Go to footer

Sauerteig umzüchten

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Sauerteig umzüchten

Beitragvon Trifolata » Mi 10. Nov 2010, 17:49

Ich habe bisher nur Roggensauerteig und möchte nun mal Weizen- oder Dinkelbrot bzw. Semmeln backen. Irgendwo habe ich vor einiger Zeit gelesen, daß man Roggen ASG auf anderes Getreide umstellen kann, finde das aber nicht mehr. Hier weiß sicher jemand eine Antwort. Kann ich das R-ASG nehmen und mit Weizen füttern zu einem gleich zu verwendenden Weizensauerteig(so wie ich es sonst bei Roggen mache) oder muß ich eine mehrstufige Führung machen?
LG
Hilde
"Je weißer das Brot, desto schneller bist Du tot" (Michael Pollan)
Trifolata
 
Beiträge: 809
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 15:33
Wohnort: Tirol


Re: Sauerteig umzüchten

Beitragvon Gast » Mi 10. Nov 2010, 18:14

Hallo Hilde,
wenn Du z. B. für ein Rezept250 gr. Weizensauerteig brauchst nimmst Du 13 gr. Roggen-ASG und mischt es mit 125 gr.Weizenmehl und 125 gr. Wasser . Lässt alles 15 - 18 Std. stehen und schon hast Du einen Weizensauerteig.
Oh, da war Heidi schneller.
Gast
 


Re: Sauerteig umzüchten

Beitragvon Ula » Mi 10. Nov 2010, 21:51

Der Sauerteig wird von mir regelmässig umgezüchtet. Mal in Roggen- und mal in Weizensauerteig. :D Er hat es mir noch nie übel genommen und wird im Januar nächsten Jahres schon 2 Jahre. big_prost
Ula
Benutzeravatar
Ula
 
Beiträge: 2288
Registriert: So 19. Sep 2010, 22:34


Re: Sauerteig umzüchten

Beitragvon Trifolata » Mi 10. Nov 2010, 23:49

Danke euch allen für die prompte Antwort. So habe ich wieder meine hohe Meinung von eurer Kompetenz bestätigt bekommen. Auch wenn ich mich selten melde, bin ich doch eine regelmäßige und höchst zufriedene Nutzerin dieser Seite und auch vom Ketex Blog. Eigentlich bin ich ja eine absolute Roggenbrotliebhaberin aber gelegentlich sind Weizenbrot und Semmeln auch mal nötig.
Nochmal vielen Dank auch für eure Mühen, das hier alles zu betreiben
LG
Hilde
"Je weißer das Brot, desto schneller bist Du tot" (Michael Pollan)
Trifolata
 
Beiträge: 809
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 15:33
Wohnort: Tirol


Sauerteig umzüchten

Beitragvon zippel » Do 11. Nov 2010, 20:56

Ich wollte heute meinen Sauerteigansatz aus dem Kühlschrank nehmen und musste leider feststellen, dass er eine dicke grüne, flaumige Schicht oben drauf hat. :evil: :evil: So ein Mist aber auch! Da lässt man ihn etwas über eine Woche stehen und dann so etwas! Ich nehme immer das Ansatzgut ab und gebe dann die entsprechende Menge Wasser und Mehl wieder dazu. Aber das hat wohl doch nicht vor Verkeimung geschützt. :(

Zum Glück habe ich noch ein Glas Weizensauerteig stehen. Den werde ich jetzt umzüchten. Hoffentlich klappt das.
Liebe Grüße
Martina
Benutzeravatar
zippel
 
Beiträge: 963
Registriert: So 5. Sep 2010, 22:56


Re: Sauerteig umzüchten

Beitragvon Ula » Do 11. Nov 2010, 22:34

Das klappt. Ich mache das seit Jahren. Habe ich schon hier irgendwo in einem anderen Thread geschrieben. Ich hätschele meinen Sauerteig eh nicht. Die meiste Zeit steht er gelangweilt im Kühli rum ohne dass ich ihn füttere. Er hat es mir bisher immer verziehen. :ugeek:
Ula
Benutzeravatar
Ula
 
Beiträge: 2288
Registriert: So 19. Sep 2010, 22:34


Re: Sauerteig umzüchten

Beitragvon Katinka » Do 11. Nov 2010, 23:17

Hallo,
Zippel, du solltest dir eine Trockensicherung machen. Ab und zu, wenn ich zuviel Sauerteig habe, bewahre ich ihn in zwei Gläsern auf. Somit habe ich noch einen zweiten. Ich bin langsam eh irre,habe einen reinen 997, Roggenvollkorn, 1150, Weizensauerteig, Lievieto madre, Ansatz von etwas aus Mehl...usw. :lol: :lol:
Irgendeiner ist immer in Ordnung. :lol: :lol:

Meinetwegen lege zusammen ;)
Bild
Benutzeravatar
Katinka
 
Beiträge: 2423
Registriert: Do 2. Sep 2010, 10:08
Wohnort: zwischen den Meeren


Re: Sauerteig umzüchten

Beitragvon Greeny » Fr 12. Nov 2010, 08:09

Moin moin

Katinka, was hast Du für einen Riesenkühlschrank? :shock:
Oder sind das alles nur 50g Portionen?
Bei so vielen Sorten, hast Du die Gläser doch hoffentlich ordentlich beschriftet, ist ja immerhin eine schöne Sammlung.

Wir haben gestern erstmal Heidi´s Pizzateig entsorgt, es musste Platz her. :mrgreen:
Würstchen rein, ab in den Ofen und hmmmm, lecker. Diekombination macht echt schnell satt, eigentlich zuviel fürs Abendessen. :?

Bis dann
Thomas
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt


Re: Sauerteig umzüchten

Beitragvon zippel » Fr 12. Nov 2010, 08:16

Katinka hat geschrieben:Hallo,
Zippel, du solltest dir eine Trockensicherung machen. Irgendeiner ist immer in Ordnung. :lol: :lol:
Ja, Katinka, ich habe drei Gläser Sauerteig im Kühlschrank und eine Trockensicherung im Vorratsschrank. Leider sind beide Roggensauerteige verschimmelt und der Weizensauer scheint noch in Ordnung zu sein.

Dauert es nicht länger, eine Trockensicherung zu aktivieren als den Weizensauer umzuzüchten? Letztendlich bin ich nur froh, nicht noch einmal von vorne anfangen zu müssen... 8-)
Zuletzt geändert von Gast am So 28. Nov 2010, 02:31, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat angepasst
Liebe Grüße
Martina
Benutzeravatar
zippel
 
Beiträge: 963
Registriert: So 5. Sep 2010, 22:56


Re: Sauerteig umzüchten

Beitragvon Greeny » Fr 12. Nov 2010, 08:28

Moin moin

Martina die Trockensicherung brauchst Du doch nur wieder nass zu machen und schon sollte die fertig sein, vielleicht tut ihr eine Auffrischung
ganz gut, aber das Thema ist doch auch nach spätestens 24 h abgehakt. ;)
Experimentell könntest Du das ja paralell machen Trockensicherung aktivieren und Umzüchten. ;) Neee, war nur n Scherz. :mrgreen:

Bis dann
Thomas
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt


Re: Sauerteig umzüchten

Beitragvon zippel » Fr 12. Nov 2010, 08:44

Greeny hat geschrieben:Experimentell könntest Du das ja paralell machen Trockensicherung aktivieren und Umzüchten. ;) Neee, war nur n Scherz. :mrgreen:
So doof finde ich die Idee gar nicht. Ich möchte so oder so zwei Brote backen (für eins ist mir die Energie immer zu schade... ;) ). Mal sehen, wie ich Zeit und Lust habe :roll:
Liebe Grüße
Martina
Benutzeravatar
zippel
 
Beiträge: 963
Registriert: So 5. Sep 2010, 22:56


Re: Sauerteig umzüchten

Beitragvon Greeny » Fr 12. Nov 2010, 09:09

Moin moin

Ja das mit der Energie ist so eie Sache, ich darf garnicht daran denken das ich gestern für vier Würstchen den Herd auf 270°C aufgeheizt habe. :shock: :o :oops:
Na die Stadwerke wirds freuen. :x
Ich habe bisher auch immer versucht wenigstens zwei Backwerke zu haben wenn der Ofen angeheizt wird, allerding gehen die oft nur nacheinander in den Ofen und dann muss mit der zeitlichen Staffelung ziemlich aufpassen. Wenn dann das zweite Backstück in der Küche in der Gare auf seinen Einsatz wartet, ist es schnell mal durch die Wärme des Ofens weiter als einem das lieb ist. :x :evil:

Bis dann
Thomas
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz