Go to footer

Frage zum "Austausch von Mehltypen"

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Frage zum "Austausch von Mehltypen"

Beitragvon Heinerich » Sa 22. Dez 2018, 17:05

Ich habe zwar schon einiges an Mehlen angeschafft aber natürlich nicht "alles" ....
Nun habe ich, in den letzten Tagen, Rezepte gefunden, die sich durchaus interessant lesen. Nicht selten sind aber andere Mehltypen mit dabei. Z.B. mal Roggen T997. Ich habe allerdings nur ein 1150er auf Vorrat.
Ich gehe mal davon aus, dass man austauschen könnte und vermute, aus Beiträgen, die ich gelesen habe, dass man dann etwas mehr Wasser zufügen müsste (je mehr Richtung Vollkorn, umso mehr Wasserbedarf????). Ist das so richtig oder muss (auch) etwas vollkommen anderes beachten???

Danke schon mal, für Unterstützungen! :D
Zuletzt geändert von Heinerich am Sa 22. Dez 2018, 20:32, insgesamt 1-mal geändert.
Es grüßt herzlich der Bernd!
Benutzeravatar
Heinerich
 
Beiträge: 317
Registriert: Do 26. Apr 2018, 11:45
Wohnort: "Tief im Westen" (lt. Herbert Grönemeyer)


Re: Frage zum "Austausch von Mehltypen"

Beitragvon hansigü » Sa 22. Dez 2018, 17:18

Hallo Bernd,
ja mehr Schüttflüssigkeit ist angebracht aber mit Vorsicht!
Ansonsten gibt es eigentlich nix zu beachten.
Roggenmehl hat die Typenbezeichnung 1150, 1050 ist Weizenmehl. Aber das verwechselt man halt schnell mal, nur als kleiner Hinweis! :)
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7172
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Frage zum "Austausch von Mehltypen"

Beitragvon _xmas » Sa 22. Dez 2018, 17:50

Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11264
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Frage zum "Austausch von Mehltypen"

Beitragvon Heinerich » Sa 22. Dez 2018, 21:07

hansigü hat geschrieben:Roggenmehl hat die Typenbezeichnung 1150, 1050 ist Weizenmehl. Aber das verwechselt man halt schnell mal, nur als kleiner Hinweis! :)

Jau! Da hatte ich mich verschrubt ...

Die Excell-Tabelle hab ich mir mal runtergeladen. Aber momentan blicke ich da (noch) nicht durch, wo ich was eingeben muss, wenn ich ein Rezept mit 997er-Mehl finde aber nur 1150er habe ....
Es grüßt herzlich der Bernd!
Benutzeravatar
Heinerich
 
Beiträge: 317
Registriert: Do 26. Apr 2018, 11:45
Wohnort: "Tief im Westen" (lt. Herbert Grönemeyer)


Re: Frage zum "Austausch von Mehltypen"

Beitragvon hansigü » So 23. Dez 2018, 08:28

Bernd, mischen kannst du ja nur, wenn du zwei Mehltypen hast. RM 997 könntest du ja nur mischen wenn du RM 610 und eine andere hast, 1150, 1370.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7172
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Frage zum "Austausch von Mehltypen"

Beitragvon Heinerich » So 23. Dez 2018, 09:29

hansigü hat geschrieben:Bernd, mischen kannst du ja nur, wenn du zwei Mehltypen hast. RM 997 könntest du ja nur mischen wenn du RM 610 und eine andere hast, 1150, 1370.

Ja, schon klar ....
Ich hab aber schon Tabellen gehabt, in denen man Funktionen/Formeln "umbiegen" konnte ...
Allerdings waren die meist komplexer/komplizierter waren.
Es grüßt herzlich der Bernd!
Benutzeravatar
Heinerich
 
Beiträge: 317
Registriert: Do 26. Apr 2018, 11:45
Wohnort: "Tief im Westen" (lt. Herbert Grönemeyer)



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz