Go to footer

Schwaden, wie "wirft" man mit dem Wasser??

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Schwaden, wie "wirft" man mit dem Wasser??

Beitragvon Nachtengel » Sa 22. Feb 2014, 16:33

Ein fröhliches Hallo,

nach dem gestern sich das Glas der Backofentür verabschiedet hat.. ( kurz zuvor habe ich geschwadet :p ) ist mir nun aufgefallen, dass ich eigentlich überhaupt keine Ahnung habe.. wie man das Wasser richtig in den Ofen "wirft".

Zu meiner gestrigen Technik:
In einer Trinkflasche ( Radflasche für Sportler ) habe ich das Nass auf Boden u. Wände des Ofens gegeben. So eben, dass man genügend Dampf von einer großen Metallfläche bekommt.

Was das vielleicht falsch :? .adA
Nicht dass mir das wieder passiert. :mz

Vielen Dank im voraus für Eure Mühe, herzlichst Nachtengel
Nachtengel
 


Re: Schwaden, wie "wirft" man mit dem Wasser??

Beitragvon Brotstern » Sa 22. Feb 2014, 16:47

Hallo Nachtengel, ich bekam von _xmas einen tollen Tipp!

Ich habe Blähton (gibts im Baumarkt) erst mal ausgekocht, trocknen lassen.
Dann eine alte Metallschale (olle Kuchenform oder flache Schüssel) mit dem trockenen Blähton beim Aufheizen mit in den Ofen gestellt. Sofort nach Erreichen der Temperatur und nach Einschieben des Bleches mit den Brötchen habe ich mit einer Blumengießkanne (am besten lange Tülle, damit man sich nicht verbrennt) ungefähr 250 ml Wasser auf den Ton gegossen. Hat super funktioniert und es gibt keine Kalk-/Wasserränder auf dem Boden)!

Gruß vom Brotstern!

... ich stelle mir das übrigens sehr lustig :XD vor, Nachtengel, wie du in deiner Küche stehst und mit Wasser wirfst :XD
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2882
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Schwaden, wie "wirft" man mit dem Wasser??

Beitragvon Nachtengel » Sa 22. Feb 2014, 17:12

Huhu..

ja.. das ist auch ein tolles Bild.. mit dieser Radsporttrinkflasche in quietschgelb.. Fehlt nur noch die passende Kleidung.Weisse Bäckerleinen in Form einer Radhose ( mit Einsätzen).. und dann schmeisse ich wie wild in den Ofen. Hehe.. wie an einem Verpflegungspunkt.

"Sie schnappt sich die Flasche, öffnet den Verschluss, wirft den langen Wasserstrahl in Zeitlupe gegen Wand u. Boden des heissen Ofens. Voll gepumpt mit Adrenalin greift sie zur Tür u. schliesst diese eilig ab sanft.. während der gelbe Trinkbehälter mit der Frankfurter Ironmanwerbung in die Spüle geworfen wird." :run

Ich bin immer für Spass!! :xm


Ein toller Tip, finde ich auch irgendwie angenehmer .. eben statt der Sportflasche..
Was kann man denn sich bei Blähton vorstellen; Gärtnerkleidung in Grün u. Gummistiefel.


Herzlichst Nachtengel
Zuletzt geändert von Nachtengel am Sa 22. Feb 2014, 17:25, insgesamt 1-mal geändert.
Nachtengel
 


Re: Schwaden, wie "wirft" man mit dem Wasser??

Beitragvon Chorus » Sa 22. Feb 2014, 17:15

Also ich habe eine Schale mit Lavasteinen (Brotdoc )....das war eine nachvollziehbare Lösung - Saunaeffekt! :kh
Benutzeravatar
Chorus
 
Beiträge: 747
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 09:52


Re: Schwaden, wie "wirft" man mit dem Wasser??

Beitragvon Nachtengel » Sa 22. Feb 2014, 17:22

Hallöchen,

leider heizt mein großer AEG-Kombi-Dampfbackofen nur bis 230 Grad. :BT
Diesen Trick werde ich auf jeden Fall ausprobieren.

Vielen Dank, herzlichst Nachtengel
Nachtengel
 


Re: Schwaden, wie "wirft" man mit dem Wasser??

Beitragvon mischee » Sa 22. Feb 2014, 18:28

Nachtengel hat geschrieben:Hallöchen,

leider heizt mein großer AEG-Kombi-Dampfbackofen nur bis 230 Grad. :BT
Diesen Trick werde ich auf jeden Fall ausprobieren.

Vielen Dank, herzlichst Nachtengel



meiner auch und die reichen bei mir voll und ganz ... ;)
Gruß
Micha
Benutzeravatar
mischee
 
Beiträge: 665
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 14:45


Re: Schwaden, wie "wirft" man mit dem Wasser??

Beitragvon Nachtengel » Sa 22. Feb 2014, 18:36

Ein fröhliches Guten Abend Micha,

und wie machtst Du das mit dem Schwaden ?

Herzlichst Nachtengel
Nachtengel
 


Re: Schwaden, wie "wirft" man mit dem Wasser??

Beitragvon BrotDoc » Sa 22. Feb 2014, 23:10

Hallo nachtengel,
na so wie Chorus es schreibt.
Du fährst zum Baumarkt und kaufst Dir eine Tüte Lavasteine für den Gasgrill. Dann fährst Du zu Real (oder einem anderen gut sortierten Supermarkt) und holst Dir eine Casserole / Auflauf-Form aus Blech und kippst die Lavasteine da rein.
Dann stellst Du diese Lavastein-Wanne auf den Ofenboden und heizt sie richtig gut mit auf.
Wenn Du bereit bis zum backen, kommt das Brot auf den zweiten Einschub oder auf den Stein (der dann im zweiten Einschub ist) und du kippst 200-300 ml heißes Wasser auf die Lavasteine. Nun
noch schnell die Ofentür zu und dann zischt es schon kräftig es gibt ordentlich Dampf...

Wasser an die Wand zu sprühen oder auf den Ofenboden halte ich für irre, zum einen gibt es ordentlich Dreck (Kalk) und zum anderen bringst Du den Ofen in Gefahr.
Viele Grüße,
Björn
Bild

Mein Back-Blog: http://brotdoc.com
Benutzeravatar
BrotDoc
 
Beiträge: 4100
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 15:22
Wohnort: Haltern am See - Deutschland


Re: Schwaden, wie "wirft" man mit dem Wasser??

Beitragvon UlrikeM » So 23. Feb 2014, 00:44

Ich habe auch Lavasteine wie Björn, das funktioniert meiner Meinung nach besser als Blähton. Den hatte ich erst. Und so sieht das aus...
Bild
(Das Blech über dem Stein denk dir mal weg ;) das war für etwas anderes)
Ich schiebe die Form so weit nach vorn, dass ich bequem mit einem Becher oder einem Messbecher reingießen kann. Das geht sicher besser als mit einer Gießkanne, da ist das Wasser schwupps drin, schneller als mit der Kanne und man kann den Ofen schnell schließen, bevor man sich verbrühen kann.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3586
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Schwaden, wie "wirft" man mit dem Wasser??

Beitragvon Nachtengel » Fr 28. Feb 2014, 09:38

Einen wundervollen guten Morgen, :tc

Mensch, ich sehe gerade, dass ich mich noch gar nicht für diese Tips bedankt habe. :kh

Wie ich mit den letzten Backprojekten festgestellt habe, zeigt zwar der Ofen ( im Display) dass er nach 8 Minuten soweit ( Schnellaufheizen) ist.. da zeigte aber der kleine variable Ofenthermometer keine 170 Grad an. Nach 40 Minuten waren es gerade mal 220°. Höher ging die Nadel´auch nicht.

Und was den Schmutz bzw. Kalk bei der Seit-Wurf-Technik :xm betrifft.. Ja, da gebe ich absolut recht.. der Ofen sieht "wüscht" aus.
Demnächst komme ich in einen Baumarkt u. werde dann Euren Tips nachgehen.

Vielen Dank für Eure Erklärungen.


Ich wünsche Euch ein tolles Faschingswochenende, herzlichst Tatjana
Nachtengel
 


Re: Schwaden, wie "wirft" man mit dem Wasser??

Beitragvon Chorus » Fr 28. Feb 2014, 10:43

UlrikeM hat geschrieben:Ich habe auch Lavasteine wie Björn, das funktioniert meiner Meinung nach besser als Blähton. Den hatte ich erst. Und so sieht das aus...
Bild
(Das Blech über dem Stein denk dir mal weg ;) das war für etwas anderes)
Ich schiebe die Form so weit nach vorn, dass ich bequem mit einem Becher oder einem Messbecher reingießen kann. Das geht sicher besser als mit einer Gießkanne, da ist das Wasser schwupps drin, schneller als mit der Kanne und man kann den Ofen schnell schließen, bevor man sich verbrühen kann.

Genauso schaut das bei mir auch aus Ulrike! :kl
Benutzeravatar
Chorus
 
Beiträge: 747
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 09:52


Re: Schwaden, wie "wirft" man mit dem Wasser??

Beitragvon Chorus » Fr 28. Feb 2014, 11:57

Um noch mal auf die Frage des "Werfens " zurückzukommem …kochendes Wasser (aus dem Wasserkocher ) 250ml in einer Ikeagiesskanne mit einen elend langen, nach oben offenen Rüssel …klappt SUPER!
Benutzeravatar
Chorus
 
Beiträge: 747
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 09:52


Re: Schwaden, wie "wirft" man mit dem Wasser??

Beitragvon Nachtengel » Fr 28. Feb 2014, 12:43

Hallo Chorus,

vielen Dank für den Einkaufstip!! :st
Sicherlich auch eine günstige Alternative.. :kh


Dir ein tolles Faschingswochenende, herzlichst Tatjana
Nachtengel
 


Re: Schwaden, wie "wirft" man mit dem Wasser??

Beitragvon Little Muffin » Fr 28. Feb 2014, 15:53

Ist das Schnellaufheizen eine gesonderte Programmfunktion? Ich würde drauf verzichten. Zum einen hast du bereits bemerkt, dass der Ofen dann nicht richtig aufgeheizt ist und zum anderen sollten Backsteine und Co richtig gut durchgeheizt sein.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Schwaden, wie "wirft" man mit dem Wasser??

Beitragvon Typ 1150 » Fr 28. Feb 2014, 20:12

UlrikeM hat geschrieben:Ich schiebe die Form so weit nach vorn, dass ich bequem mit einem Becher oder einem Messbecher reingießen kann.


Holst Du diese Steine nach der Schwadenzeit raus oder läßt Du die die ganze Backzeit drin?
Tschüß
Chris


Hauptsach gut gess
Benutzeravatar
Typ 1150
 
Beiträge: 901
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:40


Re: Schwaden, wie "wirft" man mit dem Wasser??

Beitragvon Nachtengel » Fr 28. Feb 2014, 20:44

Einen wundervollen guten Abend,

DAS finde ich auch eine gute Frage.

Mensch, bin ich froh, dass ich mit diesem Talent nicht alleine bin. :xm

Einen tollen ABend, hezrlichst Tatjana
Nachtengel
 


Re: Schwaden, wie "wirft" man mit dem Wasser??

Beitragvon Nachtengel » Sa 1. Mär 2014, 08:29

Einen wundervollen guten Morgen,

gestern gekauft.. Edelstahlschüssel, Lava-Steine .. und Gießkännchen. :BT
Ich bin schon ganz gespannt, wie die "Ausbeute" ist.. :xm


Allen ein spannendes Wochenende :tL , herzlichst Tatjana
Nachtengel
 


Re: Schwaden, wie "wirft" man mit dem Wasser??

Beitragvon Chorus » Sa 1. Mär 2014, 10:43

Typ 1150 hat geschrieben:
UlrikeM hat geschrieben:Ich schiebe die Form so weit nach vorn, dass ich bequem mit einem Becher oder einem Messbecher reingießen kann.


Holst Du diese Steine nach der Schwadenzeit raus oder läßt Du die die ganze Backzeit drin?

Die bleiben drin,.Chris …wenn du kochendes Wasser auf Lavasteine kippst …sind die 250 bis 300 ml von denen Björn sprach, ein schöner Schwaden …
Benutzeravatar
Chorus
 
Beiträge: 747
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 09:52


Re: Schwaden, wie "wirft" man mit dem Wasser??

Beitragvon UlrikeM » Sa 1. Mär 2014, 11:22

So viel kippe ich nicht rein, nur 150 bis max. 200 ml. Ansonst bleibt Wasser in der Form. Und obwohl ich kein Physikgenie bin, denke ich doch, dass eine große Menge 95°C Wasser die Steine stärker abkühlt und eher einen geringeren Schwaden verursacht als eine Menge, die für die aufgeheizten Steine passt und gleich schwallartig verdampfen kann. Kann da aber auch falsch liegen, Physikniete eben ;)
Die Form kommt raus, wenn ich die Schaden aus dem Ofen lasse. Vergessen macht bei Brot nichts, aber bei Brötchen schon, so jedenfalls mein Eindruck.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3586
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz