Go to footer

Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Hier soll ein Nachschlagewerk entstehen.
Schreib bitte hier Eure Tricks und Tipps rein.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon Martus » So 20. Mai 2012, 08:40

@ babsie
die Gärkorbbezüge haben doch einen Gummi,
du tust sie in den Ofen? bei wieviel Grad?
Martus
 
Beiträge: 39
Registriert: So 4. Dez 2011, 01:07


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon moeppi » So 20. Mai 2012, 09:48

Danke, Babsie! LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2681
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon babsie » So 20. Mai 2012, 16:39

natürlich nicht im Ofen backen, das kann kein Gummi ab (obwohl, EODM kann bis 150 Grad, Silkonkautschuk sogar bis 200 Grad)

Der Gummizug ist ja durch das Tuch geschützt, einige Minuten bei offener Ofentür oder so ab 120-150 Grad, kein Problem, auch bei den Tüchern nicht. Nur nicht vergessen ...
babsie
 
Beiträge: 1272
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:20


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon nr15 » Mo 21. Mai 2012, 09:42

Ich habe meine Tücher am Freitag zum erstenmal benutzt. Ich habe auswärts für ein Fest mit 30 Personen gebacken und mir aus einer Wattedecke, Heizkissen, Thermostat und Backblech eine interimistische Gärbox gebaut.

Cleanbaketuch auf's Backblech, Teiglinge drauf, mit dem zweiten Tuch abdecken und garen lassen. Danach oberes Tuch abnehmen, Lochblech drauf, beide Bleche umdrehen, unteres Tuch abnehmen, einschneiden und ab in den Ofen.

Hat einwandfrei funktioniert. Angeklebt ist mir nur die allerletzte Fougasse. Vielleicht, weil sie ziemliche Übergare hatte und doch zu lange auf dem Tuch lag. Die Teigreste konnte ich aber gut mit dem Schaber entfernen.

Ich hatte mir die Tücher extra für diese Gelegenheit bestellt, und sie haben mir wirklich die Arbeit sehr erleichtert. Die Alternative wären eingeölte und mit Mehl bestaubte Windeln gewesen, aber mit den Cleanbaketüchern war es sehr viel sauberer zu arbeiten.
nr15
 
Beiträge: 169
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 12:40


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon moeppi » Mo 21. Mai 2012, 10:53

Hallo,
eben habe ich den Brotteig (Roggenschrotbrot nach Bernd Armbrust) auf das Tuch gegeben und und gewirkt. Hat super geklappt.
Frage: Kann man mit dem dicken Tuch weichere Teige besser wirken? Bzw. klebt es auf denen nicht?
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2681
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon babsie » Mo 21. Mai 2012, 11:10

wirken kannst Du mir beiden Tüchern (meine Erfahrungen aus der Praxis, mal unabhängig, was die Firma schreibt, die hat das wirken noch nicht entdeckt). Mit den leichteren hast Du ein wenig mehr Gefühl, es läßt sich leichter glatt rund formen. Aber eigentlich das bleibt sich aber bei Teigstruktur gleich, denn die Teiglinge gehen ja noch.

Das mit der Übergare habe ich auch mal gehabt, ich stelle meine Körbchen auf den Manz (der ist nicht eingebaut), wird nicht sehr warm oben, nur bei längeren Backorgien. Da habe ich mal durch einen Kundenbesuch ein Körbchen vergessen bzw. zu lange stehen lassen, der Teig war durch die Wärme extrem gegangen mit sehr deutlicher Übergare. Beim stürzen aus dem Körbchen ist dann auch etwas am Bezug hängengeblieben, richtig feuchtware Fäden, die den Halt zueinander verloren hatten. Bei einem anderen Tuch wäre das viel schlimmer gewesen. Trocknen lassen und abbürsten, und wieder sauber.
babsie
 
Beiträge: 1272
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:20


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon moeppi » Di 22. Mai 2012, 10:09

Ich habe gestern meinen Pizzateig mehlfrei mit dem Tuch ausgerollt.
Bis auf ein Fitzelchen ging es super.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2681
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon ViMaDuZa » Di 22. Mai 2012, 11:03

Diese Tücher scheinen ja echt super zu sein ... schade, dass ich erst kurz nach der Bestellaktion hier "angekommen" bin ... big_cry .

Aber naja ... ist nunmal nicht zu ändern. ;)

Vielleicht gibt es ja nochmal irgendwann so eine Aktion.
Viele Grüße -
Viola
Bild
Benutzeravatar
ViMaDuZa
 
Beiträge: 117
Registriert: Mi 9. Mai 2012, 12:09
Wohnort: Niedersachsen


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon Martus » Di 22. Mai 2012, 11:34

bin auch begeistert, habe das erste mal kein Mehl gebraucht für die Gärkörbe und ist nichts hängen
geblieben
Martus
 
Beiträge: 39
Registriert: So 4. Dez 2011, 01:07


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon Lenta » Di 22. Mai 2012, 12:11

ViMaDuZa hat geschrieben:Diese Tücher scheinen ja echt super zu sein ... schade, dass ich erst kurz nach der Bestellaktion hier "angekommen" bin ... big_cry .

Aber naja ... ist nunmal nicht zu ändern. ;)

Vielleicht gibt es ja nochmal irgendwann so eine Aktion.


Viola, frag' doch mal babsie per PN ob sie noch was da hat. Sie hatte wohl von allem ein paar mehr genommen. Vielleicht hast du ja Glück und das was du suchst hat sie da.
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10378
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon moeppi » Di 22. Mai 2012, 16:34

Gestern war der Stand, dass alle Tücher weg sind. Ich habe das letzte (das schwerere) genommen.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2681
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon babsie » Di 22. Mai 2012, 18:20

also ihr zwei (ViMaDuZa und MoniFFm), ich kann nur noch ein Zuschnitt aus einem schweren Tuch (Rollenware) machen, die wollte ich für mein Backbrett aufheben, da ist aber keine Randversäumung (Kettelung) dabei. Maße wir die Standardtücher. Außerdem noch aus meiner Verschenkreserve: Gärkorbbezug groß und klein, jeweils 1 Stück.

PN mit Adresse an mich schicken, geht wieder als Brief ab. Faierweise dann jeder ein Tuch, die Gärkorbbezüge wären salomonisch aufzuteilen, vielleicht will auch nicht jede welche.

DANN IST ABER KEINE FASER MEHR DA !!!!!!
babsie
 
Beiträge: 1272
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:20


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon iobrecht » Fr 25. Mai 2012, 17:11

Lenta hat geschrieben:Viola, frag' doch mal babsie per PN ob sie noch was da hat. Sie hatte wohl von allem ein paar mehr genommen. Vielleicht hast du ja Glück und das was du suchst hat sie da.



Hi hi, :D ich glaub ich habe die letzten Tücher Babsie aus den Händen gerissen und die sind heute gut bei mir angekommen.

Ich freu mich riesig und bin Babsie total dankbar :tL

Ich hab jetzt nur noch eine kleine Frage zu der Pflege der Tücher.

Sie sollen ja vor dem ersten Gebrauch mit 40 ° gewaschen werden. Heißt das sie können in die Waschmaschine incl. Waschpulver oder nur im Handwaschbecken ganz ohne Seife?
Gruß Inge :ma

Dös Läbe ischt koi Schlotzer
iobrecht
 
Beiträge: 651
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 22:33


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon _xmas » Fr 25. Mai 2012, 17:15

Inge, das sollte doch hinten auf der Rechnung stehen: 40 Grad, Waschmaschine, Waschpulver, kein Weichspüler - hat bei mir bestens funktioniert.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12390
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon Backwolf » Fr 25. Mai 2012, 17:27

Handwaschbecken mit einem winzigen Schuss Flüssigwaschmittel langt völlig.
Backwolf
 


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon iobrecht » Fr 25. Mai 2012, 17:37

_xmas hat geschrieben:Inge, das sollte doch hinten auf der Rechnung stehen: 40 Grad, Waschmaschine, Waschpulver, kein Weichspüler - hat bei mir bestens funktioniert.



Ne, da steht nichts aber jetzt weiß ich ja Bescheid. Vielen Dank euch beiden für die Info :)
Gruß Inge :ma

Dös Läbe ischt koi Schlotzer
iobrecht
 
Beiträge: 651
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 22:33


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon babsie » Fr 25. Mai 2012, 18:40

Hallo Inge,

anscheinend habe ich für Deine Sendung nicht das Papier mit der Pflegeanleitung auf der Rückseite erwischt, sorry.

Hier für alle, die es nochmal nachlesen wollen, der Link

http://www.back-ideen.de/shop/media/doc ... anbake.pdf
babsie
 
Beiträge: 1272
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:20


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon iobrecht » Fr 25. Mai 2012, 19:19

Ach Babsie das macht doch nichts. Ich finde es so toll, dass du die Tücher für uns besorgt und dir die Mühe mit dem Verschicken gemacht hast. Da kann man das Fehlen des Pflegehinweises doch getrost ignorieren. Außerdem habe ich sie ja jetzt auch, dank deines Linkes. Ich bin also wunschlos glücklich. :cha
Gruß Inge :ma

Dös Läbe ischt koi Schlotzer
iobrecht
 
Beiträge: 651
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 22:33


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon _xmas » Fr 25. Mai 2012, 19:48

Babsie, ich bin auch very happy, muss die Tücher noch reaktivieren und dann geht's ab...
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12390
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon moeppi » Sa 26. Mai 2012, 12:37

Heute habe ich das Cnurzelbrot von Ketex http://ketex.de/blog/?p=4558 aus der Tupperdose draufgekippt: reibungslos!
Darauf verdreht und ab aufs Lochblech.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2681
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backfehler und Lösungen / Tricks und Kniffe

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz