Go to footer

Mein Brot geht nicht richtig auf

Hier soll ein Nachschlagewerk entstehen.
Schreib bitte hier Eure Tricks und Tipps rein.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Mein Brot geht nicht richtig auf

Beitragvon brotback_neuling » Do 5. Jan 2017, 15:01

Hallo,

ich habe diese Woche mit dem Brotbacken angefangen, erstmal nur mit einer Brotbackmaschine (Unold). Ich habe bislang Bauernweissbrot, Sauerteig und Vollkornbrot probiert. Geschmeckt haben sie ganz gut, aber alle haben immer das selbe Problem. Das Brot geht in der Mitte nicht richtig auf (siehe Foto). Habe es mit mehr, und auch weniger, Hefe probiert als im Rezept angegeben aber das Ergebnis war immer ähnlich.

Habt Ihr einen Tipp was ich noch verändern könnte, damit das Brot richtig aufgeht?

Vielen Dank schonmal und viele Grüße.

Bild
brotback_neuling
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 5. Jan 2017, 14:49


Re: Mein Brot geht nicht richtig auf

Beitragvon Espresso-Miez » Do 5. Jan 2017, 15:12

HAllo Neuling!

Wir haben alle mal klein angefangen - mit mehr oder weniger Anfangs-Erfolg ;)
Wenn Du uns das genaue Rezept (Zutaten) mit Deinen Teig-/Ruhe-Zeiten und -Temperaturen beschreibst, können wir vielleicht daran was "schrauben".

Viele Grüße von der Miez!
Espresso-Miez
 
Beiträge: 455
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 08:24


Re: Mein Brot geht nicht richtig auf

Beitragvon moeppi » Do 5. Jan 2017, 15:58

Hallo,
diesen Phänomen hatte ich auch bei meinem BBA.

Lies mal hier 77934371nx46130/anfaengerfragen-f6/brot-faellt-ein-im-brotbackautomat-t4526.html
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2242
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Mein Brot geht nicht richtig auf

Beitragvon Werner33 » Do 5. Jan 2017, 18:02

Das geht im Brotbackautomaten warscheinlich nich viel besser :tip

Versucht mal ein Brot im Kochtopf zu Backen. .adA
Einschießen in den nur ca. 30°warmen Ofen und diesen nur mit Unterhitze hochheizen bis zur Backtemperatur. ;)
Das Ergebniss wird fast das gleiche sein wie im Brotbackautomaten big_cry

Dem Brotbackautomaten fehlt einfach eine Heizung im Deckel, und das anbacken bei heißer Temperatur :lala

Gruß Werner

PS: Und glaubt nich an die Bilder im Netz und auf der Verpackung, :lala
spekulation von mir: :mz Form vom Brotbackofen und im normalen Backofen gebacken :XD
Anerkannter Sachverständiger für das Streicheln von Teig und Frauen
Benutzeravatar
Werner33
 
Beiträge: 734
Registriert: So 26. Jun 2011, 23:27
Wohnort: auf der Filderebene


Re: Mein Brot geht nicht richtig auf

Beitragvon hansigü » Do 5. Jan 2017, 18:48

Das Brot im Topf backen, müßte ja auch bestens funktionieren!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7361
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Mein Brot geht nicht richtig auf

Beitragvon brotback_neuling » Do 5. Jan 2017, 19:33

Hey,

Bislang habe ich mich genau an die Rezepte in der Unold BBA Anleitung gehalten. Ich werde es jetzt nochmal mit den Tips von Birgit probieren uns auch das mit dem "im Topf backen". Habe jedenfalls neuen Mut, vielen vielen Dank! :)

LG
brotback_neuling
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 5. Jan 2017, 14:49


Re: Mein Brot geht nicht richtig auf

Beitragvon StSDijle » Do 5. Jan 2017, 20:40

Hallo und willkommen,

Das Brot hatte Übergare und sieht recht typisch für den BA aus. Weniger Hefe, wie der Link von Birgit empfiehlt könnte zum Ziel führen, aber beim probieren wirst du auch mal Untergare erzeugen und ich weiß nicht was schlimmer ist. Hält dein BA die Temperatur für die Gare konstant, oder bist du von der Zimmertemperatur abhängig? Im letzteren Fall wird das mit dem BA und optimaler Gare nicht viel, da die Temperatur einen sehr großen Einfluß auf die Gehzeit hat, der Automat aber nur über Zeit gesteuert wird. Ich würde dir empfehlen den Automaten nur zur Teigbereitung und Stockgare zu verwenden und dann per Hand weiter zu machen. Mit der Zeit, wirst du den richtigen Reifegrad erkennen und zum optimalen Zeitpunkt backen.

Grüße
Stefan
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 841
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 20:49


Re: Mein Brot geht nicht richtig auf

Beitragvon brotback_neuling » Fr 6. Jan 2017, 19:04

Hallo nochmal,

habe mich heute mal mit dem Wasser/Mehl Verhältnis beschäftigt, daß in dem Link von Birgit angesprochen wurde und siehe da..mit 300ml auf 500g Mehl, statt wie angegeben 350 wurde das ganze schon viel besser.

Also, ich übe weiter..



Bild
brotback_neuling
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 5. Jan 2017, 14:49


Re: Mein Brot geht nicht richtig auf

Beitragvon StSDijle » Fr 6. Jan 2017, 22:08

Hallo,

Nu ja 300:500 ist eine Teigausbeute (TA) von 160% das ist eher für freigeschobenes Brot. Das es besser aussieht, liegt daran, das weniger Wasser schlechter aufgeht und du deswegen nicht in die Übergare geraten bist. Da du aber eh m Kasten backen willst, würde ich mit der Hefemenge spielen und bei mehr Wasser bleiben, da hohe TA längere Frischhaltung bedeutet. (Steht ja auch in birgits Link ....)


Grüße
Stefan
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 841
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 20:49


Re: Mein Brot geht nicht richtig auf

Beitragvon Little Muffin » Fr 6. Jan 2017, 22:57

liegt daran, das weniger Wasser schlechter aufgeht

Achja? Kann ich nicht bestätigen.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8537
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Mein Brot geht nicht richtig auf

Beitragvon brotback_neuling » Sa 7. Jan 2017, 08:39

Hey Stefan, danke nochmal für den Tipp, werde es dann auch mal mit der Hefemenge versuchen und auch mit dem Backen ausserhalb des BA.
Übergare, Teigausbeute, freigeschoben.... das sind alles noch Fremdworte für mich :) aber ich werde viel in diesem Forum lernen. Ein schönes Wochenende!
brotback_neuling
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 5. Jan 2017, 14:49


Re: Mein Brot geht nicht richtig auf

Beitragvon moeppi » Sa 7. Jan 2017, 14:03

Das sieht doch schon sehr viel besser aus. :)
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2242
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Mein Brot geht nicht richtig auf

Beitragvon Greta » Sa 7. Jan 2017, 14:19

Mit älteren BBA v. Unold kenne ich das Problem leider auch.
Neuere Geräte von Mitbewerbern haben dieses Problem (zumindest bei mir) eher nicht mehr.

Faktoren können viele sein:
Richtige Reihenfolge beim Einfüllen eingehalten?
Hefe soll nicht vorzeitig nass werden, Salz nicht auf die Hefe, usw.
Heizt Dein BBA gleich am Anfang auf oder nicht, sollst Du warmes oder kaltes Wasser einfüllen?
Wie lang sind Deine einzelnen Programme? Manche sind einfach zuviel des Guten an Gehzeiten.

Ich gucke auch immer rein, macht meinen Automaten bzw. dem Brot nix, NUR wenn der Backvorgang startet, so eine gute Stunde vor Programmende, dann lass ich den BBA komplett in Ruhe.

edit: Brockbackmischung
Wenn schon fertige Mischungen, dann kaufe ich Bio-Brotbackmischungen, alles andere ist einfach nicht sauber deklariert (schau auch gerne mal ins Buch Warenkunde Brot v. Lutz Geißler) und wenn ich schon selber backe, dann soll es doch auch gesu(e)nd(er) sein als z. Bsp. Discounterware, oder nicht?

Ansonsten, lass Dich nicht verunsichern, auch BBA machen leckere (Einsteiger-)Brote, jedoch aus dem Backofen sind sie ungleich "leckerer", das muss ich leider auch zugeben. ;)
Viele Grüße
Greta
Benutzeravatar
Greta
 
Beiträge: 303
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 12:03


Re: Mein Brot geht nicht richtig auf

Beitragvon moeppi » Sa 7. Jan 2017, 16:54

Welches Gerät hast du, Greta?
Ich habe den Unold Backmeister mit goldener Fusion Sol-Gel-Keramik-Antihaftbeschichtung.
Da läßt sich der Brötchen-/Pizzateig ruckzuck entnehmen.
Beim Googlen habe ich übrigens gerade dies gelesen
Der Brotbackautomat Unold Backmeister 68110 liefert ein schönes Brotergebnis, wenn auch bei den meisten Broten die Oberseite leicht einsinkt. :evil:
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2242
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Mein Brot geht nicht richtig auf

Beitragvon Greta » So 8. Jan 2017, 12:03

Hallo Birgit,

meine negativen Erfahrungen mit Unold BBA stammen aus den 80ern... hätte ich vllt. dazu schreiben sollen. :lala
Heutzutage hat sich da ja einiges zum Positiven getan, sicherlich auch beim Markenführer; jedoch nach meinen Erfahrungen hatte ich keine Lust mehr auf Experimente. ;)

Ach ja, meine BBA- Brote fallen definitiv nicht mehr ein, alle haben zu 95% eine schöne "Kuppel", es sei denn, ich hab iwo mal einen Fehler gemacht (meist dann ein Prgramm mit zu langen Gehzeiten gewählt), kann auch mal passieren, ist aber die Ausnahme. :lol:
Viele Grüße
Greta
Benutzeravatar
Greta
 
Beiträge: 303
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 12:03


Re: Mein Brot geht nicht richtig auf

Beitragvon moeppi » So 8. Jan 2017, 15:46

Hallo Greta,
du hast also auch einen Unold?
LG BIrgit
moeppi
 
Beiträge: 2242
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Mein Brot geht nicht richtig auf

Beitragvon Greta » Mo 9. Jan 2017, 15:44

Nein, Birgit.
Ich hatte vorübergehend einen Silvercrest von LIDL, der war richtig gut, wirklich, nur leider für meine Brotmenge von um und bei 750g ein viel zu großer Backbehälter / 2 Knethaken, aber der hatte super Programme und die passten auch wirklich gut.
(Wenn es den mal wieder eine Nr. kleiner gibt, wird der unbedingt bei mir einziehen.)
Jetzt habe ich einen Clatronic. Die Größe (750g-1.000g bei nur einem Knethaken) ist für uns perfekt, allerdings sind die Gehzeiten mitunter viel zu lang vorprogrammiert, so dass ich meine 2 bevorzugten Programme habe und die anderen manuell einstelle, so klappt es jetzt insgesamt gut, bis auf Brioche, da experimentiere ich noch. :)

Ein Buchtipp dazu:
https://www.amazon.de/Brot-Herzhaft-knu ... 3038003913

Wer ernsthaftes Interesse hat, lese sich unbedingt die Rezensionen (UND dann Seite 10, letzten Absatz unten rechts!) dazu durch, da es beim Triebmitteleinsatz einen Übersetzungsfehler vom Französischen ins Schweizerische und damit ins Deutsche gab. Aber die Rezepte selbst sind richtig toll.

Wenn ich mal wieder eines backe, zeige ich gerne ein Foto.

Nachtrag:
Habe grad zufällig diese weitere -überraschend gut ausgefallene- Rezension gefunden.
https://www.ploetzblog.de/2011/02/25/re ... athy-ytak/
Zuletzt geändert von Greta am Mo 9. Jan 2017, 19:06, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße
Greta
Benutzeravatar
Greta
 
Beiträge: 303
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 12:03


Re: Mein Brot geht nicht richtig auf

Beitragvon Little Muffin » Mo 9. Jan 2017, 15:53

Meine Schwester hat auch einen vom Lidl und ist richtig begeistert. Was mich an den Automaten stört sind die Knetehaken, die im Brot zurückbleiben und somit Löcher produzieren. Das sie sich da nicht anderes einfallen lassen können. Knethaken, die im Boden versinken oder so.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8537
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Mein Brot geht nicht richtig auf

Beitragvon Greta » Mo 9. Jan 2017, 17:55

Ja, der Lidl war überraschend gut.
Es gibt inzwischen BBA, bei denen die Haken (meistens zumindest) umklappen, dennoch bleibt auch bei denen ein Abdruck im Brot.

Beim Lidl-Gerät kommt ein enstprechendes Signal, dann kann man die Haken entnehmen und es bleiben nur die deutlich kleineren Aufnahmelöcher im Brot zurück, ein Kompromiss zumindest, aber auch nicht bei jedem Teig möglich. :ich weiß nichts
Viele Grüße
Greta
Benutzeravatar
Greta
 
Beiträge: 303
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 12:03


Re: Mein Brot geht nicht richtig auf

Beitragvon moeppi » Di 10. Jan 2017, 10:42

Den Haken beim Unold kann man auch entnehmen. Ist für mich aber nicht wichtig, da ich nie darin backe.
Greta, für knapp 10,-- ist das Buch ja geradezu billig.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2242
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backfehler und Lösungen / Tricks und Kniffe

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz