Go to footer

Ersatz für Roggensauerteigextrakt

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Ersatz für Roggensauerteigextrakt

Beitragvon Dinkelflocke » So 30. Mär 2014, 13:12

Hallo Leute,
jetzt hab ich mal eine Frage, für die ich mich ja schon fast schäme :p !

Ich hab in meinem Vorrat noch ein Päckchen Roggensauerteigextrakt gehabt, und das am Freitag - mal schnell- nach Packungsanleitung verbacken.
Das Rezept war folgendes ( ich hoffe ich darf das hier so abtippen?)


Biovegan Roggensauerteigextrakt - Brot



1 Beutel (30 g) Roggensauerteigextrakt
700 g Weizenmehl
300 g Roggenmehl
2 Beutel Trockenhefe ( ich hab 1 frische Hefe genommen)
2 TL Salz
750 g handwarmes Wasser


So alles geknetet, gehen lassen, bei 200°C im Ofen auf Stein gebacken - mit ein bisschen Wasserdampf.

Dann abkühlen lassen, anschneiden- und was sagt meine Familie?

Boah ehj ist das lecker- das kannst Du öfter machen!!! .dst

Jetzt will ich aber eigentlich kein Beutelchen mehr kaufen, und trotzdem so ein leckeres Brot machen.
Wie kann ich das Extrakt jetzt ersetzen? :?

Auf der Zutatenliste steht nur: Bioland Roggen- Mahlprodukte

Wieviel Roggensauerteig soll ich denn da reintun, oder brauch ich da Johannisbrotkernmehl- für die Lockerheit und super Krume?
Reicht auch Bohnenmehl (das jetzt mittlerweile auch bei mir heimisch geworden ist)?

Ich wäre echt dankbar wenn mir jemand helfen könnte.....

Bis bald
Birgit
Liebe Grüße
Birgit
Dinkelflocke
 
Beiträge: 19
Registriert: Di 18. Mär 2014, 19:56


Re: Ersatz für Roggensauerteigextrakt

Beitragvon katzenfan » So 30. Mär 2014, 14:39

Hallo Birgit,
trockne deinen Sauerteig (= Trockensicherung) und verwende ihn (gleiche Menge) statt des Päckchens und schon kannst du das Brot nach backen.
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 820
Registriert: Do 18. Aug 2011, 11:57


Re: Ersatz für Roggensauerteigextrakt

Beitragvon Typ 1150 » So 30. Mär 2014, 14:58

Wozu die Mühe einfach das mit dem extrakt vergessen und richtigen Sauerteig verwenden. Bei 300g Roggenmehl teilst Du das auf in ca. 300g Sauerteig und 150g Roggenmehl. Und weniger Hefe nehmen, da reichen ca. 15g (1/3 Würfel) mit den in unseren Rezepten üblichen Gehzeiten. (30 Minuten Teigruhe, ca. 60 Minuten Endgare)

Der Kommentar wird dann lauten Boah das ist ja noch besser als das letzte. :D
Tschüß
Chris


Hauptsach gut gess
Benutzeravatar
Typ 1150
 
Beiträge: 901
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:40


Re: Ersatz für Roggensauerteigextrakt

Beitragvon Dinkelflocke » So 30. Mär 2014, 16:26

Hallo,
mensch das ging aber schnell. :tc

Ich werde beides auprobieren.
erst einmal mit Sauerteig machen, dann welchen trocknen und später nochmal backen....

Werde euch berichten wie es wird.
Danke
Liebe Grüße
Birgit
Dinkelflocke
 
Beiträge: 19
Registriert: Di 18. Mär 2014, 19:56


Re: Ersatz für Roggensauerteigextrakt

Beitragvon Typ 1150 » So 30. Mär 2014, 16:52

Mußt halt auch noch dran denken, das Wasser im Sauerteig bei der Wassermenge im Hauptteig abzuziehen also ca. 150g weniger Wasser im Hauptteig.
Tschüß
Chris


Hauptsach gut gess
Benutzeravatar
Typ 1150
 
Beiträge: 901
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:40


Re: Ersatz für Roggensauerteigextrakt

Beitragvon Dinkelflocke » So 30. Mär 2014, 19:01

Hui, danke,

soweit hätte mein Hirn jetzt wahrscheinlich wieder nicht mitgemacht.... :xm
Liebe Grüße
Birgit
Dinkelflocke
 
Beiträge: 19
Registriert: Di 18. Mär 2014, 19:56


Re: Ersatz für Roggensauerteigextrakt

Beitragvon Dinkelflocke » Mi 2. Apr 2014, 11:28

Hallihallo,
ich hab´gestern das Brot mit richtigem Sauerteig gemacht.....

Mensch bin ich froh dass ich euch habe!!!
Es ist super lecker geworden, und ich hab´s auch Fotografiert.
Wenn ich ein bisschen Luft habe, schau ich mal ob ich ein Foto hochladen kann.

Danke nochmal,
Birgit
Liebe Grüße
Birgit
Dinkelflocke
 
Beiträge: 19
Registriert: Di 18. Mär 2014, 19:56


Re: Ersatz für Roggensauerteigextrakt

Beitragvon lisa und finja » Mi 2. Apr 2014, 12:26

:amb Siehst du, tolles Forum, sag ich auch immer. Ich hab auch schon mal Sauerteigextrakt geghabt, so kommt man dann auf den richtigen Sauerteig. Hat der Extrakt ja doch was Gutes. :tc
Herzliche Grüße

Lisa

Brot essen ist keine Kunst, Brot backen aber schon:-)
Benutzeravatar
lisa und finja
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 16. Dez 2013, 21:43
Wohnort: Verl


Re: Ersatz für Roggensauerteigextrakt

Beitragvon Dinkelflocke » Mo 7. Apr 2014, 19:36

Guten Abend,
schau ma mal, ob ich das jetzt mit dem Foto kann:

Bild


und das ist mein "altes" Brot, das ich sonst alle 2 Wochen (Großbacktag) backe. Das Rezept kommt dann ein andermal:



Bild

Grüße Birgit
Liebe Grüße
Birgit
Dinkelflocke
 
Beiträge: 19
Registriert: Di 18. Mär 2014, 19:56



Ähnliche Beiträge

Ersatz für Amaranth
Forum: Mehle, Getreide, Saaten und Körner
Autor: cremecaramelle
Antworten: 9
Gibt es Ersatz für Aquaposa, Psyllium Pflanzenfasern?
Forum: Anfängerfragen
Autor: katzenfan
Antworten: 5
Ersatz für Weizenbackschrot
Forum: Anfängerfragen
Autor: Feey
Antworten: 5
Ersatz von WeizenASG durch LM
Forum: Anfängerfragen
Autor: EvaM
Antworten: 6
Ersatz von Wasser durch Bier- nur im Brot!
Forum: Anfängerfragen
Autor: EvaM
Antworten: 21

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz