Go to footer

Welche Schüsseln für Sauerteig und Co?

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Welche Schüsseln für Sauerteig und Co?

Beitragvon Spotzal-81 » So 16. Jul 2017, 13:47

Hallo und einen wunderbar sonnigen Sonntag!

Ich hab am Freitag Brot gebacken. Das Brot wurde ganz prima, nur meine Tupperschüssel schaut jetzt irgendwie nicht mehr so wunderprächtig aus... Es ist eine 6l Schüssel, die ich für die Teigruhe benutzt habe - mittlerweile zum dritten mal. Mir kam die Schüssel schon etwas komisch vor, als ich sie ausm Schrank geholt hab. Sie war irgendwie schmierig, obwohl sie ja eigentlich gespült war. Ich hab sie dann nochmal sauber ausgespült, leicht eingeölt und den Teig für 1 Stunde reingegeben.
Dann hab ich sie in die Spülmaschine gepackt und danach sah sie dann eben komisch aus.

Sie hat jetzt innen wie einen Grauschleier und die Kratzer (die ja vorher auch schon da waren) sind jetzt richtig weiß geworden. Kann das am Sauerteig liegen? Ich glaub, ich frag mal bei der nächsten Tupper-Party eine Beraterin, ob meine Schüssel jetzt am Auflösen ist.

Welche Schüsseln benutzt Ihr für die Teigzubereitung? Also auch für die Teigruhe, zum Sauerteig ansetzen, eben für alle Schritte? Bis jetzt hab ich immer Tupper-Schüsseln benutzt, aber ich will sie mir eben nicht durch den ST kaputt machen.

Also, immer her mit Euren Tips!
Schöne Grüße
Steffi
Spotzal-81
 
Beiträge: 46
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 21:18


Re: Welche Schüsseln für Sauerteig und Co?

Beitragvon cremecaramelle » So 16. Jul 2017, 13:58

Sauerteig setze ich immer direkt in der Knetschüssel meiner Assistentin an. Da bleibt der Teig auch zur Stückgare, es sei denn, er muss Gymnastik machen. Dann kommt er in quadratische Kunststoffbehälter mit Deckel. Kleine Mengen, z.B. für Vorteig, mache ich meistens in ausgedienten, runden Eisdosen mit einem Fassungsvermögen von 0,5l oder in Joghurteimerchen mit 1,0l. Ich habe festgestellt, dass sich ST besser entwickelt, wenn er sich "nach oben" ausdehnen muss. Alle verwendeten Gefäße überstehen das seit Jahren klaglos. Allerdings habe ich schon hin und wieder gelesen, dass TW auf Sauerteig "sauer" reagiert.
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1380
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Welche Schüsseln für Sauerteig und Co?

Beitragvon Brotstern » So 16. Jul 2017, 14:18

Wenn bei Tupper nicht explizit darauf hingewiesen wird, dass die Schüsseln nicht für die Verarbeitung von Sauerteig benutzt werden dürfen, dann würde ich reklamieren, die geben ja - soweit mir bekannt ist - 30 Jahre Garantie.
Schließlich bekommt man die Schüsseln nicht für'n Appel und 'n Ei... :kdw
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2892
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Welche Schüsseln für Sauerteig und Co?

Beitragvon Mikado » So 16. Jul 2017, 16:25

Spotzal-81 hat geschrieben:Welche Schüsseln benutzt Ihr für die Teigzubereitung? Also auch für die Teigruhe,

Kunststoffschüsseln verschiedener Größen, von EMSA.

zum Sauerteig ansetzen,

Dafür Edelstahlschüsseln verschiedener Größen je nach Sauerteigmenge.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2167
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Welche Schüsseln für Sauerteig und Co?

Beitragvon _xmas » So 16. Jul 2017, 17:15

Ich habe mir für wenige Euronen ein paar mittelgroße Glasschüsseln gekauft, die nehme ich, neben den Edelstahlschüsseln, für alle Vorteige. Mit Emsa hatte ich auch noch nie Probleme.

Wie Linda schon anmerkt, solltest du die TW sofort reklamieren.

Es gibt einige Hinweise im Netz, dass der hohe Weichmacheranteil in dem Kunsstoff mit Säure reagiert. Und da ist es egal, ob die Säure aus der Tomatensoße oder dem Sauerteig kommt.

Hier einige Infos..
Von Säure ist dort nichts zu lesen, also reklamieren und mal schauen, wie die "Tuppermacher" darauf reagieren.

edit:
Können die nicht der Tupperware-Garantie unterliegenden Produkte trotzdem getauscht werden?


Ja. Sie unterliegen der gesetzlichen Gewährleistung des Herstellers, wenn sich innerhalb von 2 Jahren nach der Auslieferung ein Mangel am Produkt zeigt.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 13103
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Welche Schüsseln für Sauerteig und Co?

Beitragvon Mikado » So 16. Jul 2017, 18:13

_xmas hat geschrieben:Es gibt einige Hinweise im Netz, dass der hohe Weichmacheranteil in dem Kunsstoff mit Säure reagiert. Und da ist es egal, ob die Säure aus der Tomatensoße oder dem Sauerteig kommt.

Nicht nur das, sondern dann ist oft auch BPA enthalten, und dieses BPA hat auch eine östrogene Wirkung.
Klar ist auch, dass unter Umständen BPA in den Inhalt einer Dose oder Schüssel übergehen kann.


Was Steffi oben beschreibt, ...
Spotzal-81 hat geschrieben:Sie hat jetzt innen wie einen Grauschleier und die Kratzer (die ja vorher auch schon da waren) sind jetzt richtig weiß geworden.
... könnte auf eine Freisetzung von BPA hindeuten, siehe den eben gemachten "übergehen"-Link.
Da würde ich überhaupt nicht lange fackeln und die Dinger entsorgen und durch bessere Produkte ersetzen.
Einfach nur dieselben als neue Dosen? Niemals. Dann kommt das Problem "übergehen", Extraktion von Schadstoffen, wieder.


Edit Mikado: Missverständliche Formulierung geändert.
Zuletzt geändert von Mikado am So 16. Jul 2017, 19:32, insgesamt 2-mal geändert.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2167
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Welche Schüsseln für Sauerteig und Co?

Beitragvon _xmas » So 16. Jul 2017, 18:57

... könnte auf eine Freisetzung von BPA hindeuten, siehe hier den Link "übergehen".


Mika, fehlt da der Link? Ich verstehe sonst den Zusammenhang nicht. :(
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 13103
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Welche Schüsseln für Sauerteig und Co?

Beitragvon Brotstern » So 16. Jul 2017, 19:05

Ulla, in dem Beitrag von 17:13 Uhr hat Mika das Wort "übergehen" als Link gepostet! :xm
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2892
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Welche Schüsseln für Sauerteig und Co?

Beitragvon _xmas » So 16. Jul 2017, 19:09

Danke Linda, dann fügen ich den nochmal ein (für Blödis wie mich) ;)

Ah, da ist er. Nochmals danke! ;)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 13103
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Welche Schüsseln für Sauerteig und Co?

Beitragvon Mikado » So 16. Jul 2017, 19:29

Ich wollte in dem Posting den Link nicht zweimal eintragen.
Damit es nicht nochmal - sorry dafür - ein Missverständnis gibt, ändere ich in dem Nebensatz den Text ein wenig in "siehe den eben gemachten "übergehen"-Link".


_xmas hat geschrieben:(für Blödis wie mich) ;)

Ulla, also so was, das lassen wir mal ganz schnell unter den Tisch fallen.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2167
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Welche Schüsseln für Sauerteig und Co?

Beitragvon moeppi » So 16. Jul 2017, 20:06

Ich nehme oft diesen Mixbecher (Deckel ist dabei)
https://www.amazon.de/Rotho-1739706650- ... r+1l+rotho
oder Edelstahlschüsseln mit Abdeckhauben.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2964
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Welche Schüsseln für Sauerteig und Co?

Beitragvon Lulu » So 16. Jul 2017, 20:37

Ich bin komplett auf Edelstahl umgestiegen.

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1713
Registriert: Do 25. Okt 2012, 19:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: Welche Schüsseln für Sauerteig und Co?

Beitragvon Spotzal-81 » So 16. Jul 2017, 21:59

cremecaramelle hat geschrieben:Sauerteig setze ich immer direkt in der Knetschüssel meiner Assistentin an. Da bleibt der Teig auch zur Stückgare, es sei denn, er muss Gymnastik machen. Dann kommt er in quadratische Kunststoffbehälter mit Deckel.


Wenn ich nur eine Sorte Brot backe, ist das auch kein Problem. Dann lass ich den Teig auch in der Assistenten-Schüssel. Aber bei zwei Sorten ist es dann ein bisschen schwierig.

Edelstahlschüsseln hab ich auch da, an die hab ich noch gar nicht gedacht! Die haben sogar einen Hermetik-Deckel. Die werd ich doch gleich mal ausprobieren. Und für die Teigruhe werde ich mich mal nach einem anderem Behälter umschaun. Was hab ihr denn da so? Es gibt ja auch solche Teigwannen, aber sind die nicht recht groß? Ich stell mir die grad ziemlich riesig vor, so ähnlich wie die roten Metzgerwannen.

Tja, meine Tupperschüssel werd ich wohl reklamieren. Muss ich mich mal ein bisschen umhören, ob jemand eine Vorführung in nächster Zeit macht. Weil wenn ich selber eine mache, ich glaub, dann frisst mich mein GöGa...... :xm Beim dem ganzen Tupper, da schon da ist.... Wobei ich ja gern so was mache, also als Gastgeberin. Ich hab auch schon sooooo lang keine mehr gemacht. Mal schaun, was er dazu meint. Es würde auch nicht an Umtausch-Tupper mangeln, es hat sich einiges angesammelt....
Schöne Grüße
Steffi
Spotzal-81
 
Beiträge: 46
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 21:18


Re: Welche Schüsseln für Sauerteig und Co?

Beitragvon Lulu » Mo 17. Jul 2017, 06:56

Fuer die Teiggare habe ich eine emaillierte Auflaufform , mIt Deckel, auf dem Flohmarkt gefunden. Sie passt auch fuer die lange Gare prima in den Kuehli.

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1713
Registriert: Do 25. Okt 2012, 19:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: Welche Schüsseln für Sauerteig und Co?

Beitragvon Fussel » Mi 19. Jul 2017, 11:20

Ich nehme auch entweder die Assistenten-Schüssel, oder Keramikschüsseln, die ich ganz altmodisch mit einem Teller abdecke. Da ist dann gar kein Plastik beteiligt.

Übrigens: In den Plastiksachen, die als "BPA-frei" gekennzeichnet sind, wird oft Bisphenol S eingesetzt, weil man irgendeinen Weichmacher braucht. Der Haken: Bisphenol S wirkt noch heftiger und schlimmer als Bisphenol A.
Am sichersten fährt man, wenn man (besonders für zu erhitzende Gefäße, oder für welche, wo Säurehaltiges reinsoll), gar kein Plastik verwendet.
Das hat mich übrigens auch bisher daran gehindert, mir einen rechteckigen Gärbehälter für Ciabattateige etc. anzuschaffen, die man einfach nur stürzen sollte und dann nur teilen. Mal sehen, vielleicht lege ich mir stattdessen einen GN-Behälter aus Edelstahl zu.
Fussel
 
Beiträge: 873
Registriert: Di 24. Mär 2015, 19:10


Re: Welche Schüsseln für Sauerteig und Co?

Beitragvon heimbaecker » Mi 19. Jul 2017, 23:04

Kurzer Kommentar zum Thema Bisphenol A und Weichmachern: Die meisten Kunststoffe aus denen Kunstoffgefässe für Lebensmittel gemacht sind enthalten gar keine Weichmacher, dass sind insbesondere solche aus Polypropylen (PP) oder Polyethylen (PE) . Bisphenol A ist kein Weichmacher sondern ist als Rückstand (Monomer) bei schlecht produziertem Polycarbonat zu finden, das wird oft für Wasserflaschen verwendet.
Guter Link dazu: http://www.verbraucherzentrale-sachsen. ... stoffe?i=2
Viele Grüße
Christoph


http://www.heimbaecker.de
heimbaecker
 
Beiträge: 406
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 12:30
Wohnort: Köln


Re: Welche Schüsseln für Sauerteig und Co?

Beitragvon Klemperer » So 23. Jul 2017, 18:08

heimbaecker hat geschrieben:Kurzer Kommentar zum Thema Bisphenol A und Weichmachern: [...]
Guter Link dazu: http://www.verbraucherzentrale-sachsen. ... stoffe?i=2


Das ist ja ein guter link, herzlichen Dank! (Da hat mein erster Beitrag gleich, aber nur sehr kurz, mit Themen ausser Brotbacken zu tun. Ich wundere mich nämlich schon seit Jahren über die jährlich 8 Milliarden verbrauchten (!) Plastik-Latte-Becher in Deutschland, Stand 2013, steigend - von denen 0 recycled werden können. Durch Deinen link hab ich gleich mehr informationen zur Plastik-Schwemme der letzten Jahrzehnte, danke!)

Zurück zu Brot-Themen^^: Ich nehme für Vorteige aller Art Keramikschüsseln oder Porzellan. Da ich meine Teige aber gerne in einer Schüssel schlage ( oft recht weiche Teige, da ich an Freunde verschicke und die Brote haltbarer machen möchte), hatte ich mir eine große Melamin-Schüssel zugelegt. Stiftung Warentest sagte in einem Test, Melamin wäre nur schädlich, wenn man z.B. Babies damit ihren Brei erhitzt. Ohne Erhitzen sei das unbedenklich. Siehe hier https://www.test.de/Melamin-Geschirr-Gesundheitsgefahr-durch-Erhitzen-4238495-0/.
Klemperer
 
Beiträge: 5
Registriert: So 23. Jul 2017, 17:17


Re: Welche Schüsseln für Sauerteig und Co?

Beitragvon Amethyst » Di 8. Aug 2017, 13:54

Für die Vorteige, auch für Sauerteig verwende ich die Rührschüsseln Margrethe von Rosti Mepal mit passendem Deckel.

http://www.rostimepal-markenshop.de/epa ... ducts/rm10

Zur Teigreife habe ich Teigwannen von Ketex, in denen kann man den Teig auch gut dehnen und falten.

klein: https://ketex.de/online-shop/kleinere-T ... 265x100-mm

groß: https://ketex.de/online-shop/Teigwanne- ... 265X150-mm
Amethyst
 
Beiträge: 76
Registriert: So 29. Jan 2017, 17:14
Wohnort: Lehrte



Ähnliche Beiträge

Weizensauerteig für welche Brote?
Forum: Anfängerfragen
Autor: Sperling76
Antworten: 5
Welche Backform für Schrotbrote?
Forum: Anfängerfragen
Autor: Spotzal-81
Antworten: 4
Welche Mehle habt Ihr immer im Vorrat
Forum: Mehle, Getreide, Saaten und Körner
Autor: bertlXXL
Antworten: 13
Getreidemühle ja/nein? WELCHE? Zubehör?
Forum: Anfängerfragen
Autor: Jani
Antworten: 15

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz