Go to footer

Roggenbrot mit Sauerteig

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Roggenbrot mit Sauerteig

Beitragvon Gast » Sa 4. Sep 2010, 17:09

Hallo baksten,
herzlich willkommen hier.
Nimm mal von deinem ASG 1 EL und mische es mit 50 gr, Mehl und 50 gr. Wasser. Lasse das Ganze 6 Std. bei Raumtemperatur stehen und dann wiederholst Du das Ganze. mache das 4 Mal und dann dürfte Dein Sauerteig voller Triebkraft sein. Jetzt kannst Du sicher ein Brot ohne Hefe backen.
Was Du da dann gemacht hast, nennt man eine "Hefeführung".
Gast
 


Re: Roggenbrot mit Sauerteig

Beitragvon Greeny » Di 5. Okt 2010, 07:40

Moin moin

Ist das hier nicht irgendwie falsch im "wöchentliche Backergebnisse und Erlebnisse"?

Bis dann
Thomas
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4628
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt


Re: Roggenbrot mit Sauerteig

Beitragvon ixi » Di 5. Okt 2010, 15:52

ketex hat geschrieben:Lasse das Ganze 6 Std. bei Raumtemperatur stehen ........... mache das 4 Mal.

Gerd, dann braucht man aber jemanden, der die Nachtschicht übernimmt. :D

Gruß, ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 17:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: Roggenbrot mit Sauerteig

Beitragvon Greeny » Do 14. Okt 2010, 17:06

Moin moin

Na so exakt auf die Minute muss das aber nicht sein.
Wenn das bei uns nötig ist gibt es um ca. 16.00 Uhr Futter, dann um ca. 22.00 Uhr und dann um ca. 06.00 Uhr.
Die nächste Fütterung ist dann erst um frühsten 14.30 Uhr möglich.
Also sooooooo ganz genau muss man es nicht nehmen.

Bis dann
Thomas
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4628
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt


Re: Roggenbrot mit Sauerteig

Beitragvon ixi » Do 14. Okt 2010, 18:06

Greeny hat geschrieben:Also sooooooo ganz genau muss man es nicht nehmen.

Hast ja recht, Thomas. :)

Wann ist es eigentlich sinnvoll, eine solche Hefeführung zu machen. Mein ST gefällt mir eigentlich immer recht gut, aber die Frage ist, ob er noch besser sein könnte. Die letzten Brote, die ich gebacken habe, waren allerdings Mischbrote mit Vorteig, und da habe ich natürlich immer etwas Hefe hinzugefügt.

Gruß, ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 17:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: Roggenbrot mit Sauerteig

Beitragvon Greeny » Do 14. Okt 2010, 18:22

Moin moin


Hmmm jute Frage. GERD, bist Du da? Was würdest Du sagen. :D

Wenn die Triebkraft zu wünschen übrig lässt auf jeden Fall.
Allerdings wenn er gut ist und besser werden könnte, warum nicht. Ich denke mal Schaden kannst Du jedenfalls nicht damit anrichten. ;)
Der Sauerteig gibt einfach nur mal wieder richtig Gas.
Wenn der allerdings schon flott ist sicherheitshalber eine "Überlaufwanne" unter das Gefäss stellen. :mrgreen:

Bis dann
Thomas
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4628
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt


Re: Roggenbrot mit Sauerteig

Beitragvon Gast » Do 14. Okt 2010, 18:35

Na, ich würde sagen: "Versuch macht kluch"!
Nein im Ernst, sicher hilft eine Hefeführung auch einem recht guten Sauerteig noch mehr auf die Beine, aber ich finde es nicht nötig.
Vielleicht beim Weizensauerteig. Da gibt es ja genug Rezepte, wo steht: mit aktiven Sauerteig.
Gast
 


Re: Roggenbrot mit Sauerteig

Beitragvon ixi » Do 14. Okt 2010, 20:21

Danke, Gerd und Thomas!

Liebe Grüße

ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 17:38
Wohnort: Wien, Österreich



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz