Go to footer

Elektro Steinbackofen - Erfahrungen gesucht

Alle Fragen und Erfahrungen mit einem Elektroherd, Manz Backofen,
Häussler Elektrosteinbackofen und Holzbackofen.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Elektro Steinbackofen - Erfahrungen gesucht

Beitragvon Heidi60 » Di 17. Feb 2015, 18:39

Hallo,
ich bin nach wie vor auf der Suche nach einem Brotbackofen und bin auf die Seite von Pasta Noris gestoßen. Im Besonderen hat es mir das Modell "FMH-6T Elektro Steinbackofen, 400 Volt" angetan.

Da ich auf dem Gebiet der Elektro-Steinbacköfen ein kompletter Neuling bin, würden mich eure Meinungen dazu besonders interessieren.

Heidi
Heidi60
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 13. Feb 2015, 19:46


Re: Elektro Steinbackofen - Erfahrungen gesucht

Beitragvon Brotzeit » Di 17. Feb 2015, 20:10

Hallo,
macht auf den 1. Blick keinen schlechten Eindruck.
Was mich persönlich nur stört ist, das der Ofen keine komplette Voll-Schamottierung hat, nur einen Schmottboden und keine Beschwadungs-Vorrichtung.
Das der Ofen keine besonders hohe Wärmespeicherung hat lässt sich auch daraus schließen, daß er nur eine sehr kurze Aufheizzeit haben soll, wobei die ca. 40 Minuten, die angegeben sind, auch nicht wirlich sehr kurz ist. Mir ist immer ein Ofen mit einer hohen Wärmespeicherung lieber, die Restwärme läßt sich gut zum Dörren oder langsamen Schmoren nutzen, was viel Energie einsparen kann weil die Temperatur eh da ist. Mit 7,2 kW Leistung verbraucht der natürlich auch eine Menge Strom. Vermutlich ist der Ofen mit dieser hohen Anschlußleistung ausgestattet worden, weil er eher für das Backen von Pizza oder Flammkuchen benutzt wird. Dabei werden ja höhere Temperaturen als beim Brotbacken benötigt.

Liebe Grüße an alle Brotfans
Viel Spass und Erfolg beim Brotbacken wünscht
Brotzeit aus dem Westerwald

Internetseite: https://www.grill-und-ofen.de
Wer Fragen hat kann sich gerne melden.
Brotzeit
 
Beiträge: 8
Registriert: So 8. Feb 2015, 12:38
Wohnort: Westerwald


Re: Elektro Steinbackofen - Erfahrungen gesucht

Beitragvon Jodu » Di 17. Feb 2015, 21:35

Viele Grüße
Jodu
"Altes Brot ist nicht hart, kein selbst gebackenes Brot zu haben, dass ist hart."
Benutzeravatar
Jodu
 
Beiträge: 589
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 21:59
Wohnort: OL


Re: Elektro Steinbackofen - Erfahrungen gesucht

Beitragvon pauli » Mo 23. Mär 2015, 13:29

Ich würde mir auch gerne einen Elektro Steinbackofen zulegen und komme wirklich nicht weiter mit meiner Suche. Gibt es auch irgendwo gute Fachmärkte? Mir ist das online ehrlich gesagt etwas zu unsicher. :/
Ist dir die Einsamkeit gute Gesellschaft, dann Glücklicher, zähle zu den Glücklichsten dich; aber verschweige dein Glück. - Friedrich Ludewig Bouterweck, Sinnsprüche
pauli
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 23. Mär 2015, 13:20


Re: Elektro Steinbackofen - Erfahrungen gesucht

Beitragvon Werner33 » Mo 23. Mär 2015, 18:16

pauli hat geschrieben:Ich würde mir auch gerne einen Elektro Steinbackofen zulegen und komme wirklich nicht weiter mit meiner Suche. Gibt es auch irgendwo gute Fachmärkte? Mir ist das online ehrlich gesagt etwas zu unsicher. :/


Mein TIPP:

Häusler Backdorf :top

Gruß Wener
Anerkannter Sachverständiger für das Streicheln von Teig und Frauen
Benutzeravatar
Werner33
 
Beiträge: 734
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 00:27
Wohnort: auf der Filderebene


Re: Elektro Steinbackofen - Erfahrungen gesucht

Beitragvon calimera » Mo 23. Mär 2015, 18:23

Also, das kann ich nur Bestätigen :top
Letzten Freitag-Samstag waren übrigens extra Steinbackofen-Tage.
Zuletzt geändert von Brotstern am Di 31. Mär 2015, 17:21, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat entfernt, da direkte Antwort auf Vorposting!
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Elektro Steinbackofen - Erfahrungen gesucht

Beitragvon holzwerk » So 12. Apr 2015, 12:56

Hallo,
ich war auch lange auf der Suche nach einem Elektro Steinbackofen. War bei Häussler, IME und NFG,
war bis auf den NFG NBO 4 bzw. NBO 6 nicht davon begeistert.
Häussler ist fast identisch mit IME u. NFG, benutzt die gleichen Heizplatten wie IME u. NFG.
Desweiteren gefiel mir die Abmessung von 70 x 35 cm bzw. 70 x 70 nicht.
Da ich im Besitz von 60/40 cm Loch- u. Backblechen bin.
Die Schwadenanlage und Abzug ist beiallen nicht der Bringer.
Bei Brötchen und Baguette will ich Dampf und kein lindes Lüftchen.
Und zu guter Letzt die Preise.

Die Wahl fiel dan auf ein Wiesheu EBO 68 M mit hoher Backkammer, Schwadenapparat und Vernichter. Dar Ofen wurde bei Wiesheu als Gebrauchtgerät(Bj. 2012) gekauft.

Die Backergebnisse fantastisch. Stromverbrauch rund 5 KW, Aufheizzeit 40 min. Oberhitze 240°
Unterhitze 190°. Deweiteren kann ich mit diesem Ofen fort Backen und habe keine Abstehzeiten.

Gruß
Rudi
holzwerk
 
Beiträge: 7
Registriert: So 8. Mär 2015, 19:35


Re: Elektro Steinbackofen - Erfahrungen gesucht

Beitragvon Streethawk27 » So 21. Okt 2018, 19:18

Hallo Rudi.
Hast du den Wiesheu Ofen noch? Bist du immer noch zufrieden damit?

Danke.

Viele Grüße
Christoph
Streethawk27
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 28. Nov 2017, 20:52


Re: Elektro Steinbackofen - Erfahrungen gesucht

Beitragvon Sari » Di 23. Okt 2018, 20:00

Würde mich auch interessieren, bin gerade auf der Suche
Sari
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 18. Okt 2018, 19:15


Re: Elektro Steinbackofen - Erfahrungen gesucht

Beitragvon Cosmicos » Fr 7. Jun 2019, 22:35

Ich habe bislang gute Erfahrungen mit einem Backofen aus den 50er Jahren gemacht. Günstig (22,90€ Kaufpreis + Restaurationskosten). Details im eigenen Thread...
Benutzeravatar
Cosmicos
 
Beiträge: 49
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 17:38
Wohnort: Westerwald


Re: Elektro Steinbackofen - Erfahrungen gesucht

Beitragvon Toralf » So 8. Sep 2019, 07:22

Hallo zusammen,
ich habe seit Jahren den Tisch Steinbackofen PBO-6040, 230 V, 40x60 cm Backfläche und würde den nicht empfehlen. Man kann damit Brot backen aber das Handling ist nicht optimal. Der 230V-Anschluß und die Größe der Backfläche klangen damals optimal ebenso der Preis. Durch die geringe Leistungsaufnahme mit 230V und max. 3KW ist der Ofen zum Einen sehr träge. Wenn man Teiglinge einschießt dann sackt die Temperatur sehr stark ab da nur der Boden schamottiert ist. Das Aufheizen dauert dann wieder zu lange. Zum Zweiten liegt die Tür nur an und hat keine Dichtung, unten waagerecht klafft ein Spalt zwischen Tür und Ofen von ca. 1cm. Die Feuchtigkeit hält sich dadurch nicht im Backraum. Die Höhe des Backraumes ist zu niedrig. Brote die hoch aufgehen stehen dann zu nah an den Heizstäben und können verbrennen. Für Pizza und Flammkuchen ist der Ofen wahrscheinlich besser geeignet.
Da die Bauert ähnlich zu dem Steinbackofen FMH-6, 380 Volt, 61 x 91 x 21 cm Backfläche ist, dachte ich das meine Erfahrung für den einen oder anderen hilfreich sein könnte. Im gußeisernen Topf im Haushaltsofen ist das Brotergebnis deutlich besser aber natürlich die Menge auf ein Brot beschränkt.

Besten Gruß in die Runde,
Toralf
Toralf
 
Beiträge: 1
Registriert: So 8. Sep 2019, 07:03



Ähnliche Beiträge

Brotbackform aus Steinzeug/Steingut ???? Erfahrungen?
Forum: Anfängerfragen
Autor: Anonymous
Antworten: 4
Erfahrungen mit Backen von Rotkornweizen oder Gelbweizen
Forum: Backtreffen und Backversuche
Autor: Brötchentante
Antworten: 8
Herstellung von Lievito madre und Erfahrungen damit
Forum: Tutorien
Autor: Little Muffin
Antworten: 1041
Semmel im Steinbackofen
Forum: Backöfen
Autor: Jean le boulanger
Antworten: 7
Kenwood KMX - wer hat Erfahrungen damit
Forum: Küchenmaschinen
Autor: Leonis52
Antworten: 22

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backöfen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz