Go to footer

T65 Hilfe!

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


T65 Hilfe!

Beitragvon Kerstin64 » So 2. Feb 2014, 08:35

Hallo ihr Brotbäcker mit viel Erfahrung,
ganz oft hatte ich schon das Toastbrot nach Ketex gebacken. Meist mit dem T65 aus seinem Shop, manchmal auch mit normalem Weizenmehl 550. I m m e r ist es wunderbar gelungen, so daß ich nicht hätte sagen können, was hätte besser laufen können!
Da ich ja bestrebt bin, nur Bio-Mehle zu verarbeiten, hatte ich mir das T65 vom Isaak-Shop bestellt.
Der erste Versuch Toastbrot war alles andere als gut. Der Teig war extrem fest, brauchte sehr lange zum Aufgehen....und das fertige Brot... Na ja-genießbar, aber alles andere als gut!
Heute der 2. Versuch mit viel mehr Flüssigkeit, aber je mehr dazu kam um so so kleistriger wurde der Teig, wie soll ich es beschreiben.....als wäre Stärke im Mehl.
Der Teig steht jetzt zu Gare, bin echt gespannt, ob es was wird?..
Hat jemand von euch Erfahrung mit dem Bio-T65 aus dem Isaak-Shop?
Was kann ich anders machen?
Ich denke, ich habe schon etwas Gefühl für Brotteige, aber hier weiß ich keinen Rat!
Danke!
LG Kerstin.
Kerstin64
 
Beiträge: 196
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 05:26


Re: T65 Hilfe!

Beitragvon Naddi » So 2. Feb 2014, 09:09

Guten Morgen Kerstin :nts

Doof das. Aber jetzt mal Infos - das Mehl von Ketex enthält Zusatzstoffe, das mal vorweg, das T65 von Isaak ist frei davon und recht glutenreich und muss ausreichend lange geknetet werden bzw. vorweg eine Autolyse reduziert die Knetzeit. Ich hatte das Mehl schon, ist aber nen gutes Jahr her.

Zudem hat ich div. Toastbrotrezepte von engl. Blogs, da muss der Teig auch sehr lange langsam geknetet werden, damit ein ordentliches Glutengerüst entsteht.
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: T65 Hilfe!

Beitragvon Kerstin64 » So 2. Feb 2014, 09:33

Danke Nadja!
Genau' das T65 von Ketex hat diese Zusatzstoffe, die ich nicht haben möchte!
Aber daß das naturbelassene Mehl so schwierig für mich bei der Verarbeitung ist, hätte ich nicht gedacht! :tip
Werde das nächste Mal vielleicht mischen, halb T65 und halb normales Bio-Weizenmehl 550.
Ist sicher einen Versuch wert.....-oder!?
Danke nochmals und nen schönen Sonntag! :hk
LG Kerstin.
Kerstin64
 
Beiträge: 196
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 05:26


Re: T65 Hilfe!

Beitragvon Typ 1150 » So 2. Feb 2014, 12:19

Nimm einfach Dein gewohntes 550 und gut ist, wozu der Ärger und die unnötigen Kosten noch dazu. Du brauchst weder das Mehl von Ketex (die Inhaltsstoffe sind aber imho eher harmlos:) zumindest sehe ich da keinen Nachteil zu anderen konvent. Mehlen) noch von Pöt.

Zumal Toastbrot, sorry das wird doch eh in der Form gebacken, selbst wenn das T65 besseren Kleber haben sollte, das bringt Dir in der Form ja kaum einen Vorteil zu 550.
Tschüß
Chris


Hauptsach gut gess
Benutzeravatar
Typ 1150
 
Beiträge: 901
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:40


Re: T65 Hilfe!

Beitragvon Naddi » So 2. Feb 2014, 12:31

Kerstin64 hat geschrieben:Danke Nadja!
Genau' das T65 von Ketex hat diese Zusatzstoffe, die ich nicht haben möchte!
Aber daß das naturbelassene Mehl so schwierig für mich bei der Verarbeitung ist, hätte ich nicht gedacht! :tip
Werde das nächste Mal vielleicht mischen, halb T65 und halb normales Bio-Weizenmehl 550.
Ist sicher einen Versuch wert.....-oder!?
Danke nochmals und nen schönen Sonntag! :hk
LG Kerstin.


Schau mal hier zur Aufbereitung des Teiges
http://www.thefreshloaf.com//node/20669 ... soft-bread

Das franz. Mehl von Isaak nimmt mehr Wasser auf, muss aber ordentlich geknetet werden. Mischen macht es Dir gewiss leichter :ich weiß nichts
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: T65 Hilfe!

Beitragvon Kerstin64 » So 2. Feb 2014, 14:03

Danke dir nochmals Nadja und danke Chris,
stimmt schon, hat ja auch schon mit 550 Weizenmehl gut funktioniert!
Also werde ich das T65 jetzt verbrauchen und in Zukunft nur mit 550 er Mehl die Toastbrote backen.
Ich brauche immer wieder mal so einen Hinweis! :nts
In 15 min hole ich die Brote aus dem Ofen. Na mal sehen....?
Ich stelle ein Foto dann unter wöchentliche Backergebnisse ein.
LG Kerstin.
Kerstin64
 
Beiträge: 196
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 05:26



Ähnliche Beiträge

Weizensauerteig Hilfe!!!
Forum: Anfängerfragen
Autor: Camiwitt
Antworten: 33
Knethaken Ankarsrum - HILFE
Forum: Küchenmaschinen
Autor: Landbrot12
Antworten: 25

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz