Go to footer

Erfahrungen mit Brotbackstein?

Hier soll ein Nachschlagewerk entstehen.
Schreib bitte hier Eure Tricks und Tipps rein.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Erfahrungen mit Brotbackstein?

Beitragvon uschi » So 18. Mär 2012, 09:55

Hallo und guten Morgen,
auch ich backe schon Jahre auf eine Granitplatte aus dem Baumarkt und habe sie mir auf meinen Ofen zuschneiden lassen. Bin sehr zufrieden und es zeigen sich auch keine Risse. Ich heize den Ofen ganz normal vor und dann noch etwas 10 Minuten, die Temperatur stimmt. Meine Brote werden super schön.
Sollte die Platte mal kaputt gehen ist nicht sehr viel Geld verloren. Ich habe mit der Granitplatte angefangen, weil ich bis dato nicht wusste ob mir das Brotbacken gefällt und gelingt. Und siehe da es klappt. Werde die Grantiplatte weiterhin einsetzen.
Liebe Backgrüße
Uschi
Benutzeravatar
uschi
 
Beiträge: 223
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 08:51
Wohnort: Odenwaldkreis


Re: Erfahrungen mit Brotbackstein?

Beitragvon Feey » So 18. Mär 2012, 20:44

Nochmal Danke an alle, für Eure Beiträge.

Ich glaube mein "Hightech"Monster wird eine Baumarktplatte bekommen! :hx Ich bin für einfach, praktisch und günstig! Ausserdem hab ich den Baumarkt ja gleich gegenüber.
Das wird nächste Woche in Angriff genommen. Ich glaube ich hab auch noch einen "Kortingsbon", den ich gut einlösen kann.

Ich werd auf alle Fälle berichten, versprochen! :kh
Liebe Grüße
Feey BildBild
Benutzeravatar
Feey
 
Beiträge: 1621
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 16:23
Wohnort: Geldermalsen, Niederlande


Re: Erfahrungen mit Brotbackstein?

Beitragvon telewenk » Do 12. Apr 2012, 20:00

Feey hat geschrieben:Nochmal Danke an alle, für Eure Beiträge.

Ich glaube mein "Hightech"Monster wird eine Baumarktplatte bekommen! :hx Ich bin für einfach, praktisch und günstig! Ausserdem hab ich den Baumarkt ja gleich gegenüber.
Das wird nächste Woche in Angriff genommen. Ich glaube ich hab auch noch einen "Kortingsbon", den ich gut einlösen kann.

Ich werd auf alle Fälle berichten, versprochen! :kh

Hallo Feey!
Was ist mit Deinem Brotbackstein aus dem Baumarkt geworden? Hast Du schon Erfahrungen gemacht damit? Würde mich mal interessieren. Hast Du die richtige Größe bekommen? Für eine Antwort wäre ich Dir dankbar, da ich im Moment auch auf der Suche nach einem solchen Stein bin. Ich suche einen Stein, der die Größe von 40x40x2 cm hat. Habe bis jetzt keiner gefunden. :roll: :idea:
Es grüßt Dich,
Herbert (telewenk)
Herbert (telewenk)
Leben und leben lassen.
Benutzeravatar
telewenk
 
Beiträge: 67
Registriert: Do 15. Mär 2012, 09:05
Wohnort: Im Südwestlichen Deutschland (Dreiländereck)


Re: Erfahrungen mit Brotbackstein?

Beitragvon Martus » Do 12. Apr 2012, 20:56

hast du einen Steinmetz bei dir in der Nähe ?
Da habe ich meinen geholt und der wurde auf die größe zugeschnitten
Martus
 
Beiträge: 39
Registriert: So 4. Dez 2011, 02:07


Re: Erfahrungen mit Brotbackstein?

Beitragvon UlrikeM » Do 12. Apr 2012, 23:58

Herbert,
schau dich doch mal nach einem Steinmetz (Grabmale) um, oft sind die ganz in der Nähe des Friedhofs. Dort fallen immer wieder Reste an, aus denen der dir einen Stein schneiden kann. So bin ich ja zu meinem Stein gekommen.
Meiner war ein Geschenk, deshalb weiß ich nicht, ob das weniger kostet als eine Fliese aus dem Baumarkt. Meiner ist auch poliert, was sich als sehr praktisch erwiesen hat, weil er sich so sehr leicht reinigen lässt.

Liebe Grüße Ulrike
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3586
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Erfahrungen mit Brotbackstein?

Beitragvon telewenk » Fr 20. Apr 2012, 02:38

Erfahrungen mit Brotbackstein?
Ich habe schon vor längerer Zeit für die Pizza die ich ab und zu backe ein Schamotte Backstein zu gelegt. Maße:40X30X3cm. Bis jetzt war ich sehr zufrieden damit, Nur ein Schamotte Backstein braucht sehr lange bis er sich aufgeheizt hat. Dafür bleibt auch lange heiß. Nur wenn man dann die Wärme später nicht mehr braucht, hat man einen großen Verlust an Energie und hohe Stromkosten. Also man sollte schon gut voraus planen, wenn man den Stein aufheizt. Deswegen kam ich bei Euren Kommentaren auf die Idee mal ins Bauhaus zu gehen um zu schauen was für Möglichkeiten es gibt, ein schneller aufheizbaren Stein zu kaufen. Auch sollte der neue Stein etwas größer sein also so 40X40 cm und die Stärke sollte so zwischen 1 und 2 cm sein nicht stärker sonst braucht er wieder zu lange zum aufheizen. Da bin auch fündig geworden. Ich habe eine Keramikfliese gekauft, es gab sie auch mit der idealen Größe von 40X40X1,5 cm. Und der Preis????? 1,66€ das Stück. Da habe gerade mal 2 Stück gekauft und habe mein Schamottstein in den Keller versorgt für alle Fälle. Ich habe sie jetzt auch schon einige male im Betrieb genommen mit dem Resultat: Kürzere Aufheizzeit (0,5 STD) also Stromsparend und es funktioniert genau so gut wie mit dem Schamottestein. Außerdem sind die Keramikfliesen besser zu pflegen wie der Schamottestein wegen der glatten Oberfläche. Also ganz toll. Und damit möchte ich Euch für die Super Idee vielmals danken. :top :top :kh :kh :kh :kh :kh :kh :kh :kh :kh :kh :kh
Es grüßt Euch alle,
Herbert (telewenk)
Herbert (telewenk)
Leben und leben lassen.
Benutzeravatar
telewenk
 
Beiträge: 67
Registriert: Do 15. Mär 2012, 09:05
Wohnort: Im Südwestlichen Deutschland (Dreiländereck)


Re: Erfahrungen mit Brotbackstein?

Beitragvon Greeny » Fr 20. Apr 2012, 11:36

Moin moin

Wie jetzt Keramikfliese, kein Naturstein?
Da bin ich mal gespannt wie lange die das mitmacht. Sind ja doch ganz schöne Temp. unterschiede 250°C der Stein und ca. 30°C der Teigling.
Ich habe eine Granitfliese und zeigt mittlerweile die ersten Risserscheinungen, ist jetzt nicht schlimm, zumal ich demnächst eh eine Neue brauche.

Wir werden es sehen, solange Du zufrieden bist ist alles schick.
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt


Re: Erfahrungen mit Brotbackstein?

Beitragvon Annette » Fr 20. Apr 2012, 11:50

Wie ist das denn mit den Granitfliesen. Sind das Außenfliesen, die ihr da nehmt?

Ich hab letztens im Baumarkt einen gesehen, 40 x 40 cm und 3 cm dick. Wäre das Teil das richtige? Der war aber so schwer, daß ich unsicher war, ob ich meinem Backofen das antun kann.
Liebe Grüße, Annette
Benutzeravatar
Annette
 
Beiträge: 800
Registriert: Do 29. Mär 2012, 18:33


Re: Erfahrungen mit Brotbackstein?

Beitragvon Greeny » Fr 20. Apr 2012, 12:20

Moin moin

Puhh, meine ist glaube ich für den Innenbereich 30x30x1 cm.
Preis lag irgendwo bei 2 Euro.
40x40x2cm wäre glaube ich so ziemlich optimal, aber ob es die so zu kaufen gibz weiß ich nicht ich habe bisher auch nur die 40x40x3cm gefunden.
Die ist auch von Gewicht her schon echt heftig, deshalb lieber nur 2 cm dick, das reicht allemal.
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt


Re: Erfahrungen mit Brotbackstein?

Beitragvon calimera » Fr 20. Apr 2012, 20:37

Ich habe den Brotbackstein von Teeträume.
36cm. mal 36cm. Dicke ca. 2cm. Gewicht 2150 gr.
Habe den Backstein jetzt schon mehr als 3 Jahre und bin voll damit zufrieden.
Würde auch immer wieder einen solchen kaufen,(der Backstein ist Lebensmittelgeeignet und rechtfertigt damit auch den etwas höheren Preis) da die Backergebnisse wirklich für sich sprechen... :top
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Erfahrungen mit Brotbackstein?

Beitragvon Annette » Fr 20. Apr 2012, 21:55

So einen hellen keramischen wie der bei teeträume habe ich. Aus so einem kleinen Mini-Backofen.

Der ist mir nur ein bißchen zu klein. 2 Brote kriegt man da nicht drauf.
Liebe Grüße, Annette
Benutzeravatar
Annette
 
Beiträge: 800
Registriert: Do 29. Mär 2012, 18:33


Re: Erfahrungen mit Brotbackstein?

Beitragvon telewenk » Fr 20. Apr 2012, 22:32

Mir ging es hauptsächlich um die Größe und auf die Aufheizzeit. Als ich im Bauhaus war habe ich auch 2 versch, Granitsteinplatten - Aussenplatte gesehen beide 40X40X3 cm. Die eine war sogar noch Nano beschichtet und Lebensmittelecht, aber die waren erstens zu schwer (14kg) und zweitens brauchen die wieder lange bis sie sich aufgeheizt haben. Deswegen habe ich mich für die Keramikfließen entschieden. Ja ich muß mal schauen wie sie sich bewähren, ich werde dann mal darüber berichten.
Es grüßt
Herbert (telewenk
Herbert (telewenk)
Leben und leben lassen.
Benutzeravatar
telewenk
 
Beiträge: 67
Registriert: Do 15. Mär 2012, 09:05
Wohnort: Im Südwestlichen Deutschland (Dreiländereck)


Re: Erfahrungen mit Brotbackstein?

Beitragvon moeppi » So 22. Apr 2012, 11:55

Hallo,
ganz aktuell warnt Pöt (Sauerteigforum) davor Fliesen zu verwenden, die nicht lebensmittelecht sind. http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/vie ... php?t=7805
Meines Erachtens eine Überlegung wert, ob man sich nicht doch einen richtigen Backstein zulegen sollte.
Umweltgifte haben wir eh schon genug, die muß ich mir nicht noch im Backwerk zuführen.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2191
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Erfahrungen mit Brotbackstein?

Beitragvon IKE777 » So 22. Apr 2012, 13:36

Das bestätigt meine geheimen Bedenken gewaltig.
Danke für den Link.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Erfahrungen mit Brotbackstein?

Beitragvon Martus » So 22. Apr 2012, 13:42

ja das gilt nur für behandelte Steine, deswegen hab ich eine rohe Granitplatte
Martus
 
Beiträge: 39
Registriert: So 4. Dez 2011, 02:07


Re: Erfahrungen mit Brotbackstein?

Beitragvon Lenta » Mo 23. Apr 2012, 15:14

Jepp, unbehandelter Granit, auch bei mir. :tL
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10313
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Erfahrungen mit Brotbackstein?

Beitragvon Feey » Do 3. Mai 2012, 21:35

telewenk hat geschrieben:
Feey hat geschrieben:Nochmal Danke an alle, für Eure Beiträge.

Ich glaube mein "Hightech"Monster wird eine Baumarktplatte bekommen! :hx Ich bin für einfach, praktisch und günstig! Ausserdem hab ich den Baumarkt ja gleich gegenüber.
Das wird nächste Woche in Angriff genommen. Ich glaube ich hab auch noch einen "Kortingsbon", den ich gut einlösen kann.

Ich werd auf alle Fälle berichten, versprochen! :kh

Hallo Feey!
Was ist mit Deinem Brotbackstein aus dem Baumarkt geworden? Hast Du schon Erfahrungen gemacht damit? Würde mich mal interessieren. Hast Du die richtige Größe bekommen? Für eine Antwort wäre ich Dir dankbar, da ich im Moment auch auf der Suche nach einem solchen Stein bin. Ich suche einen Stein, der die Größe von 40x40x2 cm hat. Habe bis jetzt keiner gefunden. :roll: :idea:
Es grüßt Dich,
Herbert (telewenk)


Hallo Herbert!

ich muss zugeben, bis jetzt hab ich das mit der Fliese noch nicht hinbekommen. Den Baumarkt hab ich zwar gleich gegenüber, aber irgendwie die letzten Male doch vergessen.
Aber die Fliese wird kommen! Was lange währt wird gut! Ich werde berichten. :top
Liebe Grüße
Feey BildBild
Benutzeravatar
Feey
 
Beiträge: 1621
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 16:23
Wohnort: Geldermalsen, Niederlande


Re: Erfahrungen mit Brotbackstein?

Beitragvon moeppi » Di 8. Jan 2013, 18:54

Hallo,
da leider mein Backstein durch meinen Fehler :wue gerissen ist, habe ich mir gerade diesen Cordierit-Stein bei Lidl bestellt.
http://www.lidl.de/de/Fuer-Ihr-Wohlbefi ... n-EPS-2-A2

Danke HansPeter für den Tip!
Der Preis ist unschlagbar.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2191
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Erfahrungen mit Brotbackstein?

Beitragvon Chorus » So 9. Mär 2014, 15:34

Ich habe meinen Stein von Gerd und bin sehr zufrieden.
Letzte Woche bekam ich die Platte von Dr.Haubricht …und das Ding hat mich umgehauen …ebenso gut wie Backformen …für Brot und Pizza einfach und genial! :kh
Benutzeravatar
Chorus
 
Beiträge: 747
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 10:52


Re: Erfahrungen mit Brotbackstein?

Beitragvon pelzi » So 9. Mär 2014, 21:11

Chorus hat geschrieben:Ich habe meinen Stein von Gerd und bin sehr zufrieden.
Letzte Woche bekam ich die Platte von Dr.Haubricht …und das Ding hat mich umgehauen …ebenso gut wie Backformen …für Brot und Pizza einfach und genial! :kh


Du meinst die runde Platte von Haubrich, ja? Ich habe gleich 2 bestellt und hab sie auch schon ausprobiert. Ich finde sie auch genial. Habe sie für Pizza schon benutzt.
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1834
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 21:51

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backfehler und Lösungen / Tricks und Kniffe

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz