Go to footer

Stefanie Herberth - Hefe und mehr

In diesem Verzeichnis wollen wir unsere Brotbackbücher diskutieren. Entweder als Rezensionen oder als allgemeine Diskussion.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Stefanie Herberth - Hefe und mehr

Beitragvon Ebbi » Sa 10. Jan 2015, 21:59

Habt ihr keine weiteren Bücher? Ich stell mal ein weiteres, von meinen ganz vielen, zur Diskussion in die Runde.


Das Buch zum Blog

Stefanie Herberth
Hefe und mehr - Lieblingsbrote selbst gebacken
BoD
ISBN Paperback: 978-3-7322-7855-8
Preis: 18,90 Euro

ISBN Hardcover: 978-3-7386-0614-0
Preis: 24,90 Euro

Ich hab im Sommer den ersten und letzten Versuch gestartet ein Backbuch als ePaper zu erwerben. Mach ich nie wieder, so ein Buch muss ich in Händen halten können.

Im Theorieteil werden alle Schritte wie ein Brot entsteht, vom Material über alle möglichen Vorteige, Nullteige, Kneten, biochemische Vorgänge im Teig, einschneiden, backen und abkühlen, erklärt. Keine trockene Theorie, sondern so liebenswürdig und herzerfrischend, dass ich den Teil in einem Rutsch verschlungen habe. Da bleibt so gut wie keine Frage offen.
Obwohl Stefanie über sich selbst schreibt, dass sie eine große Schwäche für Küchengeräte hat, sind an erster Stelle der Materialkunde die Hände. "Ohne dieses Universalwerkzeug wird es schwierig."
Schon alleine wegen dem Theorieteil lohnt es sich das Buch zu kaufen.

Der Rezeptteil ist in Brot, Brötchen und Kuchen aufgeteilt. Hier findet man die 67 besten Rezepte aus ihrem Blog. Man findet sowohl Rezept für Anfänger als auch solche wo Backerfahrung notwendig ist. Ich hab schon viel von Stefanie nachgebacken, aus dem Buch und vom Blog. Die Rezepte sind einfach erklärt, wo nötig die Handhabung mit Fotos unterstützt, gelingsicher und lecker.
Ist jetzt für mich kein Kriterium, will ich aber vollständigkeitshalber erwähnen. Man sucht Sauerteigroggenbrote vergeblich. Dazu schreibt Stefanie in ihrem Blog, dass sie davon Magenschmerzen bekommt.

Mein Fazit: muss man haben


Ich hoffe jetzt nur noch, dass meine Jungs meinem Wunsch nachkommen und ich das Buch an meinem Geburtstag in Händen halten kann :cha
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 20:41
Wohnort: Urbach


Re: Stefanie Herberth - Hefe und mehr

Beitragvon EvaM » Sa 10. Jan 2015, 23:02

Ebbi hat vollkommen Recht! Ein wunderbare Buch. Das Buch habe ich mir als e-book gekauft, weil ich am Anfang mit den ganzen Begriffen nicht klar kam. Ich mag alle Rezepte von ihr. Sie sind gelingsicher und gerade für Anfänger sehr gut geeignet. Der Ammerländer Apfelkuchen ist sehr sehr lecker .dst . Der Nachteil eines e-books ist eindeutig, dass man Notizen nicht eben daneben kritzeln kann. Aber die Bücherregale !!! :mz sind schon sooo voll.
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2517
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Stefanie Herberth - Hefe und mehr

Beitragvon _xmas » Sa 10. Jan 2015, 23:12

Nachteil eines e-books ist eindeutig, dass man Notizen nicht eben daneben kritzeln kann.

Mit der richtigen Software geht auch das :mrgreen:

Ich finde das Buch inhaltlich sehr gut, die Aufmachung dagegen und auch das Papier gefallen mir gar nicht. Für Layouter und Bildbearbeiter (wie Buchgestalter, ich gehöre zur Zunft) eher abturnend. Die Fotos haben zum großen Teil eine miese Qualität, das hätte besser gelöst werden könne, nein, müssen.
Der Inhalt entschädigt allerdings. Noch lieber, weil lebendiger, lese ich auf ihrem Blog.
Sie macht das einfach klasse!
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12667
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Stefanie Herberth - Hefe und mehr

Beitragvon Ebbi » Sa 10. Jan 2015, 23:21

na, dann bin ich mal auf das "Papier" Buch gespannt. Das konnte ich ja nicht beurteilen,Ulla.
Das e-Book ist super übersichtlich, da kann ich absolut nicht meckern und in dem Sektor gibts nun wirklich viel Schrott.
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 20:41
Wohnort: Urbach


Re: Stefanie Herberth - Hefe und mehr

Beitragvon Ebbi » Sa 10. Jan 2015, 23:22

Welches Buch hast du Ulla, das Paperback oder das Hardcover?
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 20:41
Wohnort: Urbach


Re: Stefanie Herberth - Hefe und mehr

Beitragvon _xmas » Sa 10. Jan 2015, 23:47

Paperback, Ebbi
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12667
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Stefanie Herberth - Hefe und mehr

Beitragvon Ebbi » So 11. Jan 2015, 00:23

ich hab mir das Hardcover gewünscht, werde berichten
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 20:41
Wohnort: Urbach


Re: Stefanie Herberth - Hefe und mehr

Beitragvon EvaM » So 11. Jan 2015, 11:53

wenn Du mir einen Tipp für eine "Kritzel"- Software für e - books geben könntest, wäre ich Dir dankbar, liebe Ulla. Als Buchliebhaberin lehne ich es eigentlich ab, in Bücher zu kritzeln. :mrgreen:
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2517
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Stefanie Herberth - Hefe und mehr

Beitragvon _xmas » So 11. Jan 2015, 12:20

Ich wandle das e-book in eine PDF-Datei um und nutze mit dem iPad dieses Programm


iTunes-Store
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12667
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Stefanie Herberth - Hefe und mehr

Beitragvon funduq » Di 27. Jan 2015, 23:39

_xmas hat geschrieben:Ich wandle das e-book in eine PDF-Datei um und nutze mit dem iPad dieses Programm


iTunes-Store



Hab mir gerade das ebook Lieblingsbrote von Stefanie Herberth gekauft.

Da ich gerne die Rezepte auf dem Ipad ablege, das dann bei mir in der Küche in der Durchreiche steht, werde ich mir auch noch das pdf pro besorgen, so kann ich mir dann auch Notizen machen.

Bücher hab ich nicht so gerne in der Küche, die fallen um, oder ich verklebe sie mit irgendwas.
Außerdem hab ich so immer alle Rezepte mit dabei, wenn wir unterwegs sind.

Danke Ulla, für den Tip.
Liebe Grüsse
Steffi
Benutzeravatar
funduq
 
Beiträge: 325
Registriert: Do 15. Jan 2015, 15:31
Wohnort: Altensteig


Re: Stefanie Herberth - Hefe und mehr

Beitragvon Ebbi » So 8. Feb 2015, 14:05

_xmas hat geschrieben:Ich finde das Buch inhaltlich sehr gut, die Aufmachung dagegen und auch das Papier gefallen mir gar nicht. Für Layouter und Bildbearbeiter (wie Buchgestalter, ich gehöre zur Zunft) eher abturnend. Die Fotos haben zum großen Teil eine miese Qualität, das hätte besser gelöst werden könne, nein, müssen.
Der Inhalt entschädigt allerdings. Noch lieber, weil lebendiger, lese ich auf ihrem Blog.
Sie macht das einfach klasse!


Ich hab das Buch wie gewünscht bekommen :cha
Aber ich muss Ulla zu 100% recht geben. Die Aufmachung ist **** ich sags nicht :lol:
Das ist im ePaper nicht so auffällig.

Aber ich bleib dabei, der Inhalt ist so klasse, man muss das Buch haben :kl
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 20:41
Wohnort: Urbach


Re: Stefanie Herberth - Hefe und mehr

Beitragvon Tosca » Mo 9. Feb 2015, 21:01

Dieses Buch befindet sich auch in meinem Bestand. Ich kann Ebbi's Ausführungen nur beipflichten; das Buch ist trotzdem leider nicht so der Renner für mich, weil eben Roggenbrote fehlen. Für Weizenmehlfreaks ist es ein Muss.
Tosca
 


Re: Stefanie Herberth - Hefe und mehr

Beitragvon Eigebroetli » Do 11. Jun 2015, 10:38

In meinem Bücherregal steht seit geraumer Zeit das Paperback-Buch. Als es geliefert wurde, habe ich es gleich verschlungen, danach ins Regal gestellt und nur noch selten hervorgeholt. Das ist eigentlich sehr schade, hat aber folgende Gründe:

Das Buch ist nicht handlich. Möchte man es während dem Backen verwenden, muss man es mit einer Teigschüssel - oder was halt sonst noch gerade in der Küche rum steht - beschweren. Ansonsten klappt es gleich zu. Es hat kein Lesebändchen und es bleibt nicht von selbst offen. Ich empfehle also jedem, die paar Franken mehr für den kartonierten Einband auszugeben. Als ich das Buch bestellt habe, gab es diese Version noch nicht. Ich überlege mir aber ernsthaft, sie noch zu kaufen, weil (und jetzt kommt das grosse Lob):

Das Buch ist inhaltlich top! Sämtliche theoretischen Aspekte sind für Laien, wie mich, gut verständlich dargestellt und lassen kaum Fragen offen. Bilder ergänzen die Ausführungen. Die Rezepte sind für Anfänger bis Fortgeschrittene gut geeignet. Besonders schön finde ich auch die Variation an Schnittmethoden.

Leider gibt es aber ausser des Paperbacks noch andere Minuspunkte, die wohl bei beiden Versionen so sein werden. Die Fotos wurden hier zurecht kritisiert - sie sind optisch nicht gerade gut. Aber - und das muss auch gesagt sein - sie erfüllen ihren Zweck. Man erkennt beispielsweise sehr gut, wie der Formvorgang ist oder welche unterschiedlichen Stufen es beim Fenstertest gibt.

Was mich besonders stört, ist dass der Inhalt gedrungen ist. Es kann teilweise nicht verhindert werden, dass für ein Rezept umgeblättert werden muss. Aber hier beginnt eine Seite mit dem Schluss eines Rezepts und das nächste, das an sich auf eine Seite passen würde, kommt gleich anschliessend und wird auf zwei Seiten gesplittet.

Diese Punkte, die ich jetzt hier kritisiere machen das Buch natürlich recht günstig.

Mir sind noch sehr wenige inhaltlich gute Brotbackbücher ins Gestell gehüpft. Ausserdem bin ich auch selbst kein so toller Fotograf. Wenn ich die Wahl zwischen einem Bild mit schlechter Qualität habe, das aber die Message rüber bringt und einem guten Bild, auf dem das Wesentliche nicht erkennbar ist, entscheide ich mich ganz klar für's qualitativ Schlechtere und inhaltlich Bessere. Es ist aber auch noch ein kleiner Unterschied, ob man hobbymässig einen Blog betreibt oder ein Buch veröffentlicht. Was ich damit eigentlich sagen will: Für mich ist es trotz der harten Kritik ein sehr wertvolles Buch.

Empfehlung: Ich empfehle das Buch jedem, der auf Inhalt setzt und bereit ist, in Sachen Optik und Handlichkeit Abstriche zu machen.
Liebe Grüsse Alice

Eigebroetlis' Allerlei
Benutzeravatar
Eigebroetli
 
Beiträge: 1170
Registriert: Do 19. Mär 2015, 16:10
Wohnort: Mostindien


Re: Stefanie Herberth - Hefe und mehr

Beitragvon littlefrog » Do 11. Jun 2015, 21:06

Ich habe mir das Buch auch gekauft, benutze es aber selten aus genannten Gründen: es klappt schnell zu, Rezepte über 2 Seiten usw.

Aber darum ging es mir nicht beim Kauf - ich will damit Stefanie und ihren Blog unterstützen, denn sie macht sich sehr viel Arbeit damit. Das kostet viel Zeit - ich honoriere das.

Die Rezepte sind allesamt toll! Ich drucke sie mir eben vom Blog aus und sie kommen in mein Ringbuch mit der immer größer werdenden Sammlung der Dauerbrenner :hu
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2318
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Stefanie Herberth - Hefe und mehr

Beitragvon Eigebroetli » Do 11. Jun 2015, 23:44

Susanne, da bin ich voll und ganz Deiner Meinung. Ich bin allerdings erst durch ihr Buch auf den Blog gestossen, deshalb war das bei mir kein Beweggrund.
Liebe Grüsse Alice

Eigebroetlis' Allerlei
Benutzeravatar
Eigebroetli
 
Beiträge: 1170
Registriert: Do 19. Mär 2015, 16:10
Wohnort: Mostindien


Re: Stefanie Herberth - Hefe und mehr

Beitragvon Collada » Mi 5. Aug 2015, 23:31

Ich hab mir das Buch aufgrund eurer Kritiken hier auch bestellt. Es ist heute eingetroffen *freu*. Ich hab heut gleich mal ordentlich drin gelesen und finde es toll. Da bekommt man gleich Lust aufs nachbacken.
Bin zwar eigentlich ein reiner Sauerteigfan, komme aber langsam auf den Geschmack was Hefevorteige betrifft.
Benutzeravatar
Collada
 
Beiträge: 59
Registriert: So 26. Jul 2015, 20:04



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backbücher

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz