Go to footer

Frage zu Rezept Frühstücksbrötchen

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Frage zu Rezept Frühstücksbrötchen

Beitragvon Klausi » Fr 15. Mär 2019, 19:03

Hallo zusammen,
würde gerne die Schnittschrippenvariante von Lutz Frühstücksbrötchen backen.
https://www.ploetzblog.de/2012/06/20/be ... e-vorteig/

Jetzt lese ich das so, dass der Teig 45 Min geht, und nach 15 u. 30 min ausgestoßen werden muss.

Und danach die Teiglinge formen und in Bäckerleinen.
Und da fehlt mir eigentlich die Gesamtzeit der Stückgare, oder?
Jetzt kommt weiter unten der Hinweis, nach 3/4 der Gare (22 min) die Brötchen einschneiden.

Dann wäre meine Stückgare gesamt ca. 28 min. Ist das so korrekt von meinem Verständnis her?

Irgendwie bringt mich die Auflistung im Rezept durcheinander, sorry.
Viele Grüße
Klausi
Klausi
 
Beiträge: 25
Registriert: Mi 13. Mär 2019, 14:21


Re: Frage zu Rezept Frühstücksbrötchen

Beitragvon hansigü » Fr 15. Mär 2019, 19:21

Klausi,
ich verstehe es so, dass sie nach dem Einschneiden gleich eingeschossen werden.
Ja es ist etwas verwirrend mit den Drück - und Schnittschrippen :roll:
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7026
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Frage zu Rezept Frühstücksbrötchen

Beitragvon moni-ffm » Fr 15. Mär 2019, 21:10

@Klausi:

Die Beschreibung ist sehr knapp gehalten und daher verwirrend.
Schreib am besten eine Mail an Lutz und frag ihn als Urheber des Rezeptes direkt! Lutz ist sehr hilfsbereit...
Liebe Grüße aus dem Breisgau
Monika
moni-ffm
 
Beiträge: 557
Registriert: Sa 25. Feb 2012, 21:45
Wohnort: Freiburg im Breisgau


Re: Frage zu Rezept Frühstücksbrötchen

Beitragvon _xmas » Fr 15. Mär 2019, 21:23

Zitat Lutz (Plötzblog):
Die Drückschrippenteiglinge bei halber Gare (nach ca. 15 Minuten) mit einem dünnen Rollholz oder den Fingerspitzen der Längsachse nach tief eindrücken. Weitere 15 Minuten mit Schluss nach oben (!) gehen lassen.
Die Schnittschrippenteiglinge bei 3/4-Gare (nach ca. 22 Minuten) mit scharfer und gerader Klinge der Länge nach einschneiden.

Ich verstehe es so:
Die Gesamtstückgare beträgt 30 Min.:
15 und 15 Minuten (Drückschrippe)
22 und 8 Minuten (Schnittschrippe)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11186
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Frage zu Rezept Frühstücksbrötchen Plötz

Beitragvon Klausi » Sa 16. Mär 2019, 12:53

Vielen Dank für eure schnelle Hilfe.
Heute also früh aufgestanden und losgelegt.

Nach der Knetphase 26°C als Teigtemperatur gemessen. Eigentlich wollte ich auf 22 / 23°C kommen. :shock:
Aber trotzdem weitergemacht, man(n) will ja Erfahrung sammeln.
Und dann ist mir doch ein größerer Fauxpas passiert. Nach dem Wirken, habe ich die Teiglinge mit Schluss nach oben in die Stückgare gelegt, aber das muss man bei der Drückschrippe machen, nicht bei meiner Schnittschrippe.
Ich gehe mal davon aus, dass daher auch die weiteren Aufrisse auf der Kruste herrühren, oder?
Habe mal Bilder gemacht, für Tipps bin ich immer dankbar.

Bild

Bild

Bild

Bild
Zuletzt geändert von Klausi am Sa 16. Mär 2019, 15:08, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße
Klausi
Klausi
 
Beiträge: 25
Registriert: Mi 13. Mär 2019, 14:21


Re: Frage zu Rezept Frühstücksbrötchen

Beitragvon StSDijle » Sa 16. Mär 2019, 13:29

Hallo,

Also ich lege meine Schnittbrötchen immer mit dem Schluß nach oben auf gare, aber der Schnitt muß natürlich auf der anderen Seite dann sein. Also umdrehen vorm einschneiden. Was jetzt besser ist, weiß ich aber auch nicht;)

LG
Stefan
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 836
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: Frage zu Rezept Frühstücksbrötchen

Beitragvon Klausi » Sa 16. Mär 2019, 15:10

StSDijle hat geschrieben:Hallo,

Also ich lege meine Schnittbrötchen immer mit dem Schluß nach oben auf gare, .....

LG
Stefan


Hm, ist das eine Philosophiefrage? Gibt es da eine Regel?
Viele Grüße
Klausi
Klausi
 
Beiträge: 25
Registriert: Mi 13. Mär 2019, 14:21



Ähnliche Beiträge

Frage zu Lupinmehl
Forum: Mehle, Getreide, Saaten und Körner
Autor: Annchen
Antworten: 10
Frage an die Mehrbrotbäcker
Forum: Backfehler und Lösungen / Tricks und Kniffe
Autor: Marie
Antworten: 3
Frage zum Anbacken
Forum: Anfängerfragen
Autor: UlliD
Antworten: 13
Frage zu Gluten
Forum: Anfängerfragen
Autor: BeatePr
Antworten: 7
Vorteig- Frage
Forum: Anfängerfragen
Autor: Marie
Antworten: 9

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz