Go to footer

Der Bau eines Holzbackofens aus Lehm

Alle Fragen und Erfahrungen mit einem Elektroherd, Manz Backofen,
Häussler Elektrosteinbackofen und Holzbackofen.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Der Bau eines Holzbackofens aus Lehm

Beitragvon Ahnungsloser » Mo 25. Mai 2020, 08:41

Ein Hallo an die Brotbacktruppe,

vor etwas mehr als zwei Jahren habe ich hier gefragt, was man mir rät, Brotbackautomat oder Backofen zum Brotbacken.

Mittlerweile sind wir schon eine ganze Weile in Thailand, haben gebaut, und sind jetzt soweit, das Thema Brot (und Pizza und Flammkuchen, …) backen anzugehen.
Vom Brotbackautomat bin ich natürlich schon lange weg (wie konnte ich damals nur?), jetzt geht’s um den Bau eines Holzbackofens, höchstwahrscheinlich aus Lehm.

Da kommt schon die erste Frage: ist Lehm empfehlenswert? Wenn ich über Lehmbacköfen lese, lese ich nur Lob in den höchsten Tönen. Wäre ein gemauerter (Ziegelsteine) Backofen besser? Schlechter? Egal?

Der Holzbackofen wird draußen stehen und bekommt einen Regenschutz verpasst, der auch als Sonnenschutz dient. Wir haben hier im Hochsommer (Mitte März bis Ende Mai) Tagestemperaturen von +-40°C, in der Regenzeit (Mitte/Ende Mai bis Mitte/Ende Oktober) Tagestemperaturen von 33 bis 35°C und öfter mal heftigen Regen (100 L, oder auch mehr, in 3 oder 4 Stunden ist keine Seltenheit) und im „Winter“ (Ende Oktober bis Ende Februar/Mitte März) Tagestemperaturen von 30 bis 33°C.

Hat jemand Erfahrungen im Bau ein Holzbackofens aus Lehm? Oder hat jemand eine Empfehlung für z.B. ein Holzbackofen-Forum bzw. für eine Wissensquelle, die ich anzapfen könnte?

Ich bin hier in Thailand, und mit dem Wissen um Brot, Backöfen, Holzbacköfen, usw., sieht es sehr mau, um nicht zu sagen NULL aus. Zutaten hingegen sind alle aufzutreiben, soweit ich das bisher beurteilen kann.
Ahnungsloser
 
Beiträge: 19
Registriert: Di 13. Feb 2018, 17:28


Re: Der Bau eines Holzbackofens aus Lehm

Beitragvon StSDijle » Mo 25. Mai 2020, 14:16

Hallo,

weinig praktische Erfahrung, aber ich hatte mal etwas recherchiert. Einfacher Ziegel geht, aber geht über die Zeit kaputt, wenn du das vermeiden willst, musst du den Ofen von innen mit Schamottesteinen ausbauen. (und dem entsprechenden hitzebeständigen Zement).
Lehm hat wohl den Vorteil, dass es am einfachsten ist.

Berichte mal, wie du weiter machst.

LG
Stefan
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 960
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: Der Bau eines Holzbackofens aus Lehm

Beitragvon Ahnungsloser » Mo 25. Mai 2020, 15:19

Ich glaube, für einen Lehmofen braucht man keine Schamottsteine, die es hier eh nicht gibt bzw. wo es hier nur Müll gibt.
Ahnungsloser
 
Beiträge: 19
Registriert: Di 13. Feb 2018, 17:28


Re: Der Bau eines Holzbackofens aus Lehm

Beitragvon Theresa » Mo 25. Mai 2020, 15:31

Wir haben einen ganz einfachen Lehmbackofen gebaut. Einen Sockel aus Steinen, darauf alte Holzbalken, darauf eine dicke Lehmplatte. Als nächstes aus Fichtenreisig eine Kuppel geformt, diese wiederum dick mit Lehm ummantelt, nach einer gewissen Trocknungsphase das Reisig angezündet und abbrennen lassen. Ofen fertig. Aus Schrott noch eine Tür gebastelt und angefangen zu backen.

Funktioniert wunderbar, aber leider haben sich dieses Frühjahr Wildbienen eingenistet, so daß ich vorerst nicht mehr backen kann, denn die Bienen brauchen wir ja auch dringend.
Benutzeravatar
Theresa
 
Beiträge: 134
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:11


Re: Der Bau eines Holzbackofens aus Lehm

Beitragvon Ahnungsloser » Mo 25. Mai 2020, 15:37

Jetzt muss ich aber lachen! Wildbienen, toll!
Kannst Du mir sagen, was Du mit einer "dicken Lehmplatte" meinst? 10 cm, 20 cm?
Ahnungsloser
 
Beiträge: 19
Registriert: Di 13. Feb 2018, 17:28


Re: Der Bau eines Holzbackofens aus Lehm

Beitragvon Theresa » Mo 25. Mai 2020, 15:42

Eher 20 cm, ich mach bei Gelegenheit mal ein paar Fotos und stelle sie ein. Er ist keine Schönheit, aber er funktioniert.
Benutzeravatar
Theresa
 
Beiträge: 134
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:11


Re: Der Bau eines Holzbackofens aus Lehm

Beitragvon Espresso-Miez » Mo 25. Mai 2020, 16:38

Ahnungsloser hat geschrieben:Hat jemand Erfahrungen im Bau ein Holzbackofens aus Lehm? Oder hat jemand eine Empfehlung für z.B. ein Holzbackofen-Forum bzw. für eine Wissensquelle, die ich anzapfen könnte?


Mit eigenen Erfahrungen kann ich nicht dienen, aber wir haben vor ein paar Jahren im Forum der Steinbackofenfreunde Informationen gefunden.

die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 923
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Der Bau eines Holzbackofens aus Lehm

Beitragvon Mikado » Mo 25. Mai 2020, 16:57

Theresa hat geschrieben:Wir haben einen ganz einfachen Lehmbackofen gebaut. Einen...

Hallo Theresa
Wie du es beschrieben hast, welche Lebensdauer hat ein so hergestellter Ofen?
Habt ihr den schon viele Jahre in Betrieb?
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1426
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Der Bau eines Holzbackofens aus Lehm

Beitragvon Theresa » Mo 25. Mai 2020, 18:00

In Betrieb haben wir ihn seit ca. 5 Jahren, aber er steht schon seit ungefähr 15 Jahren. Die Lebensdauer ist unbegrenzt, sofern er trocken steht, muß also überdacht werden, denn ein richtiger Schlagregen setzt ihm schon zu. Ansonsten kann man ihn ausbessern und sollte er doch kaputt gehen, schlägt man ihn zu Brei :mrgreen: , weicht den Lehm in Wasser ein und beginnt von vorne.
Benutzeravatar
Theresa
 
Beiträge: 134
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:11


Re: Der Bau eines Holzbackofens aus Lehm

Beitragvon Mikado » Mo 25. Mai 2020, 18:08

Theresa hat geschrieben:...sollte er doch kaputt gehen, schlägt man ihn zu Brei :mrgreen: , weicht den Lehm in Wasser ein und beginnt von vorne.

Mit anderen Worten: echtes Recycling möglich ;) .
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1426
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Der Bau eines Holzbackofens aus Lehm

Beitragvon Theresa » Mo 25. Mai 2020, 18:14

Ja, genau. Lehm ist ein wunderbarer Baustoff.
Benutzeravatar
Theresa
 
Beiträge: 134
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:11


Re: Der Bau eines Holzbackofens aus Lehm

Beitragvon Theresa » Di 26. Mai 2020, 15:14

Hier die versprochenen Fotos unseres Wunderwerks der modernen Technik.

Bild

Bild

Soviel Brot kann in einem Backgang gebacken werden

Bild

Die Bienen leisten ganze Arbeit und bohren sich Bruthöhlen

Bild
Benutzeravatar
Theresa
 
Beiträge: 134
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:11


Re: Der Bau eines Holzbackofens aus Lehm

Beitragvon Ahnungsloser » Mi 27. Mai 2020, 04:57

Schön! Weißt Du, wie groß der Brennraum ist, nur Länge und Breite?

Ich bin mit meinen Überlegungen mittlerweile bei 90 x 90 cm, oder 90 x 100.
Ahnungsloser
 
Beiträge: 19
Registriert: Di 13. Feb 2018, 17:28


Re: Der Bau eines Holzbackofens aus Lehm

Beitragvon Theresa » Mi 27. Mai 2020, 10:40

Der Brennraum ist ca. 60 cm breit und 90 cm lang.
Benutzeravatar
Theresa
 
Beiträge: 134
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:11


Re: Der Bau eines Holzbackofens aus Lehm

Beitragvon Ahnungsloser » Mi 27. Mai 2020, 14:15

Vielen Dank @Theresa! Du hast mir sehr geholfen, und wenn Du mal in Nord-Thailand bist, dann backe ich für Dich ein Brot!
Ahnungsloser
 
Beiträge: 19
Registriert: Di 13. Feb 2018, 17:28


Re: Der Bau eines Holzbackofens aus Lehm

Beitragvon Theresa » Mi 27. Mai 2020, 14:42

Gern geschehen und sollte ich mal in Deine Gefilde kommen, nehme ich Dich beim Wort :mrgreen:
Benutzeravatar
Theresa
 
Beiträge: 134
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:11


Re: Der Bau eines Holzbackofens aus Lehm

Beitragvon Ahnungsloser » Mi 27. Mai 2020, 15:12

Schön, ich würde mich freuen!
Ahnungsloser
 
Beiträge: 19
Registriert: Di 13. Feb 2018, 17:28


Re: Der Bau eines Holzbackofens aus Lehm

Beitragvon Mikado » Mi 27. Mai 2020, 21:31

Theresa hat geschrieben:Hier die versprochenen Fotos unseres Wunderwerks der modernen Technik.
Soviel Brot kann in einem Backgang gebacken werden

Auf bis zu wieviel Grad kann euer Lehm-HBO aufgeheizt werden?
Wie lange dauert es, bis jene Maximalhitze erreicht ist?
Und bei wieviel Grad schießt ihr ein?
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1426
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Der Bau eines Holzbackofens aus Lehm

Beitragvon Theresa » Do 28. Mai 2020, 14:04

Mika, das kann ich gar nicht sagen, wie hoch man ihn heizen könnte. Wir heizen ca. 3 Stunden auf und ich denke, die Anbacktemperatur ist bei 250 Grad. Das Brot bleibt für 1,5 Stunden im Ofen, dann passt es.
Benutzeravatar
Theresa
 
Beiträge: 134
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:11


Re: Der Bau eines Holzbackofens aus Lehm

Beitragvon Mikado » Do 28. Mai 2020, 15:04

Theresa, die 1½ Stunden rechnest du wahrscheinlich für 6 Exemplare Brot wie z.B. oben.
Hast du beim Rausholen der fertigen Brote schon mal gemessen, welche Temperatur der Ofen da noch hatte?
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1426
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backöfen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz