Go to footer

Garen in Plastikbox

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Garen in Plastikbox

Beitragvon ArtGee » Do 26. Nov 2020, 09:07

Hallo,
ich habe eine große Lagerbox aus Plastik (52x35x35 cm). Um die als Gärbox zu verwenden, habe ich 2 Fragen:
1. Reicht es aus, den Teig mit der Heizmatte in eine saubere Sofadecke einzuschlagen, wobei unter und über der Schüssel natürlich Abstand für die Matte und den Fühler gehalten werden muss?
2. In vielen Rezepten ist von Teigtemperatur die Rede. Lässt sich die nicht dadurch am besten erreichen, dass der Temperaturfühler in den Teig gesteckt wird? Oder gleicht sich dessen Innentemperatur immer an die Umgebungstemperatur an, wenn sie bloß lange genug vorherrscht?
Gruß
A.
Gruß aus dem Harz
A.
ArtGee
 
Beiträge: 18
Registriert: Do 5. Nov 2020, 11:54


Re: Garen in Plastikbox

Beitragvon Durchhaltebemmchen » Do 26. Nov 2020, 13:23

Teig in der Sofadecke ist wohl nicht so hygienisch.
Im Prinzip kannst du die Plastekiste nehmen und entsprechend umbauen. Wie du schon gesagt hast, mit Temperaturfühler und Heizmatte. Allerdings hält die Plastikbox schlecht die Temperatur. Styropor ist da effektiver. Wenn du hier bissel stöberst, findest du Anleitungen dazu, wie so was aussehen könnte.
Die erforderliche Teigtemperatur erreichst du optimalerweise schon bei der Herstellung. Durch die Temperatur der Zutaten und des Schüttwassers und auch durch das Kneten. Je länger, desto höher steigt die Temperatur. Sie sollte also schon beim einlegen in die Gärbox einigermassen stimmen, denn meistens verbleibt der Teigling zwischen 60 und 90 min. drin. Und da erwärmt sich ein zu kalter Teigling mit vielleicht 1,5 kg Gewicht und bei Boxtemperatur um die 28-30° C nicht mehr bis in den Kern.
Durchhaltebemmchen
 
Beiträge: 495
Registriert: Do 3. Jan 2019, 18:28


Re: Garen in Plastikbox

Beitragvon Mikado » Do 26. Nov 2020, 16:25

ArtGee hat geschrieben:ich habe eine große Lagerbox aus Plastik (52x35x35 cm). Um die als Gärbox zu verwenden,

Nur am Rande: Bei direktem Kontakt von Teig mit der Kunststoffbox/-wanne, wie es z.B. bei der Stückgare von Pizzateigballen sein kann, vorher darauf achten, dass der betreffende Kunststoff als lebensmittelecht zugelassen und gesundheitlich unbedenklich ist.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2043
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Garen in Plastikbox

Beitragvon moeppi » Do 26. Nov 2020, 17:08

Ja, ganz wichtig!
https://www.smarticular.net/plastik-erk ... rn-symbol/

Frage ist, ob du unbedingt diese Box verwenden willst, oder ob es dir darum geht die Temperatur zu halten. Zu letztem Punkt findest du hier im Forum diverse Tips (heiße Wasserflaschen im Ofen, auf Aquarienlampe stellen, oder wie ganz neu bei Brooot.de
... in der Mikrowelle mit Licht an; alternativ auf dem WLAN Router oder in der Nähe der Heizung oder im Ofen mit Licht an (geht bei LED nicht))
Oder, wenn man es ganz einfach haben will die Gärbox von Brod & Taylor (ich will sie nicht mehr missen)
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2766
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Garen in Plastikbox

Beitragvon ArtGee » Do 26. Nov 2020, 17:36

Nee, Leute, da haben wir uns wohl falsch verstanden. Natürlich kommt die Schüssel mit dem Teig in die Box und ein Abstandhalter (großes Sieb) darüber, so dass Decke und Fühler nicht an den Teig kommen. Die Decke ist bloß der Styropor-Ersatz. Aber habe ich richtig verstanden, dass es keinen Sinn macht, die Teigtemperatur zu steuern, indem der Fühler in den Teig gesteckt wird? Oft geht es ja um Zeiten von 12 und mehr Stunden.
Gruß aus dem Harz
A.
ArtGee
 
Beiträge: 18
Registriert: Do 5. Nov 2020, 11:54


Re: Garen in Plastikbox

Beitragvon _xmas » Do 26. Nov 2020, 17:44

Die Gärraumtemperatur reicht. Beim Brod@Taylor ist es ja genau so.
Mich erstaunt allerdings dessen Preisentwicklung :shock:
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12632
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Garen in Plastikbox

Beitragvon moeppi » Do 26. Nov 2020, 18:25

Tatsache :shock: . Bestimmt haben wir den Preis so in die Höhe getrieben :lol: .
Ich habe damals um die 150,-- gezahlt.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2766
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Garen in Plastikbox

Beitragvon Durchhaltebemmchen » Do 26. Nov 2020, 18:26

ArtGee hat geschrieben:Oft geht es ja um Zeiten von 12 und mehr Stunden.

Ach...... du meinst wahrscheinlich den Sauerteig.
Da sind die Tips von moeppi die gängisten.
Und: Ich würde dann wohl die Decke ganz aussen um die Box wickeln und nicht um die Teigschüssel. ;)
Durchhaltebemmchen
 
Beiträge: 495
Registriert: Do 3. Jan 2019, 18:28


Re: Garen in Plastikbox

Beitragvon ArtGee » Do 26. Nov 2020, 21:39

OK und danke. Dann werde ich das mal ausprobieren.
Gruß aus dem Harz
A.
ArtGee
 
Beiträge: 18
Registriert: Do 5. Nov 2020, 11:54


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz