Go to footer

Zwiebel-Käse-Schinken-Brot

Hier soll ein Nachschlagewerk entstehen.
Schreib bitte hier Eure Tricks und Tipps rein.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Zwiebel-Käse-Schinken-Brot

Beitragvon PaulSchal » Do 26. Jan 2017, 11:10

Hi ihr Lieben,

am Wochenende habe ich nach langer Zeit mal wieder ein Brot gebacken. Wie in der Überschrift schon steht, ein Zwiebel-Käse-Schinken-Brot.

Und was ist passiert? Das selbe Problem wie immer, die Kruste ist toll Knusprig, aber auch nur weil sie unwahrscheinlich dick ist.

Hat jemand einen Rat was ich falsch mache?

Liebe Grüße
PaulSchal
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 26. Jan 2017, 10:49


Re: Zwiebel-Käse-Schinken-Brot

Beitragvon hansigü » Do 26. Jan 2017, 12:29

Du müstest uns schon etwas mehr verraten dazu. Rezept und Vorgehensweise und die Temperatur beim Backen. Vermute mal zu lange und zu heiß gebacken. Aber das ist nur eine Vermutung!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7212
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Zwiebel-Käse-Schinken-Brot

Beitragvon PaulSchal » Do 26. Jan 2017, 12:55

Oh ja natürlich :oops:

Ich weiss nicht, ob ich das darf, aber das Rezept ist von Chefkoch, hier der link

500 g Mehl
20 g Hefe
1 TL Salz
0,35 Liter Mineralwasser
100 g Käse, pikanten, geraspelt
100 g Schinken, gewürfelt
50 g Zwiebel(n) (Röstzwiebeln)

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 180 kcal
Den Backofen auf 100°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Mehl in eine Schüssel geben.

Die frische Hefe in eine Tasse bröckeln und das Salz zugeben. So lange verrühren, bis die Hefe flüssig geworden ist (die Hefe reagiert auf das Salz – eine Zugabe von Wasser ist nicht nötig). Zusammen mit dem zimmerwarmen Mineralwasser sowie den geraspelten Käse, Schinkenwürfel sowie Röstzwiebeln zum Mehl geben. Alle Zutaten so lange zu einem Hefeteig verkneten, bis sich dieser vom Rand der Schüssel löst, dabei evtl. ja nach Bedarf entweder noch etwas Mehl oder Mineralwasser zugeben. Die Schüssel nun mit einem Tuch zudecken und den Teig im warmen Backofen ca. 10 Min. gehen lassen. Die Schüssel danach herausholen und den Backofen nun auf 200°C erhitzen.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche zu einem runden Laib formen und auf ein vorbereitetes Backblech geben. In den heißen Backofen geben (Mittelschiene) und 50 Min. backen. Anschließend den Klopftest machen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Tipp: Das Brot kann man auch in einer Kastenform backen.


Ich habe mich genau an das Rezept gehalten. Bin ja noch recht unerfahren und probiere mich noch nicht an Eigenkreationen. :)
PaulSchal
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 26. Jan 2017, 10:49


Re: Zwiebel-Käse-Schinken-Brot

Beitragvon Little Muffin » Do 26. Jan 2017, 14:14

Und sehe ich das richtig, das Brot geht im 100° heißem Backofen für 10 min.? Die Hefe stirbt ab 40° und sie braucht auch ein bisschen Zeit um sich zu entwickeln.

Ein komisches Rezept. Speck und Käse würde ich auch erst unterkneten sobald der Teig eine ordentlich Bindung hat, sonst hat man doch nur Matsche.

Backzeit und Temperatur find ich etwas niedrig bzw. kurz. Das Brot würde ich sicherlich bei 230° schieben und dann nach 15min. runter schalten, Backzeit 50-60 min.

Also, Teig kneten und erste Ruhephase (nicht höher als 24°) für ca. 40min. bis man sehen kann, dass sich der Teig bewegt hat. Dann das Brot formen und noch mals gehen lassen (45-60min. je nach gewünschter Gare) und dann im heißen Backofen backen.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Zwiebel-Käse-Schinken-Brot

Beitragvon Espresso-Miez » Do 26. Jan 2017, 14:33

erstaunlich: bei CK gibt´s einige überaus positive Kommentare zu diesem Brot

Der Teig hat laut Rezept lediglich eine Stockgare von 10 Min im Ofen, der vorher "auf 100°C" erwärmt wurde. Nach dem Formen geht´s sofort in den 200° heissen Ofen (oder eben dann, wenn dieser die Temperatur erreicht hat)

we nachlesen will:
http://www.chefkoch.de/rezepte/18551107 ... -Brot.html



Viele Grüße von der Miez
Espresso-Miez
 
Beiträge: 409
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Zwiebel-Käse-Schinken-Brot

Beitragvon PaulSchal » Do 26. Jan 2017, 14:55

Die Kommentare hatte ich auch gelesen. Aber wie gesagt, ich kam nicht richtig klar und das Ergebnis war halt auch nicht ganz das was ich mir vorgestellt habe.
PaulSchal
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 26. Jan 2017, 10:49


Re: Zwiebel-Käse-Schinken-Brot

Beitragvon Hesse » Do 26. Jan 2017, 15:03

Hallo Paul,

Das Rezept hat eine TA von 170- also 70%ige Hydration. Je nach Mehl ist der Teig dann recht weich- mit Weizen 1050 oder Type 1600 (Ruchmehl) müsste das aber gut gehen. Mit Dinkelmehl 1050 sollte es auch gehen, für Roggenmehl fehlt der Sauerteig.

2% Hefe sollten gut reichen (10gr), die Hefe in der Rührschüssel mit dem Wasser etwas anlösen, Mehl dazu und paar Minuten kneten. Danach die übrigen Zutaten, Speck Käse,Zwiebeln, Salz und noch etwas weiter kneten. (Ca. 8- 10 Minuten Gesamt- Knetzeit)
1 TL Salz (gestrichen) hat ca. 5-6gr das reicht hier, wegen salzigen Zutaten. (sonst sind ca. 2% üblich- also 10gr).

Den Teig etwa 30 Minuten abgedeckt stehen lassen, anschließend rundwirken- zu einem Brot formen. Evtl. auf einem bemehlten (möglichst Roggenmehl) Handtuch in eine Schüssel oder Salatsieb u.s.w. geben. Teigling abdecken.

Bis etwa zum doppelten Volumen aufgehen lassen (bei 20°, 1-2 Std.), dann im vorgeheizten Ofen (250°) auf dem untersten Einschub auf ein mit geheiztes Blech stürzen. Falls vorhanden, auf einen aufgeheizten Backstein.
Oder auf ein zweites Backblech mit Backpapier stürzen und dann in den heißen Ofen ziehen.

Falls Dir der Teig zu weich ist, in eine Form geben.

Backen: 12Minuten bei 250°- dann auf ca. 200° fallen lassen.
Gesamt- Zeit: 50 Minuten.

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1474
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Zwiebel-Käse-Schinken-Brot

Beitragvon PaulSchal » Do 26. Jan 2017, 18:03

Vielen Dank, Hesse!

Das sind ja viele tolle Tipps! Einige Dinge muss ich sicherlich noch nachschlagen, aber dann bin ich guter Hoffnung, dass das nächste Brot echt toll wird!
PaulSchal
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 26. Jan 2017, 10:49


Re: Zwiebel-Käse-Schinken-Brot

Beitragvon isy » Do 9. Feb 2017, 21:36

erstaunlich: bei CK gibt´s einige überaus positive Kommentare zu diesem Brot


Die individuellen Ansprüche an ein Brot können sehr verschieden sein. :XD

Die Tipps hier sind Gold wert, jedenfalls für mich. Ich werde künftig auch mit höherer Temperatur starten und dann runterdrehen...
isy
 
Beiträge: 28
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 16:29



Ähnliche Beiträge

Rambol Walnuss Käse
Forum: Käse-Manufaktur
Autor: Sonne38
Antworten: 0
Schinken im Brotteig
Forum: Anfängerfragen
Autor: Martina
Antworten: 7
Scharfer Cheddar Käse - Blueberry Pizza
Forum: Herzhafte Ecke
Autor: Irish Pie
Antworten: 2
Apfel-Zwiebel-Brot
Forum: Roggensauerteig
Autor: epona
Antworten: 5
Suche Rezept für Zwiebel/Schinkenspeck Brötchen
Forum: Brotrezepte
Autor: muskatnuss
Antworten: 8

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backfehler und Lösungen / Tricks und Kniffe

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz