Go to footer

Wieviele Brote backt Ihr denn so auf einmal?

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Wieviele Brote backt Ihr denn so auf einmal?

Beitragvon 550er » So 7. Jun 2020, 11:55

Hallo zusammen,

nächste Stufe im Brotbackfieber steht an:

Der Aufwand für nur ein Brot pro Backtag ist für mich zu groß. Wir haben pro Woche Bedarf an ca. 2kg Brot. Mit den anderen Backaktionen wie Kuchen, Pizza, Flammkuchen unter der Woche ist also das Thema Backen eh schon sehr beherrschend. Mittel- und langfristig kann ich mir aber nicht jedes Wochenende einen ganzen Vormittag (oder mehr) Zeit für die Brote für das Teigzubereiten/Dehnen/Falten/Formen/Backen nehmen. Also müssen die Mengen gesteigert werden. Mir fehlt der Überblick/die Erfahrung, was dabei der limitierende Faktor ist.

Gesetzt sind bei mir:
1 Backofen (+ 1 Dampfgarer mit Backofenfunktion)
Platz für eine Teigwanne im Kühlschrank
Platz für eine Teigwanne in der selbstgebauten Gärbox

Ich knete aktuell von Hand oder mit einem altersschwachen Mixer, da steht ein Upgrade an. Ein neuer Handmixer und/oder eine Küchenmaschine (Größenordnung Ankarsrum).

Ich habe auch nicht den Anspruch, 100% alles selber zu backen. Kann also auch bedeuten, dass ich mich auf 2-3 Standardrezepte beschränke, die relativ unaufwändig im Ablauf sind und den Rest zukaufe. Wäre aber schade, weil ich eigentlich gerne Neues ausprobiere. Platz zum Einfrieren ist genug da

Könnt ihr mich in eine Richtung schubsen?

Viele Grüße
Joachim
550er
 
Beiträge: 34
Registriert: Fr 10. Apr 2020, 10:54


Re: Wieviele Brote backt Ihr denn so auf einmal?

Beitragvon Renila » So 7. Jun 2020, 12:43

Hallo Joachim,

welche Brote esst ihr denn normalerweise?
Grüße
Grüße von Renila

Regel 42: Je weißer das Brot, desto schneller bist du tot!! :lala
Renila
 
Beiträge: 68
Registriert: Di 19. Feb 2019, 00:10


Re: Wieviele Brote backt Ihr denn so auf einmal?

Beitragvon Theresa » So 7. Jun 2020, 13:46

Seit ich selbst Brot backe, habe ich nichts mehr gekauft, und möchte das auch nicht. Ich habe mir nach einer Weile gutes Equipment geleistet, eine Häusler Knetmaschine und einen Steinbackofen.

Ich backe immer 4 Brote gleichzeitig, wenn ich in der Kastenform backe, bei freigeschobenen 3, mehr passen nicht in den Ofen. Das ist unsere Grundbrotversorgung. Zwischendrin backe ich Brötchen in allen Variationen, wenn Bedarf ist und/oder ich die nötige Zeit habe. Und natürlich Kuchen und Co. fast jedes Wochenende.
Benutzeravatar
Theresa
 
Beiträge: 144
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:11


Re: Wieviele Brote backt Ihr denn so auf einmal?

Beitragvon LieLi » So 7. Jun 2020, 14:12

Wir sind zu zweit und ich backe 2-3 Mal wöchentlich, allerdings immer nur ein Brot. Zugekauftes gibt es hier auch überhaupt nicht mehr.
Freigeschoben passt sowieso nur eines in den Backofen. Kastenbrote würden zwei bis drei gehen. Ich habe schon damit geliebäugelt, aber ehrlich gesagt backe ich zu gerne als dass ich nur noch einmal die Woche backen wollen würde. Mehrere Teige auf einmal artet dann bei mir eher in Stress aus und so geht die Lust dran verloren.

Einen Teil friere ich immer ein, damit wir Vorrat haben, falls mal Not am Mann ist und ich nicht zum Backen komme.

Hätte ich mehr Platz im TK, würde ich wohl bei Kastenbroten ab und an die doppelte Menge machen. Aber die beiden TKs sind quasi permanent mit Fleisch für den Hund belegt, sodass nur zwei bis drei Fächer für uns übrig bleiben.

Von daher bleibt‘s wohl bei 2-3 Mal die Woche!
Benutzeravatar
LieLi
 
Beiträge: 317
Registriert: So 1. Mär 2020, 00:46


Re: Wieviele Brote backt Ihr denn so auf einmal?

Beitragvon nutmeg » So 7. Jun 2020, 14:28

Hallo,

Roggensauerteigbrot in Kastenformen ist extrem ergiebig und geht super ohne Knetmaschine. Schüssel zwischen die Beine klemmen und rühren. Da sollten sich auch im normalen Ofen drei Formen zu 22cm (knapp unter 4kg) in einer Ofenladung ausgehen.

Muss man halt mögen. Ich habe das gerne als Erstbrot und daneben noch was helleres für Süßes.

lg Andreas
nutmeg
 
Beiträge: 31
Registriert: So 2. Feb 2020, 19:51


Re: Wieviele Brote backt Ihr denn so auf einmal?

Beitragvon thkn777 » So 7. Jun 2020, 15:35

Was passiert, wenn es mehr als nur ein paar Brote die Woche wird: https://www.youtube.com/watch?v=_J-JqqSnpJU

Ich kann 2 Brote gleichzeitig backen, 3 habe ich noch nicht probiert. Im Video oben sieht man, dass 6 Brote gehen in einem normalen britischen BO. Ich habe aber den Eindruck, das die deutschen BO einen vergleichsweise kleinen Backraum haben.

Ich backe 1-2x die Woche (Experimente nicht mitgezählt) und friere ein, was wir nicht sofort verbrauchen. Das ist mir aktuell auch nicht zuviel. Mein erklärtes Ziel ist es, ganz entspannt an die Sache ranzugehen und Rezepte und Zeiten so zu wählen, daß ich quasi zwischendurch / nebenher backen kann.
thkn777
 
Beiträge: 274
Registriert: Do 7. Nov 2019, 08:01


Re: Wieviele Brote backt Ihr denn so auf einmal?

Beitragvon 550er » So 7. Jun 2020, 15:38

Hallo und danke,

das hilft mir schon mal zur weiteren Orientierung. Wir essen eigentlich alle Sauerteigbrote ausser reinem Weißbrot. Also alles mit oder ohne Körner, Dinkel oder Roggen, im Kasten, freigeschoben, mit oder ohne Gärkorb vorher.

Schwerpunkt Kasten und Roggenbrot hört sich schon mal gut an. Das wäre dann die Grundversorgung. Einfach im Ablauf und maximale Menge im Ofen :top Und dazu dann nochmal zwei freigeschobene Brote und das dann im Wechsel mit den Kastenroggenbroten, dann müßte ich doch mit jedem zweiten Wochenende zum Backen auskommen.

Gefällt mir :kl Dann muß ich nur noch ausprobieren, auf welche Teigmengen ich mich da einlasse...
550er
 
Beiträge: 34
Registriert: Fr 10. Apr 2020, 10:54


Re: Wieviele Brote backt Ihr denn so auf einmal?

Beitragvon hansigü » So 7. Jun 2020, 16:59

Joachim, ich backe fast jede Woche vier Brote auf einmal in meinem Neff Ofen, da ich liebe Freundinnen und Freunde habe, die mein Brot sehr mögen. Ich bin sogar froh, dass ich das so machen kann, sonst könnte ich nicht so oft backen, da wir nur zu zweit sind und auch nur ein zwei Pfund Brot pro Woche brauchen. Und ich backe möglichst nie dasselbe Rezept, es sei denn, es ist ein ausgesprochen leckeres Rezept. Meine Abnehmerinnen waren jetzt von Broten begeistert, die eher mehr Weizen oder Dinkel, Emmer, Einkorn als Roggen enthalten, naja da versuche ich ihnen auch entgegen zu kommen. Wir lieben halt mehr die roggenlastigen Brote. Kastenbrote backe ich eher selten, da mir die freigeschobenen einfach besser schmecken.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8050
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Wieviele Brote backt Ihr denn so auf einmal?

Beitragvon Roggenvollkorn » So 7. Jun 2020, 19:15

Kaufe auch kein Brot mehr.
Es gehen 2 Kastenbrote in den Ofen und ich backe so alle 4-5 Tage. Plus Brötchen am Wochenende, wenn ich Zeit und Lust habe.
Liebe Grüße, Ulrich
Roggenvollkorn
 
Beiträge: 239
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 10:06


Re: Wieviele Brote backt Ihr denn so auf einmal?

Beitragvon Mimi » So 7. Jun 2020, 20:39

Unter der Woche komme ich aufgrund von Vollzeitjob und Pendelei nicht zum Backen.
Aber donnerstags gehen die ersten Vorbereitungen los und da freu ich mich dann die ganze Woche drauf. Als Standart gibt es 2 freigeschobene Brote a‘ ca. 950 g oder auch mal ein Kastenbrot von 1500 g und 18 Brötchen. Dabei probiere ich immer gerne was Neues mit aus. Spitze finde ich hier im Forum das Onlinebacken.
Testesser sind in der Nachbarschaft und auf Arbeit vorhanden. :katinka
Ansonsten wird alles eingefroren. Brot wird bereits für den Tagesbedarf mit 5 Scheiben abgepackt.
Kuchen und Torten backe ich von je her selber. Brot und Brötchen seit Januar 2018.
Liebe Grüße Mimi

Tu Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. (Teresa von Avila)
Benutzeravatar
Mimi
 
Beiträge: 285
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 22:11


Re: Wieviele Brote backt Ihr denn so auf einmal?

Beitragvon Durchhaltebemmchen » Mo 8. Jun 2020, 07:49

Ich backe meistens 2 Brote in der Woche. Oder auch drei. Und meistens ist ein Kastenbrot dabei. Allerdings backe ich nacheinander, was nicht immer einfach ist bei unterschiedlichen Garzeiten. ;)
Seit Beginn meiner "Brotbäckerei" vor rund eineinhalb Jahren kaufe ich auch kein Brot mehr. Einzige Ausnahme war vor kurzen ein Toastbrot, weil es suuupergünstig (Neuware!!! :lol: )war und ich gar keins mehr hatte.
Durchhaltebemmchen
 
Beiträge: 387
Registriert: Do 3. Jan 2019, 18:28


Re: Wieviele Brote backt Ihr denn so auf einmal?

Beitragvon Mikado » Di 9. Jun 2020, 15:37

hansigü hat geschrieben:ich backe fast jede Woche vier Brote auf einmal in meinem Neff Ofen, da ich liebe Freundinnen und Freunde habe, die mein Brot sehr mögen. Ich bin sogar froh, dass ich das so machen kann, sonst könnte ich nicht so oft backen,

Das wird wahrscheinlich doch etwas ins Geld gehen. Die Brote, die nicht für euch selbst sind, bekommst du da denn die Selbstkosten herein?
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1434
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Wieviele Brote backt Ihr denn so auf einmal?

Beitragvon thkn777 » Di 9. Jun 2020, 17:30

Gute Frage, Mikado!
Ich halte es so: "Schmeckstücke" und das erste bestellte Brot sind kostenfrei, danach nehme ich einen Obolus. Der bisher auch gern bezahlt wurde.

Th.
thkn777
 
Beiträge: 274
Registriert: Do 7. Nov 2019, 08:01


Re: Wieviele Brote backt Ihr denn so auf einmal?

Beitragvon hansigü » Di 9. Jun 2020, 18:34

Mika, ja bekomme meine Brote so bezahlt, dass ich sowohl Mehl, als auch die Nebenkosten damit bestreiten kann. Allerdings führe ich kein Buch darüber, ;) bin ja froh darüber, dass es die Abnehmer gibt, sonst könnte ich nicht so oft backen und das wäre schade :)
Mache es so wie Th.!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8050
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Wieviele Brote backt Ihr denn so auf einmal?

Beitragvon tomkyle » Do 11. Jun 2020, 21:54

Guten Abend,
bei mir ist es immer eins auf einmal, dafür etwa zweimal die Woche, mit Glück auch dreimal. Wir haben keine Scheu, auch mal ein Brot zuzukaufen.
Beste Grüße
Carsten.
tomkyle
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa 23. Mai 2020, 20:56


Re: Wieviele Brote backt Ihr denn so auf einmal?

Beitragvon 550er » Fr 12. Jun 2020, 15:30

nutmeg hat geschrieben:Hallo,

Roggensauerteigbrot in Kastenformen ist extrem ergiebig und geht super ohne Knetmaschine. Schüssel zwischen die Beine klemmen und rühren. Da sollten sich auch im normalen Ofen drei Formen zu 22cm (knapp unter 4kg) in einer Ofenladung ausgehen.

Muss man halt mögen. Ich habe das gerne als Erstbrot und daneben noch was helleres für Süßes.

lg Andreas


Danke allen,

genauso wie Andreas habe ich es gemacht, die 3fache Menge (=4,6kg) an brotdoc's PB Landbrot, ergibt bei mir 2 kleine und 2 große Kastenformen und paßt perfekt in den Ofen. Ebenso war das Handling des klebrigen Teigs mithilfe von zwei Löffeln kein Problem mehr :)

Bild

Drei davon eingefroren, so bin ich zufrieden.

LG Joachim
550er
 
Beiträge: 34
Registriert: Fr 10. Apr 2020, 10:54


Re: Wieviele Brote backt Ihr denn so auf einmal?

Beitragvon Theresa » Fr 12. Jun 2020, 16:09

Joachim, das ist doch prima und Deine Brote sehen toll aus.

LG Theresa
Benutzeravatar
Theresa
 
Beiträge: 144
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:11



Ähnliche Beiträge

Bezeichnung der einzelnen Brote
Forum: Anfängerfragen
Autor: Pulsar
Antworten: 2
2 Kastenbrote auf einmal backen
Forum: Anfängerfragen
Autor: tessy
Antworten: 15
Porengröße der Brote
Forum: Anfängerfragen
Autor: EvaM
Antworten: 24
Ein Zauberer backt
Forum: Willkommen
Autor: Escamoteur
Antworten: 8
Weshalb backt das Brot an der Form fest ?
Forum: Backfehler und Lösungen / Tricks und Kniffe
Autor: GuT
Antworten: 5

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz