Go to footer

Frisch gemahlenes Mehl reifen lassen oder nicht

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Frisch gemahlenes Mehl reifen lassen oder nicht

Beitragvon Asmara » Mi 23. Dez 2020, 10:07

Hallo,

bei mir ist pünktlich zu Weihnachten eine Mockmill eingezogen :tL Nachdem mein Schatz mittlerweile auch nur noch selbstgebackenes Brot möchte, fand er, das muss sein. Ok, Frau sagt ganz sicher nicht nein :lala

Da ich momentan hauptsächlich mit 550, 1050 und 1150 backe, ist es bis zum kompletten Vollkornbrot noch ein langer Weg. Ich werde aber sicherlich in nächster Zeit öfters frischgemahlenes Vollkornmehl unter den Teig mischen.


Nun bin ich darüber gestolpert, dass man frischgemahlenes Mehl reifen lassen soll - oder eben auch nicht.

Ich habe diesen Beitrag gelesen: 77934371nx46130/backfehler-und-loesungen-tricks-und-kniffe-f17/frage-zu-mehlreife-und-frisch-gemahlenem-mehl-t1302.html

Mockmill selbst empfiehlt, frischgemahlenes Mehl direkt zu verwenden: https://mockmill.com/media/pdf/85/22/cf ... backen.pdf

Also hab ich noch bei Lutz vorbeigeschaut: https://www.baeckerlatein.de/vollkornmehl/

Was ist denn Eure Erfahrung bzgl. der Backeigenschaften? Reifen lassen oder direkt verwenden?

Ganz lieben Dank für Eure Erfahrungen und Euer Wissen :tc

Vorweihnachtliche Grüße aus dem wilden Süden

Asmara
Asmara
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 14. Feb 2020, 13:33


Re: Frisch gemahlenes Mehl reifen lassen oder nicht

Beitragvon Riekebackt » Mi 23. Dez 2020, 17:20

Hallo Asmara,
erstmal herzlichen Glückwunsch zu diesem Einzug und viel Spaß mit der Mockmill!
ICh persönlich habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht, das frisch gemahlene Mehl direkt zu verwenden. Damit hatte ich noch nie Probleme.
Viele Grüße und schöne Weihnachten
Riekebackt
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 18. Dez 2020, 19:22


Re: Frisch gemahlenes Mehl reifen lassen oder nicht

Beitragvon hansigü » Mi 23. Dez 2020, 19:29

Hallo Asmara,
willkommen im Forum und Glückwunsch zur neuen Mühle!
Der beste Bäckermeister Österreichs sagt hier dazu etwas!
Und hier haben wir sogar einen Thread dazu!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9145
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Frisch gemahlenes Mehl reifen lassen oder nicht

Beitragvon Roggenvollkorn » Mi 23. Dez 2020, 19:42

Wirmhatten es neulich gerade davon in diesem Thread: viewtopic.php?nxu=77934371nx46130&f=10&t=8973&p=189397&hilit=Toast#p189397
Es gab einen eindrucksvollen Backversuch mit Tosstbrot. Seitdem lasse ich mein Mehl 1, besser 2 Wochen ablagern und das ist deutlich besser.
Liebe Grüße, Ulrich
Roggenvollkorn
 
Beiträge: 353
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 10:06


Re: Frisch gemahlenes Mehl reifen lassen oder nicht

Beitragvon Asmara » Mi 23. Dez 2020, 22:24

Danke für die Links. Mehl und reifen sind nicht die besten Suchworte hab ich festgestellt :lol:

Also den Unterschied sehe sogar ich. Dann werde ich mal den für mich besten Weg suchen. Ich schätze, es läuft erstmal auf einen Mix raus, abhängig vom Vollkornanteil. Aber erstmal muss eh das gekaufte Vollkornmehl weg. Ich hatte erst vor 2 Wochen in der Mühle zugeschlagen :xm

Lieben Dank & schöne Weihnachtstage :sp
Asmara
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 14. Feb 2020, 13:33



Ähnliche Beiträge

Bio-ASG oder nicht?
Forum: Anfängerfragen
Autor: mmt
Antworten: 8
Brötchentest:lange Führung oder nicht!Geschmacksunterschied
Forum: mit Hefe
Autor: Brötchentante
Antworten: 12
Brotwaffeln - Notlösung oder doch nicht?
Forum: mit Hefe
Autor: IKE777
Antworten: 8
frisch gemahlen
Forum: Anfängerfragen
Autor: Ajeamé
Antworten: 4

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz