Go to footer

Ciabatta Brote

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Ciabatta Brote

Beitragvon WOLLBAER » Sa 5. Jul 2014, 16:30

Moin, Moin,

ich hatte heute Lust auf Marmelade. Da habe ich mir schnell ein Ciabatta ähnliches Brot gemacht.
Alles nur zusammen gekippt:

1000 g Weizenmehl Type 550
650 g lauwarmes Wasser
1 Beutel Trockenhefe
10 g Zucker
10 g Salz
1 Löffel Olivenöl

Heute um 4 Uhr morgens den Teig angesetzt. Alles zusammen kippen, 15 Minuten kneten lassen, in 4 Teile geteilt und zu Broten geformt, Zugedeckt bis um 15 Uhr und dann 40 Minuten bei 200 Grad gebacken ohne Wasserschale.

Der Geschmack war sehr gut für mein Empfinden.

LG Rolf :hx

Bild
Nimm Dinge, die Du nicht ändern kannst, so hin, wie sie sind. Das gibt Ruhe und Kraft für die nächsten Herausforderungen des Lebens.
Benutzeravatar
WOLLBAER
 
Beiträge: 186
Registriert: So 27. Apr 2014, 20:41
Wohnort: Brunsbüttel


Re: Ciabatta Brote

Beitragvon adrian » Sa 5. Jul 2014, 17:55

Hast du ein Foto von der Krume?

Hast du die Teiglinge gekühlt gelagert? Denn 1 Beutel Trockenhefe ist extrem viel für 11 Stunden gare bei Zimmertemperatur - besonders im Sommer.

Ich hätte 100g mehr Wasser genommen. Aber wenn es schmeckt ist es super.
Mein kleiner bescheidener Brotblog: http://adriansbrot.de
Benutzeravatar
adrian
 
Beiträge: 98
Registriert: So 2. Feb 2014, 14:21


Re: Ciabatta Brote

Beitragvon Jodu » Sa 5. Jul 2014, 20:01

Dies Rezept funkt. eigentlich genial mit recht wenig Hefe.
Ciabatta
Viele Grüße
Jodu
"Altes Brot ist nicht hart, kein selbst gebackenes Brot zu haben, dass ist hart."
Benutzeravatar
Jodu
 
Beiträge: 589
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 20:59
Wohnort: OL


Re: Ciabatta Brote

Beitragvon WOLLBAER » So 6. Jul 2014, 07:31

Guten Morgen Jodu,
Guten Morgen Adrian,

ich habe das Brot an auch an der Schnittstelle fotografiert.
So sieht das angeschnittene Brot aus.
Vom Geschmack her super.

Danke übrigens für das eingestellte Rezept Jodu. Aber auch bei diesem Rezept musst du Dich wieder mehrfach mit dem Produkt "beschäftigen". Ich mag es eher einmal mit dem Teig zu hantieren und dann nichts wieder etwas machen zu müssen außer den Teig in den Ofen zu schieben.

Beim nächsten Mal will ich ihn mit getrockneten Tomaten, Olivenstücken und griechischem Schafskäse und Zwiebeln zubereiten.

Bild

Liebe Grüße
Rolf :hx
Nimm Dinge, die Du nicht ändern kannst, so hin, wie sie sind. Das gibt Ruhe und Kraft für die nächsten Herausforderungen des Lebens.
Benutzeravatar
WOLLBAER
 
Beiträge: 186
Registriert: So 27. Apr 2014, 20:41
Wohnort: Brunsbüttel


Re: Ciabatta Brote

Beitragvon Jodu » So 6. Jul 2014, 12:31

Nach meiner Erfahrung wird der Geschmack und das Gesamtergebnis um so besser je häufiger man sich mit dem Teig (meistens reicht nur kurz) beschäftigt. Das ist eigentlich bei einwenig Planung kein Problem. Bin selbst voll im Job. Dennoch backe ich für die Fam. unser Brot/Brötchen.
Geht schon -einfach mal probieren. Besonders gut ist dabei etwas Platz im Kühlschrank.
Zuletzt geändert von Jodu am So 6. Jul 2014, 20:27, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße
Jodu
"Altes Brot ist nicht hart, kein selbst gebackenes Brot zu haben, dass ist hart."
Benutzeravatar
Jodu
 
Beiträge: 589
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 20:59
Wohnort: OL


Re: Ciabatta Brote

Beitragvon WOLLBAER » So 6. Jul 2014, 15:14

Hallo Jodu,

das mit dem Teig beschäftigen habe ich so noch nicht erfahren. So lerne ich aber Stück für Stück. Bei mir ist es nicht die Arbeitsbelastung, bei mir ist es die Faulheit. *Schäm*, die mich zu meiner Vorgehensweise treibt.

LG Rolf :)
Nimm Dinge, die Du nicht ändern kannst, so hin, wie sie sind. Das gibt Ruhe und Kraft für die nächsten Herausforderungen des Lebens.
Benutzeravatar
WOLLBAER
 
Beiträge: 186
Registriert: So 27. Apr 2014, 20:41
Wohnort: Brunsbüttel


Re: Ciabatta Brote

Beitragvon Peter » So 6. Jul 2014, 15:36

Benutzeravatar
Peter
 
Beiträge: 213
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 15:42
Wohnort: Bocholt


Re: Ciabatta Brote

Beitragvon WOLLBAER » So 6. Jul 2014, 18:57

Hallo Peter,

Ich liebe es faul zu sein.
Danke für das Rezept!


LG Rolf :hx
Nimm Dinge, die Du nicht ändern kannst, so hin, wie sie sind. Das gibt Ruhe und Kraft für die nächsten Herausforderungen des Lebens.
Benutzeravatar
WOLLBAER
 
Beiträge: 186
Registriert: So 27. Apr 2014, 20:41
Wohnort: Brunsbüttel



Ähnliche Beiträge

Ciabatta
Forum: Brotrezepte
Autor: Helgahase
Antworten: 5
Emmer-Sauerrahm-Ciabatta
Forum: Hefe-/Hefewasserrezepte
Autor: BrotDoc
Antworten: 4
Zwei Brote
Forum: Anfängerfragen
Autor: Coco
Antworten: 5
Brote mit Dinkelmehl
Forum: Brotrezepte
Autor: Backbine
Antworten: 21
Baguette - Ciabatta - deutsche Standardbrözchen
Forum: Brötchen- und Feingebäckrezepte
Autor: WOLLBAER
Antworten: 4

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz