Go to footer

Falsches Mehl für Roggensauerteig Mehrkornbrot nach Jeffrey

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Falsches Mehl für Roggensauerteig Mehrkornbrot nach Jeffrey

Beitragvon G.L.1964 » Do 15. Dez 2016, 22:08

Hallo Ihr Lieben,

versuche morgen mal das Mehrkornbrot nach Jeffrey Hamelman.

Habe heute um 19.30 Uhr den Roggensauerteig vorbereitet.

Musste jetzt jedoch gerade feststellen, dass ich anstatt der im Rezept beschriebenen 230 g Roggenvollkornmehl automatisch das Roggenmehl 1150 genommen habe. :gre

Soll ich nochmal einen neuen Sauerteig ansetzen oder kann ich mit dem falsch vorbereiteten Sauerteig weiter machen (sonst klappt es leider zeitlich morgen mit dem Backen auch nicht mehr wirklich). Wenn ich den von mir bereits vorbereiteten Sauerteig verwenden kann, muss ich dann beim Zugeben der im weiteren Rezept angegebenen Zutaten (z. B. Wasser, Weizenmehl 1050 oder Hefe) etwas beachten, also etwas weniger oder mehr nehmen?
Liebe Grüße - Gisela :xm big_engel
Benutzeravatar
G.L.1964
 
Beiträge: 112
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 22:53


Re: Falsches Mehl für Roggensauerteig Mehrkornbrot nach Jeff

Beitragvon Lulu » Do 15. Dez 2016, 22:45

Hallo Gisela..

Du kannst den Ansatz mit 1150 so lassen. Evtl. Spaeter etwas vorsichtiger mit dem Wasser sein. Vollkorn benoetigt 10 bis 15 % mehr Wasser.

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1708
Registriert: Do 25. Okt 2012, 18:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: Falsches Mehl für Roggensauerteig Mehrkornbrot nach Jeff

Beitragvon G.L.1964 » Do 15. Dez 2016, 23:00

Danke Renate. Ist geschmacklich ein großer Unterschied? Bin Anfänger und habe noch nie mit dem Roggenvollkornmehl gebacken.
Liebe Grüße - Gisela :xm big_engel
Benutzeravatar
G.L.1964
 
Beiträge: 112
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 22:53


Re: Falsches Mehl für Roggensauerteig Mehrkornbrot nach Jeff

Beitragvon EvaM » Fr 16. Dez 2016, 07:15

Nein, Gisela. Geschmacklich dürfte es etwas weniger würziger schmecken. Das Vollkornmehl im Sauerteig füührt zu sehr aromatischen Broten. Du solltest es also unbedingt mal ausprobieren.
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2206
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 20:12


Re: Falsches Mehl für Roggensauerteig Mehrkornbrot nach Jeff

Beitragvon Lulu » Fr 16. Dez 2016, 11:38

Vollkorn schmeckt kernig wuerzig....ich bin ein absoluter Vollkorn Freak. :mrgreen:
Es ist wirklich ein Versuch wert....d.h. .wenn du Vollkorn vom Magen Darm Trakt her verträgst.

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1708
Registriert: Do 25. Okt 2012, 18:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: Falsches Mehl für Roggensauerteig Mehrkornbrot nach Jeff

Beitragvon G.L.1964 » Fr 16. Dez 2016, 12:43

Hallo Eva und Renate,

ich werde es nächste Woche nochmal versuchen. Ich hoffe, das Brot wird einigermaßen. Ich habe nun auch noch den Roggenschrot nicht klein gekriegt (weder mit Mixer noch sonst wie, habe leider ganze Körner gekauft, da es bei uns nichts anderes gab - habe ich bereits in einem anderen Thread geschrieben). Jetzt hab ich dafür alle anderen Zutaten vom Quellteig um 26 Gramm erhöht, damit zumindest die gleiche Menge im Teig ist. Es fehlt also der Roggenschrot.

Muss mir die Zutaten noch besorgen und dann werde ich es nächste Woche nochmal versuchen.
Liebe Grüße - Gisela :xm big_engel
Benutzeravatar
G.L.1964
 
Beiträge: 112
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 22:53


Re: Falsches Mehl für Roggensauerteig Mehrkornbrot nach Jeff

Beitragvon G.L.1964 » Fr 16. Dez 2016, 21:17

... Brot ist trotz allem super geworden. Und mein erster Brot mit super röscher Kruste.

Bild



Bild

Hab es allerdings im Gärkorb gehabt, da der Teig doch ziemlich weich war. Wahrscheinlich doch etwas zu viel Wasser. Ich habe statt der angegebenen 300 g dann nur 270 g genommen.
Liebe Grüße - Gisela :xm big_engel
Benutzeravatar
G.L.1964
 
Beiträge: 112
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 22:53


Re: Falsches Mehl für Roggensauerteig Mehrkornbrot nach Jeff

Beitragvon hansigü » Fr 16. Dez 2016, 21:31

Hallo Gisela,
Glückwunsch und es sieht ja richtig gut aus! :top
Vermisse aber das Rezept dazu, d.h. könntest Du noch so nett sein und uns einen Link dazu einstellen. Vielen Dank!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7361
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Falsches Mehl für Roggensauerteig Mehrkornbrot nach Jeff

Beitragvon EvaM » Sa 17. Dez 2016, 08:29

Sehr schönes Ergebnis, Gisela. Der Hamelmann ist das perfekte Einsteigerbrot für die Brotbacksucht.. :mrgreen:
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2206
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 20:12


Re: Falsches Mehl für Roggensauerteig Mehrkornbrot nach Jeff

Beitragvon Lulu » Sa 17. Dez 2016, 08:47

:top ...sieht gut aus Gisela

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1708
Registriert: Do 25. Okt 2012, 18:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: Falsches Mehl für Roggensauerteig Mehrkornbrot nach Jeff

Beitragvon G.L.1964 » Sa 17. Dez 2016, 15:18

hansigü hat geschrieben:Hallo Gisela,
Glückwunsch und es sieht ja richtig gut aus! :top
Vermisse aber das Rezept dazu, d.h. könntest Du noch so nett sein und uns einen Link dazu einstellen. Vielen Dank!



... hier der Link:

https://www.ploetzblog.de/2010/05/22/ge ... -hamelman/
Liebe Grüße - Gisela :xm big_engel
Benutzeravatar
G.L.1964
 
Beiträge: 112
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 22:53


Re: Falsches Mehl für Roggensauerteig Mehrkornbrot nach Jeff

Beitragvon G.L.1964 » Sa 14. Jan 2017, 20:31

Hallo,

ich will das Brot morgen mal wieder backen zum Frühstück (ist bei uns am Sonntag das Mittagessen so gegen 13 Uhr). Leider bekomme ich das Brot immer nicht rechtzeitig fertig, da ich ein Langschläfer bin. Daher meine Frage:

Kann ich das Quellstück für das Brot auch schon heute Nacht ansetzen, so dass es anstatt der "mindestens 3 Stunden" ca. 9 Stunden quellt oder schadet das dem Brot bzw. wird es dann nichts werden?
Liebe Grüße - Gisela :xm big_engel
Benutzeravatar
G.L.1964
 
Beiträge: 112
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 22:53


Re: Falsches Mehl für Roggensauerteig Mehrkornbrot nach Jeff

Beitragvon Brotstern » Sa 14. Jan 2017, 20:56

Gisela, du kannst das Brühstück natürlich auch über Nacht stehen lassen, das ist gar kein Problem.
Mache ich immer so. Du solltest das Brühstück nur rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit es mindestens Raumtemperatur annimmt.
Solltest du das auch verschlafen, dann kannst du es auch in der Microwelle auf Temperatur bringen, aber nicht zu heiß, bitte!
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Falsches Mehl für Roggensauerteig Mehrkornbrot nach Jeff

Beitragvon G.L.1964 » Sa 14. Jan 2017, 21:03

.. danke. Dann kann ich morgen in Ruhe ausschlafen :-)
Liebe Grüße - Gisela :xm big_engel
Benutzeravatar
G.L.1964
 
Beiträge: 112
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 22:53



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz