Go to footer

Backen mit Urkorn und BBB Nr. 3 von Geißler

In diesem Verzeichnis wollen wir unsere Brotbackbücher diskutieren. Entweder als Rezensionen oder als allgemeine Diskussion.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backen mit Urkorn und BBB Nr. 3 von Geißler

Beitragvon sun42 » Fr 3. Nov 2017, 20:32

Ich nutze meine Haushaltsmühle gerne und recht häufig. Lutz hat allerdings schon recht, man erzeugt bei Selbermahlen bestenfalls Feinschrot. Für viele Brote ist das ok.

Wenn man allerdings wirklich gute Backeigenschaften eines Vollkornmehls benötigt (zB optimale Entwicklung des Gluten/Klebereigenschaften bzw. der Stärke/Wasseraufnahme) kommt man an professioneller Mühlentechnik nicht vorbei. Bestes Beispiel ist hierfür ist zB das Ruchmehl von bongu
grüsse michael
Benutzeravatar
sun42
 
Beiträge: 1031
Registriert: So 7. Dez 2014, 00:06


Re: Backen mit Urkorn und BBB Nr. 3 von Geißler

Beitragvon Heroki » Sa 4. Nov 2017, 14:52

Ja, leider ist da die seit einiger Zeit zunehmende Diktion von Lutz, hatten wir ja schon gelegentlich im Forum drüber gesprochen. IMHO würde ihm etwas mehr Abstand und "Lässigkeit" wie früher gut tun...
Heroki
 
Beiträge: 67
Registriert: Mo 28. Apr 2014, 19:49


Re: Backen mit Urkorn und BBB Nr. 3 von Geißler

Beitragvon Fagopyrum » So 5. Nov 2017, 09:57

Hallo heroki,

Lutz hat aus seiner Abneigung gegen Vollkorn nie einen Hehl gemacht.

https://www.kost-magazin.de/2016/11/hoe ... eber-brot/

https://cre.fm/cre213-brot#t=00:00

Wenn ich feineres Mehl will, siebe ich eben.

Grüße Suse
Brotbacken macht glücklich, zumindest bis zum Anschnitt :hu
Wer sagt, das man Glück nicht essen kann, hat noch kein gutes Brot genossen.
Fagopyrum
 
Beiträge: 512
Registriert: Do 24. Nov 2016, 22:27
Wohnort: Rhein Main

Vorherige


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backbücher

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz