Go to footer

"Kein Brot ist wie mein Brot" Lipp/Frohwein

In diesem Verzeichnis wollen wir unsere Brotbackbücher diskutieren. Entweder als Rezensionen oder als allgemeine Diskussion.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


"Kein Brot ist wie mein Brot" Lipp/Frohwein

Beitragvon KleinErna » Mi 21. Nov 2018, 13:14

Ich habe nun schon sehr viele Brotbackbücher, da ich eine Büchernärrin bin. Das hier oben erwähnte Buch macht seinem Namen alle Ehre. Fast alle Rezepte enthalten immer sehr viel Hefe: 40 g auf 1 kg Mehl. Also alles sehr hefelastig. Von langer oder Übernachtgare scheint hier keine Rede zu sein. Und wenn es gar nicht mehr hochgehen will, dann hilft auch noch des öfteren Backpulver. Solche Rezepte werde ich nicht angehen. Da sträuben sich mir die Haare. GSD hatte ich nicht den vollen Preis gezahlt.
Früchtebrötchen:500g R960, 500g Wvollmehl, 60 g germ,700 ml laues Wasser, 20 g Zucker, 20 g Salz, 80g g Rosinen, 80 g Walnüsse, 80g Dörrpflaumen, 50 g Leinsamen, 50 g Haferflocken (österreich. Angaben). Also, ist der Titel hiermit schon bestätigt!
Wer hat da bessere Erfahrung mit demBuch?
L. G., KleinErna
Benutzeravatar
KleinErna
 
Beiträge: 126
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 00:15


Re: "Kein Brot ist wie mein Brot" Lipp/Frohwein

Beitragvon _xmas » Mi 21. Nov 2018, 14:58

Ich nicht, aber danke für die Warnung, denn als Buchsammlerin zum Thema Brot hätte ich es vielleicht ...
... na ja, es gibt ja immer häufiger den "Blick ins Buch". Und die Option nutze ich online sehr gerne. ;)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11205
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: "Kein Brot ist wie mein Brot" Lipp/Frohwein

Beitragvon StSDijle » Mi 21. Nov 2018, 16:51

Seh' ich das richtig? R960 ist doch Roggenmehl oder? Das wird doch trotz der ganzen Hefe ein Stein.

S
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 836
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: "Kein Brot ist wie mein Brot" Lipp/Frohwein

Beitragvon _xmas » Mi 21. Nov 2018, 17:02

Stefan, Früchtebrot/-brötchen sind eine Spezialität, eigentlich sogar ohne Hefe gebacken, wie ein Stein... :lol:
Hier die Infos.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11205
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: "Kein Brot ist wie mein Brot" Lipp/Frohwein

Beitragvon KleinErna » Mi 21. Nov 2018, 17:06

Ja, S, da hatte ich auch an einen golfball gedacht. Ganz ohne Sauerteig.

Ich habe noch ein Buch mit schwerer Hefelast demnächst hier zum Thema.

L.G., KleinErna
Benutzeravatar
KleinErna
 
Beiträge: 126
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 00:15


Re: "Kein Brot ist wie mein Brot" Lipp/Frohwein

Beitragvon StSDijle » Mi 21. Nov 2018, 21:16

Hallo Ulla,

Na gut. Nicht so meins, Früchtesteine ;)

Stefan
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 836
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: "Kein Brot ist wie mein Brot" Lipp/Frohwein

Beitragvon _xmas » Mi 21. Nov 2018, 22:49

Meins auch nicht, Stefan.
Ich liebe Poren, möglichst nicht süß (zumal ich seit fast 2 Jahren auf die gesüßten Lebensmittel verzichte). Dieser Früchteklitsch :ich weiß nichts ich mag ihn nicht. :xm
Aber jedem Menschen das Seine.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11205
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: "Kein Brot ist wie mein Brot" Lipp/Frohwein

Beitragvon heimbaecker » Do 22. Nov 2018, 23:16

Beim Früchtebrot muss ich Dir wiedersprechen, ein gutes kann sehr lecker sein, aber man muss natürlich Trockenfrüchte mögen und große Poren gibts da nicht. ... Ich habe ein altes schwäbisches Familienrezept mit Sauerteig, Vollkornmehl und Hefe, ohne Zucker und mit fast 200 % Früchten ...

Was da oben steht hört sicher aber auch eher ungenießbar an.
Viele Grüße
Christoph


http://www.heimbaecker.de
heimbaecker
 
Beiträge: 181
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 12:30
Wohnort: Köln


Re: "Kein Brot ist wie mein Brot" Lipp/Frohwein

Beitragvon _xmas » Fr 23. Nov 2018, 01:39

Ja, Christoph, es kann sicher lecker sein, aber ich mag es trotzdem nicht, und es passt auch nicht zu meiner aktuellen Ernährungsweise.
Macht ja nix. Früchtebrot hat so viele Liebhaber, da braucht es mich nicht auch noch. ;)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11205
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen



Ähnliche Beiträge

Zucchetti-Brot
Forum: Hefe-/Hefewasserrezepte
Autor: Lolovitch
Antworten: 3
Kamut-Dinkel-Brot mit Kamutsprossen
Forum: Hefe-/Hefewasserrezepte
Autor: Anonymous
Antworten: 1
Deutscher Napf meets "Little Italy!"
Forum: Süße Ecke
Autor: Chorus
Antworten: 0
Mein "neues Schätzchen" von WSS
Forum: Backöfen
Autor: el_marraksch
Antworten: 18
Rezeptsuche: Brot mit 96 Stunden Gare
Forum: Anfängerfragen
Autor: Kolame
Antworten: 14

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backbücher

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz