Go to footer

Sauerteig selber ansetzen oder Fertigprodukt kaufen

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Sauerteig selber ansetzen oder Fertigprodukt kaufen

Beitragvon WOLLBAER » So 29. Jun 2014, 16:17

Moin, Moin,

ich habe gestern mein erstes Brot mit Sauerteig gebacken. Diesen Sauerteig habe ich aber nicht selber angesetzt sondern als Fertigprodukt in Trockenform gekauft. Das Backergebnis hat mich sehr angenehm überrascht.

Fragen an Euch:

Wo ist der große Unterschied zwischen Trockenprodukt und dem aus eigener Herstellung?

Wenn Ihr ein Fertigprodukt verwendet, welches ist es und warum?

Mit herzlichen Grüßen
Rolf :)
Nimm Dinge, die Du nicht ändern kannst, so hin, wie sie sind. Das gibt Ruhe und Kraft für die nächsten Herausforderungen des Lebens.
Benutzeravatar
WOLLBAER
 
Beiträge: 186
Registriert: So 27. Apr 2014, 21:41
Wohnort: Brunsbüttel


Re: Sauerteig selber ansetzen oder Fertigprodukt kaufen

Beitragvon pelzi » So 29. Jun 2014, 17:39

Ich nehme kein Fertigprodukt von Sauerteig. Ich habe meinen selbst hergestellt und füttere ihn immer. :cha
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1874
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 21:51


Re: Sauerteig selber ansetzen oder Fertigprodukt kaufen

Beitragvon _xmas » So 29. Jun 2014, 17:52

Auch für mich ein total schönes Gefühl, die Sauerteige, LM und Co. zu hegen und zu pflegen, um später zu sehen, wozu sie in der Lage sind... :xm
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12031
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Sauerteig selber ansetzen oder Fertigprodukt kaufen

Beitragvon Brotstern » So 29. Jun 2014, 18:11

WOLLBAER hat geschrieben:Wo ist der große Unterschied zwischen Trockenprodukt und dem aus eigener Herstellung?

Das kann ich dir nicht beantworten, da ich den Unterschied niemals kennenlernen werde, weil ich ausschließlich meinen eigenen, selbst gezogenen ST verwende ....... und der geht ab wie Lottchen auf der Reeperbahn!
WOLLBAER hat geschrieben:Wenn Ihr ein Fertigprodukt verwendet, welches ist es und warum?

Mit meiner ersten Antwort erübrigt sich eine weitere Antwort!

Brotstern
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2891
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Sauerteig selber ansetzen oder Fertigprodukt kaufen

Beitragvon WOLLBAER » So 29. Jun 2014, 23:45

Moin, Moin meine LieblingsLinda, die wo sich auch Brotstern nennt,

sei gegrüsst. Auf der Reeperbahn bin ich ja fast wie zuhause nur Lottchen kenne ich nicht. Das muss vor meiner Zeit gewesen sein. Lach! Lottchens Nachfolgerinnen heißen heute Kim, Laura, Daria, Jalique usw.

Ich habe über 20 Jahre Hunde, Katzen, Fische und Igel gefüttert und will heute nichts mehr füttern, weil ich dann wieder in der Verantwortung stehe.

Ich kann pelzi, _Xmas und Dich gut verstehen, will aber nichts mehr füttern außer mich und meinen Kühlschrank.

Liebe Grüße auch an Lottchen, wenn Du sie siehst. Ist vermutlich im Altenheim
Rolf :)

Aber mal Scherz beiseite. Der ST hat mir wirklich sehr gut gefallen von der Verarbeitung her und auch vom Geschmack.
Nimm Dinge, die Du nicht ändern kannst, so hin, wie sie sind. Das gibt Ruhe und Kraft für die nächsten Herausforderungen des Lebens.
Benutzeravatar
WOLLBAER
 
Beiträge: 186
Registriert: So 27. Apr 2014, 21:41
Wohnort: Brunsbüttel


Re: Sauerteig selber ansetzen oder Fertigprodukt kaufen

Beitragvon UlrikeM » Mo 30. Jun 2014, 13:29

Hallo Rolf,

so viel Aufwand hat man gar nicht mit einem lebendigen Sauerteig. Einmal die Woche füttern ist optimal, aber ein guter Sauerteig hält auch mal drei Wochen ohne Fütterung aus (mir ist noch keiner über den Urlaub gestorben).
Der Unterschied zwischen dem getrockneten und dem lebendigen ist, dass sich im Trockensauer kaum bis keine lebendigen Mikroorganismen befinden. Im lebendigen sorgen diese auch ohne zusätzliche Hefe dafür, dass der Teig aufgeht.
Der Ansatz des eigentlichen Sauerteigs aus dem Anstellgut, der ja viele Stunden aufgeht, sorgt außerdem für eine Geschmacksentwicklung, die bei der kurzen Führung mit Trockensauer so nicht entstehen kann.
Es ist also schon eine Überlegung wert, sich mit einem neuen Kind auseinanderzusetzen, zumal es ja ein sehr pflegeleichtes Kind ist ;) Wenn dir der Ansatz eines Sauerteigs zu aufwändig ist, kannst du ja versuchen, aus dem Trockensauer (sofern es einer ohne Zusätze ist) einen lebendigen zu züchten. Eine Anleitung dazu findest du hier im Tutorium (von Amboss).
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3603
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Sauerteig selber ansetzen oder Fertigprodukt kaufen

Beitragvon hansigü » Mo 30. Jun 2014, 14:35

Hallo Rolf,
am Anfang habe ich auch mit gekauften Trockensauerteig gebacken. Da ich aber manchmal sparsam bin, habe ich mir gedacht, dass muss doch auch selber herzustellen sein.
Durch die Suche im Netz bin ich dann zuerst auf die Sauerteigseite von Pöt gekommen und habe mit der Anleitung meinen St angesetzt. Und durch die weiteren INfo´s weiß ich nun, dass der Tütensauerteig kein wirklicher ST ist bzw., dass er nicht das tut, was ein Sauerteig tut. Nämlich den Teig versäuern und ihn dadurch für unsere Verdauung beim Roggenmehl z.B. verdaulicher oder bekömmlicher zu machen, in dem er die natürlichen Abwehrstoffe des Kornes in seiner Wirkung verringert. Ich glaube Phytine heißen diese Stoffe.
Außerdem ist der Geschmack des richtigen STes ein ganz anderer.
Da müsstes Du evtl. mal einen Blindtest machen oder so halt :lol:
Und wie schon gesagt, das einmalige Füttern, einmal die Woche hat nix mit Hunde, Katzen und anderen Viechtern zu tun :lol: Obwohl es zig Millionen mehr sind ;)
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8129
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Sauerteig selber ansetzen oder Fertigprodukt kaufen

Beitragvon WOLLBAER » Mo 30. Jun 2014, 15:23

Hallo UlrikeM,
Hallo hansigü,

Euch erst einmal recht herzlichen Dank für die Beiträge. Ich habe heute durch Zufall vor einem Backregal im EDEKA gestanden und den Sauerteig von Seitenbacher gesehen. Ich habe davon eine entsprechende Menge gekauft und werde diese Menge am Wochenende verbacken.

Im Anschluss daran werde ich meinen ersten selbst hergestellten Sauerteig züchten und Euch auch davon berichten. Das wird aber erst am Ende der kommenden Woche sein.

Herzlichen Dank
Rolf :)
Nimm Dinge, die Du nicht ändern kannst, so hin, wie sie sind. Das gibt Ruhe und Kraft für die nächsten Herausforderungen des Lebens.
Benutzeravatar
WOLLBAER
 
Beiträge: 186
Registriert: So 27. Apr 2014, 21:41
Wohnort: Brunsbüttel


Re: Sauerteig selber ansetzen oder Fertigprodukt kaufen

Beitragvon _xmas » Mo 30. Jun 2014, 15:35

Mein Hund wird weitaus öfter gefüttert als mein bescheidener Sauerteig, der max. einmal in der Woche 3 Min. Aufmerksamkeit braucht. :xm
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12031
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Sauerteig selber ansetzen oder Fertigprodukt kaufen

Beitragvon WOLLBAER » Mo 30. Jun 2014, 19:11

Hallo _xmas,

Dir auch vielen Dank für Deine Informationen.
Dann werde ich mich mal in die Abhängigkeit begeben. Lach!
Den Versuch starte ich in der kommenden Woche.

Aber ist denn hier wirklich niemand, der dem industriellen Produkt die Stange hält?

Liebe Grüße
Rolf :)
Nimm Dinge, die Du nicht ändern kannst, so hin, wie sie sind. Das gibt Ruhe und Kraft für die nächsten Herausforderungen des Lebens.
Benutzeravatar
WOLLBAER
 
Beiträge: 186
Registriert: So 27. Apr 2014, 21:41
Wohnort: Brunsbüttel


Re: Sauerteig selber ansetzen oder Fertigprodukt kaufen

Beitragvon Dagmar » Mo 30. Jun 2014, 19:21

Hallo Rolf,

ich backe erst seit 5 Monaten Brot. Aber das 1. was ich gemacht habe mir die Anleitung zum Sauerteig ausgedruckt und angesetzt.
Als der fertig war habe ich mein 1. Brot gebacken und super stolz.
Und nun fütter ich ihn auch jede Woche und es macht wirklich keine Arbeit.
Einen fertigen habe ich nie benutzt, ich muss auch gestehen ich wusste nicht mal das es sowas
gibt.
Also ran ans Werk :hx , wird schon klappen.
vG Dagmar
ich koche gerne mit Wein, und manchmal kommt auch etwas ins Essen
VG Dagmar
Benutzeravatar
Dagmar
 
Beiträge: 786
Registriert: Di 11. Mär 2014, 17:29
Wohnort: Nordschwarzwald


Re: Sauerteig selber ansetzen oder Fertigprodukt kaufen

Beitragvon Brotstern » Mo 30. Jun 2014, 19:23

WOLLBAER hat geschrieben:Aber ist denn hier wirklich niemand, der dem industriellen Produkt die Stange hält?


Nö. Da stehn hier alle drüber!
(Deswegen sind wir ja alle hier in diesem tollen Forum, weil's ein Heidenspaß ist, soviel wie möglich selber zu machen.)

Einen schönen Abend, WOLLBAER!
Linda
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2891
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Sauerteig selber ansetzen oder Fertigprodukt kaufen

Beitragvon _xmas » Mo 30. Jun 2014, 19:24

Das industrielle Produkt ist eher ein (saurer) Aromageber.
In früheren Zeiten habe ich mit diesen Produkten schon rumprobiert. Das ist so ca. 30 Jahre her.
Wenn meine Erinnerung mich nicht trügt, war das die ST-Masse der Fa. Hensel :? oder ähnlich.
Ich habe alles ausprobiert (auch die Tüten von Seitenbacher - hörscht Kalle?), um schmackhafte Brote zu backen, aber es war mir mit diesen "Mittelchen" einfach nicht vergönnt. So habe ich das Brotbacken wieder an den Nagel gehängt, da ich nix esse, was mir nicht schmeckt.
Selbst im Ententeich wurde diese Art Nahrung verweigert, das spricht doch für sich :xm
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12031
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Sauerteig selber ansetzen oder Fertigprodukt kaufen

Beitragvon Brotstern » Mo 30. Jun 2014, 20:10

_xmas hat geschrieben:.... Seitenbacher - hörscht Kalle?)


Wusstest du, Ulla, dass tatsächlich der Chef von Seitenbacher diese Werbung spricht?
Ich breche mir bestimmt noch mal alle Gräten, weil ich immer in Panik zum Radio renne, um diese Werbung nicht hören zu müssen. Eigentlich wärs besser, die kündigten an, dass in zwei Minuten diese Werbung kommt, da hätte man wenigstens Zeit in Ruhe abzuschalten!

Schönen Abend, hörscht Ulla?
Linda
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2891
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Sauerteig selber ansetzen oder Fertigprodukt kaufen

Beitragvon _xmas » Mo 30. Jun 2014, 20:56

Joo, hörscht Linda? Natürlich weiß ich...
Willi Pfannenschwarz, andere kommen für so etwas in die Geschlossene... :mz
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12031
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Sauerteig selber ansetzen oder Fertigprodukt kaufen

Beitragvon Brotstern » Mo 30. Jun 2014, 21:08

Mensch Ulla!!
Jetzt hab' ich vor Lachen eine schon fascht verdaute Aprikosche auf den Schlepptop gespuckt!

Sowas, nee!
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2891
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Sauerteig selber ansetzen oder Fertigprodukt kaufen

Beitragvon _xmas » Mo 30. Jun 2014, 21:25

Woischt Linda, gegen Aprikose auf Schlepptop hilft das Öl von S.... nur gaaanz vorsichtig anwenden, dann klappt's auch mit der Verdauung .
Oooops, OT, sorry. Aber der musste noch :ich weiß nichts
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12031
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Sauerteig selber ansetzen oder Fertigprodukt kaufen

Beitragvon WOLLBAER » Di 1. Jul 2014, 06:39

Moin, Moin,

jetzt heißt es handeln. Der Seitenbacher Sauerteig wird verbacken und dann setze ich einen an.
Ich meine den Sauerteig und werde ihn auch füttern.

Für die Seitenbacher Werbung müsste man die Waffenscheinpflicht ansetzen. Wer sich so etwas einfallen lässt muss nicht ganz gebacken sein.

LG Rolf :)
Nimm Dinge, die Du nicht ändern kannst, so hin, wie sie sind. Das gibt Ruhe und Kraft für die nächsten Herausforderungen des Lebens.
Benutzeravatar
WOLLBAER
 
Beiträge: 186
Registriert: So 27. Apr 2014, 21:41
Wohnort: Brunsbüttel


Re: Sauerteig selber ansetzen oder Fertigprodukt kaufen

Beitragvon _xmas » Di 1. Jul 2014, 06:57

Ich drücke Dir die Daumen, Rolf. Hab etwas Geduld mit Dir und dem Sauerteig, dann klappt's schon :hx
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12031
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Sauerteig selber ansetzen oder Fertigprodukt kaufen

Beitragvon Backwolf » Di 1. Jul 2014, 09:22

Weiss nicht was es bei Seitenbacher so zu lästern gibt und es zu verdammen. Ich oute mich mal, das ich auch gerne zwischendurch mit diesem Sauerteig backe bzw. mitverwende. Ich weiss ja, Jeder hat den besten, triebstärksten und den hefelastigsten Sauerteig - den ich z.B, nicht gebrauchen kann.
Backwolf
 

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz