Go to footer

Brotboden schwarz

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Brotboden schwarz

Beitragvon Forumuser » So 20. Dez 2020, 16:43

Hallo zusammen,

ich bin ja erst seit kurzem unter die Brotbäcker gegangen und habe da ein Problem.

Ich backe mein Brot in einem Gusseisentopf bei 250° (10 Min.) und 230° (35 Min.)

Leider brennt mir der Boden etwas an und zwar soweit das der Boden wirklich schlecht
schmeckt der Rest des Brotes ist ein Traum.

Was kann ich tun damit der Boden nicht anbrennt?
Forumuser
 
Beiträge: 15
Registriert: Do 3. Dez 2020, 16:46


Re: Brotboden schwarz

Beitragvon LieLi » So 20. Dez 2020, 16:53

Auf was steht der Topf denn im Backofen?

Evtl. auf einen Gitterrost umsteigen und/oder eine Schiene weiter oben backen.
Benutzeravatar
LieLi
 
Beiträge: 507
Registriert: So 1. Mär 2020, 00:46


Re: Brotboden schwarz

Beitragvon Forumuser » So 20. Dez 2020, 16:56

Er steht auf einem Backblech recht weit unten im Ofen
Forumuser
 
Beiträge: 15
Registriert: Do 3. Dez 2020, 16:46


Re: Brotboden schwarz

Beitragvon _xmas » So 20. Dez 2020, 17:15

Ja dann doch einfach eine Etage höher.
Du kannst zudem eine Dauerbackfolie einlegen, die hemmt die starke Hitze von unten etwas.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12653
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Brotboden schwarz

Beitragvon Mikado » So 20. Dez 2020, 18:35

Forumuser hat geschrieben:Ich backe mein Brot in einem Gusseisentopf bei 250° (10 Min.) und 230° (35 Min.)

_xmas hat geschrieben:Du kannst zudem eine Dauerbackfolie einlegen, die hemmt die starke Hitze von unten etwas.

Dann empfiehlt es sich darauf achten, dass die Dauerbackfolie für 250°C zertifiziert ist, da habe ich - wie auch bei Backpapier - schon Überraschungen erlebt.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2043
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Brotboden schwarz

Beitragvon moeppi » So 20. Dez 2020, 19:25

Backst du mit Heißluft oder Ober-/Unterhitze?
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2783
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Brotboden schwarz

Beitragvon Caröle » So 20. Dez 2020, 19:37

20 Minuten lang bei 250°C anbacken - allein das dürfte schon einen zu dunklen Brotboden verursachen. Versuche mal spätestens nach 10 Minuten die Temperatur deutlich zu senken.
Der Topf speichert die Hitze ja eine ganze Weile.

Die meisten Rezepte nennen eine Anbacktemperatur von ca. 250°C und ein anschließendes Ausbacken bei um 200°C. Da dürften die 230°C Ausbacktemperatur ebenfalls zu hoch sein.
Mir ist kein Brotrezept mit einer so hohen Ausbacktemperatur bekannt.

Auch werden die hohen Temperaturen oft nur zum Vorheizen oder maximal bis zum Abschluss des Ofentriebs, also 10 Minuten nach Anbacken, gewählt, und dann sofort die Hitze reduziert, so dass schließlich um die 200°C Ausbackhitze erlangt werden.

(Mein Ofen schafft sogar nur maximal 230°C, ich backe meine Brote fast immer im Topf, und auch bei erst 230°C und später nur noch 210/200°C werden die Brote gut und die Kruste ringsherum knusprig)
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 673
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Brotboden schwarz

Beitragvon _xmas » So 20. Dez 2020, 20:12

Das kann ich nicht bestätigen. Ich backe im Topf etwa 25 Min. bei 250 Grad und bei geöffnetem Deckel noch weitere 15 Min bei 235 Grad. Verbrannt ist noch nix. Der Topf steht beim Backen auf mittlerer Stufe.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12653
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Brotboden schwarz

Beitragvon Riekebackt » Mo 21. Dez 2020, 16:53

Hallo zusammen,
ich würde dir auch empfehlen die Temperatur nach mindestens 10 Minuten auf 200° Grad runter zu schalten. Zusätzlich würde ich dann noch eine Schüssel mit Wasser in den Ofen stellen.
Wünsche dir viel Erfolg für deinen nächsten Versuch!
Riekebackt
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 18. Dez 2020, 19:22


Re: Brotboden schwarz

Beitragvon Mikado » Mo 21. Dez 2020, 19:29

Caröle hat geschrieben:20 Minuten lang bei 250°C anbacken - allein das dürfte schon einen zu dunklen Brotboden verursachen.

So pauschal würde ich das nicht sagen, denn was heißt schon „zu dunkel“. Immer für jeden Einzelfall betrachtet, solange zu dunkel nicht verbrannt bedeutet, solange ist sehr dunkel reine Geschmackssache. Außerdem hängt es u.a. auch von der TA eines Teiglings ab, ob das Brot bei 250°C am Brotboden sehr dunkel wird.
Ich hatte mal ein Rezept, dessen Brot ich in der Vergangenheit die ersten 15Minuten mit 300°C angebacken habe und dieser Brotboden war auch nicht verbrannt; es kommt immer auf den Einzelfall an.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2043
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Brotboden schwarz

Beitragvon Caröle » Mo 21. Dez 2020, 21:11

Okay, dann hab ich das falsch interpretiert... sorry. Bislang war es bei allen Rezepten, die ich nachgebacken oder gelesen hatte, so, dass recht bald nach dem Anbacken die Temperatur recht stark runtergeschaltet werden sollte. Daher ging ich davon aus, das wäre die Regel. :p

Da gusseiserne Töpfe (und auch Backsteine) die Hitze lange speichern können, wäre ich aber trotzdem vorsichtig mit längerer Anbackhitze, weil eine Reduzierung der Temperatur dann später aufs Brot (und vor allem dessen Unterseite) einwirkt, als wenn nur auf einem Blech gebacken wird.
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 673
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Brotboden schwarz

Beitragvon Mikado » Mo 21. Dez 2020, 22:30

Caröle hat geschrieben:... (und auch Backsteine) die Hitze lange speichern können, wäre ich aber trotzdem vorsichtig mit längerer Anbackhitze, weil eine Reduzierung der Temperatur dann später aufs Brot (und vor allem dessen Unterseite) einwirkt,

Du wirst staunen was alles geht. Vor einiger Zeit wurde mal ein Fernsehbericht „Unser Brot im Südwesten“ gezeigt, einer der Bäcker war beim Backen an seinem riesigen Steinbackofen zu sehen und ein kurzen Augenblick sah man auch das Thermometer – es hat 320°C gemessen, gleich danach hat er seine Teiglinge eingeschossen.
Schau mal den Bericht: https://www.youtube.com/watch?v=WPvBjzK-eE8
Das Thermometer sieht man bei 6:43 Minuten - und diese Brote haben die 320°C gut überstanden.
Dabei muss man berücksichtigen, dieser Koloss von Ofen speichert die Hitze - auch an seinem Boden - viel besser und hält sie länger als ein simpler Backstein im Haushaltsbackofen.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2043
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern



Ähnliche Beiträge

Brot wird schwarz :(
Forum: Anfängerfragen
Autor: Erdbeerkekschen
Antworten: 13

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz