Go to footer

Frage an Sekowa Backferment / Grundansatz-Kenner

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Frage an Sekowa Backferment / Grundansatz-Kenner

Beitragvon IKE777 » Mo 27. Okt 2014, 20:09

Vor längerer Zeit habe ich mir mal ein solches Backferment gekauft, aber nie verwendet.
Jetzt muss es weg, aber ich habe dazu folgende Fragen:

Habe ich es richtig verstanden, dass man dieses Backferment auch alleine verwenden, also einem Teig zugeben kann?

Oder funktioniert das nur zusammen mit dem Grundansatz (den ich ja auch mit diesem Ferment selbst herstellen kann).
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Frage an Sekowa Backferment / Grundansatz-Kenner

Beitragvon Isa » Mo 27. Okt 2014, 20:39

Hallo Irene,
ich nehme an, Du hast eine Dose Granulat zuhause hast. Damit Du damit einen Sauerteig herstellen kannst brauchst Du den Grundansatz, den Du aus dem Granulat herstellen kannst (hab ich noch nie selbst gemacht) oder bestellen mußt. Ich könnte Dir auch nach meinem nächsten Backtag am Wochenende etwas zuschicken.

Ich weiß nicht was passiert, wenn Du etwas Granulat einem normalen Sauerteig zugibst. Vielleicht erhältst Du dann einen backfermentigen Sauerteig und kannst den dann als Grundansatz weiterführen. Ich kann mir vorstellen, dass man das mal ausprobieren könnte.
Das Leben ist zu kurz, um gekauftes Brot zu essen.

LG Isa
:ma
Benutzeravatar
Isa
 
Beiträge: 673
Registriert: Do 19. Sep 2013, 22:10


Re: Frage an Sekowa Backferment / Grundansatz-Kenner

Beitragvon IKE777 » Mo 27. Okt 2014, 20:45

Lieben Dank, Isa, aber zuschicken brauchst du mir da nichts, denn ich habe gelesen, wie man den Grundansatz herstellen kann, und ich brauche ihn ja nicht dringend. Habe also die nötige Zeit, die in der Beschreibung steht.
Außerdem habe ich ja diese Gärbox, in der ich die erforderliche Temperatur bekomme.

Ja, das was ich jetzt in der noch verschlossenen Dose habe, ist sicher das Granulat, und auf der Dose steht "Spezial-Backferment".

Vielleicht schreibt noch jemand, ob man dieses Ferment auch alleine verwenden kann und ob es da überhaupt eine Wirkung zeigt.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Frage an Sekowa Backferment / Grundansatz-Kenner

Beitragvon HansPeter » Mo 27. Okt 2014, 22:53

HansPeter
 
Beiträge: 194
Registriert: So 4. Nov 2012, 15:37


Re: Frage an Sekowa Backferment / Grundansatz-Kenner

Beitragvon IKE777 » Di 28. Okt 2014, 00:17

Danke, HansPeter, interessanter Link zum Thema.
Da werde ich mich doch mal an die Arbeit machen - da wir sehr gerne mit Dinkel backen.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Frage an Sekowa Backferment / Grundansatz-Kenner

Beitragvon moeppi » Di 28. Okt 2014, 13:18

Hallo Irene,
ich würde mir an deiner Stelle auf jeden Fall einen Grundansatz herstellen.
Brote mit Sekowa sind einfach herzustellen, gelingsicher und schmecken schön mild.
Außerdem kannst du alle Getreidesorten verwenden.
Wenn es mal bei mir schnell gehen muß, backe ich ein Sekowa-Brot.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2173
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Frage an Sekowa Backferment / Grundansatz-Kenner

Beitragvon pelzi » Di 28. Okt 2014, 13:45

Da hier das wieder mit dem Backferment aufkam, habe ich auch gleich einen neuen Grundansatz angesetzt. Hatte im Februar das letzte Mal mit Backferment gebacken. Und uns hat das Brot auch gut geschmeckt. Füttere nachher die 2. Stufe.
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1834
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 21:51


Re: Frage an Sekowa Backferment / Grundansatz-Kenner

Beitragvon IKE777 » Di 28. Okt 2014, 21:02

Birgit, ich werde morgen anfangen, den Grundansatz herzustellen - das passt dann in den Tagesablauf.
Hast du schon Backwaren hier ins Forum eingestellt, die mit Backferment gebacken wurden?
Könntest du mir bitte den Link dazu einstellen? Oder auch du Pelzi?
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Frage an Sekowa Backferment / Grundansatz-Kenner

Beitragvon pelzi » Di 28. Okt 2014, 22:13

IKE777 hat geschrieben:Birgit, ich werde morgen anfangen, den Grundansatz herzustellen - das passt dann in den Tagesablauf.
Hast du schon Backwaren hier ins Forum eingestellt, die mit Backferment gebacken wurden?
Könntest du mir bitte den Link dazu einstellen? Oder auch du Pelzi?


Ich habe es nach dieser Anleitung gemacht. Habe dafür den Brod & Taylor genommen. Bei 29 Grad eingestellt, hatte der Teig aber knapp über 31 Grad. Habe dann auf 27 Grad den B & T gestellt. Hat gut geklappt. Die erste Stufe habe ich 14 Stunden und die 2. Stufe 6 Stunden gehen lassen.
Jetzt ist mein Grundansatz im Kühlschrank.
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1834
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 21:51


Re: Frage an Sekowa Backferment / Grundansatz-Kenner

Beitragvon IKE777 » Di 28. Okt 2014, 22:23

Danke, Pelzi, ich werde den Ansatz auch in den B&T stellen. Gut zu wissen, dass man den etwas niederer einstellen sollte.
Da du dann eher dran bist mit backen, bin ich natürlich auf dein Brot gespannt :tL
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Frage an Sekowa Backferment / Grundansatz-Kenner

Beitragvon pelzi » Mi 29. Okt 2014, 00:01

IKE777 hat geschrieben:Danke, Pelzi, ich werde den Ansatz auch in den B&T stellen. Gut zu wissen, dass man den etwas niederer einstellen sollte.
Da du dann eher dran bist mit backen, bin ich natürlich auf dein Brot gespannt :tL


Und ich erst. :cha
Diese Woche werde ich noch eins backen, aber dann geht es erst einmal in den Urlaub.
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1834
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 21:51


Re: Frage an Sekowa Backferment / Grundansatz-Kenner

Beitragvon moeppi » Do 30. Okt 2014, 11:36

Hallo Irene,
ich backe immer nach dem beiliegendem gelben Rezept. Die Getreidesorten kann man ja nach Gutdünken wählen, obwohl ich den Ansatz immer mit Weizen führe.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2173
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Frage an Sekowa Backferment / Grundansatz-Kenner

Beitragvon IKE777 » Do 30. Okt 2014, 14:21

Danke, Birgit,
bei mir läuft jetzt gerade die Stufe 1, bei der ich allerdings statt Weizenvollkorn ein Dinkelvollkorn genommen habe. Es blubbert schon mächtig.
Ich werde dann in Kürze die Stufe 2 machen.

Bzgl. Brot habe ich allerdings vor, das Ruchmehl zu verwenden, das jetzt erst mal weg muss.
Ich werde sehen, wie das wird.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz