Go to footer

Wie schwade ich richtig?

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Wie schwade ich richtig?

Beitragvon Backbine » Do 23. Jun 2011, 12:12

Hallo,
wie mache ich das mit dem schwaden?
Wann weiss ich ,daß genug Wasser im Ofen ist?
Könnt ihr mir Tips geben,wie ich es richtig mache. :ich weiß nichts
Gruß Sabine
Bild
Liebe Grüße Biene
Alter ist nicht wichtig,außer beim Rotwein
Benutzeravatar
Backbine
 
Beiträge: 364
Registriert: Fr 4. Mär 2011, 20:17
Wohnort: Moers


Re: Wie schwade ich richtig?

Beitragvon Maja » Do 23. Jun 2011, 12:26

Ich stelle von Beginn der Vorheizens an, eine Schale mit Wasser in den Ofen. Das kocht dann, bis der Ofen die richtige Temperatur hat. Dann das Brot rein, nach 15 Minuten hole ich die Schale wieder raus.
FBG Maja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 07:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Wie schwade ich richtig?

Beitragvon thorsten » Do 23. Jun 2011, 12:38

Ich sprühe noch zusätzlich mit den Wasserzerstäuber ordentlich nach den einschießen und dann einen Minute später nochmal. Wenn ich sehe das es zu sehr viel Ofentrieb kommt, dann auch noch ein weiters mal.
thorsten
 
Beiträge: 242
Registriert: Sa 18. Dez 2010, 15:32


Re: Wie schwade ich richtig?

Beitragvon Peter » Do 23. Jun 2011, 13:24

Draussen im Holzbackofen benutze ich ne Blumenspritze.

Im Elektrobackofen backe ich mit Pizzastein. beim Aufheizen schiebe ich eine leere Edelstahlform auf den Ofenboden unter den Pizzastein. Direkt nach dem Einschieben der Brote gebe ich dann kochendes Wasser in die Edelstahlschale und schliesse sofort die Türe.

Gruß
Peter

PS: Hier noch ein Link zum Roggenbrotbeschwaden: http://breadmaniacs.blogspot.com/2010/03/schwaden.html
Benutzeravatar
Peter
 
Beiträge: 213
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 15:42
Wohnort: Bocholt


Re: Wie schwade ich richtig?

Beitragvon Margit » Sa 4. Jan 2014, 21:51

Hallo,
ich habe einen neuen, recht teuren Herd.
Bei meinem alten Herd habe ich, um ordentlich Dampf zu erzeugen, kräftig mit einer Blumenspritze in den Backofen gesprüht. Allerdings war irgendwann die Oberfläche des Backofens beschädigt.
Ich habe bei dem neuen Ofen bis jetzt auch mit einer Blumenspritze sehr kräftig geschwadet. Nun kommen mir doch Bedenken, denn, wie beim alten Herd, "knallt" es richtig durch den Schock des Wasserstosses auf dem heißen Backofen.

ich möchte, trotz der ganzen Leidenschaft für das Brotbacken, vermeiden, dass der Ofen durch das Einsprühen/Schwaden beschädigt wird. Dazu war der Herd einfach zu teuer.

Eine Schale mit Wasser beim Aufheizen in den Ofen gestellt, bringt eigentlich nichts, das ist viel zu wenig Dampf.

Auch eine Schale mit Lavasteinen, auf die dann das Wasser gesprüht wird, von Brotdoc empfohlen verursucht durch die Lavasteine eine große Menge Schmutz im Backofen (Wasser auf heiße, poröse Lavasteine).

Hat denn niemand eine zündende Idee?

Margit
Margit
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:23


Re: Wie schwade ich richtig?

Beitragvon pelzi » Sa 4. Jan 2014, 22:10

Vielleicht kannst du eine höhere feuerfeste Form (die auch wirklich was aushält) beim aufheizen mit in den Herd reinstellen mit wenig Wasser und dann Wasser rein schütten. Fällt mir so spontan ein. Da müsste auch Dampf entstehen. Ich glaube, ich habe mit der Blumenspritze mein Herd Anfang der Woche kaputtgemacht und kaufe mir jetzt einen Miele, der Klimagaren mit dabei hat.
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1838
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:51


Re: Wie schwade ich richtig?

Beitragvon Margit » Sa 4. Jan 2014, 22:22

Hallo Pelzi, danke für den Tip!
Aber das hatte ich auch schon gemacht, ist aber etwas gefährlich, denn durch das Wasser, das man in die heiße Schale schüttet, und den sofort aufsteigenden heißen Dampf verbrüht man sich.
So schnell hat man Arme und Hände nicht aus dem Backofen wieder heraus. Hatte ich auch schon versucht. Aua!
Margit
Margit
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:23


Re: Wie schwade ich richtig?

Beitragvon hobbyko » Sa 4. Jan 2014, 22:56

Hallo Ihr Lieben,

es geht auch mit einer Fett-Trennkanne oder mit irgendeiner anderen Kanne mit langer Schniepe, eventuell auch mit einer neuen Blumengießkanne mit einer langen Schniepe aus Metall, dann verbrennt man sich keine Finger.

Ich habe unter dem Stein eine flache Aluschale die kann ich mit einer langen Pinzette schnappen und das Wasser eingießen.

Wie viel Wasser, tja darüber habe ich mir auch schon Gedanken gemacht, ich nehme immer die Menge von einer kleinen Tasse, passt in den meisten Fällen.

Auf keinen Fall mit einer Blumenspritze in die Nähe der Lampe sprühen, dann macht es peng und das Lampenglas ist dahin, alles schon durchgemacht und diese Gläser sind richtig teuer, bin bald auf den Hintern gefallen.
LG Klaus
Hobbyko's Leitspruch: Es gibt nichts schöneres, als etwas "Schönes"

Plane Deine Zeit, aber lasse Freiräume für Überraschungen.
(Von einem irischen Kalender, Verfasser unbekannt)
hobbyko
 
Beiträge: 237
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 15:55
Wohnort: Odenwald


Re: Wie schwade ich richtig?

Beitragvon _xmas » Sa 4. Jan 2014, 23:37

alles schon durchgemacht und diese Gläser sind richtig teuer

12,95 € für meinen Neff.


Orientierung zur Wassermenge: ca. 200 ml.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11336
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Wie schwade ich richtig?

Beitragvon Peter » So 5. Jan 2014, 11:45

Ich mache es seit ca. 2 Jahren so:
Ich habe eine Edelstahlschale vom Grillen, in die ich Lavasteine ( gibts im Baumarkt für Gasgrills) gefüllt habe. Die wird trocken mit aufgeheizt - steht bei mir direkt auf dem backofenboden unter dem Rost mit dem Backstein. Direkt nach dem Einschießen gieße ich kochendes Wasser (Wasserkocher) in die Schale. Dabei trage ich Grillhandschuhe.

Gibt tollen Dampf :cha
Benutzeravatar
Peter
 
Beiträge: 213
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 15:42
Wohnort: Bocholt


Re: Wie schwade ich richtig?

Beitragvon Margit » So 5. Jan 2014, 12:44

Lavasteine habe ich auch schon ausprobiert, bei mir war es dann allerdings immer so, dass beim Draufschütten von Wasser (ich glaube, ich habe KALTES Wasser verwendet) auf die heißen Steine eine feine Staubwolke aus abplatzender Lava aufstieg. Brösel davon fand ich dann auf Brot und Brötchen, und im Backofen fand sich auch viel Staub.
Ich werde die Lavastein-Methode nochmals mit HEISSEM Wasser ausprobieren!
Margit
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:23


Re: Wie schwade ich richtig?

Beitragvon pelzi » So 5. Jan 2014, 13:25

Ich hätte dir jetzt auch eine Gießkanne mit langer Tülle aus Metall empfohlen. Und natürlich Grillhandschuhe dazu. Ich backe ja noch nicht lange Brot und kann mir eigentlich unter dem Stein das Wasser zugeben, nicht so richtig vorstellen. Bei mir füllt der Stein die Breite aus. Wie soll dann der Dampf oben in den Raum steigen. Ich könnte mir vorstellen, dass der Stein von unten nass wird. Bei mir liegt nämlich der Stein auf der ganz untersten Schiene. Da würde ich nicht mal Wasser reinmachen können, so eng ist das. Ich lass den Stein nämlich auch immer drin. So eine Schale neben dem Brot und auf dem Stein könnt ich mir aber vorstellen. In welcher Schiene habt ihr euern Stein stehen?
Aber am Dienstag bestell ich mir ja den Miele mit Klimagaren. Da fällt das Schwaden von Hand dann weg.
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1838
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:51


Re: Wie schwade ich richtig?

Beitragvon Typ 1150 » So 5. Jan 2014, 13:49

Der Dampf findet seinen Weg, der hat mächtig Druck wie schon empfohlen schon kochendes Wasser nehmen, das verdampft auf einer über 200° heißen Oberfläche sofort. Und deshalb kann der Stein auch nicht wirklich nass werden, bei 200° ist Wasser nicht m,ehr flüssig. :)

Ich machs genauso Fettpfanne auf dem Boden des Ofens mit aufheizen Stein ist unmittelbar darüber. Brot einschießen, Tasse kochendes Wasser in die heiße Fettpfanne kippen, Ofen zu und fertig. Geht ganz einfach und auch ne Schwadenfunkion kriegt das nicht besser hin imho. Die Methode mit der Pfanne auf dem Boden hat den Vorteil, daß dem Ofen selber nichts passiert, kippt man das Wasser nämlich direkt auf den Ofenboden kann sich dieser verziehen und wölben, auch ein eindrucksvoller Nachweis wie mächtig Wasser sein kann, verbiegt sogar Stahl unter Umständen.
Tschüß
Chris


Hauptsach gut gess
Benutzeravatar
Typ 1150
 
Beiträge: 901
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:40


Re: Wie schwade ich richtig?

Beitragvon iobrecht » So 5. Jan 2014, 13:51

Wie ist das denn wenn ihr Schalen mit Wasser oder Lavasteinen auf den Ofenboden stellt, nehmt ihr damit nicht zuviel Unterhitze weg?

Ich schwade mit einer Blumenspritze, schon seit Anfang an und ich backe nun schon seit mehr als 7 Jahre. Bei meinem Backofen habe ich noch keine Schäden an der Backofenwand entdeckt. Wir haben hier aber auch sehr weiches Leitungswasser. Vielleicht spielt der Kalkgehalt des Wassers auch eine Rolle dabei.
Gruß Inge :ma

Dös Läbe ischt koi Schlotzer
iobrecht
 
Beiträge: 651
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 22:33


Re: Wie schwade ich richtig?

Beitragvon Maja » So 5. Jan 2014, 14:18

Als ich noch meinen alten Ofen hatte, habe ich immer eine Auflaufform mit Wasser während des Vorheizens im Ofen stehen und später dann herausgeholt. Keine Probleme mit dem Ofen und gute Backresultate.
FBG Maja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 07:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Wie schwade ich richtig?

Beitragvon Typ 1150 » So 5. Jan 2014, 14:46

iobrecht hat geschrieben:Wie ist das denn wenn ihr Schalen mit Wasser oder Lavasteinen auf den Ofenboden stellt, nehmt ihr damit nicht zuviel Unterhitze weg?



Der Ofenboden ist ja aus demselben Material wie ne Fettpfanne. Sollte halt Eisen oder Stahl sein und kein dämmendes Alu. Zudem hast Du ja den Stein als Wärmespeicher, der schwankt erstmal aufgeheizt eh kaum in seiner Temperatur.
Tschüß
Chris


Hauptsach gut gess
Benutzeravatar
Typ 1150
 
Beiträge: 901
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:40


Re: Wie schwade ich richtig?

Beitragvon hobbyko » So 5. Jan 2014, 15:41

12,95 € für meinen Neff


Hallo,

ich habe vor kurzem erst 49 € bezahlt für einen Imperialofen, das Ersatzteil kam von Miele.
LG Klaus
Hobbyko's Leitspruch: Es gibt nichts schöneres, als etwas "Schönes"

Plane Deine Zeit, aber lasse Freiräume für Überraschungen.
(Von einem irischen Kalender, Verfasser unbekannt)
hobbyko
 
Beiträge: 237
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 15:55
Wohnort: Odenwald


Re: Wie schwade ich richtig?

Beitragvon hobbyko » So 5. Jan 2014, 15:46

Ich habe noch etwas vergessen, wollte nur einmal erwähnen wie viele Liter Wasserdampf aus 1 Liter Wasser entstehen, es sind 1000 Liter Wasserdampf und nun kann man sich ausrechnen wie viel Liter aus eine kleinen Tasse Wasser entstehen. Müßte eigentlich dicke ausreichen um ein gutes Backergebnis zu bekommen.

Und nur eimal rein als Info, denn es soll ja Leute geben die einen Kaminbrand mit Wasser löschen und sich dann wundern wenn das Haus Risse bekommt, kurz und gut ich habe das vor Jahren mal bei einem Feuerwehrlehrgang gelernt, wie viel Dampf aus einem Liter Wasser entsteht.
LG Klaus
Hobbyko's Leitspruch: Es gibt nichts schöneres, als etwas "Schönes"

Plane Deine Zeit, aber lasse Freiräume für Überraschungen.
(Von einem irischen Kalender, Verfasser unbekannt)
hobbyko
 
Beiträge: 237
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 15:55
Wohnort: Odenwald


Re: Wie schwade ich richtig?

Beitragvon pelzi » So 5. Jan 2014, 19:01

Deine Ausführung ist sehr interessant. Hab mir noch gar keine Gedanken darüber gemacht.
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1838
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:51


Re: Wie schwade ich richtig?

Beitragvon _xmas » So 5. Jan 2014, 19:34

ich habe vor kurzem erst 49 € bezahlt für einen Imperialofen, das Ersatzteil kam von Miele.
Das ist allerdings heftig.
Schau mal hier
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11336
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz