnis :nts

Evtl war da ein Haarriss im Glas und durch die Hitze ist es dann gesprungen :?
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Glastür ist explodiert; sehr großes Glück gehabt

Beitragvon Nachtengel » Sa 22. Feb 2014, 00:04

Huhu..... :hx Natürlich..könnte sein.
Auch wenn ich nichts gesehen habe...

Herzlichst Nachtengel
Nachtengel
 


Re: Glastür ist explodiert; sehr großes Glück gehabt

Beitragvon Naddi » Sa 22. Feb 2014, 00:09

Nachtengel hat geschrieben:Huhu..... :hx Natürlich..könnte sein.
Auch wenn ich nichts gesehen habe...

Herzlichst Nachtengel


Ne das sieht man auch nicht, mir ist vor Jahren auch mal so ne Tür zersplittert, aber nur als ich sie einfach zumachte und da dann auch nur das innere Glas :shock:

Aber wichtig ist ja, dass keinem was passiert ist :nts
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Glastür ist explodiert; sehr großes Glück gehabt

Beitragvon Nachtengel » Sa 22. Feb 2014, 08:56

Guten Morgen, :tc

ja .. das ist das Wichtigste; niemand wurde verletzt. :top

So und jetzt heisst es Suchen; so wie es aussieht.. gibt es für dieses Modell keine Ersatzteile mehr. Zumind. nicht mehr das was ich benötige: nämlich eine komplett neue Tür.

Dieses Gerät war ein Kombi-Gerät in Kompaktformat: Also Backofen heizbar bis 300 Grad, Grill, Heissluft, Ober-u. Unterhitze UND Mikrowelle.
Meine Bedürfnisse werden jetzt neu überdacht; ein Einbau-Dampfgarer steht unterhalb von dem defekten Ofen.
Natürlich stellt sich die Frage: Brauche ich überhaupt eine Mikrowelle :?
Aktuell ja, da das schnelle Erwärmen, Garen von kleinen Mengen u.s.w. doch gut genutzt wird.
( z.B. tiefgefrorene Himbeeren mit geschmolzener Kuchenglasur, bei 360 Watt in drei Minuten fertig,Pudding , Kleinstmengen an Reis, Kartoffeln u.Co., grössere Mengen werden dann im Schnellkochtopf oder Dampfgarer gekocht )


Natürlich könnte man die Mikrowelle auch seperat anbringen, allerdings müsste ich dann wieder Schubladen opfern. Hmmm.. meist haben ja die Solo`s nicht diese Tiefe wie ein Ofen.
Ich dachte ja, dass ich im Keller eine Art Backzeile errichten könnte... aber es zeigt sich, dass der tatsächliche Dreh-u. Angelpunkt, die Hauptzentrale die Küche im Erdgeschoss ist.

Im Kochalltag selbst war ich schon oft froh, 2 Öfen zu haben .
Andererseits kommen jetzt doch Unsicherheiten an die Oberfläche.
Vielleicht kann mir jemand einen Rat geben

Hier sind folgende Helferlein im Einsatz ( zum Stichwort Garmethoden)
Den nun ja defekter Backofen mit Mikrowellenfunktion ( Kompaktmodell )
Einbaudampfgarer von Neff
Thermomix
AEG Kombi-Dampfbackofen in normaler Grösse
eingebauter Dörrautomat Sedona
Induktionskochfeld
Schnellkochtöpfe

Habt Ihr eine "extra" Mikrowelle?
Oder doch eine Multi-Gerät?
Vielleicht hat der Ein oder Andere sich gegen solch Speedy-Strom-Liebhaber entschieden?

Ich danke Euch im voraus für Eure Mühe u. wünsche ein tolles Wochenende.
Bleibt gesund :run Herzlichst Nachtengel
Nachtengel
 


Re: Glastür ist explodiert; sehr großes Glück gehabt

Beitragvon mischee » Sa 22. Feb 2014, 16:34

ich sag mal so wenn meine Mickywelle den Geist aufgibt gibt es keine mehr
das braucht eigentlich kein Mensch ... ;)
als sei froh das sonnst nichts passiert ist und du von der "Strahlung" erlösst bist ... :D

dein Backofen kann das alles auch nur Geduld...
Gruß
Micha
Benutzeravatar
mischee
 
Beiträge: 668
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 15:45


Re: Glastür ist explodiert; sehr großes Glück gehabt

Beitragvon Nachtengel » Sa 22. Feb 2014, 16:42

Ein fröhliches Hallo, :tc
das ist es ja.. Die Mikro zeichnet sich eben aus, wenn es mal schnell gehen muss.
Und in der kalten Jahreszeit liebe ich meine Fußsäckchen.

Zumal ich auch eine gewisse Ersparnis sehe; brauche keine extra Töpfe um Sossen zu erwärmen. Kann im Behälter ( wenn geeignet ) bleiben. 3 Min. ist die Kuchenglasur fertig.. Kein extra Wasser nötig...

Wenn ich so überlege, ganz ohne Mikro geht es nicht. :hx

Hmmm, herzlichst lächelnd Nachtengel
Nachtengel
 


Re: Glastür ist explodiert; sehr großes Glück gehabt

Beitragvon Amore » Sa 22. Feb 2014, 21:05

Hallo,
als erstes mußte ich schmunzeln, als ich das gelesen hatte. Ich dachte erst, daß Du vielleicht so große "Geräusche" gemacht hattest, daß die Backofentür geplatzt ist :nts

Nee, im Ernst, sei froh, daß keinem was passiert ist.

Aber jetzt spricht die Versicherungsfrau: Wenn Du eine Glasversicherung hast, kannst Du die Backofentür über diese Glasversicherung regulieren lassen.

Eine Bekannte von uns hatte das auch einmal: Beim Plätzchen backen, ist der auch die Tür explodiert. Sie war auch Gott sei Dank gerade aus der Küche....

Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 17:40


Re: Glastür ist explodiert; sehr großes Glück gehabt

Beitragvon Nachtengel » Sa 22. Feb 2014, 23:18

Einen wundervollen guten Abend Amore ( ein toller Benutzername :xm übrigens )

Das werde ich mal morgen gleich nachsehen..
Vielen Dank für diesen Hinweis :kh ; darauf wäre ich nie gekommen.

Freut mich, dass auch Deine Bekannte offensichtlich grosses Glück hatte. :tc
Du glaubst gar nicht, wie oft ich gestern u. heute ein Danke schön an den da oben, gerichtet habe.

Überhaupt der erste Unfall dieser Art, also im Bezug auf Küchengeräte u. Co.
Schon eigenartig, ich bin ja erst seit kurzem hier in diesem Forum.. u. da kam ich doch tatsächlich auf den Gedanken eines anderen Ofens.
Habe diesbezüglich den Verlauf auf unbestimmte Zeit verschoben, da ja noch alles funktionstüchtig ist.
Tja, man sollte immer darauf achten, was man sich wünscht. Nicht wahr!? :cha :xm

Und nun habe ich Qual der Wahl; natürlich würde ich gerne Qualität haben.
Der Manz als Solches würde mir schon gefallen; allerdings gibt es auch viele "Abers"
-finanzielle Grenzen
-die Aussenwände wurden erst vor kurzem isoliert u. eine neue Fassade angebracht. Da werden in nächster Zeit sicherlich keine Löcher gebohrt.
-Noch mehr Dampf möchte ich nicht in meiner Küche; es reicht wenn ich dampfe .adA
-und dann müsste ich noch ein weiteres Plätzchen für die Mikro suchen, was ich bis dato nicht gefunden habe.

Heute habe ich das Anfängerrezept ( Lutz Geisslers Backbuch ) Weizenmischbrot gemacht.
Nun mit 230 Grad; es ist jetzt schon klasse gerworden .. aber das wäre mit 250 Grad bestimmt noch krosser geworden.
ABER: Es sieht gut aus, schmeckt gut.. und könnte sich verschenken lassen.

Wenn ich ehrlich bin, ich weiss gar nicht, welche Firmen wirlich noch gute Ware herstellen.
Siemens? Neff? Bosch?
Den Teig selbst lasse ich sehr oft im Dörrautmat gehen.. die Kenwood Major-Schüssel passt gerade so rein; wie für das Nachtengelchen gemacht.
Und da ich in diesem Dörrautomat sehr viel mache, muss der auf jeden Fall in meiner Nähe bleiben.
Mit großem Kühlschrank u. Co. ist der Platz schon stark eingegrenzt.
Also so wie es aktuell aussieht, wird es doch wieder auf ein Kombiofen hinauslaufen.

Herzlichst Nachtengel
Nachtengel
 


Re: Glastür ist explodiert; sehr großes Glück gehabt

Beitragvon IKE777 » So 23. Feb 2014, 01:33

@Nachtengel
ich möchte mich der Aussage von Micha anschließen: eine Mikrowelle braucht man nicht wirklich. Ob man es will oder nicht, das mit der Strahlung ist nicht von der Hand zu weisen.

Auf einem schnellen Herd - und den hast du ja - geht das fast genau so schnell.

In meiner Küche wurde eine Mikrowelle eingebaut - man meinte ja damals, dass man es braucht.
Du kannst sie haben! Ich verwende sie schon lange nicht mehr.
Bei unserem geplanten Küchenumbau kommt sie raus.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Glastür ist explodiert; sehr großes Glück gehabt

Beitragvon Typ 1150 » So 23. Feb 2014, 01:48

Man kann sicher ohne Mikrowelle leben und wenn würde ich wohl ein Einzelgerät verwenden, aber was soll an der Strahlung gefährlich sein?

Halte ich für Panikmache die Geräte sind geschirmt, da muss man schon Zentimeter davor hocken und reinstarren um überhaupt was abzubekommen, und mal nebenbei so manches Handy belastet Dich da mit einiges mehr an Strahlung und das bei vielen rund um die Uhr eine Mikrowelle vieleicht einmal am Tag ein paar Minuten. Im Vergleich zur Dauerbelastung durch Handy und Schnurlostelefone dürfte das was die Mikrowelle insgesamt nach außen abgibt geradezu lächerlich gering sein.

Und immerhin kann man mit Mikrowelle Essen sehr schnell, energiesparend und fettarm zubereiten.
Tschüß
Chris


Hauptsach gut gess
Benutzeravatar
Typ 1150
 
Beiträge: 901
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:40


Re: Glastür ist explodiert; sehr großes Glück gehabt

Beitragvon Amore » So 23. Feb 2014, 09:50

Guten Morgen Nachtengel,

tja, mein Name kommt von unserem Hund (ja, grins nur), den haben wir vom Züchter geholt und da hatte er den Namen "Amore". Mein Mann meinte, das geht nicht "Wenn der mal abhaut, laufe ich durch den Ort und schreie Amore, Amore :XD :XD :XD" .Also, haben wir versucht ihn Amor zu rufen - darauf hat der Welpe aber nicht gehört :lala . Da blieb es halt bei Amore. Jetzt ist er nach 16 Jahren vergangenen Sommer in den Hundehimmel gekommen.

So, aber nun nochmals zu Deiner Backofentür. Am besten mach ein Foto von der defekten Tür und von den Glasscherben. Wenn Du mit Deiner Gesellschaft redest, kannst Du mit denen auch einen Deal machen, daß Du einen Betrag bekommst, wenn Du sagst, daß Du Dir einen neuen Herd kaufen willst. So geht es bei uns.

Also, ich hab auch schon seit fast 20 Jahren keine Mikro mehr. Also, ich kann gut damit leben!!!!

Ich habe noch ein älteres Modell unten im Keller stehen, das hatte ich für Maja`s "gebrannte Mandeln" benutzt, daß war seit vielen Jahren wieder mal das erste Mal.

Einen schönen Sonntag noch!
Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 17:40


Re: Glastür ist explodiert; sehr großes Glück gehabt

Beitragvon Nachtengel » So 23. Feb 2014, 13:20

Hallo Amore,
wow, was für ein Alter! 16 Jahre :cha Toll!

Vielen Dank für die Tips!


Herzlichst Nachtengel
Nachtengel
 



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backöfen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz