Go to footer

Möchte mir ein Holzbackofen zulegen

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Möchte mir ein Holzbackofen zulegen

Beitragvon telewenk » Mi 9. Jan 2013, 10:24

Habe meine Stromrechnung für 2012 erhalten. Ohje da bin ich aber erschrocken!!! Seit ich mit dem Brotbacken im März angefangen habe, ist der Stromverbrauch bei mir um 150% gestiegen. Und jetzt wird der Strom schon wieder teurer. (Habe gerade den Stromanbieter gewechselt).Und jetzt möchte ich mir einen Holzbackofen kaufen. (Holz gibt es bei uns im Südschwarzwald genügend, und fast umsonst).Das dumme dabei ist nur, ich habe kein Eigentum wo ich mein Backofen hinstellen kann. Ich bin im Gartenverein bei uns fündig geworden, und da möchte ich ihn hinstellen. Das heißt soviel, ich kann den Ofen nicht fest einbauen, denn wenn es jemand stört, muß ich wieder weg.
Jetzt die Frage: wer hat Erfahrungen mit HBOs und was würdet Ihr mir empfehlen? Darf natürlich auch nicht zu teuer sein( bis ca. 1000€) Im Internet habe ich mal umgeschaut da sind 2 Firmen die mich interessieren, vielleicht kennt die jemand und hat Erfahrungen mit diesen Öfen gemacht. Die Firmen sind Ramster in Pirmasens, und Beck in Zweibrücken.
Würde mich freuen, wenn sich jemand melden würde der Erfahrungen mit Holzbacköfen hat.
Ein gutes neues Jahr und viel Erfolg mit dem Brotbacken wünscht Herbby (telewenk)

.adA :hx :l
Herbert (telewenk)
Leben und leben lassen.
Benutzeravatar
telewenk
 
Beiträge: 67
Registriert: Do 15. Mär 2012, 08:05
Wohnort: Im Südwestlichen Deutschland (Dreiländereck)


Re: Möchte mir ein Holzbackofen zulegen

Beitragvon kyra » Mi 9. Jan 2013, 12:04

Hallo Herbert,

die Fa. Ramster kann ich dir persönlich bzgl. Kundefreundlichkeit und Service ans Herz legen.
Thomas Ramster ist ein netter und gesprächiger Mensch.
Rufe dort einfach mal an und laß dich tel. beraten oder fahr mal hin (falls du in der Nähe wohnst).

In unserem Garten steht ein "Le Grand" von Ramster, mit dem wir sehr zufrieden sind.

Im Grillsportverein gibt es ein Forum, in dem die meisten User einen Ramster als Holzbackofen besitzen. Da kannst du deren, zu fast 100% positiven, Meinungen lesen. Wenn du dort als User angemeldet bist, bekommst du bei Thomas einne kleinen Rabatt.

Zum Brotbacken benutze ich den Hoba eher selten. Die Anfeuerei und das beobachten der Temperatur ist mir doch zu mühsam. Hier ist es leider an den seltensten Tagen so warm und sonnig, daß ich gerne zum Hoba laufe und den Aufheizprozess beobachte. Außerdem benötigst du etwas Erfahrung, um schöne Brote aus dem Ofen zu bekommen. Aber Übung macht den Meister. Mehr darüber findest du im GSV Forum.

Zum Brotbacken habe ich mir einen Manz gekauft. Der heizt zwar sehr langsam auf, hält aber die Wärme so gut, daß ich den Ofen schon früher ausstellen kann.

Die Stromrechnung wird natürlich höher. Aber wenn ich mir den Preis für Backwaren beim Bäcker ansehe und an deren Geschmack denke, lohnt sich der Mehraufwand und die Mehrkosten alle Mal.
Ich versuche immer, das Volumen des Ofens energieeffizient auszunutzen und backe daher immer zwei Brote pro Etage.
GlG

Heike
Benutzeravatar
kyra
 
Beiträge: 247
Registriert: Sa 27. Nov 2010, 19:12


Re: Möchte mir ein Holzbackofen zulegen

Beitragvon Peter » Mi 9. Jan 2013, 16:29

ich kann mich Kyra nur anschliessen. Ich habe einen kleinen "LeRond" von Ramster und habe ihn 2 Jahre "mobil", d.h. auf einem fahrbaren Gestell betrieben. Thomas Ramster beantwortet Dir jede Frage ... Du musst nur genügend Zeit mitbringen :-)

Preislich passen die Ramsteröfen auf alle Fälle in Dein Budget.

Erst im letzten Jahr hab ich ihn eingemauert, da ich so ein Dach über dem Kopf habe und wetterunabhängig backen kann . Im Sommer backe ich fast alle Brote draussen, aber ich hab dafür meine Lernphase gebraucht (das Holz muss wirklich seeehr klein gespalten werden, um überhaupt die Temperatur steuern zu können).

Das fahrbare Gestell habe ich übrigens noch ab zu geben, falls es bei Dir mal ein Le Rond werden sollte.

Gruß
Peter
Benutzeravatar
Peter
 
Beiträge: 213
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 15:42
Wohnort: Bocholt


Re: Möchte mir ein Holzbackofen zulegen

Beitragvon Gaby2704 » Mi 9. Jan 2013, 18:36

Hallo zusammen,


*seufz* für den Le Rond schwärm ich auch. Das Unterteil ist schon gegossen und wartet nur darauf, endlich mit dem Kleinen ausgestattet zu werden. Hätte den gern fest umbaut, mit einem Dach drüber und genügend Platz, um die fertigen Brote zum abkühlen hinzustellen.

Ich hätte auch gern die zusätzlichen Schamottsteine mit drin. Peter, hast Du die auch???? Ich muss nur noch Männe überzeugen. Ich vermute mal, das er schon leicht infiziert ist, denn er hat eine große Teigknetmaschine mitgebracht, die ein Kollege entsorgen wollte, weil eine Welle defekt ist. Männe wollte mal schauen, ob er die reparieren kann. Bisher haben wir im Internet aber noch keine Infos dazu gefunden.

Was hast Du bisher alles in dem Le Rond gemacht????
Lieben Gruß - Gaby
Gaby2704
 
Beiträge: 89
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 07:21


Re: Möchte mir ein Holzbackofen zulegen

Beitragvon Peter » Mi 9. Jan 2013, 20:46

Hallo Gaby,

das Ummauern und Isolieren bringt Vorteile fürs Brotbacken oder andere Gerichte, die längere Zeit die Hitze brauchen..... speziell bei kühlerer Aussentemperatur verliert der Ramster aufgrund seiner eisernen Aussenhaut sonst schnell die Hitze.

Ich hab mir nach und nach das volle Schamottprogramm (Ausbausatz, Brotgewölbe und Pizzagewölbe) zugelegt. Sobald das Brotgewölbe drin ist, sind Pizza und Flammkuchen nicht mehr soooo toll, mit dem Pizzagewölbe ist dass wieder ausgeglichen.

Ich backe meist 4 - 5 kg Brot, überwiegend Roggen- und Vollkornbrote im Kasten und langsam immer mehr auch freigeschoben. Wir versuchen das Aufheizen mit dem Zubereiten einer Mahlzeit zu verbinden .... Pizza oder Flammkuchen oder Gerichte in Auflaufformen. Wichtig dabei ist, das das Holz wirklich trocken und klein gespalten ist, sonst gibt's leicht geräuchertes Essen.

Pizza und Flammkuchen klappen super, bei anderen Gerichten sammeln wir nach und nach mehr Erfahrungen. Eine Zeit lang hatten wir den HBO nicht mehr regelmässig genutzt, da es ständig regnete, wenn wir den Ofen nutzen wollten. Das ist nun vorbei ... er ist eingemauert und wir haben einen überdachten Sitzplatz drum herum gebaut :-) Deshalb habe ich seit April 2012 bis November 2012 den Ramster wieder regelmässig genutzt.

Gruß
Peter
Benutzeravatar
Peter
 
Beiträge: 213
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 15:42
Wohnort: Bocholt


Re: Möchte mir ein Holzbackofen zulegen

Beitragvon Gaby2704 » Do 10. Jan 2013, 08:25

Hallo Peter,

Peter hat geschrieben:das Ummauern und Isolieren bringt Vorteile fürs Brotbacken oder andere Gerichte, die längere Zeit die Hitze brauchen..... speziell bei kühlerer Aussentemperatur verliert der Ramster aufgrund seiner eisernen Aussenhaut sonst schnell die Hitze.


genau aus dem Grund hätt ich den auch gern ummauert, damit er mehr die Hitze hält. Ausserdem soll davor auch ein Teil überdacht werden, damit man im Sommer da sitzen kann. Ich würde gern Feldbrandsteine zum mauern nehmen, weil die ja auch gut Hitze speichern. Somit könnt man sich dann länger draussen aufhalten, wenn die Abende kühler werden.

Darunter ist Lagerplatz fürs Holz, hab schon von meinen Eltern mitgebracht zum trocknen. Ausserdem ist der alte Räucherschrank meiner Eltern voller Holz. Aber den würd ich auch gern mal wieder in Betrieb nehmen. Nur hadert es da grad mit der Zeit. Mein Ehrenamt artet zum Halbtagsjob aus und die restliche Zeit brauche ich für die Familie, insbesonders für meine Enkel. Aber ich denke, die werden auch einen Riesenspaß am Brotbacken haben. Sie kneten gern mit Teig.

Ich hab jetzt angenommen, das Pizza- und Brotgewölbe das gleiche sind. Wollt Männe mal überreden, nach Pirmasens zu fahren und sich den vor Ort anzusehen. Aber auch das muss zeitlich passen, ich hoffe da auf den Frühling.

Ich backe regelmässig mein Schwarzbrot mit Sonnenblumenkerne, allerdings im Backofen. Und dann gleich 10 Pfund, die werden aufgeschnitten und dann in Portionen eingefroren oder verschenkt.


Vielen Dank für Deine Rückantwort.
Lieben Gruß - Gaby
Gaby2704
 
Beiträge: 89
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 07:21


Re: Möchte mir ein Holzbackofen zulegen

Beitragvon Peter » Do 10. Jan 2013, 14:36

Hallo Gaby,
das Brotgewölbe kommt nach unten und bleibt dauerhaft in seiner Position, das Pizza-Gewölbe kommt oben rein, ist zweigeteilt und kann vor und zurückgeschoben werden bzw. mit Distanzstücken höher oder niedriger gesetzt werden ... schau ruhig mal im Grillsportverein vorbei im Fachbereich Holzbackofen. Da geht es überwiegend um die Ramsteröfen.

Ich kann auch nur zu einem Besuch in Pirmasens raten, möglichst mit vorheriger Terminabsprache mit Thomas Ramster. Thomas hatte mir bei meinem 2. Besuch das Einmauern genau erklärt ... das hat bestimmt 2 Stunden gedauert und ich hab mir das in Stichworten aufgeschrieben. Bei ihm bekommst Du auch passend geschnittenes Dämmmaterial. Nach dem Isolieren und Einmauern ist das ein ganz anderer Ofen als vorher - er hält viel länger die Hitze!

Gruß
Peter
Benutzeravatar
Peter
 
Beiträge: 213
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 15:42
Wohnort: Bocholt


Re: Möchte mir ein Holzbackofen zulegen

Beitragvon Ebbi » Do 10. Jan 2013, 17:47

Hallo Peter,
mit so einem Ramster auf meine Terrasse liebäugle ich auch. Wie lange braucht der denn zum aufheizen damit man Brot drin backen kann?
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Möchte mir ein Holzbackofen zulegen

Beitragvon Peter » Do 10. Jan 2013, 20:07

Hallo Ebbi,

die Vorheizzeit ist ein wenig abhängig von der Menge Schamott, die im Ofen drin steckt. Um den Le Rond möglichst vielseitig nutzen zu können, sollte man alles an Schamott reinpacken, was Thomas Ramster so anbietet, ist meine Meinung (und Schamottsteine sind nicht sooo teuer). Dann sollte man so 30-45 Minuten vorheizen. Nach dem Ausräumen der Glut braucht man noch ne Wartezeit von 5-10 Minuten, damit sich die Hitze in den Schamottesteinen verteilen kann. In der Zeit kann man bequem die Brote holen. Für mich sind die relativ kurzen Vorheizzeiten einer der besonderen Vorteile des Ramster gegenüber herkömmlich gebauten Holzbackofen, die teilweise 2-3 Stunden vorgeheizt werden müssen (mit der entsprechend großen Menge an Holz) und dann Platz und Power für 2 Dutzend Brote haben. Das brauche ich für einen 2 Personen-Haushalt nicht. Der Le Rond hat quasi die gleiche Backfläche wie ein E-Ofen. Trotzdem kann ich 4 - 6 kg Brot gleichzeitig backen ( ... die obere Backkammer kann jetzt mit dem Pizzagewölbe auch zum Brotbacken genutzt werden).

Und will ich mal ne Menge Leute bewirten, dann backe ich Flammkuchen oder Pizza (die Ramsteröfen sind ja eigentlich Flammkuchenöfen). Die werden oben eingeschoben, während ich unten weiter befeuere ... Da die Flammkuchen/Pizzen nur ca. 1-2 Minuten pro Stück brauchen, kann ich gar nicht so schnell belegen, wie ich backen kann.

Für mich ist der Le Rond für unsere Verhältnisse der optimale Kompromiss: Pizza und Flammkuchen in kleinen und großen Mengen vom allerfeinsten, große Braten und Aufläufe gehen auch super und das Brotbacken mit einer Vorheizzeit, die kaum länger ist als beim E-Ofen mit Backstein und das mit minimalem Holzeinsatz. Wenn ich ein wenig mehr wollte, dann hätte ich den Le Grand genommen, dann wäre auch noch Grillen und gleichzeitiges Backen problemlos möglich ...
Benutzeravatar
Peter
 
Beiträge: 213
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 15:42
Wohnort: Bocholt


Re: Möchte mir ein Holzbackofen zulegen

Beitragvon desstex » Sa 12. Jan 2013, 21:17

Hallo Zusammen,

bin erfreut hier nicht der Einzige Ramsterianer zu sein. Kann die Öfen auch nur wärmsten empfehlen!
Wir haben einen LeGrande seit fast 3 Jahren und ich backe seit dem 1-2 mal die Woche unser Brot darin. Eingemauert und isoliert ist unser Ofen auch. Ich brauche pro Backvorgang auch beim aktuellen Wetter nicht mehr als 2 Eimer Holz. Damit könnte man im LeGrande unten 10kg Teig verbacken.
Durch die schnelle Aufheizung und den geringen Holzverbrauch kann man ihn auch für nur 1 Brot anheizen. Ansonsten hat ja Peter schon alles geschrieben.
Von mir also auch :top

LG Frank
Benutzeravatar
desstex
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 3. Jan 2013, 16:49


Re: Möchte mir ein Holzbackofen zulegen

Beitragvon Ebbi » Sa 12. Jan 2013, 22:44

Peter und Frank
danke für eure Erfahrungsberichte, hört sich sehr vielversprechend an. Jetzt muss ich nur noch meinen Göttergatte davon überzeugen :lala

Habt ihr im Ramster auch schon Brötchen gebacken? Wenn das auch noch problemlos geht, dann wär das Teil für mich das Optimale und ich hätte im Sommer die Hitze vom Backofen nach draußen verbannt :cha
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Möchte mir ein Holzbackofen zulegen

Beitragvon desstex » Sa 12. Jan 2013, 23:05

Brötchen hab ich noch nicht gebacken aber Weißbrot. Sollte dann auch kein Problem sein.
Stollen war mir bisher auch zu kritisch. Backe den bei 160 C , aber prinzipiell geht alles.

LG Frank
Benutzeravatar
desstex
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 3. Jan 2013, 16:49


Re: Möchte mir ein Holzbackofen zulegen

Beitragvon Peter » So 13. Jan 2013, 09:49

Erfahrungen mit Brötchenbacken habe ich auch noch nicht ... wir sind eher Brotesser. Aber ich wüsste nicht, was dagegen spricht. Schwaden ist übrigens überhaupt kein Problem. Die Ramsteröfen haben an der unteren Türe Lüftungslöcher. Dadurch kann man wunderbar mit einer Blumenspritze Wasser in den geschlossenen Ofen spritzen.
Benutzeravatar
Peter
 
Beiträge: 213
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 15:42
Wohnort: Bocholt


Re: Möchte mir ein Holzbackofen zulegen

Beitragvon Pizzaofen Bäcker » So 13. Jan 2013, 10:46

Hallo Herbert,
ich persönlich habe von Kuppelofen ein FD80 mit 80cm innendurchmesser.
der Bausatz kostet ca. 850.-€ und man kann natürlich den Aufbau Individuell gestallten,

Ich habe da mal meinen Aufbau beschrieben.

http://seidlercity.de/index.php?option= ... &Itemid=92
Zum Thema Stromkosten:

Ich hatte gestern einen Auftrag von einen Bekannten ein paar Brote und Baguettes zu Backen,
natürlich war ich da in mein Element und hatte einiges meiner "Backkünste" vorgestellt:

Sauerteigbrot,
5 Kornbrot
Dinkelbrot
Bauernbrot
Olivenbaguette
Schinken Zwiebelbaguette
und auch normale Baguette
ich habe mal versucht, was ich da alles reinbringe und war echt erstaunt.
Angeheizt mit 6 Scheitel Bucheholz.
nachdem das Holz verbrannt war, habe ich den Ofen ausgeräumt, mit nassen Putzlappen, abgekühlt und damit Luftfeuchtigkeit eingebracht.
dann habe ich mal das einschichten begonnen.

4* 1 Kilo Brote 1* ein 2 Kilo Brot
nach 20 Minuten, habe ich die ersten 3 Baguette Stangen nachgelegt
und 30 Minuten später, habe ich die ersten Brote raus und weitere 7 Stangen Baguette dazugelegt :-)

So gesehen hat mir die Hitze mit den 6 Scheiteln
für ca. 9 Kilogramm Backwaren ausgereicht

und hatte noch immer eine Restwärme von 140°C

Da kann man nicht meckern :kl
einige Bilder davon sind hier zu sehen

https://plus.google.com/photos/10481231 ... 9978-KHSXg

viel Spaß
Gruß
Reini
Benutzeravatar
Pizzaofen Bäcker
 
Beiträge: 6
Registriert: So 18. Nov 2012, 19:15


Re: Möchte mir ein Holzbackofen zulegen

Beitragvon Ebbi » So 13. Jan 2013, 11:00

auch ein schicker Ofen, Reini :top der ist mir aber ne Nummer zu groß...

Ich seh schon der kleine Ramster wär genau das Richtige für mich. Mal sehn was draus wird, der Ofen läuft ja nicht davon und die Terrasse auch nicht :lol:
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Möchte mir ein Holzbackofen zulegen

Beitragvon desstex » So 13. Jan 2013, 17:44

De FD80 gefällt mir auch sehr gut. Leider, leider gab es Probleme mit der Aufstellung.
Vielleicht findet sich aber nochmal eine Lösung. Solange bleibt mir nur zu träumen und
mich hier im Netz an schönen Backöfen zu erfreuen.

Grüsse Frank
Benutzeravatar
desstex
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 3. Jan 2013, 16:49


Re: Möchte mir ein Holzbackofen zulegen

Beitragvon Pizzaofen Bäcker » So 13. Jan 2013, 18:24

desstex hat geschrieben:De FD80 gefällt mir auch sehr gut. Leider, leider gab es Probleme mit der Aufstellung.
Vielleicht findet sich aber nochmal eine Lösung. Solange bleibt mir nur zu träumen und
mich hier im Netz an schönen Backöfen zu erfreuen.

Grüsse Frank


Probleme mit der Aufstellung?
wegen den Abstandsflächen ?
die hättest aber bei jeder festen Feuerstätte :-(

oder weshalb?

Und das schöne, es gibt auch solche Pizzen :hu

Bild
Benutzeravatar
Pizzaofen Bäcker
 
Beiträge: 6
Registriert: So 18. Nov 2012, 19:15


Re: Möchte mir ein Holzbackofen zulegen

Beitragvon desstex » So 13. Jan 2013, 20:27

Das Problem sind die Abstandsflächen in Verbindung mit netten Nachbarn.
Da wäre der Streit vorprogrammiert gewesen. Der Ramster ist transportabel und
Zählt deshalb als Grill. Habe meinen dann herausnehmbar eingebaut.

Grüsse Frank
Benutzeravatar
desstex
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 3. Jan 2013, 16:49


Re: Möchte mir ein Holzbackofen zulegen

Beitragvon Pizzaofen Bäcker » So 13. Jan 2013, 23:13

desstex hat geschrieben:Das Problem sind die Abstandsflächen in Verbindung mit netten Nachbarn.
Da wäre der Streit vorprogrammiert gewesen. Der Ramster ist transportabel und
Zählt deshalb als Grill. Habe meinen dann herausnehmbar eingebaut.

Grüsse Frank



OK,

hmm mit den Nachbarn, habe ich mir angewöhnt, je nach dem in welche Richtung der Wind geht, bekommen die Nachbarn, von mir dann ein Brot oder Pizza oder was auch immer
funktioniert :tc
Benutzeravatar
Pizzaofen Bäcker
 
Beiträge: 6
Registriert: So 18. Nov 2012, 19:15


Re: Möchte mir ein Holzbackofen zulegen

Beitragvon telewenk » Mo 14. Jan 2013, 20:27

Vielen, vielen Dank für euren Kommentar!
Jetzt bin ich wiedermal etwas schlauer geworden. Zu Dir lieber Reini. Dein Kuppelholzofen hatte ich mir schon angeschaut, Aber leider wie Du ja oben in meinem Kommentar gelesen hast, kann ich nichts festes irgendwo hinbauen, weil ich kein eigener Grund und Boden habe. Da ich im Gartenverein bei uns bin, kann ich bei meinem Freund in Untermiete gehen mit dem Ofen. Aber wenn er mal die Gartenhütte verkauft,(man weis ja nie) so muss ich dann ausziehen. Deswegen brauche ich ein beweglichen Ofen. Und da wäre dieser Ramster Le Ronde oder Le Gronde das Ideale. Was mich stört an Ramster, dass man die Schamottsteine extra kaufen muß, mit sämtlichen Zusatzteilen. Bei der Firma http://www.Der-Ofendiscount.de in Zweibrücken, die haben einen Holzbackofen W2 da ist fast alles inclusive mit Untergestell, Schamottsteine, und es ist auch das Thermometer dabei, dann gibt es noch eine Teigschaufel dazu, für schlappe 530€. Dann gibt es noch die Firma Beck auch in Zweibrücken, die haben auch einige Öfen http://www.flammkuchenofen.at
Ja da wollte ich halt wissen, was das beste ist. Am bekanntesten ist ja schon die Firma Ramster. Aber ist er auch der beste und der preiswerteste??
Aber ich werde mich mal durchwursteln, habe auch vor, mal auf Tournee zu gehen, und Öfen nacheinander anschauen. Die liegen ja alle beieinander und dann werde ich mich für einen entscheiden. was bei diesen Öfen Ideal ist, dass man sie auch zum Grillen verwenden kann. Und Grillen ist ja fast überall erlaubt, auch im Gartenverein. Und was ich dann tue,ist ja meine eigene Sache.
In diesem Sinne bedanke ich mich für euren promten Kommentar, ich wünsche Euch immer eine handbreit Teig unter Eurer Schaufel.
Es grüßt,
herbby
Herbert (telewenk)
Leben und leben lassen.
Benutzeravatar
telewenk
 
Beiträge: 67
Registriert: Do 15. Mär 2012, 08:05
Wohnort: Im Südwestlichen Deutschland (Dreiländereck)

Nächste


Ähnliche Beiträge

Mein neuer Holzbackofen - Schamotteboden defekt
Forum: Backöfen
Autor: snore
Antworten: 0
Backwahn möchte auch zu Euch
Forum: Willkommen
Autor: backwahn
Antworten: 20
Holzbackofen von Ramster
Forum: Backöfen
Autor: Waldbäcker
Antworten: 2
Hobbybäcker mit Holzbackofen
Forum: Willkommen
Autor: Umberto
Antworten: 23
holzbackofen
Forum: Backfehler und Lösungen / Tricks und Kniffe
Autor: gartenbäcker
Antworten: 9

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz