Go to footer

BAD BREAD DAY (BBD)

Hier soll ein Nachschlagewerk entstehen.
Schreib bitte hier Eure Tricks und Tipps rein.

Moderatoren: Lenta, SteMa, hansigü


BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Fagopyrum » Fr 10. Feb 2017, 11:15

Hallo zusammen,

wenn ich mir so die wöchentlichen Ergebnisse besehe,
kann man ja oft nur erblassen.
Wie schön, wenn dann auch mal jemand seine Experimente,
für die Tonne produzierten Produkte oder einfach nur Suboptimales präsentiert. :p

Hier mein Beitrag zum BAD BREAD DAY,
vielleicht hat ja der ein oder andere auch noch nichtgezeigte Schätze
und die Geschichte dazu auf der Festplatte lagern :lala

Bei uns kam mal wieder einiges zusammen,
nicht backkonformes Kleinkind,
kranker Mann und selber nicht fit,
zusätzlicher Termin bei Schulkind
und damit anderer Zeitplan als sonst.

Teig war gut gegangen aber der Ofen brauchte zu lange zum Aufheizen, was tun?
Okay, Backen mit Zeitschaltuhr:
also Form in den Ofen,
Augen zu und
Kind abgeholt,
zum Termin gerast
und wieder nach Hause und nur gebetet,
das der Ofen sich auch ausstellt.
Sonst gibt es gleich Brickets oder die Wohnung ist unbewohnbar
wegen explodieredem Ofen .dst .dst

Der Ofen hat brav abgeschaltet, von oben ist das Rosinenbrot zu dunkel,
Geschmack okay.

Aber so richtig macht Backen keinen Spaß, wenn man nicht die Muße dazu hat.

Bild

Bild

Wer bietet mehr???

Grüße Suse

PS: Wenn heute auch noch Dein persönlicher BAD HAIR DAY ist,
kann ich nichts dazu. :cha
Brotbacken macht glücklich, zumindest bis zum Anschnitt :hu
Wer sagt, das man Glück nicht essen kann, hat noch kein gutes Brot genossen.
Fagopyrum
 
Beiträge: 512
Registriert: Do 24. Nov 2016, 21:27
Wohnort: Rhein Main


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon cremecaramelle » Fr 10. Feb 2017, 15:10

als Bad Bread würde ich das jetzt nicht bezeichnen. Die zusätzlichen Röstaromen sind doch nicht schlimm.
BBD hab ich auch immer mal wieder. z.B. bei den Fermentbaguettes ist mir die erste Runde wegen offensichtlich doch noch nicht genügend triebstarkem Starter voll daneben gegangen. Wenig Ofentrieb, keine Bräunung, ledrige Kruste. Die wanderten in den TK und liegen gerade da, um zu Semmelknödeln zu werden (wegschmeissen kann ich sowas dann auch nicht).
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1195
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 08:20


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon sun42 » Fr 10. Feb 2017, 17:22

Fagopyrum (Suse) hat geschrieben:Teig war gut gegangen aber der Ofen brauchte zu lange zum Aufheizen, was tun?


Hallo Suse, ganz einfach: In den Kühschrank damit und den Teigling im vorgeheizten Ofen abbacken wenn Zeit ist.
grüsse michael
Benutzeravatar
sun42
 
Beiträge: 1031
Registriert: Sa 6. Dez 2014, 23:06


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon _xmas » Fr 10. Feb 2017, 20:14

Back-Mülleimer-Thread. Eine tolle Idee.

Ehrlichkeit und Selbstbewusstsein vorausgesetzt, wird der Platz hier sehr eng :xm
Und wir werden sicher von den Erfahrungen (der misslungenen Backergebnisse) profitieren.

Ich hoffe auf rege Teilnahme :top :top :top

Klasse Anregung, Suse :kl
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10774
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Fagopyrum » So 12. Feb 2017, 10:48

hallo sun42,

mein mann war krank und ist natürlich trotzdem arbeiten gewesen
und ich wollte ihn abends damit überraschen, deswegen ging parken im kühlschrank nicht...

grüße suse
Brotbacken macht glücklich, zumindest bis zum Anschnitt :hu
Wer sagt, das man Glück nicht essen kann, hat noch kein gutes Brot genossen.
Fagopyrum
 
Beiträge: 512
Registriert: Do 24. Nov 2016, 21:27
Wohnort: Rhein Main


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Espresso-Miez » So 12. Feb 2017, 11:36

Ich kann heute anbieten: ein Roggen-Dinkel-Laib, mit Walnüssen und Amaranth-Pops (in Anlehnung an Marla): überreif und ziemlich breit gelaufen. Vielleicht hätte ich doch die Form nehmen sollen.
Danach sollten zwei kleine 50/50 ("Rettungsbrot" aus dem Plötz-Blog) in die Röhre. Die waren definitiv noch nicht soweit -> wild aufgerissen, trotz Einschnitte.
Ja, ist schon seltsam. Manchmal gelingt alles ganz hervorragend, mal ist der Wurm drin. shit happens - das Brot wird trotzdem gut schmecken und deshalb wohl hemmungslos aufgefuttert.

Wenn ich ´s schaff kommen die Fotos nach....

Viele Grüße und allen ein schönes (und erfolgreiches Back-) Wochenende!
Espresso-Miez
 
Beiträge: 293
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 08:24


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Brotstern » So 12. Feb 2017, 12:11

Im März 2014 ist mir dieses Malheur passiert, einige haben die Bilder schon mal gesehen.
Mein Markenzeichen: Ich fülle immer, naja - meistens zuviel Teig in die Formen. Manchmal geht's gut, manchmal .....nun, seht selbst!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Von den Kleckerteig-Resten gab's dann halt Muffins...

Bild

Lecker, der an der Form festgebackene Teig - wie Brotchips!!
Bild

Bild
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2882
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Goldy » So 12. Feb 2017, 12:35

:nts
Steilwandbrot ist gut
Ich habe leider keine eigenen Vorlagen mehr, aber hier wird es schon noch voll. :heul doch
Viele liebe Grüße :st Goldy :st
Benutzeravatar
Goldy
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 18:56


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Fagopyrum » So 12. Feb 2017, 14:03

.dst .dst .dst
boah, bin ich froh,
das nicht nur ich den ofen einsaue ...

hab gerade so gelacht, genial mit der beschriftung.
steilwandbrot.

grüsse suse
Brotbacken macht glücklich, zumindest bis zum Anschnitt :hu
Wer sagt, das man Glück nicht essen kann, hat noch kein gutes Brot genossen.
Fagopyrum
 
Beiträge: 512
Registriert: Do 24. Nov 2016, 21:27
Wohnort: Rhein Main


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Sigurd » So 12. Feb 2017, 16:26

Am 05.07.15 wollte ich zwei Toastbrote backen. Stück- und Stockgare sahen normal aus, beib Einstellen der Formen zum Backen sind die Brote zusammengefallen:
Bild
Ich habe es noch einmal mit einer Stückgare anstelle von 90 Minuten auf 60 Minuten verkürzt versucht mit ähnlichem Ergebnis.
Später habe ich meine Aufzeichnungen noch einmal durchgelesen:
Am Backtag hatte ich in der Küche eine Raumtemperatur von 38°C ! Fazit: Es musste eine Übergare gewesen sein. Das Brot konnte man noch essen...
Grüße, Sigurd
Benutzeravatar
Sigurd
 
Beiträge: 76
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 13:21
Wohnort: Mannheim


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon EvaM » So 12. Feb 2017, 20:25

Danielas Rosinenbrot hat es in sich- sowohl geschmacklich- nämlich köstlich- als auch bei der Wahl der richtigen KAstenform. Am Morgen habe ich mir noch gedacht, nimm die 1 l Form. Dann habe ich mich sehr intensiv mit meinem Sohn unterhalten und sehr liebevoll die 750 ml Form eingefettet, gefüllt, beobachtet, in den Ofen gestellt und DANN .... DAS HIER

Hier zeigt die Bayerin echte Überhangbrote, die müssen erstmal erklettert werden können... :XD :XD :XD

Bild

Bild
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2116
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 20:12


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Lulu » So 12. Feb 2017, 22:02

Ich komme klettern Eva :mrgreen:. Als Kind war das fuer mich schon eine Köstlichkeit mit Butter und Honig :katinka.

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1705
Registriert: Do 25. Okt 2012, 18:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Fussel » Mo 13. Feb 2017, 15:52

Katastrophen wollt ihr? Könnt ihr haben:

Bild

Das sollten Brote nach einem Rezept von Lutz werden (weiß nicht mehr, welches Rezept). Ich muß mich wohl beim Wasser verwogen haben, der Teig wurde jedenfalls so gnadenlos weich, daß er auch mit meinem Restvorrat Semmelbrösel nicht mehr gerettet werden konnte. Er klebte sogar in den gut ausgemehlten Körbchen fest und was rauskam, lief sofort auf dem Blech breit, sowie ich das Zeug draufgekippt hatte.
Trotz des grauenvollen Aussehens waren die Fladen aber wunderbar fluffig und sehr lecker. Einen davon habe ich sogar zum Büffet meiner SoLaWi mitgenommen und er wurde in Nullkommanix geheuschreckt.
Fussel
 
Beiträge: 797
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:10


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Fagopyrum » Mo 13. Feb 2017, 17:34

.dst .dst .dst ...ich taufe es hiermit plazenta brot. :kl

grüsse suse

ps: sorry, waren am sonntag bei einem frischgebackenen elternpaar zu besuch und mußten uns gefühlt 100 plazenta photos ansehen...
Brotbacken macht glücklich, zumindest bis zum Anschnitt :hu
Wer sagt, das man Glück nicht essen kann, hat noch kein gutes Brot genossen.
Fagopyrum
 
Beiträge: 512
Registriert: Do 24. Nov 2016, 21:27
Wohnort: Rhein Main


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Fussel » Mo 13. Feb 2017, 18:00

Ääääh, was, davon machen Leute Fotos??? :mz
Fussel
 
Beiträge: 797
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:10


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Fagopyrum » Mo 13. Feb 2017, 21:20

...in zeiten von facebook, twitter, instagram und co
wird doch alles abgelichtet oder gleich live online gestellt...

grüsse suse
Brotbacken macht glücklich, zumindest bis zum Anschnitt :hu
Wer sagt, das man Glück nicht essen kann, hat noch kein gutes Brot genossen.
Fagopyrum
 
Beiträge: 512
Registriert: Do 24. Nov 2016, 21:27
Wohnort: Rhein Main


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon StSDijle » Di 14. Feb 2017, 07:14

Leute, Leute,

was ihr so als Katastrophe bezeichnet. Ist doch alles, teils sogar sehr gut, essbar. Meine einzige Katastrophe ist Jahre her: ich hatte versucht Biermalz mit zu verwenden und hatte davon sehr großzügig verwendet.

Natürlich wusste ich nix von den Enzymen, die mir dann in der Gare das Brot abgebaut haben. Tja bis zum Ende des backens alles wunderbar von außen. Dann das Brot aus der Form geholt und tja... Oben klingt es hol, unten nicht. Nochmal 10min in den Ofen. Keine Änderung. Auskühlen lassen und anschneiden. Und dabei offenbarte sich dann die Katastrophe. Die "Krume" war ein Brei der am Boden einer steinharten Kruste lag. Absolut ungenießbar.

Also der Katastropenbegriff muss hier dringend überdacht werden ;)

Viele Grüße
Stefan
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 741
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 20:49


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Goldy » Do 16. Feb 2017, 20:58

Rustikales Haselnussbrot vom BrotDoc https://brotdoc.com/2014/05/27/rustikal ... nuss-brot/
Brotform misslungen und die Fotos auch.....aber lecker
Brot schmeckt lecker aber breitgelaufen,muss doch mal anderes Mehl kaufen oder erst mal mit weniger Wasser versuchen.Bild

Bild
Viele liebe Grüße :st Goldy :st
Benutzeravatar
Goldy
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 18:56


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Fagopyrum » Mi 22. Feb 2017, 21:12

huhu,

ich wollte mal glänzen bei der fastnachtfeier meines sohnes, aber nix geworden.
geplant war eine süße brezel mit marmeladenüberraschungsfüllung,
herausgekommen ist optisch eher das ergebnis von 2kg fett absaugen :kdw

Bild

mal sehen, ob ich mit zuckerguß noch was retten kann :lala

grüße suse
Brotbacken macht glücklich, zumindest bis zum Anschnitt :hu
Wer sagt, das man Glück nicht essen kann, hat noch kein gutes Brot genossen.
Fagopyrum
 
Beiträge: 512
Registriert: Do 24. Nov 2016, 21:27
Wohnort: Rhein Main


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Brotstern » Mi 22. Feb 2017, 21:14

...klaro, Zuckerguss geht immer!!
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2882
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg

Nächste


Ähnliche Beiträge

irish Soda Bread
Forum: Brotrezepte
Autor: illbeBäcker
Antworten: 2
Happy Bread
Forum: Hefe-/Hefewasserrezepte
Autor: Greeny
Antworten: 2
'Bread' von Jeffrey Hamelman . . . lohnt sich das ?
Forum: Anfängerfragen
Autor: Pfannen-Meister
Antworten: 4

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backfehler und Lösungen / Tricks und Kniffe

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz