Go to footer

Mediterranes Landbrot (würzig)-gebacken mit Hilfe der Gruppe

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Mediterranes Landbrot (würzig)-gebacken mit Hilfe der Gruppe

Beitragvon Emma1 » Di 5. Mai 2020, 07:06

Guten Morgen in die Gruppe!

Wie fange ich an...hmmm. Ich will nicht anecken, aber mir liegt was auf den Herzen.

Mir fällt es noch arg schwer Fotos von meinen Backergebnissen zu zeigen. Ich tue das hauptsächlich, um von Euch konstruktive Kritik zu bekommen.
Mir liegt viel daran, Fehler zu beheben.

Gestern hatte ich z.B. keinen guten Backtag, obwohl der Geschmack vom Brot bei den Kindern gut angekommen ist.
Aber es geht viel viel besser. Und das möchte ich lernen, dafür bin ich hier im Forum.
Gelesen habe ich schon recht viel hier, aber oft kann man die Tipps nicht umlegen.
Ich halte mich immer ans Rezept. Wenn da steht 4 Min kneten, dann mache ich das.

Vielleicht sind es nur Kleinigkeiten, Nachlässigkeiten oder andere Fehler.

Fakt, die Brote gestern waren von der Optik katastrophal und ob Krume oder Kruste so waren wie sie hätten sein sollen, weiß ich nicht. Bei dem Pane Pugliese war der Teig weicher als bei einem Fladenbrot. Das war gar nicht zu formen.

Da würde ich mir von den erfahrenen Hobbybäckern Kritik wünschen.

Mein Ziel ist es, besser zu werden. Das lernt man aber nur, wenn man auf Fehler hingewiesen wird.


Ein Beispiel.

Ich war mal vor einigen Jahren beim Chefkoch in einer Gruppe. Da sind jeden Tag Frühstück/Mittagessen/Abendessen/Kuchen/Marmelade...einfach alles fotografiert und gezeigt worden.
Zum Teil haben die Bilder ziemlich unappetitlich ausgesehn, aber keiner hat dazu etwas geschrieben. Da war dann zu lesen...oh wie lecker, sieht toll aus, wunderbar..hab Rezept grad abgespeichert usw...
Das hat mich nachdenklich gemacht und ich habe dort nie ein Bild rein gestellt. Warum auch.

Mir liegt nichts an Lob oder an Komplimenten. Mir liegt daran mein Hobby, das Brot backen zu verbessern.
Das Innenleben soll perfekt sein, die Optik so gut es geht.

Und da wünsche ich mir einfach, durch eure Erfahrung zu lernen.

Mir ist der ehrliche Austausch wichtig.

Was sagt ihr dazu?
Zuletzt geändert von Emma1 am Mi 6. Mai 2020, 14:44, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße
Emma :tc

Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken
Benutzeravatar
Emma1
 
Beiträge: 172
Registriert: Di 14. Apr 2020, 10:12
Wohnort: Saarland


Re: Mein Wunsch mehr Kritik

Beitragvon StSDijle » Di 5. Mai 2020, 08:52

Liebe Emma,

Das istvhier ganz einfach: im Wochenbacfaden kannst du dir Lob abholen. Wenn was nicht so klappt wie du gern hättest, dann machst du am besten einen neuen Faden mit deinem Problem bei den Anfängerfragen auf.

Ich halte mich immer ans Rezept, kann zB ein typischer Fehler sein. Knetzeiten sind stark maschinenabhängig. Wenn du nach Zeit knetest, hast du also offensichtlich noch Probleme den ausknetgrad einzuschätzen.

Weiche Teige. Nun oft müßen Teige sehr weich sein und die Optik ist dann eine Frage der Technik beim Formen. Stell das Brot und Rezept mal ein mit fragen und wir machen dann schon Manöverkritik

Edit: Zum Panne pugliese. Das scheint ja nicht ohne zu sein. Gerade wenn ich dein Rezept sehe. TA 174. und das mit reichlich 550 dabei. Nicht unbedingt anfängerfreundlich. Da kann es schon daran scheitern, dass das 550 das nicht schafft. Ganz sicher nicht immer in 4 min. Hat sich der Teig von der knetschüssel gelöst? Und wie hast du geformt? Dietmar Kappel schreibt, dass man die Panne zweimal aufarbeiten muß und erst dann ins gärkörbchen verfrachtet.

BG
Stefan
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 968
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: Mein Wunsch mehr Kritik

Beitragvon Mikado » Di 5. Mai 2020, 09:18

Emma1 hat geschrieben:Ich halte mich immer ans Rezept. Wenn da steht 4 Min kneten, dann mache ich das.

Moin Emma

Wie Stefan schon angedeutet hat, die Knetzeiten kann man nicht immer 1:1 auf die eigene Knetmaschine oder Küchenmaschine übertragen. Knetdauer und auch Knetintensität können oft von einer Knetmaschine zur Maschine eines anderen Herstellers oder Modells unterschiedlich sein. Da heißt es den Teig genau im Auge zu behalten.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1434
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Mein Wunsch mehr Kritik

Beitragvon Emma1 » Di 5. Mai 2020, 09:31

Hallo Stefan + Mika,

ha, das ist jetzt ganz nach meinem Geschmack!! :ma

DANKE!!!! :kh

Pane Pugliese

Bild



Bild



Bild


Wie knetet man denn einen ganz weichen Teig und wie verhindert man, dass es kein Blechflachbrot wird?

Ich habe nur 1 Gärkörbchen. Eigentlich forme ich lieber frei. Gottlob hatte ich 2 Kuchenformen.

Auf dem Foto von der Link-Seite sieht man, dass das Brot eine schöne Form hatte.


Mediterranes Landbrot (würzig)


Bild


Bild


Bild

Im Rezept steht noch als Zutat: 15 g Weizenmalzmehl (enzyminaktiv
Das habe ich nicht. Stattdessen habe ich 500g Malzbier und den Rest der Flüssigkeitsmenge mit Wasser aufgefüllt.

Dieses Brot wird für die nächste Zeit das Alltagsbrot von Sohn und Schwiegertochter. Der Geschmack soll sehr gut sein, ich habe es noch nicht probiert.

Aber auf dem Bild vom Brotdoc sind ist die Porung üppiger.

Kann es an der Raumtemperatur liegen?
Hab noch keine Gärbox.
Liebe Grüße
Emma :tc

Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken
Benutzeravatar
Emma1
 
Beiträge: 172
Registriert: Di 14. Apr 2020, 10:12
Wohnort: Saarland


Re: Mein Wunsch mehr Kritik

Beitragvon Mikado » Di 5. Mai 2020, 09:42

Emma1 hat geschrieben:Eigentlich forme ich lieber frei. Gottlob hatte ich 2 Kuchenformen.

Die sehen wie Silikonformen aus. Wenn das Silikon ist, dann würde ich mich sofort von denen verabschieden und bei Kastenformen zumindest welche aus purem Edelstahl holen - oder noch besser Blauglanzformen.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1434
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Mein Wunsch mehr Kritik

Beitragvon Emma1 » Di 5. Mai 2020, 09:46

Mika,

wie schon geschrieben, ich forme lieber frei. Kastenbrot mache ich gar nicht.
Und Kuchen mache ich in der Springform. Diese Teile waren glaube ich zum 1. Mal im Einsatz. Nur aus der Not heraus, weil der Teig so weich war.
Liebe Grüße
Emma :tc

Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken
Benutzeravatar
Emma1
 
Beiträge: 172
Registriert: Di 14. Apr 2020, 10:12
Wohnort: Saarland


Re: Mein Wunsch mehr Kritik

Beitragvon StSDijle » Di 5. Mai 2020, 09:51

Hallo Emma,

also das Panne bekommst du ohne stütze bei der Stückgare nicht hin. Wenn du deine Kuchenform mit einem gut bemehlten Küchentuch auslegst sollten die dir aber den gefallen tun. Wie immer gute Seite nach unten und dann auf den Einschießer stürzen.

Die kleine Porung könnte am selben Problem kranken: nicht genug ausgekentet und dann beim Aufarbeiten zu viel Kraft. Die Aufarbeitung beginnt da schon mit den vorsichtigem dehnen und falten, so dass man am ende der Stockgare schon eine schöne vorm hat. Die wird dann in möglichst regelmäßige Stücke geteilt die man dann erst zum Boule formt, kurz entspannen lässt und vorsichtig aufrollt.

Bilder sagen da mehr, ich hoffe das das auf Englisch für dich OK ist. Aber es kommt eh aufs Bild an: https://www.youtube.com/watch?v=vEG1BjWroT0

LG
Stefan
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 968
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: Mein Wunsch mehr Kritik

Beitragvon Espresso-Miez » Di 5. Mai 2020, 10:08

Hallo Emma,

Du eckst nicht an :nts . Sich in einem Forum auszutauschen und Tipps weiterzugeben ist Sinn der Sache.
Ich bin auch nicht grundsätzlich der Meinung, dass man im Wochen-Fred nur Lob austeilen
sollte. Das Problem ist aber, dass längere Diskussionen dort dann OT sind, und das macht die "Backergebnisse" unübersichtlich und für nicht-Interessierte langatmig.

Zu Deinen Broten:
Auch die im Rezept angegebene Flüssigkeitsmenge kann für das eigene Mehl zu viel sein.
Daher am besten nicht gleich alles Wasser verwenden sondern einen Rest zurückbehalten. Beim Kneten kann man dann immer noch schluckweise nachschütten. Manchmal ist das eigene Mehl sogar noch durstiger als das vom Rezept-Schreiber.
Wie weich ein Teig sein darf damit Du selbst noch damit klar kommst hängt auch von Deiner Erfahrung ab.

Beim Mediterranen Landbrot vermute ich, der Teigling hätte noch ein wenig länger gehen wollen, oder der Einschnitt tiefer sein hätte können. Der Anschnitt sieht sehr gedrungen aus, ein wenig rundlich.
Auf Seite 14 hier ist sowas in Reinform zu sehen.
In der Backwoche vom 20.4. ist eine Diskussion zur Schneidetechnik entstanden, _xmas und heimbaecker zeigen schöne Beispiele.

Hast Du Dir Videos angesehen zur Teigbearbeitung? Weizenteige verhalten sich ganz anders als Deine Roggenbrote, das sollte man beherzigen.
Auch Björn/brotdoc hat Videos zur Teigbearbeitung in seinem Blog. Die sind sogar auf Deutsch ;)
die hier finde ich auch ganz gut.

Die Farbe der Krume sieht auf dem Foto sehr ungleichmäßig aus. Das ist nur Foto-Technik, oder?

Viele Grüße,
die Miez
Zuletzt geändert von Espresso-Miez am Di 5. Mai 2020, 10:20, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Links ergänzt
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 949
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Mein Wunsch mehr Kritik

Beitragvon Mikado » Di 5. Mai 2020, 10:22

StSDijle hat geschrieben:Bilder sagen da mehr, ich hoffe das das auf Englisch für dich OK ist. Aber es kommt eh aufs Bild an: https://www.youtube.com/watch?v=vEG1BjWroT0

Ah, vom San Francisco Baking Institute.
Es hat sich schon immer gelohnt dort nachzuschauen ;) , deren Infos und Videos enthalten viele wertvolle Hinweise.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1434
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Mein Wunsch mehr Kritik

Beitragvon Emma1 » Di 5. Mai 2020, 12:11

Danke ihr Lieben! big_blume

So gefällt mir das viel besser als unverdientes Lob! :p

Stefan: Ich kann auch in einer Plastikschüssel gären lassen.
Mein Lieblingslieferant (Teeträume) hat momentan ein arg begrenztes Angebot und keine Gärkörbchen. :gre

Allerdings war mein Teig von dem Pane viel weicher als in den Videos. Allerdings voller Blasen.
Ich vermute, dass wenn der Teig dann auf das Backblech kommt, geht er in die Breite. Der Teig müsste fester sein. Aber ich hab gedacht, ich arbeite mal nach Vorgabe.

Der Landbrot-Teig war griffig. Den konnte ich gut strecken und falten. Der Trieb war heftig. Das Brot vom Anschnitt sollte eigentlich ein längliches Brot werden und ist dann auf dem Blech noch ordentlich auf und in die Breite gegangen.

Aber gut. Wie erkenne ich, ob der Teig lange genug geknetet ist?


Miez: :del ….Gut zu wissen!!!
Hmmm. Ich knete mit der MUM professional. Und schiebe mit einem Pfannenwender immer mal den Teig vom Boden, damit er vom Knethaken erfasst wird.
Mein Roggenbrot knete ich 15 Min, das hat mir damals der Rezeptgeber geraten. Reine

Die Weizen/Hartweizen-Brote habe ich nach Rezept geknetet, weil ich da keine Erfahrung habe.
Weizenbrote habe ich noch nie gemacht.

Wie erkenne ich ob genug geknetet ist oder zu wenig?

Das Mediterrane Brot sollte länglich sein. Die Seite vom Backforum Bingen habe ich mal gespeichert. DANKE dafür. Solche Infos sind Gold wert. Schneidetechnik kuck ich gleich mal rein. Ja, die Videos zur Teigbearbeitung habe ich gesehn. Aber mein Pane-Teig war viel viel weicher. Der ist schon auf der Arbeitsplatte auseinander gelaufen. Sowas hatte ich noch nie.

Englisch verstehe ich leider nicht. Aber ja, Bilder helfen da schon sehr.

Jepp, die Farbe der Krume ist durch das Bild verändert. Fotos machen muss ich auch noch lernen. :sp Aber…ich habe begriffen wie das mit dem Link geht. :cha


Also jetzt erst mal richtige Zeit einschätzen lernen mit der Knetmaschine. ??????
Dann nach Videoanleitung strecken und falten lernen. !!!!



Am Wochenende werde ich das Landbrot wieder backen für den Nachbarbub und mich, damit ich mir auch ein Geschmacksurteil erlauben kann.
Liebe Grüße
Emma :tc

Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken
Benutzeravatar
Emma1
 
Beiträge: 172
Registriert: Di 14. Apr 2020, 10:12
Wohnort: Saarland


Re: Mein Wunsch mehr Kritik

Beitragvon cremecaramelle » Di 5. Mai 2020, 16:28

ob ein Weizenteig hinreichend geknetet ist, kannst Du mit dem sog. Fenstertest feststellen. Nimm ein Stück Teig zwischen Daumen und Zeigefinger beider Hände und ziehe es vorsichtig auseinander. Wenn Du es so dünn ausziehen kannst, dass die Teighaut transparent wird ohne zu reissen, ist genug geknetet.
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1288
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Mein Wunsch mehr Kritik

Beitragvon StSDijle » Di 5. Mai 2020, 16:37

Emma1 hat geschrieben:Stefan: Ich kann auch in einer Plastikschüssel gären lassen.

das geht prima mit einem Teetuch am besten aus Leinen oder Backpapier dazwischen; Jahre so gemacht.
Allerdings war mein Teig von dem Pane viel weicher als in den Videos. Allerdings voller Blasen.
Ich vermute, dass wenn der Teig dann auf das Backblech kommt, geht er in die Breite. Der Teig müsste fester sein. Aber ich hab gedacht, ich arbeite mal nach Vorgabe.

ja das kann 2 Gründe haben. Einmal kann es sein, dass dein 550er einfach nicht so viel Wasser kann. nimm mal 10-20ml (wirklich nicht weniger) weniger. Ausserdem das schon besagte kneten. Es ist vermutlich eine Kombi aus beiden. Ausserdem muss man vor weichem Teig einfach den Respekt verlieren. Wenn man einmal raus hat, wie man die delikat behandelt dann trauen die sich nichtmehr breit zu laufen. Das ist echt Übung und Erfahrung. Geht auch bei mir immer mal schief. schau dir diese Katastrophe mal an:
Bild
Aber gut. Wie erkenne ich, ob der Teig lange genug geknetet ist?
Ich knete mit der MUM professional. Und schiebe mit einem Pfannenwender immer mal den Teig vom Boden, damit er vom Knethaken erfasst wird.

Also jetzt erst mal richtige Zeit einschätzen lernen mit der Knetmaschine.
Dann nach Videoanleitung strecken und falten lernen.


Die MUM kenne ich nicht aus eigener Anschauung, Normalerweise musst du nichts vom Boden kratzen wenn genug geknetet ist, muss sich der Teig von selbst lösen. Ausserdem darf der Teig nicht reissen wenn du ihn so: Bild zu einer Membran ziehst. Je dünner du den Teig ziehen kannst, je weiter ist er entwickelt. Für weiche Teige kann man da fast Zeitung durch lesen, wenn alles richtig ist. Da merkt man dann aber auch die Grenzen des Mehls. Mit type 405 geht das dann einfach nicht. Weizen bekommt man auch sehr schwer überknetet. Du darfst mit der MUM sicher 10-12 min ohne Sorge kneten. Je weicher die Teige sind je länger kann es dauern, weil dann ja nicht mehr soviel Widerstand da ist. Wenn man an die Grenzen des Mehls will, dann ist es manchmal besser erst mit 80% des Wassers zu kneten biss man eine ordentliche Membran ziehen kann und dann den Rest des Wassers in kleinen Schlucken ein zu arbeiten.

Ich hoffe das Hilft

LG
Stefan
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 968
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: Mein Wunsch mehr Kritik

Beitragvon Mikado » Di 5. Mai 2020, 17:15

StSDijle hat geschrieben:Die MUM kenne ich nicht aus eigener Anschauung, Normalerweise musst du nichts vom Boden kratzen wenn genug geknetet ist, muss sich der Teig von selbst lösen.

Stefan, wie einige Modelle unter dem Oberbegriff MUM, hat auch die MUM Professional einen ................ (sorry Emma ;) ) Knethaken, bei dem kann Emmas Teigproblem durchaus auftreten. Das Ding ist tatsächlich weniger ein Knethaken, sondern eher ein wenig dicker Knetdraht - für's Brotteig kneten eine Katastrophe.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1434
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Mein Wunsch mehr Kritik

Beitragvon Emma1 » Di 5. Mai 2020, 18:02

Huh Huh,


Cremecaramelle….Das werde ich morgen machen. Mit Weizenteig lerne ich gerade den Umgang mit eurer Hilfe. :del


Stefan….OK, dann probiere ich das morgen direkt mal aus. Und damit das mit den Bildern besser klappt, mache ich Fotos von allen Schritten wenn ich dran denke. :xm

Ich habe 812er Weizen.

Also möglicherweise zu wenig geknetet und zu viel Wasser.
OK, das behalte ich im Kopf. Fenstertest habe ich mit dem Teig vom Brotdoc gemacht, das hat funktioniert. Also mit dem Landbrotteig.

Aber dein Brot hat wenigstens die schönen Poren…. :xm


Doch, hauptsächlich beim Roggenteig. Wenn ich Hefezopf mache, dann klebt nix am Boden, da kringelt sich der Teig um den Knethaken. Aber beim Roggenbrot mit viel ST muss ich nachhelfen.

OK, soweit habe ich das verstanden. Werde morgen testen und den 2. Versuch starten.

Aber nicht mit dem Pane sondern dem Landbrot. :pb

Mein Knethaken...

das ist die Bosch MUM 86 professional mit 1600 Watt. Hab mir die Bezeichnung jetzt mal angesehn.
Wie lange habe ich die jetzt...10 Jahre....

Hier mal der Knethaken.

Bild
Zuletzt geändert von Emma1 am Di 5. Mai 2020, 18:14, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße
Emma :tc

Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken
Benutzeravatar
Emma1
 
Beiträge: 172
Registriert: Di 14. Apr 2020, 10:12
Wohnort: Saarland


Re: Mein Wunsch mehr Kritik

Beitragvon Mikado » Di 5. Mai 2020, 18:12

Die genannte lief bei Bosch nur als Universal-Küchenmaschine, soweit die Webseite von Bosch angibt nicht als Professional in der Modellbezeichnung - nur in wenigen Beitexten, der Knethaken ist auch nicht viel anders geformt.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1434
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Mein Wunsch mehr Kritik

Beitragvon Emma1 » Di 5. Mai 2020, 18:19

Mika, bei mir steht über kurz oder lang eine neue Küchenmaschine an.
Der Motor von der MUM rasselt, sie war deswegen auch schon mal in Reparatur.

Aber wenn ich die ganzen Fred`s lese bzgl. Knetmaschine bin ich auch kein bisserle schlauer. Aber egal...das ist für mich jetzt noch nicht so wichtig. Noch läuft die MUM.
Liebe Grüße
Emma :tc

Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken
Benutzeravatar
Emma1
 
Beiträge: 172
Registriert: Di 14. Apr 2020, 10:12
Wohnort: Saarland


Re: Mein Wunsch mehr Kritik

Beitragvon Mikado » Di 5. Mai 2020, 18:29

@ Emma
Dann viel Geduld und Erfolg bei der Entscheidungsfindung.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1434
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Mein Wunsch mehr Kritik

Beitragvon Emma1 » Di 5. Mai 2020, 18:47

Hab gerade wieder über das Thema Knetmaschine gelesen. 2010 wurde meine MUM hier empfohlen...so ändern sich die Zeiten... :cha
Muss lachen!!

Die war damals ziemlich teuer, ich glaube 500 oder 600 Euro. Weiß es nimmer genau und ich erinnere mich, dass meine Mutter die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen hat, als ich ihr den Preis nannte. Aber meine Mama hat auch nie Brot gebacken.

Zuerst lerne ich jetzt mal mit Weizen - und Hartweizenmehl umgehn, und dann kommt der nächste Schritt. :del
Liebe Grüße
Emma :tc

Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken
Benutzeravatar
Emma1
 
Beiträge: 172
Registriert: Di 14. Apr 2020, 10:12
Wohnort: Saarland


Re: Mein Wunsch mehr Kritik

Beitragvon StSDijle » Di 5. Mai 2020, 21:48

Ja Emma, auch weiche Weizenteige sollten sich vom Boden lösen. Ab einem gewissen Roggenanteil bleibt Teig dann immer kleben.
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 968
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: Mein Wunsch mehr Kritik

Beitragvon Emma1 » Mi 6. Mai 2020, 06:16

Guten Morgen,

genau Stefan...mein Roggenbrot hat 3/4 Anteil Roggen und 1/4 Weizen. Der ist so schwer, dass ich viel Kraft brauche, um den Teig aus der Rührschüssel zu bekommen. :p

Mein ST für das Landbrot ist über Nacht so gar nicht gewachsen. Es ist einfach zu kalt hier. Hab ihn jetzt im Backofen stehn bei 40 Grad mit offener Tür und warte noch ein bisschen. Wobei der ST für das Landbrot an einen Roggen-LM erinnert!! Der ist arg fest.


Kurze Frage zur Gärbox. Wenn die Box 40x60x30 cm hat, muss dann auch die Matte 40x60 sein oder ist das ok, wenn die bisserl kleiner ist.
Weil die Matten haben andere Größen und ich weiß jetzt nicht, ob ich die nehmen kann oder nicht. Das wäre dann eine Heizmatte für ein Terrarium.

Ich trinke jetzt erst mal Kaffee. :BT
Liebe Grüße
Emma :tc

Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken
Benutzeravatar
Emma1
 
Beiträge: 172
Registriert: Di 14. Apr 2020, 10:12
Wohnort: Saarland

Nächste


Ähnliche Beiträge

Landbrot (Pain de campagne) nach Bertinet
Forum: Hefe-/Hefewasserrezepte
Autor: el_marraksch
Antworten: 7
Anfänger braucht Hilfe!
Forum: Anfängerfragen
Autor: Brotmacher
Antworten: 15
Hilfe mein Brot ist breitgelaufen
Forum: Anfängerfragen
Autor: aron
Antworten: 11
Sauerteig - Hilfe!
Forum: Anfängerfragen
Autor: Hepar
Antworten: 29
schwarzer Hamster bitte Hilfe
Forum: Backfehler und Lösungen / Tricks und Kniffe
Autor: muffin
Antworten: 22

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz