Go to footer

Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Hier soll ein Nachschlagewerk entstehen.
Schreib bitte hier Eure Tricks und Tipps rein.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon Little Muffin » Fr 18. Mai 2012, 16:47

Also ich habe im schweren Tuch meine Baguettes gebettet und beim rumdrehen und auf die Schaufel heben, waren sie noch besser zu halten als sonst. Ich mache das bei den nicht ganz so weichen immer per Hand. Fühlten sich super an, sahen auch supi aus. Kein Mehl und die Küche mußte auch nicht 5 mal gewischt werden. :top
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon Backwolf » Fr 18. Mai 2012, 17:32

Little Muffin hat geschrieben: Kein Mehl und die Küche mußte auch nicht 5 mal gewischt werden. :top


Dann hat sich das Tuch ja schnell amotisiert bei dem Mehl und Putzmittel was Du jetzt sparst :lol: :lol:
Backwolf
 


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon Martus » Fr 18. Mai 2012, 17:45

habe da auch mal eine Frage
wie ist das mit den Gärspanntücher die haben doch einen Gummi drin,
hält der auch die 150°Grad aus?
Martus
 
Beiträge: 39
Registriert: So 4. Dez 2011, 01:07


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon Backwolf » Fr 18. Mai 2012, 17:50

Keine Ahnung, habe sie noch nicht gewaschen und in der Gebrauchsanweisung steht speziell da nichts drin. Würde auf Nummer sicher gehen und sie einfach bügeln.
Backwolf
 


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon Amboss » Fr 18. Mai 2012, 17:51

Hallo zusammen,

Wolfgang - die Tücher sind wirklich super!!!!!!

Einmehlen, aber wirklich nur ganz leicht, mache ich schon. Ohne Mehl habe ich sie noch nie benutzt - würde aber bestimmt auch gehen.

Zum Wischen kann ich nichts sagen, aber ich frage gleich mal nach, ob fünf Mal reicht :mrgreen:

Liebe Grüße
Christian
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2369
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 17:11
Wohnort: Rietberg


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon Backwolf » Fr 18. Mai 2012, 18:03

Ich habe die Tücher seid Januar und möchte sie nicht mehr missen.
Bemehlen tue ich die Tücher oder den Teig gar nicht. Ich kippe den Teig aus dem Kessel einfach auf das Tuch, steche die Teiglinge ab und lege sie drauf etc. Selbst weiche Teige forme ich auf den Tüchern aus, wenn es anfängt zu kleben ist es bei mir Zeit die Tücher zu waschen und anschließend aufzubügeln.
Backwolf
 


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon Amboss » Fr 18. Mai 2012, 18:48

Ich forme auf den Tüchern gar nicht. Sie werden wirklich nur zur Gare genutzt.
Aber ich werde es mal unbemehlt versuchen, wenn du schreibst, dass es klappt.

Liebe Grüße
Christian
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2369
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 17:11
Wohnort: Rietberg


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon moeppi » Fr 18. Mai 2012, 19:05

Das Wirken auf den Tüchern fand ich gestern etwas schwierig, als ich Brötchen formen wollte.
Das Tuch rutschte auf der Arbeitsplatte hin und her, obwohl ich die Ecken etwas beschwert hatte.
Morgen werde ich jedoch ein Gärkörchen damit auslegen und berichten.
Der Antihaft-Effekt ist jedoch da, das konnte man sehen!
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2681
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon Backwolf » Fr 18. Mai 2012, 19:17

Ja Birgit, wirken und schleifen ist etwas schwierg. Aber zum aufrollen von weichen Teiglingen optimal. Könnte mir vorstellen das man drauf auch falten kann und kein zusätzliches Mehl braucht. Einfach alles mal ausprobieren und entscheiden was man drauf macht und was nicht.
Backwolf
 


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon babsie » Sa 19. Mai 2012, 06:05

schleifen geht schlecht, dafür sind die Tücher nicht gemacht (wieder mal der HInweis auf das Tuch von Ketex, das hat eine beschichtete Unterseite). Schleifen geht bei mir nur wenn ich die beiden Enden unter mein Backbrett festklemme, aber so feucht sind die Teiglinge eigentlich nicht, daß es auf dem Backbrett nicht gut geht.

Das Formen bei sehr feuchten Teigen geht hervorragend, habe gestern TA 180 aus der Schüssel auf das Tuch gebracht und mehrfach gefaltet. Einfach unter das Tuch greifen und damit die Teigmasse bewegen bzw. schieben und formen. Das geht nach meiner Kenntnis mit nichts anderem. Aber auch bei "normaler" TA wie Brötchen gebe ich den Teig immer auf das Tuch und rolle ihn für das abwiegen damit problemlos. Sollte wirklich mal der Teig etwas zu feucht sein und beim abwiegen kleben eben ein wenig Mehl darüber, sonst nicht.

Und natürlich über die Couche legen, dann kann man eigentlich alles an Material als Couche oder Coucheersatz nehmen, muß kein Leinen mehr sein.
babsie
 
Beiträge: 1272
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:20


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon IKE777 » Sa 19. Mai 2012, 07:54

Ziehen & Falten mit dem Tuch zu machen - DAS ist wieder eine SUPER Idee.
Wie gut, dass wir darüber geredet haben :tL
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4443
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal seit März 2020 vorrangig in den Vogesen


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon kyra » Sa 19. Mai 2012, 12:31

Hallo,

stretch & fold funktioniert mit den Tüchern wunderbar.
Heute morgen habe ich es am No Knead Bread angewandt.
Leider habe ich den Teig dann noch 2 STd. auf dem Tuch gehen lassen und an einer kleinen Stelle versehentlich nicht bemehlt. Da ist der Teig ein wenig angehangen.
Bevor ich es wasche, versuche ich erst mal ein abbürsten der getrockneten Reste.

Gegen das rutschende Tuch werde ich demnächst die Silikonmatte unterlegen.

Baguetteformen funktioniert nämlich nur bis zum länglich rollen. Da rutscht das Tuch.
Schleifen werde ich wieder auf der Arbeitsplatte oder dem Holzbrett.
Zum Abdecken der Teiglinge ist das Tuch wunderbar.
Ich bin begeistert!
GlG

Heike
Benutzeravatar
kyra
 
Beiträge: 247
Registriert: Sa 27. Nov 2010, 19:12


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon Backwolf » Sa 19. Mai 2012, 13:23

Hast Du evtl. die leichte Qualität genommen und der Teig war über TA170 ? - dann dürfte es das falsche Tuch sein, denn das ist nur für normale Teige gedacht.

Evtl.hat bei dieser Zeit das normale Tuch auch begonnen die Feuchtigkeit aufzunehmen, der Sinn des Tuches ist es ohne Mehl zu arbeiten. Das das Tuch vor dem 1. Gebrauch gewaschen und heiß aufgebügelt wurde nehme ich an.
Backwolf
 


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon iobrecht » Sa 19. Mai 2012, 16:36

Eure Erfahrungsberichte hören sich sehr interessant an.

Gibts eigentlich nocht irgendwie eine Möglichkeit jetzt noch an diese Tücher und an Gärkörbchenbezüge zu kommen? Ich wäre daran schwer interessiert
Gruß Inge :ma

Dös Läbe ischt koi Schlotzer
iobrecht
 
Beiträge: 651
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 22:33


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon babsie » Sa 19. Mai 2012, 17:34

da hat die alte babsie wieder mal mitgedacht und noch etwas mehr bestellt als nötig war ...

Schick mir mal eine PN mit den angedachten Mengen (allerdings sind nur geringste Stückzahlen da, ich wollte damit nicht handeln ...)
babsie
 
Beiträge: 1272
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:20


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon Backwolf » Sa 19. Mai 2012, 17:38

Alte Babsi ? - na, na nun übertreibe nicht so schamlos :lala
Backwolf
 


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon moeppi » Sa 19. Mai 2012, 18:25

wopa hat geschrieben:Hast Du evtl. die leichte Qualität genommen und der Teig war über TA170 ? - dann dürfte es das falsche Tuch sein, denn das ist nur für normale Teige gedacht.

Ja, das habe ich heute auch gemerkt.
Als ich einen weichen Brotteig auf das Tuch gekippt habe, klebte er an einer Stelle fest :evil: .
Bemehlt hatte ich natürlich nicht.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2681
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon iobrecht » Sa 19. Mai 2012, 18:59

Mensch Babsie, das wär ja ne Wucht. Du hast ne PN :tL
Gruß Inge :ma

Dös Läbe ischt koi Schlotzer
iobrecht
 
Beiträge: 651
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 22:33


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon Little Muffin » Sa 19. Mai 2012, 20:10

Ich habe ganz wunderbar heute mit dem leichten Tuch gearbeitet. Ich wollte zum Indischen Chapati machen und irgendwie ist mir der Teig zu weich geraten. Nachkneten mit dem Tuch ging wunderbar, keine verklebten Hände, keine verklebte Arbeitsplatte. Und den Teig hätte ich so kaum kneten können, der klebte direkt an den Händen.
Und dann kam das beste! NOrmalerweise habe ich immer Probleme, wenn ich die Teiglinge ausrolle und dann nochmal so ruhen lasse, dann gehen die blöden Teile meist nicht mehr von der Arbeitsplatte ab. Aber diesmal hatte ich das Tuch. Auf der Tischplatte ausgerollt, auf dem Tuch noch nachgerollt und auf die richtige Dicke gequetscht und alles super! :st
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Erfahrungen mit Cleanbake-Gärtüchern

Beitragvon babsie » So 20. Mai 2012, 06:01

@ moeppi

bügle den Übeltäter noch mal intensiv von beiden Seiten auf, vsl. durch das Waschen eine kleinere Stelle nicht mehr gut beschichtet

allgemein
passierte mir gestern auch an einer Stelle beim Gärkorbbezug, Ursache eine kleine angetrocknete Stelle mit Teigrest. Mache es deshalb so daß ich die Bezüge beim Einschießen einfach wende und nach dem Backen des Inhalts grob inspiziere, evtl. Teste werden dann abgebürstet. Einmal im Monat zum Auffrischen in den abkühlenden Ofen für 2-3 min
babsie
 
Beiträge: 1272
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:20

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge

Häussler Primus Erfahrungen.
Forum: Backöfen
Autor: ninichen86
Antworten: 0
Pizzateig / Pizzabacken - neue Erfahrungen
Forum: Backfehler und Lösungen / Tricks und Kniffe
Autor: padrem
Antworten: 43
2 Brotbacksteine im Ofen - Erfahrungen?
Forum: Anfängerfragen
Autor: vegaa
Antworten: 5
Erfahrungen mit der MUM5
Forum: Küchenmaschinen
Autor: Escamoteur
Antworten: 5
Erfahrungen mit der Maschine?
Forum: Küchenmaschinen
Autor: oschii
Antworten: 6

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backfehler und Lösungen / Tricks und Kniffe

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz