Go to footer

BAD BREAD DAY (BBD)

Hier soll ein Nachschlagewerk entstehen.
Schreib bitte hier Eure Tricks und Tipps rein.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon _xmas » Mi 31. Jul 2019, 11:19

Immer gut, dass diese Experimente nicht ganz für die Tonne sind. :nts
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12001
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon UlliD » Mi 31. Jul 2019, 11:28

Das komische Monsterbrot kenne ich doch irgendwoher :xm :xm geschmeckt hatte es uns trotzdem....
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 800
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Fussel » Mi 31. Jul 2019, 14:40

heimbaecker hat geschrieben:...geschmacklich noch ganz lecker, aber vom Wurzelbrot weit entfernt, eher Modell Kuhfladen ....

Hihi, kommt mir bekannt vor (siehe mein Plazentabrot auf der ersten Seite :lol:
Aber solange es noch schmeckt, kann man den optischen Unfall verschmerzen.
Fussel
 
Beiträge: 859
Registriert: Di 24. Mär 2015, 19:10


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon heimbaecker » Fr 2. Aug 2019, 22:41

heute nächster Versuch, habe die nächste Portion Biertreber einige Minuten erhitzt um etwaige Enzyme zu deaktivieren, mal schauen ob das hilft, oder das zum nächsten "Bad Bread Day" Eintrag führt.
Viele Grüße
Christoph


http://www.heimbaecker.de
heimbaecker
 
Beiträge: 294
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 12:30
Wohnort: Köln


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon littlefrog » Fr 9. Aug 2019, 09:04

Ich habe noch Treber eingefroren (von einer Freundin bekommen) - das muss ich dann auch nochmal probieren. Noch habe ich mich nicht dran getraut mangels Rezept und Zeit. Vielleicht warte ich Dein dann erprobtes Rezept ab, Christoph :lala
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2118
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Sheraja » Mi 25. Sep 2019, 11:01

Nach über einem Jahr ist hier wieder mal ein Beitrag fällig. Mein Brotwurm hat wieder zugeschlagen.
Nein das ist kein Kuchen, sondern ein Sommer-Emmerbrot aus dem BrotMagazin Nr 3/19
Bild
Bild
Obwohl ich 70 ml weniger Wasser genommen habe, war der Teig einfach nur breiig.
Beim Vorteig aus Griess, Wasser und etwas Hefe habe ich schon mal mit weniger Wasser handiert, und beim Autolyseteig mit dem Emmermehl nochmals.
Also in die Form, was da rauskam..........Nach dem ersten Aerger, musste ich dann schmunzeln. Das muss man erstmal hinkriegen.

Es ist nun der zweite Teig, der viel zu feucht war.
Der andere war der ein Aromamischbrötchen, das ich schon oft ohne Probleme gebacken habe. Diesmal allerdings mit einem SaatenQuellstück. Auch hier wurde der Teig viel zu breiig. Auch hier habe ich weniger Wasser genommen.
Es wurden dann Fladenbrötchen, allerdings waren sie geschmacklich lecker
Habe nur das Anschnittbild
Bild
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?t=10603
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 818
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Mikado » Mi 25. Sep 2019, 19:58

Sheraja hat geschrieben:Nein das ist kein Kuchen, sondern ein Sommer-Emmerbrot aus dem BrotMagazin Nr 3/19

Ist dein Brot zu 100% aus Emmer?
Wenn nein: wie ist, so wie du dein Brot gebacken hast, die Gesamtmehlmenge aufgeteilt?
Wenn ja: Emmervollkornmehl?
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Sheraja » Mi 25. Sep 2019, 21:51

Eigentlich sollten es 300gr. Emmervollkorn sein. Ich hatte nur noch 220 gr.. Deswegen habe ich noch je 40 gr. Weizenvollkorn und Ruchmehl dazugenommen.
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 818
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Sheraja » So 24. Mai 2020, 17:27

Das ist mal ein Timing, ich erinnere an diesen Thread und um dem noch mehr Gewicht zu geben, habe ich grad ein krasses Beispiel für eine Backkatastrophe.
Dass es mal nicht so perfekt ist, ist ja okay, aber das was ich da aus dem Ofen gezogen habe :oops: :oops:
Es sollten Laugenecken werden, aber eben.... warum und was da schief gelaufen ist, dazu kein Kommentar. Aber so mal unkonzentriert und schnell, schnell funktioniert nur bei eingespielten Rezepten.
Die Dinger waren aber sehr lecker, knusprig. So ein Aperogebäck.Bild
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 818
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Mimi » So 24. Mai 2020, 18:32

Sheraja, ich mußte jetzt so über Deinen ersten Satz lachen :cry

Man ist immer sein größter Kritiker und die Familie kann das gar nicht verstehen, warum man unzufrieden ist, wenn es doch schmeckt. Das nächste Mal klappt es bestimmt wieder. :top :top
Liebe Grüße Mimi

Tu Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. (Teresa von Avila)
Benutzeravatar
Mimi
 
Beiträge: 275
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 22:11


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon LieLi » So 24. Mai 2020, 20:38

Und hier noch mein Meisterwerk :XD :lala Bild
Benutzeravatar
LieLi
 
Beiträge: 312
Registriert: So 1. Mär 2020, 00:46


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Fussel » Di 26. Mai 2020, 18:04

Immerhin, unsereiner kann seine Katastrophen aufessen...
:cry
Fussel
 
Beiträge: 859
Registriert: Di 24. Mär 2015, 19:10


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Mimi » Di 26. Mai 2020, 19:30

@Fussel, meinen Tomatenzipfel vom 02.02.20 konnte keiner essen. Gerochen hat er allerdings sehr lecker. ;) War das Schlimmste, was ich je produziert habe. Kann zum Bild nur noch verlinken. Siehe hier :p
Liebe Grüße Mimi

Tu Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. (Teresa von Avila)
Benutzeravatar
Mimi
 
Beiträge: 275
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 22:11


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon StSDijle » Mi 3. Jun 2020, 08:16

So, ich habe nichtmal ein Foto. Wie kann man nur so blöd sein. Ich hatte Poolish und Salzhefe angesetzt und zwar für 10 Semmeln. Das Rezept hatte ich auch so in mein Umrechenexel und dann kip ich Wasser für 1000g Mehl ran. Nix mehr zu retten.

:(
Lg
S
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 964
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon thkn777 » Mi 3. Jun 2020, 08:31

Bild

Moin,
gleiches Rezept, neues Mehl. 100g ST, 240g Wasser, 300g Weizen, 6g Salz.

https://uniferm.de/de/fachwissen-85.htm ... 2008_1.pdf

Am ehesten passt "zu schwache Versäuerung" und "enzymstarkes Mehl" zu diesem Ergebnis, gefallen tut es mir jedenfalls nicht. Hab zum Frühstück um die Löcher drumherum geschmiert, brauchte aber trotzdem 5 Scheiben, um einigermaßen satt zu werden. :tip

Bin grad am überlegen, wie ich das nächste Brot ansetze.

/seufz

Th.
thkn777
 
Beiträge: 262
Registriert: Do 7. Nov 2019, 08:01


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon EvaM » Fr 5. Jun 2020, 18:11

Welche TA hat dein ST , Thomas?
Eine wirklich schlimme Sache ist es, wenn man das Salz vergisst :gre.
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2291
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon hansigü » Fr 5. Jun 2020, 19:23

Th. war den die Krume sehr gummiartig? Auf dem Bild sieht es jedenfalls nicht so aus.
Vielleicht war es auch nur ein Wirkfehler? :ich weiß nichts
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8014
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Keufje » Sa 6. Jun 2020, 09:35

Buttermilch-Vollkornbrötchen vom Brotdoc Bild

Bild

Ohne Brille den Backofen auf 250 statt 240 gestellt
Die angegeben 20 min waren wohl auch lang
Schade, die Krume sieht gut aus
Keufje
 
Beiträge: 309
Registriert: Di 31. Jul 2018, 19:07
Wohnort: Oldenburg


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon hansigü » Sa 6. Jun 2020, 10:31

Na 10 Grad können das aber nicht ausmachen, da hat der Ofen mächtig gebullert oder die Uhr ging falsch :?
Bei Brötchen habe ich mir angewöhnt möglichst in der Nähe zu bleiben, besonders gegen Ende der Backzeit.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8014
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Mikado » Sa 6. Jun 2020, 10:33

@ Keufje
Ich findes es schon enorm, dass du dich nicht gescheut hast das Ergebnis dieses Missgeschicks zu zeigen.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1430
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backfehler und Lösungen / Tricks und Kniffe

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz