Go to footer

Toastbrot wie aus dem Supermarkt

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Toastbrot wie aus dem Supermarkt

Beitragvon JoeL » Fr 8. Jan 2021, 13:11

Hallo zusammen,

ich mag das 0815-Toastbrot aus dem Supermarkt (das abgepackte) geschmacklich gerne, möchte aber die ganzen Inhaltsstoffe (und Konservierungsstoffe) vermeiden - deshalb möchte ich selber backen. Nun habe ich mehrere Toastrezepte gebacken, aber ich komme nie auf einen vergleichbaren Geschmack. Wenn ich ein "normales" Toastbrotrezept backe, kommt da immer Milch und Ei hinzu, und das Toastbrot ähnelt eher einem Kuchen. Wenn ich das Toast als "Kastenweißbrot"-Rezept backe, schmeckt es trocken und fad. Kennt hier jemand ein Toastrezept, was dem "Supermarkt-Abgepackten-Toast" geschmacklich ähnelt?

Danke für eure Hilfe!

Gruß
Joe
JoeL
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 8. Jan 2021, 13:06


Re: Toastbrot wie aus dem Supermarkt

Beitragvon hansigü » Fr 8. Jan 2021, 13:29

Hallo Joe,
herzlich Willkommen im Forum!
Naja ob man den Geschmack vom mit chemischen "Kampfstoffen" gefüllten Toastbrot so hinbekommt, wage ich zu bezweifeln. Welche Rezepte hast du den bisher probiert?
Habe am Anfang meiner Hobbybäckerkarriere das von Bäcker Süpke gebacken und das war für uns sehr gut. Ei ist da nicht drinnen!
Allerdings haben wir Toastbrot erst nach der Wende kennen gelernt, war also nicht unbedingt aus unserem Speiseplan!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9166
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Toastbrot wie aus dem Supermarkt

Beitragvon JoeL » Fr 8. Jan 2021, 13:39

Hallo Hansi,

danke für den Tipp. Die Rezepte, die ich bisher gebacken habe, waren diese:

https://www.backdorf.de/Rezepte/Brot/Toastbrot.html
https://www.einfachbacken.de/rezepte/to ... bstgemacht
https://www.backenmachtgluecklich.de/re ... tbrot.html

Keines davon konnte mich wirklich zufriedenstellen.

Gruß
Joe
JoeL
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 8. Jan 2021, 13:06


Re: Toastbrot wie aus dem Supermarkt

Beitragvon LieLi » Fr 8. Jan 2021, 14:12

Der Weizenvollkorntoast vom Brotdoc ist sehr gut. Ich mache ihn aber ohne Wasser, dafür komplett mit Sojamilch und statt Butter Rapsöl.
Der kommt den Vollkorntoasts aus dem Supermarkt sehr nahe.

https://brotdoc.com/tag/vollkorntoast/

Bild

PS: Da ich noch einiges an LM und Sauerteigresten reingeschmissen habe, ist er unten etwas zu dicht. Die Form war quasi zu klein. Mit weniger TE ist er dann nochmal fluffiger.
Benutzeravatar
LieLi
 
Beiträge: 507
Registriert: So 1. Mär 2020, 00:46


Re: Toastbrot wie aus dem Supermarkt

Beitragvon lucopa » Fr 8. Jan 2021, 14:43

Hallo Joe,

versuch mal Hartweizengrieß zuzugeben. Ich werde Dir mal mein Rezept posten. Es ist ein absolut gelingsicheres Rezept (100x erprobt) und vom Geschmack unübertroffen. Die Kastenformen sollten ein Volumen von 2800 ml - 3000 ml haben!

Dinkel- oder Weizentoastbrot
Für 4 Toastbrote in 1,5 kg Backformen zu je 875 g Teigeinlage

Vorteig
400 g Dinkelmehl 630/Weizenmehl 550
400 g Wasser
7 g Frischhefe
2 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen. Es wäre auch möglich, diesen Teig noch für 10-12 Stunden zu kühlen.

Dinkel/Weizen-Kochstück
125 g Dinkelmehl 630/Weizenmehl 550
340 g Milch
In einem Topf unter beständigem Rühren mit einem Schneebesen erhitzen bis die Masse gut eingedickt ist, sie muß cremig wie Pudding sein. Abkühlen lassen.

Hauptteig TA159
Vorteig - Dinkel/Weizen-Kochstück
1100 g Dinkelmehl 630/Weizenmehl 550
400 g Weizengrieß
450 g Wasser
170 g Butter, kalt
35 g Frischhefe oder 20 g Trockenhefe
40 g Malzextrakt oder Zucker
40 g Salz
Alle Zutaten in die Knetschüssel geben. Kurz (1-2 Min.) ankneten, dann 15 Minuten ruhen lassen. Dies tut dem Dinkelteig sehr gut, der bekanntermaßen etwas knetempfindlich ist. 2 Minuten langsam, dann 4 Minuten schnell kneten, bis der Teig schön glatt und elastisch ist.
45 Minuten ruhen lassen. Teigtemperatur 26 Grad.
(Wenn Weizenmehl verwendet wird, dann ist die Knetzeit erheblich länger und die Butter, Salz und der Zucker werden erst dann zugegeben, wenn der Teig ein schönes Glutengerüst gebildet hat).
Zur Aufarbeitung in 4 gleich schwere Teile teilen. Dann die Teiglinge in Zylinder formen, die wieder jeweils in 4 gleich große Teile geteilt werden. Diese werden genau um 90° gedreht in die gebutterten Kastenformen gelegt. Den Deckel auflegen und 60 - 70 Minuten gehen lassen, bis der Teig etwa 1 cm unter dem Rand der Form steht.
In den 200° heißen Ofen stellen. In den ersten 10-15 Minuten 2-3 x die Deckel herunterdrücken. Nur insgesamt 42-45 Minuten backen, damit sich nur eine sehr dünne Kruste bildet.
Die Kerntemperatur sollte bei Toastbrot bei 92 - 94 Grad liegen.

Mehl 2025 g - Wasser/Milch 1190 ml - sonstige - 292 g - Teiggewicht 3507 g

Variationen um an Deine Vorstellung heranzukommen
1 .Evtl. nach 25 Minuten aus der Form nehmen und weitere 20 Minuten Minuten backen.
3. Dinkelmehl durch Weizenmehl ersetzen (dann länger kneten)
4. Evtl. 25 - 100 % Hartweizenmehl verwenden.
5. 40 g Vollmilchpulver zugeben und Milch durch Wasser ersetzen
6. Evtl.150 - 200 g Weizenmalzmehl hinzufügen (Adler Mühle)
7. Man kann evtl. 75 g Brötchenmalz zugeben
8. Milch durch Wasser ersetzen
9. Anstatt Zucker evtl. Honig verwenden
10. Evtl. Lecithin hinzugeben
11. Evtl. die Buttermenge verdoppeln u. 20 % weniger Milch
Manfred
lucopa
 
Beiträge: 378
Registriert: So 12. Okt 2014, 10:31


Re: Toastbrot wie aus dem Supermarkt

Beitragvon Espresso-Miez » Fr 8. Jan 2021, 15:37

Ich kann Dir dieses Sandwichbrot empfehlen. Allerdings habe ich es mit Butter statt Öl gemacht, und das wurde richtig gut! Deckt sich damit auch eher mit den Aromen eine "Buttertoasts" aus dem Supermarktregal.
Und Du hast richtig gelesen: ganz normales Haushaltsmehl der Type 405 wird dafür verwendet!

Grüße von der Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1430
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Toastbrot wie aus dem Supermarkt

Beitragvon hansigü » Fr 8. Jan 2021, 16:08

Joe, jetzt hast du aber zu tun :lol: :top .adA
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9166
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Toastbrot wie aus dem Supermarkt

Beitragvon JoeL » Fr 8. Jan 2021, 16:10

[quote="hansigü"]Joe, jetzt hast du aber zu tun :lol: :top .adA[/quote]

Ich merk's schon. Wird ne weile dauern ;)
JoeL
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 8. Jan 2021, 13:06


Re: Toastbrot wie aus dem Supermarkt

Beitragvon Espresso-Miez » Fr 8. Jan 2021, 16:24

Mein Rezept-Vorschlag beinhaltet ausserdem noch einen Lievito Madre. Der muss ja auch erst mal herangezogen werden, so man den nicht hat. Also noch mehr Lesestoff

.adA

aber das macht ja auch Spaß!

die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1430
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Toastbrot wie aus dem Supermarkt

Beitragvon lucopa » Fr 8. Jan 2021, 16:28

@Lieli,

das Vollkorntoastbrot finde ich auch sehr lecker. Habe es neulich gebacken.

Bild
Manfred
lucopa
 
Beiträge: 378
Registriert: So 12. Okt 2014, 10:31


Re: Toastbrot wie aus dem Supermarkt

Beitragvon Durchhaltebemmchen » Di 12. Jan 2021, 18:03

Wenn ich Toastbrot backe halte ich mich zu 95% an die Rezepte vom Brotdoc. Der Mann hat da mehrere Varianten vom Toastbrot. Damit bin ich immer zufrieden .
Durchhaltebemmchen
 
Beiträge: 502
Registriert: Do 3. Jan 2019, 18:28


Re: Toastbrot wie aus dem Supermarkt

Beitragvon _xmas » Di 12. Jan 2021, 18:05

Miez hat auch schon eins verlinkt.
Zuletzt geändert von _xmas am Di 12. Jan 2021, 18:26, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link korrigiert
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12655
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Toastbrot wie aus dem Supermarkt

Beitragvon Espresso-Miez » Di 12. Jan 2021, 18:10

@Ulla: dein Link führt zum Wochenthread - ???

Kannst diesen Beitrag gern löschen, wenn der Link dann passt! - oder ich verstanden habe, was Du meinst ;)

die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1430
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Toastbrot wie aus dem Supermarkt

Beitragvon _xmas » Di 12. Jan 2021, 18:27

Ach Miez, bin heute etwas neben der Spur, danke für den Hinweis - hab's korrigiert.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12655
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Toastbrot wie aus dem Supermarkt

Beitragvon Mikado » Di 12. Jan 2021, 18:40

JoeL hat geschrieben:Nun habe ich mehrere Toastrezepte gebacken, aber ich komme nie auf einen vergleichbaren Geschmack.

Hallo Joe

Wenn es nicht unbedingt nur mit reinem Auszugsmehl sein muss, also mehr als Weizenmehl Typ405 enthalten kann, dann ist vielleicht das vom Teigtänzer aus dem Nachbarforum etwas für dich: Teigtänzers Toastbrot
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2043
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern



Ähnliche Beiträge

Erster Versuch "Gabriele´s Toastbrot"
Forum: Backtreffen und Backversuche
Autor: elfe
Antworten: 4
3. Nach einem Grundschema Toastbrot backen
Forum: Tutorien
Autor: Brötchentante
Antworten: 10
Toastbrot Backstein
Forum: Anfängerfragen
Autor: Dagmar
Antworten: 1
Toastbrot
Forum: Anfängerfragen
Autor: Maja
Antworten: 11
Toastbrot ohne Toastbrotform
Forum: Backfehler und Lösungen / Tricks und Kniffe
Autor: alex7
Antworten: 31

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz