Go to footer

Wann muss ich den Sauerteig füttern?

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Wann muss ich den Sauerteig füttern?

Beitragvon WOLLBAER » Do 17. Jul 2014, 07:27

Moin, Moin,

ich habe am Sonntag meinen ersten Sauerteig aus:

100 g Sauerteig
500 g Roggenvollkornmehl
400 ml Wasser

angesetzt. Am Samstag habe ich die Menge entnommen um neuen Sauerteig anzusetzen. Nun habe ich mein Diktiergerät neben dem Behälter mit den Sauerteig aufgestellt um zu hören, wann der Teig gefüttert werden will.

Ich habe bisher aber absolut noch nichts gehört. Wann meint Ihr beginnt der Futter anzufordern?

LG Rolf :hx
Nimm Dinge, die Du nicht ändern kannst, so hin, wie sie sind. Das gibt Ruhe und Kraft für die nächsten Herausforderungen des Lebens.
Benutzeravatar
WOLLBAER
 
Beiträge: 186
Registriert: So 27. Apr 2014, 20:41
Wohnort: Brunsbüttel


Re: Wann muss ich den Sauerteig füttern?

Beitragvon hansigü » Do 17. Jul 2014, 17:25

Also ich glaube Du musst ein Geruchsdiktiergerät daneben stellen. :lol:

Wenns anfängt nach Aceton oder Nagellackentferner zu riechen, dann könnte er Hunger haben. Kann aber auch noch nach anderen seltsamen Gerüchen riechen!!!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7404
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Wann muss ich den Sauerteig füttern?

Beitragvon _xmas » Do 17. Jul 2014, 21:43

Jooo, bei der Menge hilft nur ne Mistgabel :mz
Rolf, Du ziehst Dir im Moment Anstellgut heran - habe ich das richtig verstanden?
Die Mengen sind, fürsorglich weitergepflegt, für Großeinrichtungen gedacht - oder :shock:
Mit einem Esslöffel davon kannst Du Sauerteig für ein großes Brot herstellen. Ein weiterer Esslöffel wird weitergefüttert und ergibt Anstellgut für weitere Brote... ;)
Es sei denn, ich habe hier was verpasst, dann bitte ich um Verzeihung :hk

Wann meint Ihr beginnt der Futter anzufordern?

Wenn er wiehert? :l
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11347
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Wann muss ich den Sauerteig füttern?

Beitragvon WOLLBAER » Fr 18. Jul 2014, 05:18

Hallo hansigü,

vielen Dank für Deine Antwort. Der Teig riecht angenehm sauer und ich stelle ihm heute ein paar Scheiben Käse, gekochten und rohen Schinken in seine Wohnung ( Lock&Lock Gefrierbehälter),
dann er es sich gemütlich machen.



LG Rolf :hx
Nimm Dinge, die Du nicht ändern kannst, so hin, wie sie sind. Das gibt Ruhe und Kraft für die nächsten Herausforderungen des Lebens.
Benutzeravatar
WOLLBAER
 
Beiträge: 186
Registriert: So 27. Apr 2014, 20:41
Wohnort: Brunsbüttel


Re: Wann muss ich den Sauerteig füttern?

Beitragvon WOLLBAER » Fr 18. Jul 2014, 05:34

Moin, Moin _xmas,

ist an Dir meine Übernahme der Bäckereikette Kamps durchgegangen? Wollte vermutlich nicht aufschneiden und habe Dir /Euch diese Information verschwiegen.

Ich bin nach diesem Rezept vorgegangen.

Wir brauchen:
100 g fertigen Sauerteig (den wir vermehren wollen)
500 g Roggenmehl
300 ml warmes Wasser (Zimmertemperatur, nicht zu warm, sonst entwickelt sich unerwünschte Buttersäure)Ich
ergibt: 900 g Sauerteig

Alles zu einem sehr weichen Teig verarbeiten und zugedeckt mindestens einen Tag bei Zimmertemperatur stehen lassen. Dann ist der Sauerteig fertig. Er kann im geschlossenen Behälter bis zu einer Woche stehen bleiben, aber nicht im Kühlschrank, da sich dort die Säure verändert.

Für 2 Brote nehmen wir:
800 g Sauerteig (100 g übrig lassen, damit stellen wir den nächsten Sauerteig her.)
840 g Roggenmehl
26 g Salz
50 g Hefe (im Sauerteig haben wir keine Hefe gezüchtet, damit die Sauerteigbakterien sich besser entwickeln können.)
640 ml warmes Wasser
ergibt: 2356 g Brotteig


_xmas, ich habe also nichts anderes getan als das Rezept befolgt. Mein eigener Versuch ging in die Hose. Geschmacklich war das Brot gut aber es hatte mir zu wenig Höhe 7 cm. Ich hatte aber auch nur 150 g Sauerteig und 10 Gramm Hefe eingearbeitet, weil mir schon andere "Bäcker" von zuviel Sauerteig sprachen.

Ein irritierter WOLLBAER.

Liebe Grüße
Rolf :hx
Nimm Dinge, die Du nicht ändern kannst, so hin, wie sie sind. Das gibt Ruhe und Kraft für die nächsten Herausforderungen des Lebens.
Benutzeravatar
WOLLBAER
 
Beiträge: 186
Registriert: So 27. Apr 2014, 20:41
Wohnort: Brunsbüttel


Re: Wann muss ich den Sauerteig füttern?

Beitragvon SteMa » Fr 18. Jul 2014, 05:53

Guten Morgen Rolf,

ich selber backe fast ausschließlich nach Rezepten hier aus dem Forum bzw. nehme Rezepte von den Blogseiten (brotdoc.com...). Bei diesen Rezepten steht in der Regel dabei, wie du den Sauerteig ansetzten solltest, inklusive Mengenangaben, bei mir ist da noch nie was schiefgegangen.
Mach es dir doch nicht so kompliziert und backe erstmal was erprobtes nach. Falls du Probleme hast, kannst du dann auch hier fragen und du wirst merken, dass du schnell eine Antwort bekommst. :xm
Liebe Grüße
Stefanie

"Life is what happens to you while you're busy making other plans." John Lennon
Benutzeravatar
SteMa
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1570
Registriert: So 10. Feb 2013, 22:52
Wohnort: Haltern am See


Re: Wann muss ich den Sauerteig füttern?

Beitragvon SteMa » Fr 18. Jul 2014, 05:53

Sorry, doppelt...
Liebe Grüße
Stefanie

"Life is what happens to you while you're busy making other plans." John Lennon
Benutzeravatar
SteMa
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1570
Registriert: So 10. Feb 2013, 22:52
Wohnort: Haltern am See


Re: Wann muss ich den Sauerteig füttern?

Beitragvon WOLLBAER » Fr 18. Jul 2014, 08:06

Hallo SefanieMa,

danke für Deinen Tipp. Ich backe 2 Brote in der Woche. Eines mache ich "frei Schnauze" und eines nach den Rezepten aus dem Forum. Aktuell wartet ein Borkenberger Kloben von Brotdoc darauf in den Ofen zu kommen. Derzeit schaut er noch dem munteren Treiben der Enten im Fleth (wasserführender Graben mit verschiedenen Schreibweisen wie Fleet, Fleeth) vor meinem Küchenfenster zu.

Ich zeige Dir drei Aufnahmen von Broten:

a) Roggenbrot sehr guter Geschmack aber zu wenig Höhe
b) Ciabatta super vom Geschmack
d) Mein Stuten schmeckte echt gut und wuchs aus der Form



Bild

Bild

Bild


Liebe Grüße
Rolf :hx
Nimm Dinge, die Du nicht ändern kannst, so hin, wie sie sind. Das gibt Ruhe und Kraft für die nächsten Herausforderungen des Lebens.
Benutzeravatar
WOLLBAER
 
Beiträge: 186
Registriert: So 27. Apr 2014, 20:41
Wohnort: Brunsbüttel


Re: Wann muss ich den Sauerteig füttern?

Beitragvon _xmas » Fr 18. Jul 2014, 08:10

Ich werde das Brot einfach mal nachbacken, dann wird mir sicherlich einiges etwas klarer.
Sorry Rolf, irgendwo haben wie aneinander vorbei geschrieben :heul doch
Stefanie hat Dir eine gute Empfehlung gegeben.
Am Anfang ist es wirklich leichter, erprobte Wege zu gehen, die jeder hier im Forum nachvollziehen kann. Dann ist auch von unserer Seite Hilfe möglich.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11347
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Wann muss ich den Sauerteig füttern?

Beitragvon WOLLBAER » Fr 18. Jul 2014, 09:39

Hallo _xmas,

vielen Dank für Deine Zuschrift. Dieses von mir gebackene Rezept steht auf einer Internetsweite einer Bäckerei, die am Ort, einen sehr guten Ruf genießt und das Rezept habe ich 1:1 übernommen.
Ich schicke Dir den Link zu dieser Seite über PN damit Du die Dinge nachvollziehen kannst.

Ich finde es schön, wie in diesem Forum miteinander umgegangen wird.

Liebe Grüße
Rolf :hx
Nimm Dinge, die Du nicht ändern kannst, so hin, wie sie sind. Das gibt Ruhe und Kraft für die nächsten Herausforderungen des Lebens.
Benutzeravatar
WOLLBAER
 
Beiträge: 186
Registriert: So 27. Apr 2014, 20:41
Wohnort: Brunsbüttel


Re: Wann muss ich den Sauerteig füttern?

Beitragvon Dagmar » Fr 18. Jul 2014, 10:57

Hallo Rolf,
Ich melde mich auch mal zu diesem Thema. Ich kann nur bestätigen was hier von den sehr hilfsbereiten Backfachleuten geschrieben wird.
Ich bin totaler Anfänger und backe seit 5 Monaten. Als 1. habe ich nach Vorschrift einen ganz tollen Sauerteig hergestellt. Den ich hege und pflege. Dann habe ich mir 2 tolle Backbücher gekauft, verschiedene Mehle und jede Menge Utensilien.
Bis jetzt backe ich meine Brote ganz akribisch nach den Rezepten aus diesem Forum und aus meinen Büchern. Alles ist wirklich lecker geworden nichts davon ging in die Tonne, gut manchmal war die Optik nicht die wie in den Büchern. Ich habe auch schon viele Bilder hier reingestellt.
Allerdings halte ich mich zu 100% an den Rezepten ( ich bin schließlich Anfänger ) und erfinde nichts.Das überlasse ich gerne den Fachleuten und freu mich :tL wenn ich dann die fertigen Rezepte nachbacken kann, und sie sind alle super.
Ich kann dir wirklich nur raten ganz Vorne anzufangen und Schritt für Schritt sich ranzurobben. Dann klappt es und bringt riiiiiiiiesig Spaß. :tL :tL :tL
LG Dagmar
ich koche gerne mit Wein, und manchmal kommt auch etwas ins Essen
VG Dagmar
Benutzeravatar
Dagmar
 
Beiträge: 784
Registriert: Di 11. Mär 2014, 16:29
Wohnort: Nordschwarzwald


Re: Wann muss ich den Sauerteig füttern?

Beitragvon WOLLBAER » Sa 19. Jul 2014, 06:06

Hallo Dagmar,

vielen Dank für Deine Zuschrift. Ich bin ja nicht mit meinem Backergebnis unzufrieden, da der Geschmack bei meinen Broten stimmt. Was in meinen Augen nicht stimmt ist die Höhe des Backwerks. Mein Roggenbrot wird nur 7 cm hoch und ich hätte es gern in doppelter Höhe.

Alle Brote, die ich mit Rezepten von hier gebacken habe waren okay.

Liebe Grüße
Rolf :hx
Nimm Dinge, die Du nicht ändern kannst, so hin, wie sie sind. Das gibt Ruhe und Kraft für die nächsten Herausforderungen des Lebens.
Benutzeravatar
WOLLBAER
 
Beiträge: 186
Registriert: So 27. Apr 2014, 20:41
Wohnort: Brunsbüttel



Ähnliche Beiträge

Muss-Weg-Erdbeertorte
Forum: Backtreffen und Backversuche
Autor: Ebbi
Antworten: 11
Verwirrung um Füttern
Forum: Anfängerfragen
Autor: EvaM
Antworten: 4
Muss es immer soooo viel sein?
Forum: Anfängerfragen
Autor: Brotmacher
Antworten: 12
Frage: Eure Öfen? Wann u. warum ausgetauscht?
Forum: Backöfen
Autor: Anonymous
Antworten: 32

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz