Go to footer

Römertopf oder Gusseisen?

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Römertopf oder Gusseisen?

Beitragvon Guido » Mo 27. Jul 2020, 15:29

Hallo zusammen,

Ich möchte alsbald mein erstes eigenes Brot backen. Ich habe mir zunächst überlegt ein Tijgerbrot zu backen. Besorge ich mir eher einen Römertopf oder einen Gusseisernen? Auch im Hinblick auf zukünftige Projekte.
Vielen Dank im Voraus.
Guido
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 27. Jul 2020, 15:10


Re: Römertopf oder Gusseisen?

Beitragvon moeppi » Mo 27. Jul 2020, 17:38

Hallo Guido,
herzlich willkommen bei uns.
Stell dich doch bitte im entsprechenden Bereich etwas vor.
Ich habe beides, benutze aber zum Brotbacken den gußeisernen Topf.
Vor kurzem habe ich mir noch den Petromax K4 zugelegt.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2517
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Römertopf oder Gusseisen?

Beitragvon Guido » Mo 27. Jul 2020, 18:52

Vielen Dank, Birgit. Dann werde ich mich auch mal in der Richtung orientieren.
Guido
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 27. Jul 2020, 15:10


Re: Römertopf oder Gusseisen?

Beitragvon thkn777 » Mo 27. Jul 2020, 20:26

Moin,
kommt drauf an, was Du damit wie machst. Willst Du nur den kleineren Garraum, um Dir das Schwaden zu sparen: egal, nimm irgend etwas, das die richtige Größe hat.

Guckst Du hier: https://www.youtube.com/watch?v=nUNMWVSTrxg

Aber mal etwas provokant gefragt: muss es ein Topf sein, wenn ja, warum? Meine Meinung: wenn Du anfängst mit dem Backen, stürz Dich nicht auf zuviel muss-man-haben-Zeugs. Wenn Du Dir was Gutes tun willst, besorg Dir ein kleines Gärkörbchen mit Leineneinsatz und eine Teigkarte. Das reicht. Optional lässt Du Dir lieber einen Pizzastein schenken, der in Deinen Backofen passt. Ein dünner reicht.

Warum?
- Brot rührst Du in einer Schüssel an, dehnst und faltest es auch da.
- wenn Du auf Coil Folds stehst, nimm stattdessen eine Auflaufform.
- abdecken kannst Du mit einem Handtuch
- wenn es soweit ist, Teig rundwirken und fürs Gärkörbchen formen
- zum Backen Teig leicht bemehlen, dann aus dem Gärkörbchen direkt aufs Backblech (oder den aufgeheizten Pizzastein) stürzen, optional einschneiden (scoring/slashing)
- Schwaden ist kein Muss. Wenn Du es probieren willst: Blumenspritze.

So ein Topf ist schon toll, keine Frage. Aber mach Dein Brotbacken daran nicht fest und schon gar nicht an einem ganz bestimmten Topf ;)

Viel Erfolg!

Th.

P.S: Willkommen im Forum.
thkn777
 
Beiträge: 274
Registriert: Do 7. Nov 2019, 08:01


Re: Römertopf oder Gusseisen?

Beitragvon moeppi » Di 28. Jul 2020, 10:08

Im Nachhinein fällt mir noch ein, dass für Anfänger evtl. Kastenformen (1 kg) besser geeignet sind.
Auf Pizzastein würde ich persönlich verzichten. Da klappt es auch super mit einem umgedrehten aufgeheiztem Backblech.
Gutes Gelingen!
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2517
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18



Ähnliche Beiträge

Römertopf und Teigmenge?
Forum: Anfängerfragen
Autor: Erdbeerkekschen
Antworten: 3
VW oder Ferrari? Oder wieviel Ofen braucht der Mensch?
Forum: Backöfen
Autor: Natty
Antworten: 27
Getreidemühle Waldner oder Schnitzer oder ?
Forum: Küchenmaschinen
Autor: Typ 1150
Antworten: 5

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz