Go to footer

Hefe verringern

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Hefe verringern

Beitragvon maeselchen » Mi 13. Okt 2010, 16:32

Hallo,

ich möchte gerne dieses Rezept testen. Habe aber nur noch 17 g Hefe, würden die auch reichen?

Silke
Benutzeravatar
maeselchen
 
Beiträge: 146
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 14:27
Wohnort: Billerbeck


Re: Hefe verringern

Beitragvon Gast » Mi 13. Okt 2010, 16:42

Ich würde einen Vorteig (Hebel) mit 200 gr. Mehl und 200 gr. Wasser mit 2 gr. Hefe ansetzen und bis morgen stehen lassen. Morgen den Haupteig mit nur 5 gr. Hefe machen dürfte kein Problem sein. Da hast Du dann noch 10 gr. übrig-
Gast
 


Re: Hefe verringern

Beitragvon maeselchen » Mi 13. Okt 2010, 16:50

Danke Gerd werde es testen.

Wollte das mal als Brot probieren, meinst Du die Teigmenge reicht für die 750 g Toastbrotbackform?

Silke
Benutzeravatar
maeselchen
 
Beiträge: 146
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 14:27
Wohnort: Billerbeck


Re: Hefe verringern

Beitragvon Gast » Mi 13. Okt 2010, 16:52

Ja, dass müsste reichen.
Gast
 


Re: Hefe verringern

Beitragvon maeselchen » Mi 13. Okt 2010, 20:00

Hallo Gerd,

muss ich noch was bei der Garzeit beachten da ja weniger Hefe im Teig ist?

Ach noch was muß der Teig im Kühlschrank gehen?

Silke
Benutzeravatar
maeselchen
 
Beiträge: 146
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 14:27
Wohnort: Billerbeck


Re: Hefe verringern

Beitragvon Gast » Mi 13. Okt 2010, 20:03

Ich habe oben vergessen, das man den Vorteig anspringen lässt und dann in den Kühli stellt.
Ich würde morgen den Teig zubereiten und dann normale Gare und abbacken.
Gast
 


Re: Hefe verringern

Beitragvon maeselchen » Mi 13. Okt 2010, 20:13

Habe den Teig noch nicht gemacht, mir ist was dazwischen gekommen.

Ich nehme mal an Du meinst es so 2 Std. bei Raumtemperatur anspringen lassen und dann für 10 Std. in den Kühlschrank. 1 Std.akklimatisieren lassen.

Silke
Benutzeravatar
maeselchen
 
Beiträge: 146
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 14:27
Wohnort: Billerbeck


Re: Hefe verringern

Beitragvon Bibo » Mi 13. Okt 2010, 20:35

Hallo Ihr lieben gibt es eine Faustformel wie man die Hefe so verringern kann?
Viele liebe Grüße Bibo


Manchmal erschrickt man bei anderen über Dinge, die man selbst macht ( frei nach J.W.vGoethe)
Bibo
 
Beiträge: 41
Registriert: Do 2. Sep 2010, 21:06


Re: Hefe verringern

Beitragvon Bibo » Sa 16. Okt 2010, 14:00

Hallo HEidi und die anderen
Weiß jemand von euch, ob man Trockenhefe auch anspringen lassen kann? mit reduzierter Hefe ?
Viele liebe Grüße Bibo


Manchmal erschrickt man bei anderen über Dinge, die man selbst macht ( frei nach J.W.vGoethe)
Bibo
 
Beiträge: 41
Registriert: Do 2. Sep 2010, 21:06


Re: Hefe verringern

Beitragvon Bibo » Sa 16. Okt 2010, 14:44

HAllo HEidi
Ich danke Dir mal wieder für die schnelle Antwort
Viele liebe Grüße Bibo


Manchmal erschrickt man bei anderen über Dinge, die man selbst macht ( frei nach J.W.vGoethe)
Bibo
 
Beiträge: 41
Registriert: Do 2. Sep 2010, 21:06


Re: Hefe verringern

Beitragvon brotbackfrosch » Mi 20. Okt 2010, 14:09

Hallo, ich habe auch mal eine Frage zu dem Thema. ich möchte heute den Teig für einen Butterkuchen herstellen und den Teig über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. Im Rezept steht ein Würfel frische Hefe. Mir ist schon klar, dass ich weniger nehmen muss, sonst habe ich den Kühlschrank voller Teig. ;)
Aber wie viel frische Hefe nehme ich ungefähr? Ich dachte an 5 - 7 Gramm. Liege ich da richtig?
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
Liebe Grüße,
Jessi
Wer schläft, sündigt nicht - Wer vorher sündigt, schläft besser!
Casanova
Bild
http://brotbackfrosch.blogspot.de/
Benutzeravatar
brotbackfrosch
 
Beiträge: 794
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 19:01
Wohnort: Königslutter am Elm


Re: Hefe verringern

Beitragvon brotbackfrosch » Mi 20. Okt 2010, 14:28

Hallo Heidi,
vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Dann kann ich ja nachher loslegen.
Liebe Grüße,
Jessi
Wer schläft, sündigt nicht - Wer vorher sündigt, schläft besser!
Casanova
Bild
http://brotbackfrosch.blogspot.de/
Benutzeravatar
brotbackfrosch
 
Beiträge: 794
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 19:01
Wohnort: Königslutter am Elm


Re: Hefe verringern

Beitragvon maeselchen » Mi 20. Okt 2010, 15:04

Ich brauche auch noch mal eure Hilfe ich möchte dieses Leinsamen-Buttermilch gerne testen. Würde gerne einen Vorteig machen und die Hefe verringern. Nur wie gehe ich da vor? Ich brauche für meine Form die 1,5fache Menge.

Silke
Benutzeravatar
maeselchen
 
Beiträge: 146
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 14:27
Wohnort: Billerbeck


Re: Hefe verringern

Beitragvon brotbackfrosch » Do 21. Okt 2010, 22:40

Hallo, ich weiß, es ist schon spät, aber ich habe noch eine Frage und hoffe, es ist noch jemand wach.
Habe gestern meinen Hefeteig mit wenig Hefe angesetzt und in den Kühlschrank gestellt, leider kam mir dann was dazwischen und ich kann jetzt erst backen. Ist das o.k., wenn ein Hefeteig mit Ei so lang steht, also kühl?
Er riecht noch gut und ließ sich auch gut ausrollen.
Liebe Grüße,
Jessi
Wer schläft, sündigt nicht - Wer vorher sündigt, schläft besser!
Casanova
Bild
http://brotbackfrosch.blogspot.de/
Benutzeravatar
brotbackfrosch
 
Beiträge: 794
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 19:01
Wohnort: Königslutter am Elm


Re: Hefe verringern

Beitragvon brotbackfrosch » Do 21. Okt 2010, 23:00

Danke Heidi, der Ofen heizt schon vor, ich werde ihn backen und dann mal berichten. Mein Test - Esser wartet schon drauf. ;)
Liebe Grüße,
Jessi
Wer schläft, sündigt nicht - Wer vorher sündigt, schläft besser!
Casanova
Bild
http://brotbackfrosch.blogspot.de/
Benutzeravatar
brotbackfrosch
 
Beiträge: 794
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 19:01
Wohnort: Königslutter am Elm


Re: Hefe verringern

Beitragvon brotbackfrosch » Do 21. Okt 2010, 23:25

So, ich habe mal den Kuchen aus dem Ofen geholt, der ist nochmal ums doppelte aufgegangen ( nach dem Kühlschrank schon aufs doppelte) und sieht sehr gut aus. Jetzt geb ich ihm etwas Zeit zum Abkühlen und dann wird er angeschnitten. Riechen tut er auch gut. :D Vielleicht bekomm ich ja ein Foto hin und versuche es dann hochzuladen. Er sieht auch richtig gut aus.
Ich weiß, Eigenlob stinkt. ;)
Liebe Grüße,
Jessi
Wer schläft, sündigt nicht - Wer vorher sündigt, schläft besser!
Casanova
Bild
http://brotbackfrosch.blogspot.de/
Benutzeravatar
brotbackfrosch
 
Beiträge: 794
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 19:01
Wohnort: Königslutter am Elm



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz