Go to footer

Weiterer Umbau des umgebauten Violetta Weizenmischbrotes

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Weiterer Umbau des umgebauten Violetta Weizenmischbrotes

Beitragvon Felicitas » Do 15. Apr 2021, 08:55

https://brotbackforum.iphpbb3.com/forum/77934371nx46130/woechentliche-backergebnisse-und-erlebnisse-f13/backergebnisse-und-erlebnisse-vom-12-1842021-t9323.html#p195327

Das von Matthias bereits umgebaute Rezept würde ich gerne um ein Kochstück erweitern.
Allerdings bin ich noch nicht erfahren genug, ob ich besser ein reines Mehlkochstück mit 5% der Gesamtmehlmenge und 5facher Wassermenge (bezogen auf Mehl für Kochstück) oder ein Brühstück mit Altbrotbrösel (10-15% der Gesamtmehlmenge und 3 facher Wassermenge) wählen soll.

Deswegen wäre ich für Tipps und Hinweise sehr dankbar.
Gruß Felicitas
______________________________________________
Nicht immer führt der direkte Weg zum Ziel
Benutzeravatar
Felicitas
 
Beiträge: 101
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 12:27
Wohnort: Mainz


Re: Weiterer Umbau des umgebauten Violetta Weizenmischbrotes

Beitragvon Espresso-Miez » Do 15. Apr 2021, 09:47

was willst Du denn erreichen?
Ich würde (wenn überhaupt) ein Altbrot-Brühstück machen. Bei so hohem Vollkornanteil braucht´s meiner Meinung nach kein Mehlkochstück.
guck mal bei Didi: -> Brühstück oder -> Quellen und quellen lassen

die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1330
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Weiterer Umbau des umgebauten Violetta Weizenmischbrotes

Beitragvon Caröle » Do 15. Apr 2021, 10:08

Matthias hatte angemerkt, dass das Brot bei ihm schon am zweiten Tag recht trocken war
und dass er zukünftig lieber ein Kochstück einbauen würde, um die Frischhaltung zu verlängern.
Für mich wäre es auch interessant. Nach dem Originalrezept wurde nicht so schnell trocken,
oder ich habe es nur anders empfunden, aber ich würde es auch gerne mal ohne Hefe backen.
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 525
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Weiterer Umbau des umgebauten Violetta Weizenmischbrotes

Beitragvon Felicitas » Do 15. Apr 2021, 11:18

Espresso-Miez hat geschrieben:was willst Du denn erreichen?

die Miez


Ich möchte das Brot länger frisch und aromatisch haben, sprich es soll nicht so schnell trocken werden.
Zuletzt geändert von Felicitas am Do 15. Apr 2021, 12:29, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Felicitas
______________________________________________
Nicht immer führt der direkte Weg zum Ziel
Benutzeravatar
Felicitas
 
Beiträge: 101
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 12:27
Wohnort: Mainz


Re: Weiterer Umbau des umgebauten Violetta Weizenmischbrotes

Beitragvon Mikado » Do 15. Apr 2021, 11:32

Felicitas hat geschrieben:...sprich es soll nicht so schnell trocken werden.

Dazu können auch zerkleinerte Flohsamenschalen mit dem Mehl vermischt werden, eventuell die Wassermenge etwas anpassen.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2043
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Weiterer Umbau des umgebauten Violetta Weizenmischbrotes

Beitragvon Felicitas » Do 15. Apr 2021, 11:36

Wie sieht es da mit der Menge der Flohsamenschalen aus?
Gruß Felicitas
______________________________________________
Nicht immer führt der direkte Weg zum Ziel
Benutzeravatar
Felicitas
 
Beiträge: 101
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 12:27
Wohnort: Mainz


Re: Weiterer Umbau des umgebauten Violetta Weizenmischbrotes

Beitragvon Mikado » Do 15. Apr 2021, 20:00

Für die Menge enthaltener Flohsamenschalen kann man bei unterschiedlichen Teigen/Broten nicht immer denselben Prozentsatz bezogen auf die jeweilige Gesamtmehlmenge (GMM) angeben. Ich habe ein Rezept mit 2.3% enthaltenen Flohsamenschalen bezogen auf die GMM, ein anderes mit 1.85% und noch ein weiteres mit 1% Flohsamenschalen. Es kann von Fall zu Fall von der restlichen Zusammensetzung des Teiges/Brotes abhängen.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2043
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Weiterer Umbau des umgebauten Violetta Weizenmischbrotes

Beitragvon Felicitas » Fr 16. Apr 2021, 13:50

Hab mich für ein Brühstück mit Altbrotbrösel entschieden. Über das Ergebnis werde ich berichten bzw. Bilder zeigen.
Gruß Felicitas
______________________________________________
Nicht immer führt der direkte Weg zum Ziel
Benutzeravatar
Felicitas
 
Beiträge: 101
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 12:27
Wohnort: Mainz


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz