Go to footer

Nährwerte Roggen vs. Waldstaudenroggen

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: Lenta, SteMa, hansigü


Nährwerte Roggen vs. Waldstaudenroggen

Beitragvon Espresso-Miez » Fr 9. Nov 2018, 10:42

Liebe Besitzer von Waldstaudenroggen (WSR),

bei mir steht gerade eine größere Mehlbestellung an, und ich überlege mir, ob ich meinen Roggen nicht komplett durch Waldstaudenroggen ersetzen sollte. Bisher hab ich damit durchweg leckere Schrot- / Vollkorn oder Mischbrote gebacken.
Nun hab ich die Nährwertangaben vergleichen, und stelle bei meiner Lieblingsmühle fest, dass die Nährwertangaben identisch wären. Lutz schreibt "Auf der Alm arbeiten wir hauptsächlich mit Waldstaudenroggen, ein ganz kleines Korn, dass bezogen auf den Mehlkörper extrem viel Schale hat. Je größer das Korn, umso weniger Schalenanteil am Gesamtkorn."
Quelle: https://www.ploetzblog.de/2017/09/09/al ... ment-71712

Daher hätte ich erwartet, dass WSR (also das ganze Korn) deutlich mehr Ballaststoffe enthalten würde. Habt Ihr dazu Infos?

Viele Grüße von der Miez
Espresso-Miez
 
Beiträge: 296
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 08:24


Re: Nährwerte Roggen vs. Waldstaudenroggen

Beitragvon Hesse » Fr 9. Nov 2018, 12:14

Dazu steht hier>klick was, Miez. :sp

Bin noch am überlegen, ob ich mir da was schicken lassen soll... :ich weiß nichts da ich die hochgelobte Sorte noch nie verbacken habe...allerdings: wieder wo neu angemeldet, wieder ein neues Konto... :roll: Dabei bin ich von Mühlen umgeben- nur hat halt keine den Waldstauden. :-|

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1338
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Nährwerte Roggen vs. Waldstaudenroggen

Beitragvon Hobbybäcker14 » Fr 9. Nov 2018, 12:38

Hesse hat geschrieben:... wieder wo neu angemeldet, wieder ein neues Konto...

Beim Biolandhof kann man 'kein Kundenkonto anlegen' ankreuzen - praktisch. Obwohl es in AT auch Waldstaudenroggen gäbe, lasse ich es mir gelegentlich aus D schicken (dank logoix geht das mit erträglichen Versandspesen).

LG
Reinhard
Hobbybäcker14
 
Beiträge: 188
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 14:55


Re: Nährwerte Roggen vs. Waldstaudenroggen

Beitragvon hansigü » Fr 9. Nov 2018, 12:41

Michael, da wollte ich auch gerade hin verlinken. :D
Aber du musst doch nicht unbedingt ein Kundenkonto anlegen. Ich bestelle meist ohne mich angemeldet zu haben! Bei Hecker, bei Brotkrümel und woanders auch!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6562
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Nährwerte Roggen vs. Waldstaudenroggen

Beitragvon Hesse » Fr 9. Nov 2018, 13:00

Danke Euch! :D

Habe jetzt gerade mal eine Mail an diese Mühle geschickt. Da fahren wir öfter mal vorbei- habe aber dort noch nie was gekauft- wir sind eher am WE Nähe Sulzburg und da ist natürlich der Laden dicht. Falls diese Mühle es auch nicht führt, schaue ich mal bei Brotkrümel nach dem Waldstauden.

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1338
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Nährwerte Roggen vs. Waldstaudenroggen

Beitragvon _xmas » Fr 9. Nov 2018, 14:20

Ich kaufe WSR von der Drax-Mühle.
Da ich dort auch Purpurweizen u.a. kaufe und die Qualität bei allen Produkten bisher tadellos war, nehme ich die Versandkosten gerne in kauf.

Hier auch die Info zu den Ballaststoffen.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10781
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Nährwerte Roggen vs. Waldstaudenroggen

Beitragvon Espresso-Miez » Fr 9. Nov 2018, 16:51

Vielen Dank, das war sehr hilfreich.Wobei: ehrlich gesagt hätte ich selbst auf die Idee kommen können, die Daten anderer Mühlen zu googlen :kdw .

WSR aus Michaels Link (hecker-urkorn) hat laut Text "50% mehr Ballaststoffe als herkömmlicher Roggen", als Zahl sind 15g angegeben. Der (WSR-) Roggen meiner Mühle hat 13,4g, das stimmt zunächst mal nicht überein, beschreibt aber immerhin einen höheren Gehalt. "Normalen" Roggen gibt´s bei Hecker nicht im Shop.

Bei der Drax-Mühle ist der Ballaststoffgehalt von WSR mit 18g angegeben. Das wären ca 50 % mehr als normaler Roggen. "Normaler" Bio-Roggen der Drax-Mühle hat (mit Ausnahme vom Salz-Gehalt) die identischen Nährwertangabe wie meine Mühle.

Mit diesen Infos von 2 anderen Anbietern habe ich den starken Verdacht, dass die Nährwertangaben von Roggen einfach auf den WSR kopiert wurden, und nicht dem Produkt entsprechen.
Ich schreib die mal an und frage nach....

DANKESCHÖÖÖÖN!

die Miez
Espresso-Miez
 
Beiträge: 296
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 08:24


Re: Nährwerte Roggen vs. Waldstaudenroggen

Beitragvon hansigü » Fr 9. Nov 2018, 16:55

Ich habe jetzt schon öfter bei Hecker Urkorn bestellt, ab 50 € versandkostenfrei.

Miez, der WSR wird auch Gewürzroggen genannt, bin eigentlich wegen des guten Geschmackes von ihm begeistert und meine Brotfreunde auch.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6562
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Nährwerte Roggen vs. Waldstaudenroggen

Beitragvon Espresso-Miez » Fr 9. Nov 2018, 17:14

ja, Hansi, ich mag den WSR auch gern: die Brote, die ich bisher damit gemacht haben sind gut gelungen, und geschmeckt haben die auch! Als ganzes Getreide gekauft ist WSR nicht so viel teurer als der herkömmliche.
Aber den Aspekt des höheren Ballaststoff-Gehalts finde ich nicht zu vernachlässigen, schliesslich essen die meisten von uns zu wenig Ballaststoffe.

die Miez
Espresso-Miez
 
Beiträge: 296
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 08:24


Re: Nährwerte Roggen vs. Waldstaudenroggen

Beitragvon zephyria » Fr 9. Nov 2018, 18:03

Ja, auf der Internetseite der Drax Mühle steht 18g Ballaststoffe beim Waldstaudenroggen.
Auf meiner Verpackung vom Waldstaudenroggen von der Drax Mühle steht ‘N/A’.
:ich weiß nichts
LG,

Zephyria
zephyria
 
Beiträge: 29
Registriert: Fr 12. Jun 2015, 19:52


Re: Nährwerte Roggen vs. Waldstaudenroggen

Beitragvon _xmas » Fr 9. Nov 2018, 18:08

Man kann Moni Drax auch einfach anrufen und um Klärung bitten. Sie ist am Telefon sehr freundlich und bemüht, alle Fragen zu beantworten. Macht das jemand von euch? Wenn ja, wer (?) - sonst ich 8-)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10781
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz