Go to footer

Hefezopf mit Dinkelmehl?

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Hefezopf mit Dinkelmehl?

Beitragvon G.L.1964 » Mo 17. Apr 2017, 15:59

Hallo,

da die Freundin unseres Sohnes kein Weizenmehl essen darf, würde ich gerne dieses Rezept mit Dinkelmehl machen:

http://www.chefkoch.de/rezepte/97854120 ... nfach.html

Kann man das Weizenmehl einfach durch die gleiche Menge Dinkelmehl ersetzen? Wenn ja, welches Dinkelmehl ist geeignet? Muss man weniger oder mehr Wasser zugeben? Ich möchte den Teig am Vorabend ansetzen.
Liebe Grüße - Gisela :xm big_engel
Benutzeravatar
G.L.1964
 
Beiträge: 112
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 23:53


Re: Hefezopf mit Dinkelmehl?

Beitragvon cremecaramelle » Mo 17. Apr 2017, 16:08

Du kannst das Weizenmehl 1:1 durch Dinkel 630 ersetzen. Allerdings finde ich die Hefemenge in dem von Dir gerosteten Rezept sehr hoch. Gebäck mit soviel Hefe trocknet schnell aus und schmeckt strohig. Für mich bewährt hat sich dieses Rezept:
https://www.ploetzblog.de/2014/02/12/au ... efezoepfe/
auch da kannst Du das Weizenmehl 1:1 durch Dinkel 630 ersetzen.
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1340
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Hefezopf mit Dinkelmehl?

Beitragvon UlrikeM » Mo 17. Apr 2017, 16:24

Das CK-Rezept ist mal wieder ein Beispiel einer sparsamen Hausfrau (mann) ;) Damit nichts übrig bleibt, kommt das Eiweiß aus dem Eistreich noch in den Teig. Eiweiß macht den Teig aber eher trockener. Ebenso die große Hefemenge.
Ich hätte dieses Rezept vorgeschlagen.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3616
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Hefezopf mit Dinkelmehl?

Beitragvon lucopa » Mo 17. Apr 2017, 22:38

Da Dinkel und Weizen genetisch nahezu identisch sind, würde ich von einem derartigen Versuch warnen! Sollte es sich z. B. um ein IgE-vermittelte Allergie handeln, könnte es sogar für die Freundin lebensbedrohlich werden....

Manfred
lucopa
 
Beiträge: 378
Registriert: So 12. Okt 2014, 10:31


Re: Hefezopf mit Dinkelmehl?

Beitragvon G.L.1964 » Sa 22. Apr 2017, 15:45

lucopa hat geschrieben:Da Dinkel und Weizen genetisch nahezu identisch sind, würde ich von einem derartigen Versuch warnen! Sollte es sich z. B. um ein IgE-vermittelte Allergie handeln, könnte es sogar für die Freundin lebensbedrohlich werden....

Manfred

Ärzte haben Dinkel frei gegeben
Liebe Grüße - Gisela :xm big_engel
Benutzeravatar
G.L.1964
 
Beiträge: 112
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 23:53



Ähnliche Beiträge

VK Roggen mit 630er Dinkelmehl ?
Forum: Anfängerfragen
Autor: tessy
Antworten: 18
Hefezopf-Brezel-Osterkranz
Forum: Süße Ecke
Autor: altbaeckerwolfgang
Antworten: 41
Brote mit Dinkelmehl
Forum: Brotrezepte
Autor: Backbine
Antworten: 21
Anis Hefezopf
Forum: Hefe-/Hefewasserrezepte
Autor: Strandlauefer
Antworten: 2
Weizenmehl durch Dinkelmehl ersetzen
Forum: Mehle, Getreide, Saaten und Körner
Autor: Bubi88
Antworten: 13

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz