Go to footer

Toastbrot ohne Toastbrotform

Hier soll ein Nachschlagewerk entstehen.
Schreib bitte hier Eure Tricks und Tipps rein.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Toastbrot ohne Toastbrotform

Beitragvon alex7 » So 5. Dez 2010, 21:22

Ich bin völlig von Euren Toastbroten fasziniert. Wir essen zwar hauptsächlich dunkles, korniges Brot mit hohem Roggenanteil, aber ein schönes Toastbrot ist auch was Feines. Daher würde ich das gerne mal ausprobieren, möchte mir aber für "mal ausprobieren" nicht gleich eine tolle Toastbrotform kaufen.
Habt Ihr vielleicht eine Idee, wie ich diese Form improvisieren könnte? Ich hätte zur Verfügung : eine große Form mit Emaille, zwei normale Kastenformen in 25 und 30 cm, und das blaue Gummiding. Letztere nehm ich aber eigentlich nur für Kuchen. Achso. Omas Rehrückenform aus Weißblech ist auch noch da. gegen Halbrunde Scheiben hab ich nichts einzuwenden.
Habt Ihr Ideen? Sind meine guten Formen zu dunkel (zu heiß)? Brauche ich unbedingt einen Deckel? Wenn ja: Idee?
Ich warte und hoffe auf Eure Kreativität und Erfahrung.
Liebe Grüße
Alex

Bild
Benutzeravatar
alex7
 
Beiträge: 318
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 12:22
Wohnort: Göttingen


Re: Toastbrot ohne Toastbrotform

Beitragvon ixi » So 5. Dez 2010, 21:30

@ Alex

Wenn, dann würde ich die kleinere Kastenform nehmen, außer, du findest etwas für die Mitte zum Trennen, dann die längere Form.
Musst halt ausrechnen, wie viel Teig da jeweils hinein geht.
Und als Deckel vielleicht eine umgestürzte Auflaufform oder so etwas Ähnliches?
(Meine Antwort beruht eher auf Kreativität denn auf Erfahrung. :D )

Gruß, ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 17:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: Toastbrot ohne Toastbrotform

Beitragvon el_marraksch » So 5. Dez 2010, 21:48

Hallo Alex
also ich nehme eine ganz normale Kastenform für Toastbrot, wiel mich diese oben halbrunde Form nicht stört. Meine Kastenform hat 30 cm. Ich fülle diese Form mehr als halbvoll und wenn sie dann gegangen ist, ist die Form voll dann backe ich und sie bekommt noch ein klein wenig Ofentrieb und ist dann schön gerundet oben.
Liebe Grüße
Gabriele
Benutzeravatar
el_marraksch
 
Beiträge: 582
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 10:00
Wohnort: am Rande des Odenwalds


Re: Toastbrot ohne Toastbrotform

Beitragvon alex7 » So 5. Dez 2010, 21:59

Das mit dem Kopfstand ist ja mal eine kreative Idee. Solche einfachen Lösungen mag ich. Ich hab jetzt noch eine gute Packung gekauften, aber gegen Ende der Woche mehrere halbe Arbeitstage. Das probier ich aus.
Ihr seid super.
Liebe Grüße
Alex

Bild
Benutzeravatar
alex7
 
Beiträge: 318
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 12:22
Wohnort: Göttingen


Re: Toastbrot ohne Toastbrotform

Beitragvon Lenta » So 5. Dez 2010, 23:18

Ich melde Bedenken an....beim Backform umdrehen kann entweder das Brot zusammenfallen, da es beim drehen zu sehr gestaucht wird, oder es hebt den Deckel (in dem Fall die Backform) einfach hoch, wenn der Ofentrieb einsetzt.
Ergo müsstest du irgendwas auf die Backform stellen, um sie zu beschweren.
Dann könntest du doch gleich die Backform richtig reinstellen und den Backstein drauf, als Deckel (hoffentlich kippt der dann nicht....) Hmmmm, so wirklich begeistert bin ich nicht.
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10339
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Toastbrot ohne Toastbrotform

Beitragvon alex7 » So 5. Dez 2010, 23:51

Und ich probier's einfach mal aus. So gegen Wochenende wie gesagt. :D
Liebe Grüße
Alex

Bild
Benutzeravatar
alex7
 
Beiträge: 318
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 12:22
Wohnort: Göttingen


Re: Toastbrot ohne Toastbrotform

Beitragvon Greeny » Mo 6. Dez 2010, 09:11

Moin moin

el_marraksch hat geschrieben:Ich fülle diese Form mehr als halbvoll und wenn sie dann gegangen ist, ist die Form voll dann backe ich und sie bekommt noch ein klein wenig Ofentrieb und ist dann schön gerundet oben.
Wo steht geschrieben das die halbrunde Kuppe nicht erlaubt ist.
@Heidi nein ich will es garnicht wissen, kannste den Link für Dich behalten. :mrgreen:

Hauptsache ich doch das es schmeckt und da ist die Form doch mehr als zweitrangig. ;)
Wir haben auch nur eine Kastenform ohne Deckel und dann auch noch konisch, also nichts für Toast.
Der Toast daraus war trotzdem super lecker, lag sicher am Rezept. :mrgreen:

Bis dann
Thomas
Zuletzt geändert von Gast am Mo 6. Dez 2010, 14:32, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat angepasst
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt


Re: Toastbrot ohne Toastbrotform

Beitragvon alex7 » Mo 13. Dez 2010, 11:02

Moin!
Ich bin Euch noch ein Ergebnis schuldig. Am Samstag nachmittag hab ich den Toast endlich gebacken. Was soll ich sagen? Der nächste Salz-Hefe-Ansatz steht in der Küche. Geschmack top, Krume überaus zart, Kruste untypisch knusprig, aber lecker. Liegt wahrscheinlich an der schwarzen Form.
Wie Ihr seht hab ich es mit der "Kopfstand-Version" probiert. Blech und Form gebuttert, vorsichtig die Form ausf das Blech gekippt. Beschwert habe ich die Form mit einer kleinen Metallschüssel, die ich gleich, mit Wasser gefüllt, für den Schwaden genutzt habe.
Das mit dem Beschweren hat auch soweit geklappt, allerdings ist die Stelle, an der die Schüssel stand, ganz hell und etwas weicher geblieben, während das restliche Brot eher zartbraun und außen knusprig geworden ist.
Morgen werd ich es als Cabrio, also oben offen, versuchen, aber die schwarze Kastenform mit Alufolie umwickeln, damit es außen vielleicht etwas weniger knusprig wird.



Bild
Bild Bild
Liebe Grüße
Alex

Bild
Benutzeravatar
alex7
 
Beiträge: 318
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 12:22
Wohnort: Göttingen


Re: Toastbrot ohne Toastbrotform

Beitragvon Lenta » Mo 13. Dez 2010, 11:58

Hallo Alex,

meinst du also der Aufwand lohnt sich mit dem "Ueber-Kopf backen"?
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10339
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Toastbrot ohne Toastbrotform

Beitragvon alex7 » Mo 13. Dez 2010, 12:20

Du hast auf jeden Fall ein "rundum eckiges" Brot, das nach Toast aussieht. Wie schon gesagt, morgen backe ich es als Cabrio, dann kann ich Dir sagen, ob es einen so großen Unterschied macht. Ich denke in einer richtigen Toastform wird es nocheinmal ganz anders. Zum einen, weil es ein wirklich geschlossenes System ist, zum anderen weil es Weißblech ist und nicht schwarz. Dadurch wird es sicher noch zarter. Mein Versuch hat außen herum eine sehr knusprige Kruste. Ich hätte es gerne etwas zarter gehabt.
Liebe Grüße
Alex

Bild
Benutzeravatar
alex7
 
Beiträge: 318
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 12:22
Wohnort: Göttingen


Re: Toastbrot ohne Toastbrotform

Beitragvon Lenta » Mo 13. Dez 2010, 14:30

Ok, dann warte ich mal ab. Mich hat es bis jetzt eigentlich nicht gestört, eine Kruste zu haben.
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10339
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Toastbrot ohne Toastbrotform

Beitragvon Goldy » Mo 13. Dez 2010, 18:37

alex7 hat geschrieben:Moin!
Ich bin Euch noch ein Ergebnis schuldig. Am Samstag nachmittag hab ich den Toast endlich gebacken.

Dein Toastbrot sieht aber superlecker aus Alex big_applaus
Könnte gleich mal eine Scheibe toasten :oops: ,weiter so. Liebe Grüße Goldy
Viele liebe Grüße :st Goldy :st
Benutzeravatar
Goldy
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 19:56


Re: Toastbrot ohne Toastbrotform

Beitragvon alex7 » Mo 13. Dez 2010, 22:38

Hej Goldy!
Ich würd Dir gerne eine mailen, aber sie paßt nicht durch das wLan... ;)
Liebe Grüße
Alex

Bild
Benutzeravatar
alex7
 
Beiträge: 318
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 12:22
Wohnort: Göttingen


Re: Toastbrot ohne Toastbrotform

Beitragvon alex7 » Mo 13. Dez 2010, 23:25

Man sollte nicht nach 22 Uhr noch Teig anrühren... Ich hab gerade den Toastteig angesetzt und als alles so richtig perfekt verknetet war (so denn mit meinem Handmixer möglich, mehr als sieben Minuten halte ich nicht durch), schaue ich nochmal auf das Rezept und denke so: na hoffentlich wird das jetzt auch ohne Backmalz schön... Außerdem mußte er jetzt über Nacht in den Wintergarten (knapp unter Kühlschrank), weil ich nicht bis nach Mitternacht backen will. Aber lange kalte Führung gibt es ja in vielen Rezepten.
Morgen erfahrt Ihr mehr. Jetzt geh ich schlafen.
Liebe Grüße
Alex

Bild
Benutzeravatar
alex7
 
Beiträge: 318
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 12:22
Wohnort: Göttingen


Re: Toastbrot ohne Toastbrotform

Beitragvon alex7 » Di 14. Dez 2010, 15:50

Moin!
Hat doch geklappt. Auch ohne Malz. Ich hatte die Schüssel über Nacht in der Kälte stehen, habe ihn dann aber heute früh 3 Stunden neben der Heizung aufgehenlassen, gefaltet und weitere zwei Stunden in der Form, mit Brettchen drunter auf der Heizung gehen lassen, eingesprüht und wie im Rezept gebacken.
Der Teig ist nicht ganz so weit hochgegangen wie beim letzten Versuch, aber die Krume sieht vielversprechend aus. Den letzten hab ich sofort aus der Form gekippt. Dieser wollte nicht gleich und durfte noch eine halbe Stunde im Bettchen bleiben. Dadurch (und das die Wasserschüssel im Ofen durch das offene System besser wirken konnte) ist die Kruste nicht ganz so krachig wie beim letzten Versuch, schon eher toastiger. Die Alufolie um die Form hab ich natürlich vergessen. Das wird beim nächsten Mal getestet.
Hier die Bilder:

Bild Bild
Liebe Grüße
Alex

Bild
Benutzeravatar
alex7
 
Beiträge: 318
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 12:22
Wohnort: Göttingen


Re: Toastbrot ohne Toastbrotform

Beitragvon Lenta » Di 14. Dez 2010, 23:12

Hallo Alex,

hast du das Brot nach der 4-pieces-Methode geformt?
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10339
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Toastbrot ohne Toastbrotform

Beitragvon alex7 » Mi 15. Dez 2010, 22:41

Nein. Ich habe es gefaltet und langgewirkt. Meinst Du die Kerben oben? Ich habe es etwas eingeschnitten, weil sich schon eine Haut gebildet hatte. Samstag abend nach der Arbeit kommt die nächste Runde Toast dran. Wenn ich nach dem vierten Adventssonntag im Einzelhandel noch dran denke, versuche ich es doch noch mal mit der Alufolie um die Form.
Liebe Grüße
Alex

Bild
Benutzeravatar
alex7
 
Beiträge: 318
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 12:22
Wohnort: Göttingen


Re: Toastbrot ohne Toastbrotform

Beitragvon Greeny » Do 16. Dez 2010, 14:37

Moin moin

Also das zweite sieht irgendwie brotiger aus. :mrgreen:
Aber bei der Überkopfbackmethode habe ich sofort gedacht, wie cool ist das denn? :mrgreen:

Lenta das wären nach der Pieces Methode aber 6 Pieces oder? :D

Bis dann
Thomas
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt


Re: Toastbrot ohne Toastbrotform

Beitragvon Lenta » Do 16. Dez 2010, 15:35

Haste extra nachgezählt, Schätzelchen? :twisted:
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10339
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Toastbrot ohne Toastbrotform

Beitragvon Greeny » Do 16. Dez 2010, 16:20

Moin moin

Na aber. :mrgreen:

Das Schätzelchen nehme ich jetzt mal als Ehre und bedanke mich ganz lieb. :D big_blume

Bis dann
Thomas
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt

Nächste


Ähnliche Beiträge

Sauerteigbrot ohne Hefe
Forum: Anfängerfragen
Autor: Knusperhexe
Antworten: 3
Toastbrotform
Forum: Anfängerfragen
Autor: zippel
Antworten: 5
Schwarzbrotrezept ohne Altbrotzusatz
Forum: Anfängerfragen
Autor: Kornkäfer
Antworten: 1
Wie lange hält sich Anstellgut ohne Fütterung im Kühlschrank
Forum: Backfehler und Lösungen / Tricks und Kniffe
Autor: jerdona
Antworten: 4
3. Nach einem Grundschema Toastbrot backen
Forum: Tutorien
Autor: Brötchentante
Antworten: 10

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backfehler und Lösungen / Tricks und Kniffe

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz