Go to footer

Verbesserungsversuche bei einem hefebasierten Weizenbrot

Hier soll ein Nachschlagewerk entstehen.
Schreib bitte hier Eure Tricks und Tipps rein.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Verbesserungsversuche bei einem hefebasierten Weizenbrot

Beitragvon padrem » So 21. Feb 2021, 11:04

StSDijle hat geschrieben:Du kannst dir noch etwas Handarbeit sparen, indem du erstmal einige ml Wasser zurück hältst und erst schluckweise zufügst, wenn der Teig zu 3/4 ausgeknetet ist. So kannst du dich auch bis an die Grenzen des Mehls vortasten, was die Wasseraufnahme betrifft.

Danke für den Tipp. Hatte ich auch mal probiert. Hat mir zwar in der Tat etwas Handarbeit gespart, aber insgesamt hatte ich das Gefühl, hat es eher länger als kürzer gedauert. Woran erkenne ich denn, dass die maximale Wasseraufnahme erreicht ist? So ein grobes Bauchgefühhl hab ich schon, aber dadurch, dass man erst nach dem Auskneten so richtig sieht, was Sache ist, finde ich das nicht ganz einfach zu beurteilen.
padrem
 
Beiträge: 141
Registriert: Sa 2. Jan 2021, 10:55

Vorherige


Ähnliche Beiträge

Brauche Hilfe bei einem Rezept
Forum: Anfängerfragen
Autor: maeselchen
Antworten: 6
Super leckeren Sauerteig herstellen mit einem Gärkörbchen
Forum: Brotrezepte
Autor: jennyszaberer
Antworten: 3
Manz, statt einem Brot 3 Brote auf einmal, Zeiten?
Forum: Backöfen
Autor: Anonymous
Antworten: 11
Einfaches Hefe - Weizenbrot
Forum: Hefe-/Hefewasserrezepte
Autor: Probst
Antworten: 2

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backfehler und Lösungen / Tricks und Kniffe

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz