Go to footer

Rezepte verwalten

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Rezepte verwalten

Beitragvon Caröle » Do 4. Feb 2021, 20:48

Guten Abend!
Wie verwaltet Ihr Eure Rezepte, zum einen um sie zu archivieren und zum anderen um den Überblick zu behalten, was schon vorhanden ist, was sich ähnelt, was doppelt ist und daher raus kann usw...?

Ich gebe zu, dass ich mir um sowas immer viele Gedanken mache und entsprechend aufwendige Lösungen kommen dann für mich dabei raus. Ich bin gespannt, wie Ihr das handhabt.

Damit ich nicht zuviel sehr ähnliche oder gleiche Rezepte anhäufe, zumindest bei den "losen",
die nicht aus meinen Brotbüchern stammen, hab ich mir sehr detaillierte Zutaten-Tabellen erstellt. Sortiert zuerst mal grob unterteilt nach Hefe- und Sauerteiggebäck, dann nach herzhaft und süß und speziell (Fladen- Füll- und und Partybrote, Baguette usw.).
Brötchen und Brote sind dabei getrennt erfasst.

Im Detail wird dann zum genaueren Vergleich ähnlicher Gebäckarten sortiert nach Mehlsorten und Mehltypen (in Prozenten), dann folgen weitere Zutaten wie tierische Produkte, Saaten und sonstiges. Was ich nicht mit erfasst habe sind Extras in der Handhabung wie z.B. Nullteige und Zeiten.
Es handelt sich also um reine Zutaten-Vergleichs-Tabellen.
Um die Rezepte dann auch schnell finden zu können, steht dahinter noch die Quelle als Kürzel und farbig unterschieden.

Es war zwar einmalig ne Menge Arbeit (wofür der Lockdown genutzt wurde), aber ich hab das ja nicht alles auf einmal "eingepflegt" und dafür seh ich jetzt, wenn ich ein neues Rezept entdecke, gleich ob ich was sehr ähnliches bis gleiches schon im Fundus habe. Dann kann ich, sofern es kein Rezept aus einem Buch ist, immer noch gucken, welches ich behalte und welches rausfliegt.

Das Gesamtbild ist natürlich zu klein, um etwas zu lesen, ist nur eine Veranschaulichung:
Bild

Hier mal ein paar Details.
Generell sind die Mehle nach ihrer Typenzahl aufsteigend gelistet, danach folgen Schrote, ganze Körner und Flocken.
Bei Urgetreiden und nicht typischen Brotgetreiden wie Hafer hab ich eine gesonderte Liste (es sind noch nicht so viele Rezepte).
RS und WS stehen für Roggen- bzw. Weizensauerteig, LM für Lievito Madre und H bedeutet Hefe.
Die Namen bereits ausprobierter Rezepte sind unterschtrichen, die Favoriten in Fettschrift.

Bild

Bild
Zuletzt geändert von Caröle am Do 4. Feb 2021, 21:44, insgesamt 2-mal geändert.
Caro... mit viel Koch- und weniger Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
oller Herd/Ofen, große Rezeptsammlung, 3 Sauerteige (Roggen, Weizen fest & weich)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 375
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Rezepte verwalten

Beitragvon Hesse » Do 4. Feb 2021, 21:38

Bei mir ca. seit 2011. :oops: :p :-|

Bin halt schon ein älterer Bäcker... :mrgreen:

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1856
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Rezepte verwalten

Beitragvon Caröle » Do 4. Feb 2021, 21:46

Ist doch völlig okay, es geht ja nur darum, dass man sich selbst in seiner Sammlung schnell zurechtfindet und mit seinem ganzen Kladderadatsch gut fühlt.
Handgeschriebene Rezeptsammlungen haben ja auch oft was Tolles an sich
Caro... mit viel Koch- und weniger Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
oller Herd/Ofen, große Rezeptsammlung, 3 Sauerteige (Roggen, Weizen fest & weich)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 375
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Rezepte verwalten

Beitragvon Mimi » Do 4. Feb 2021, 21:58

Caro, meine Herren, dass grenzt an Arbeit big_grubel

Ich speichere mir alles Interessante in meiner Leseliste. Ausgedruckt wird dann erst, wenn das Ergebnis/Rezept passt. Meine Rezepteordner sind dann aber auch nach Rubriken eingeteilt und die Rezepte stecken in Prospekthüllen mit einem Extrablatt für Ergänzungen.
Liebe Grüße Mimi

Tu Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. (Teresa von Avila)
Benutzeravatar
Mimi
 
Beiträge: 555
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 22:11


Re: Rezepte verwalten

Beitragvon matthes » Do 4. Feb 2021, 22:07

Respekt! Von Euch kann man viel lernen. Viele meiner Rezepte kommen von Lutz Geißler, Blog und/oder Bücher. Das was mir gefällt, hau ich als "Privat" in die Brotheld App rein. Hier fehlt mir leider noch eine Sortierung, sodass es langsam unübersichtlich wird. Mir gefällt hier der Planer und die Möglichkeit die Mengen einfach zu skalieren. Ein paar Rezepte sind ausgedruckt und liegen auf einem Stapel :D

Liebe Grüße Matthias
Das bin ich (Matthias)
Benutzeravatar
matthes
 
Beiträge: 441
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:35


Re: Rezepte verwalten

Beitragvon tomkyle » Do 4. Feb 2021, 22:20

Oha, Caro, krasses Teil. Hoffentlich wirtschaftet Dir das Excel-Teil die Zeit auch wieder rein.

Rezepte „aus dem Internet“ sammle ich in einem Evernote-Notizbuch. Das Rezept wird mit Copy/Paste ohne großartige Formatierung übernommen und die Gliederung nach meinem Geschmack vereinheitlicht. Weil ich in der Notiz nicht an Spalten und Felder gebunden bin, kann ich alternative/abweichende Sauerteigführungen gleich dazuschreiben.

Die im Rezept vorkommenden Mehle und Vorteige werden als Schlagwort gespeichert, etwa „R1150“ oder „D630“ oder „Brühstück“. Ich suche also dann nach dem Schlagwort, auf das ich als nächstes Appetit habe. Hilfreich ist es, in der Notizliste schon die Schlagworte anzuzeigen, das ergibt dann so eine Art Rezept-Profil.

Ich arbeite sehr viel mit Notiz-Links; „verwandte“ Rezepte oder die Notiz mit den Zweistufenführungen sind auf die Art schnell erreichbar.

Wenn mans so schreibt, klingt das sehr umständlich; tatsächlich nimmt das für ein Rezept nur drei oder vier Minuten in Anspruch.

Rezepte aus Büchern bekommen ein Lesezeichen aus Papier. Das sieht dann im Küchenregal sehr wichtig aus.

Beste Grüße
Carsten.
Gott grüß die Kunst!
Benutzeravatar
tomkyle
 
Beiträge: 25
Registriert: Sa 23. Mai 2020, 20:56


Re: Rezepte verwalten

Beitragvon Hesse » Do 4. Feb 2021, 22:37

Habe schon hunderte Rezepte nachgebacken- bin dann bei ungefähr 10- 15 “hängen” geblieben. Diese modifiziert oder auch durchaus selbst entwickelt- mehrfach getestet und hier eingestellt :D .
Die Herstellung dieser Gebäcke funktioniert dann natürlich weitgehend “auswendig”- gleichwohl kommt es vor, dass ich z.B. die Backzeiten bei eher selten gebackenen Rezepten nachsehen muss und da ist meine Zettelwirtschaft eher hinderlich.
Aber nichts leichter als das: brauch’ noch nicht mal die Suchfunktion des Forums zum Nachschauen. Einfach “googeln“.

Witziger Weise erscheinen praktisch alle eingestellte Rezepte an prominenter- viele an erster Stelle :lol: ! Kurz nur drei Beispiele:

Butterhörnchen mit Joghurt
Markgräfler Landbrot
Plunderschnecken mit Nusskrokant

Muss mich also nicht immer durch (meine geliebte) die Zettelwirtschaft wühlen… ;)

Neue Rezepte kommen dann auch erst kurz notiert in meine Küche und erst bei gutem Gefallen wird das Rezept weiter verfolgt und landet dann hier :) .

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1856
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Rezepte verwalten

Beitragvon Tim_backt » Do 4. Feb 2021, 23:03

Spannend wie das bei anderen aussieht.

Ich übertrage die Rezepte immer in eine Word-Datei - ich habe eine für Brot, eine für Brötchen, eine für Brioche etc. Dabei kann ich es dann auch gleich auf die richtige Größe umrechnen. Außerdem macht es das auch einfacher, wenn alle schon mal im selben Format sind und ich mich nicht beim Backen durch ellenlange Texte lesen muss, was der nächste Schritt ist. Dann wird die Datei aufs Tablet übertragen und "vom Tablet" gebacken. Mein nächstes Rezept wäre da z. B. das:
Bild
Tim_backt
 
Beiträge: 175
Registriert: So 18. Okt 2020, 14:27
Wohnort: Ludwigshafen


Re: Rezepte verwalten

Beitragvon Caröle » Do 4. Feb 2021, 23:07

tomkyle hat geschrieben:Oha, Caro, krasses Teil. Hoffentlich wirtschaftet Dir das Excel-Teil die Zeit auch wieder rein.

Hallo Carsten, der Aufwand hat sich für mich schon gelohnt.
Ich kann auf diese Weise ganz fix Rezepte vergleichen, auswählen und auch durch die Suchfunktion Zutaten suchen, wenn ich mal was aufbrauchen will. Ich seh sofort, welche Rezepte schon ausprobiert und welche davon für besonders gut befunden wurden. Und ich muss nicht lange suchen, wo ich ein Rezept finde.

Mit Excel hab ich keine Erfahrung (bin Mac-User), aber aus einer früheren DTP-Fortbildung hab ich noch das Programm Quark XPress, damit hab ich das erstellt, auch nicht als echte Tabelle, sondern mit Tabulatoren... Vermutlich bescheuert umständlich, aber damit komm ich wenigstens klar :lala

Rezepte von verschiedenen Medien habe ich auch als zweiseitige Kärtchen mit demselben Programm angelegt, eine Seite die Zutaten und die andere Seite Arbeitsschritte und persönlich machbarer Zeitplan (die Zeiten in Pink sind die, die ich nur an freien Tagen schaffen kann).
Ich kann die Rezepte als Din-A-6-Kärtchen ausdrucken und auch als PDF versenden.

Bild

Bild

Bei Büchern arbeite ich auch ganz simpel mit Lesezeichen.


edit: Tim, das sieht sehr gut und klar übersichtsichlich aus!
Zuletzt geändert von Caröle am Do 4. Feb 2021, 23:17, insgesamt 3-mal geändert.
Caro... mit viel Koch- und weniger Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
oller Herd/Ofen, große Rezeptsammlung, 3 Sauerteige (Roggen, Weizen fest & weich)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 375
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Rezepte verwalten

Beitragvon Mikado » Do 4. Feb 2021, 23:12

Caröle hat geschrieben:Handgeschriebene Rezeptsammlungen haben ja auch oft was Tolles an sich

Ja, vor allem dann wenn der Strom ausgefallen ist :lol: :lol: ;) .
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1989
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Rezepte verwalten

Beitragvon Caröle » Do 4. Feb 2021, 23:19

Mikado hat geschrieben:
Caröle hat geschrieben:Handgeschriebene Rezeptsammlungen haben ja auch oft was Tolles an sich

Ja, vor allem dann wenn der Strom ausgefallen ist :lol: :lol: ;) .

Dafür gibt es ja auch noch etliche Koch- und Backbücher!
Ohne Strom backt es sich aber schlecht... es sei denn man hat einen Holzofen 8-)
Caro... mit viel Koch- und weniger Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
oller Herd/Ofen, große Rezeptsammlung, 3 Sauerteige (Roggen, Weizen fest & weich)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 375
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Rezepte verwalten

Beitragvon Mikado » Do 4. Feb 2021, 23:26

Caröle hat geschrieben:Ohne Strom backt es sich aber schlecht...

Das stimmt zwar, aber dann kann man die Zeit nutzen, um das nächste Backen schon mal vorauszuplanen.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1989
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Rezepte verwalten

Beitragvon Caröle » Do 4. Feb 2021, 23:46

so ganz romantisch bei Kerzenschein? :XD
Caro... mit viel Koch- und weniger Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
oller Herd/Ofen, große Rezeptsammlung, 3 Sauerteige (Roggen, Weizen fest & weich)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 375
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Rezepte verwalten

Beitragvon Tim_backt » Fr 5. Feb 2021, 00:15

Wow, hübsch, diese Kärtchen! :top

Für die Backzeiten habe ich mir eine Excel-Datei gebastelt, wann welcher Schritt dran ist. Die benutze ich aber eigentlich nur, wenn ich zwei Rezepte parallel backe. Bei einem Rezept behalte ich die Zeiten eher im Kopf, wann es weitergeht.
Bild

Besonders gelohnt, das Rezept vorher einmal durchzuarbeiten, hat es sich beim Panettone-OLB. Das Rezept von Amelia hatte sehr viel Text - wenn ich da beim Backen auch noch den nächsten Schritt gesucht hätte, hätte es nicht nur zwei Tage gedauert. :ich weiß nichts :P
Tim_backt
 
Beiträge: 175
Registriert: So 18. Okt 2020, 14:27
Wohnort: Ludwigshafen


Re: Rezepte verwalten

Beitragvon littlefrog » Fr 5. Feb 2021, 01:17

Ich lege mir Lesezeichen im Browser an, drucke es mir auf Konzeptpapier aus, und wenn erfolgreich nachgebacken wurde, speichere ich mir das im Rezeptbuch 3.0. Dann drucke ich mir eine saubere Kopie, die kommt in eine Klarsichthülle, diese wiederum landet in einem Ringbuch. Ich habe, wie Michael, so 10-15 Rezepte, die ich rauf und runter backe. Mal kommt ein neues dazu, mal ein altes weg.

Wenn ich einen Backtag mache, nehme ich alle Rezepte raus und mache mir einen Zeitplan. Klappt auch meistens, seit ich darauf achte, nicht zu viel am Backtag kneten zu müssen, denn die Alpha schaltet irgendwann mal ab.
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2243
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Rezepte verwalten

Beitragvon hansigü » Fr 5. Feb 2021, 08:41

Da bin ich total unsortiert :oops: ich habe zwar Lesezeichen im PC und eine lose Blättersammlung, aber keine Rezeptesammlung. Das was gut ankommt wird immer mal wieder gebacken, ansonsten probiere ich gerne Rezepte aus dem Netz oder aus den Backbüchern aus. Oder gerne benutze ich die Suchfunktion nach Rezepturen von mipano. wie z.B. diese Woche, da wollte ich unbedingt das Emmermehl verbacken und habe halt ein Rezept dort gefunden und einfach nachgebacken!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8784
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Rezepte verwalten

Beitragvon Mikado » Fr 5. Feb 2021, 10:52

Caröle hat geschrieben:so ganz romantisch bei Kerzenschein?

Könnte man machen, mit einem kleinen Glas Rotwein über das nächste Brot sinnieren 8-) .

Ach was - Spaß beiseite, Ernst komm raus:
Ich bin ein Freund von Rezepten auf Papier, egal ob eigene oder aus Büchern oder aus dem Web ausgedruckte.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1989
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Rezepte verwalten

Beitragvon littlefrog » Fr 5. Feb 2021, 13:17

Ich auch, Mika, nichts ist lästiger, als mit teigverklebten Fingern auf einem Bildschirm rumzuwischen :lala
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2243
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Rezepte verwalten

Beitragvon Caröle » Fr 5. Feb 2021, 15:10

nichts ist lästiger, als mit teigverklebten Fingern auf einem Bildschirm rumzuwischen


Das würde mich auch ziemlich nerven. Ein Tablet besitze ich nicht und am Handy ist mir der Bildschirm auch viel zu winzig, um da entspannt Rezepte aus dem Internet nachbacken oder - kochen zu können.
Ich habe aber dass Glück, meinen Computer mit großem Monitor in der Küche stehen zu haben.
Da ich nur eine 1-Zimmer-Wohnung habe und meine Küche - typischer Berliner Altbau - ziemlich groß ist, hab ich also darin meinen Arbeitsplatz eingerichtet. Hat den Vorteil, dass ich Rezepte in gut lesbarer Größe anzeigen lassen kann, wenn ich koche und backe. Und ich kann immer alles an Teigen und was im Ofen ist gut im Blick behalten, wenn ich am Rechner sitze.
Da ich mir ein sehr sauberes Arbeiten antrainiert habe, gab es bisher auch keinerlei Probleme mit dem Arbeitsplatz in der Küche. Die eine Seite des Raums ist eine Küchenzeile, die andere mit Küchentisch und Schreibtisch belegt - na, ich häng mal besser ein Foto an, ist anschaulicher.
(man beachte, es gibt vierbeinige fellnasige Assistenten, die jeden meiner Arbeitsschritte penibel überwachen und - natürlich rein zufällig - steht auch eine abgedeckte Teigschüssel gerade herum) :lala
Bild
Caro... mit viel Koch- und weniger Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
oller Herd/Ofen, große Rezeptsammlung, 3 Sauerteige (Roggen, Weizen fest & weich)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 375
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Rezepte verwalten

Beitragvon Mimi » Fr 5. Feb 2021, 19:24

Caro, ich hab gefühlt 5 Minuten den Vierbeiner gesucht und dann entdeckt. :XD :XD

Einen grünen Daumen haste auch noch :top
Liebe Grüße Mimi

Tu Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. (Teresa von Avila)
Benutzeravatar
Mimi
 
Beiträge: 555
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 22:11

Nächste


Ähnliche Beiträge

Grüne Smoothie - Rezepte, mit allem was grün macht
Forum: Kreativküche - alles selbstgemacht
Autor: IKE777
Antworten: 56
Fleischkäse Rezepte
Forum: Die Hausmetzgerei
Autor: Andreas2233
Antworten: 19
T 65, T 80, T 110 - Rezepte?
Forum: Brotrezepte
Autor: Landbrot12
Antworten: 3
Suche Kipferl Rezepte
Forum: Süße Ecke
Autor: Strandlauefer
Antworten: 7

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz