Go to footer

Längliche Gusseisenform oder alle Brot rund backen?

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Längliche Gusseisenform oder alle Brot rund backen?

Beitragvon Hepar » Sa 18. Jan 2020, 14:11

Hallo,

nachdem ich gerade mein erstes Brot aus der Gusseisenform geholt habe und restlos begeistert bin, habe ich mich gefragt, ob es auch eine vernünftige längliche Gusseisenform gibt, in der man die Brote aus einer 22cm Kastenform backen kann? Ich hab bei Amazon eine von Petromax K4 gefunden, die scheint mir aber zu groß zu sein. Und in den Rezensionen der kleinen Form von BBQ Toro schreiben mehrere, dass die zum Brotbacken nicht wirklich geeignet sei. Hat sonst noch jemand einen Tipp? Ist es vielleicht auch möglich, das Brot in einer normalen Kastenform (22cm) gehen zu lassen wie sonst auch und die Kastenform dann in die im Ofen vorgeheizte Gusseisenform von Petromax K4 zu geben?

Kann man theoretisch auch alle Brote, die für eine längliche Kastenform ausgeschrieben sind, einfach nur rundwirken und dann in der runden Gusseisenform backen? Oder gibt es dann Probleme mit irgendwas?
Hepar
 
Beiträge: 31
Registriert: Mo 16. Dez 2019, 18:25


Re: Längliche Gusseisenform oder alle Brot rund backen?

Beitragvon Durchhaltebemmchen » Sa 18. Jan 2020, 14:43

Klar könntest du die Kastenform noch extra in einen Gusseisentopf stellen. Aber ehrlich gesagt......da würde ich lieber die Kastenform mit Deckel "betreiben"
Brote in der Kastenform haben oftmals eine hohe TA. Das heißt sie sind im Teig recht weich und würden auf dem Blech/Stein oder Stahl sofort breit laufen. Bzw. anders herum..... Sie kommen ja in den Kasten (und gehen dort auch), weil sie sich schwer bis gar nicht formen lassen. Sind eben keine freigeschobenen Brote.
Oder die Form des Kastens ist so gewünscht, wie zum Beispiel bei Toastbrot.
Durchhaltebemmchen
 
Beiträge: 393
Registriert: Do 3. Jan 2019, 18:28


Re: Längliche Gusseisenform oder alle Brot rund backen?

Beitragvon _xmas » Sa 18. Jan 2020, 15:24

Schau mal, hier gibt es einige interessante Versuche mit der relativ preisgünstigen Petromax-Form.
Ich backe auch heute noch sehr gerne damit, egal ob kalt oder vorgeheizt eingeschoben.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12030
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Längliche Gusseisenform oder alle Brot rund backen?

Beitragvon Hepar » Sa 18. Jan 2020, 16:13

Für mich stellte sich die Frage, wie man das Brot in die vorgeheizte längliche Form bekommt. Daher die Idee, das Brot in der normalen Kastenform gehen zu lassen und dann samt Kasten in die Gusseisenform zu stellen, um dann vielleicht auch so ein tolles Volumem und eine tolle Kruste zu bekommen..
Hepar
 
Beiträge: 31
Registriert: Mo 16. Dez 2019, 18:25


Re: Längliche Gusseisenform oder alle Brot rund backen?

Beitragvon _xmas » Sa 18. Jan 2020, 16:45

Mit Dauerbackfolie und einem passend langgewirktem Teigling ist das kein Problem.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12030
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Längliche Gusseisenform oder alle Brot rund backen?

Beitragvon moeppi » Sa 18. Jan 2020, 19:35

Ich habe einen länglichen Schmortopf, möchte keinen runde haben.
Einfach aus dem Grund, weil die Scheiben unterschiedlich groß sind :xm .
Ich lasse den Teig in einem länglichen Gärkörbchen mit zerknülltem Backpapier drunter gehen und hebe ihn dann mitsamt Backpapier in den heißen Topf. Deckel drauf und gut.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2544
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Längliche Gusseisenform oder alle Brot rund backen?

Beitragvon Durchhaltebemmchen » Sa 18. Jan 2020, 20:30

Hepar hat geschrieben:Für mich stellte sich die Frage, wie man das Brot in die vorgeheizte längliche Form bekommt. Daher die Idee, das Brot in der normalen Kastenform gehen zu lassen und dann samt Kasten in die Gusseisenform zu stellen, um dann vielleicht auch so ein tolles Volumem und eine tolle Kruste zu bekommen..

Meinst du Gärkörbchen oder Kastenform? Ich glaube, wir reden hier aneinander vorbei. Ein lang gewirktes Brot aus dem Körbchen wird man sicher mit Folie in eine entsprechend langen Gusseisentopf verbringen. Wenn der Teig im Kasten ist, würde ich den nicht unbedingt nochmal ausschütten, um ihn dann in den Topf zu hieven. Dann eher mit Kasten in den Topf, wenn er denn groß genug ist.
Durchhaltebemmchen
 
Beiträge: 393
Registriert: Do 3. Jan 2019, 18:28


Re: Längliche Gusseisenform oder alle Brot rund backen?

Beitragvon Hepar » Sa 18. Jan 2020, 21:45

Ich meinte tatsächlich keinen Garkorb, sondern den normalen Kasten. Bei vielen der Rezepten von Lutz Geißler lässt man die Brote ja im Kasten gehen und meine Überlegung war dann, den Kasten in eine Gusseisenform zu stellen. Die meisten Brote sind ja für die kleinen 22cm Formen, die sollten in so eine Petromax K4 Ja eigentlich reinpassen?!

Einen ovalen Garkorb habe ich noch nicht. Da es hier im Forum hieß, dass die Kombi Pfanne so toll sei, weil der Deckel so niedrig ist und man das Brot einfach reinbekommt, hatte ich jetzt gedacht, dass es schwierig sei, das Brot aus einem ovalen Garkorb in so eine längliche Gusseisenform zu bekommen, weil die ja doch etwas höher ist. Ich weiß auch nicht, inwieweit der Teig zerläuft, wenn das Brot jetzt viel kürzer ist als die Form. Mir fehlt die Erfahrung. Das einfachste schien mir, einfach den Kasten in die vorgeheizte Gusseisenform zu stellen.. wenn das geht, könnte man auf jeden Fall drüber nachdenken, sowas irgendwann mal zu kaufen. Und alle anderen Variationen kann man dann ja ausprobieren.
Hepar
 
Beiträge: 31
Registriert: Mo 16. Dez 2019, 18:25


Re: Längliche Gusseisenform oder alle Brot rund backen?

Beitragvon Durchhaltebemmchen » Sa 18. Jan 2020, 23:14

Das wird wohl gehen. Musst dann mal die Maße von Kasten und Topf vergleichen.
Aber ich hätte dann die Befürchtung, das der Effekt vom Topf und seinem Mikroklima verloren geht, da ja dann die Hitze erst wieder durch das Blech des Kastens muss. Und dann hättest du auch die tolle Kruste nur auf der Oberseite. Der Rest ist im Kasten. ;) Dann eher den Teigling gleich in den Topf setzen und dort gehen lassen. In dem von x mas verlinktem Beitrag ist das beschrieben.
Oder musst mit deiner Backfolie das ovale Brot in die Form jonglieren.
Durchhaltebemmchen
 
Beiträge: 393
Registriert: Do 3. Jan 2019, 18:28


Re: Längliche Gusseisenform oder alle Brot rund backen?

Beitragvon _xmas » So 19. Jan 2020, 09:47

Letztlich kommt es auf Die TA an. Bei einem sehr weichen Teig muss dieser zwangsläufig in der Form gehen. Ist der Teigling etwas fester, kann er durchaus als Zylinder ausgerollt im Bäckerleinen oder gut bemehlten Trockentuch aus Baumwolle oder Leinen gehen. Denkbar sind auch lange Gärkörbe.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12030
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Längliche Gusseisenform oder alle Brot rund backen?

Beitragvon Hepar » So 19. Jan 2020, 10:20

Probieren geht dann wohl über studieren. :-) Vielleicht gönne ich mir so einen Kasten zum Geburtstag im Verlauf das Jahres und schaue dann mal, wie die Brote werden.
Hepar
 
Beiträge: 31
Registriert: Mo 16. Dez 2019, 18:25


Re: Längliche Gusseisenform oder alle Brot rund backen?

Beitragvon Durchhaltebemmchen » So 19. Jan 2020, 14:23

Meinte ich ja. Wenn ich weichen Teig habe, dann im Kasten. Und den würde ich dann "normal" im Ofen backen. Mit oder ohne Deckel. Und nicht extra nochmal in den Topf stellen. Wenn der Teig gut formbar ist, dann entweder Gärkorb und dann in den Topf plumpsen lassen (heiße Angelegenheit daaas) oder auf Backpapier und in den Topf verfrachten. Auch heiß. :)

Da mich das auch mal interessiert, die ganze Topfbäckerei, hab ich mal rum geguckt. Hier ist einiges beschrieben und erläutert:https://www.kochtrotz.de/brot-und-broetchen-im-topf-backen-welche-toepfe-und-braeter/
Durchhaltebemmchen
 
Beiträge: 393
Registriert: Do 3. Jan 2019, 18:28



Ähnliche Beiträge

Wie kann man Pharao Brot backen?
Forum: Anfängerfragen
Autor: sebastian181
Antworten: 2
Gruß an Alle Hobbybäcker und die Profis
Forum: Willkommen
Autor: Valentin
Antworten: 9
Hallo an alle BäckerInnen!
Forum: Willkommen
Autor: Keti
Antworten: 2
Brot backen im Gasgrill
Forum: Anfängerfragen
Autor: Simone.Rezik
Antworten: 2
Weizenmehl-Brot mit Pizzastein backen
Forum: Tutorien
Autor: Anonymous
Antworten: 13

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz