Go to footer

Brotbackform, welches Material

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: SteMa, Lenta, hansigü


Brotbackform, welches Material

Beitragvon miebe » Sa 25. Apr 2015, 17:03

Hallo,

da ich nun schon einige Brote gebacken habe, möchte ich mir zwei Backformen für Kastenbrote zulegen.
Nach einigen Recherchen sind Backformen mit zwei unterschiedlichen Materialien in die nähere Auswahl gelangt, nämlich Blauganz und aluminiertes Stahlblech.
Bei weiteren Suchen, sind mir aber auch zwei Einträge mit negativen Informationen aufgefallen.

1. In Blauglanzformen soll ein Sauerteigbrot max. 15min vor dem Backen gehen. Oft wir ja bei Rezepten mit hohen TA die Stückgare die ganze Zeit (60min) ausgeführt.
?????
Blauglanz

2. Bei der Version aluminiertes Stahlblech, kommt das gesundheitlich bedenkliche Aluminium nicht gut weg.
aluminiertes Stahlblech

Welche Backformen verwendet Ihr?
Wie sind diese o.g. Negativ-Darstellungen einzustufen?

FG miebe
Zuletzt geändert von miebe am Sa 25. Apr 2015, 18:56, insgesamt 1-mal geändert.
Etwas natürliches und historisches auf Schienen,
die Preßnitztalbahn.
miebe
 
Beiträge: 108
Registriert: Di 4. Nov 2014, 19:53
Wohnort: im Erzgebirge


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon iobrecht » Sa 25. Apr 2015, 17:26

Hallo,

ich habe eine Blauglanz für 1,5 kilo und 2 aluminierte Stahlblech für je 1,0 kilo.

Ich finde beide Matrialien gut aber die Blauglanz finde ich persönlich noch einen Deut besser als die aluminierten Backformen. Ich backe sehr gerne damit und ziehe sie den beiden anderen vor.

Meinen Erfahrungen nach ist Blauglanz sehr gut geeeignet für Sauerteig und nimmt keinerlei Schaden. Ich kann auf jeden Fall nichts nachteiliges berichten.

Was die gesundheitsbeeinflussenden Wirkungen bei den aluminierten Backformen angeht kann ich nichts dazu sagen.
Gruß Inge :ma

Dös Läbe ischt koi Schlotzer
iobrecht
 
Beiträge: 651
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 23:33


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon Jodu » Sa 25. Apr 2015, 20:26

Ich habe Edelstahl und finde sie " blöd".
Backe lieber in beschichteten und ausziehbaren.
Vielleicht bin ich auch zu blöd.
Viele Grüße
Jodu
"Altes Brot ist nicht hart, kein selbst gebackenes Brot zu haben, dass ist hart."
Benutzeravatar
Jodu
 
Beiträge: 582
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 21:59
Wohnort: OL


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon miebe » Mo 27. Apr 2015, 19:54

Habe mich zwischenzeitlich für die Blauglanz-Version entschieden.
Ich habe im Netz aber nur Backformen für 0,75 bzw. 1,5 kg Teig gefunden.
Mich würde eine Größe für 1 kg Teig interessieren, da könnte ich zwei gleiche Brote in den Ofen setzen.

Gibt es solche Backformen (1kg) am Markt, habt Ihr Bezugsmöglichkeiten?

LG miebe
Etwas natürliches und historisches auf Schienen,
die Preßnitztalbahn.
miebe
 
Beiträge: 108
Registriert: Di 4. Nov 2014, 19:53
Wohnort: im Erzgebirge


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon BrotDoc » Mo 27. Apr 2015, 20:54

Hallo Miebe,

ich muß auch sagen, daß mir persönlich die Blauglanzformen mehr zusagen, als die Edelstahlformen. Es stimmt zwar, daß kräftige ST-Brote die Blauglanzformen angreifen, doch mit gutem Einfetten hält es sich in Grenzen. Alternative ist das Zurechtschneiden von Backpapier in der Größe der Form (kreuzförmig). So macht das Lutz Geißler, wie ich in der Backwoche überrascht feststellen konnte.
Der große Vorteil liegt darin, daß die Backofenhitze besser bei Blauglanzformen in das Brot kommt. Die Kruste wird in der Form fest, was bei der Edelstahlform nicht immer der Fall ist. Bei den Edelstahlformen gefällt mir, daß sie etwas breiter sind, als die Blauglanzformen. Aber Blauglanz ist mein Favorit.
Viele Grüße,
Björn
Bild

Mein Back-Blog: http://brotdoc.com
Benutzeravatar
BrotDoc
 
Beiträge: 4098
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 16:22
Wohnort: Haltern am See - Deutschland


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon iobrecht » Mo 27. Apr 2015, 21:30

miebe hat geschrieben:Habe mich zwischenzeitlich für die Blauglanz-Version entschieden.
Ich habe im Netz aber nur Backformen für 0,75 bzw. 1,5 kg Teig gefunden.
Mich würde eine Größe für 1 kg Teig interessieren, da könnte ich zwei gleiche Brote in den Ofen setzen.

Gibt es solche Backformen (1kg) am Markt, habt Ihr Bezugsmöglichkeiten?

LG miebe


Also wenn du die hohe Form meinst, die man bei minerva und Hobbybäckerversand bekommt dann gibt es leider nur die 0,75 und 1,5.

Ich hab mich schon dumm und dabbig im Netz gesucht und nichts gefunden.

Björn, hast du wirklich in den Blauglanz schon Schäden vom Sauerteig entdeckt?
Gruß Inge :ma

Dös Läbe ischt koi Schlotzer
iobrecht
 
Beiträge: 651
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 23:33


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon BrotDoc » Mo 27. Apr 2015, 21:37

iobrecht hat geschrieben:
Björn, hast du wirklich in den Blauglanz schon Schäden vom Sauerteig entdeckt?


Ja, tatsächlich.
Bei den "Schrot und Korn"-Backversuchen hatten die Formen innen einen bräunlichen Belag, wobei ich nicht unterscheiden kann, ob es Rost oder einfach nur Absonderungen der Krume waren. Habe das gründlich herausgewischt und frisch eingeölt und damit war das Problem aus der Welt.
Viele Grüße,
Björn
Bild

Mein Back-Blog: http://brotdoc.com
Benutzeravatar
BrotDoc
 
Beiträge: 4098
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 16:22
Wohnort: Haltern am See - Deutschland


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon Werner33 » Mo 27. Apr 2015, 21:51

Hallo beisammen,

mit den gelochten Gastro Normbehältern aus Edelstahl habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht :top

bei einem nicht sehr flüssigen Teig geht das sehr gut, und durch die Lochung kann die Hitze beim Backen sehr gut eindringen in den Teig. Formen innen ganz leicht mit Backtrennmittel einsprühen und die Brote gehen problemlos raus. Nachtel ist das mann eben die Löcher ausen am Brot leicht abgebildet sieht.

Für sehr flüssige Teige gibt es dies GN-Behälter auch in geschlossener Ausführung.
Da die Edelstahl Blechstärke verhältnismäßig dünn ist, hat das Edelstahl keinen großen Nachteil.

Ebenfals können die Formen mit einem Gärtuch auch als Gärkörbchen verwendet werden. :kl

Reinigung übernimmt ganz einfach die Spühlmaschiene :lala

Preislich sind sie auch noch günstig.

Bild

Bild

Bild

Gruß Werner
Anerkannter Sachverständiger für das Streicheln von Teig und Frauen
Benutzeravatar
Werner33
 
Beiträge: 734
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 00:27
Wohnort: auf der Filderebene


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon iobrecht » Mo 27. Apr 2015, 22:32

BrotDoc hat geschrieben:
iobrecht hat geschrieben:
Björn, hast du wirklich in den Blauglanz schon Schäden vom Sauerteig entdeckt?


Ja, tatsächlich.
Bei den "Schrot und Korn"-Backversuchen hatten die Formen innen einen bräunlichen Belag, wobei ich nicht unterscheiden kann, ob es Rost oder einfach nur Absonderungen der Krume waren. Habe das gründlich herausgewischt und frisch eingeölt und damit war das Problem aus der Welt.


Also für mich sind das Ablagerungen von der Kruste und keinesfalls Rost. Rost fühlt sich doch total anders an.

Ich stelle die Backform nach Benutzung ins Spülbecken und lass sie mit klarem Wasser ein wenig einweichen. Dann mit einer Spülbürste ausspülen und abtropfen lassen. Sauber ist die Form
Gruß Inge :ma

Dös Läbe ischt koi Schlotzer
iobrecht
 
Beiträge: 651
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 23:33


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon Little Muffin » Di 28. Apr 2015, 08:24

Ich hätte auch mal eine Frage. Ich habe eine Edelstahlkastenform und wenn ich diese nicht mit Backpapier auslege bekomme ich das Brot nicht mehr raus. Egal ob ich nur einfette oder dann noch Mehl oder Körner etc. Einstreue. Wie macht Ihr das? Vielleicht mache ich was falsch.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8437
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon IKE777 » Di 28. Apr 2015, 08:26

Hallo Werner,

du musst aber betonen, dass du einen besonderen Ofen hast.
Mein Versuch mit GN in einem normalen Ofen war alles andere als befriedigend!!!!!!!!!!
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon rejo » Di 28. Apr 2015, 09:58

Hallo,

nehmt doch diese hier:
http://www.amazon.de/gp/product/B0002244JY/ref=pd_lpo_sbs_dp_ss_2/277-4423413-8413352?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=lpo-top-stripe&pf_rd_r=07JHJTF21YDYX4NX57MT&pf_rd_t=201&pf_rd_p=556245207&pf_rd_i=B0002244ZI

oder die

http://www.amazon.de/Zenker-6518-Universal-Brotbackform-verstellbar-Teflon%C2%AE/dp/B0002244K8/ref=sr_1_1?s=kitchen&ie=UTF8&qid=1430208037&sr=1-1&keywords=zenker+6518

Sie ist beschichtet und verstellbar.
Ich backe damit schon seit langem meine Roggensauerteigbrote und bin zufrieden.
Nach dem einfüllen des Teiges könnt ihr immer noch die Form zusammenschieben, oder eben aufziehen, damit die Form etwa halb voll Teig ist und zum gehen Platz hat.

LG
Joachim
Benutzeravatar
rejo
 
Beiträge: 253
Registriert: Do 23. Aug 2012, 15:16
Wohnort: Saarwellingen


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon iobrecht » Di 28. Apr 2015, 10:52

Nö, mir gefällt die Form nicht.

Mir gefallen die Kastenbrote besser wenn sie in einer schön hohen Form mit geraden Seitenwänden gebacken wurden.
Gruß Inge :ma

Dös Läbe ischt koi Schlotzer
iobrecht
 
Beiträge: 651
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 23:33


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon _xmas » Di 28. Apr 2015, 11:22

Mir gefallen die Kastenbrote besser wenn sie in einer schön hohen Form mit geraden Seitenwänden gebacken wurden.

Das geht mir auch so.
Da ich alle angeführten Kastenformen samt GN-Behälter ausprobiert habe, fällt mir der Vergleich leicht.
Meine ersten Kästen waren die aluminierten. Dummerweise in der Spülmaschine gespült. (Die Reinigungsmittel für die Industriemaschinen sind stärker als die der Haushaltsmaschinen.) Diese Kästen setze ich nur noch mit Backpapier ein.
Die Edelstahlform gibt ein schönes Brot, wenn es denn nicht festbackt, also muss hier auch Backpapier her oder viel Fett und Schrot/Körner, die das Anbacken verhindern.
Die Blauglanzformen sind richtig prima und recht unkompliziert, wenn man sie gut pflegt, (wie Inge weiter oben schon beschrieben hat), hier sind eine gründliche Reinigung, Trocknung und gelegentliches Einfetten erforderlich.
Die Versuche mit GN-Behältern habe ich schnell aufgegeben, Backergebnisse und Form der Brote gefallen mir nicht - da schiebe ich dann lieber frei.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10498
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon Little Muffin » Di 28. Apr 2015, 11:30

Meine ersten Kästen waren die aluminierten. Dummerweise in der Spülmaschine gespült.


Mit normalen Geschirrspülreiniger geht es auch nicht. Hab ich mal mit nem Kuchenblech gemacht....Super unansehnlich geworden, kannste keinem mehr zeigen das Blech. .ph
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8437
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon iobrecht » Di 28. Apr 2015, 12:03

Wenn die Blauglanzformen richtig eingebrannt sind dann sind die top, ein Leben lang. Die könnte ich wahrscheinlich meinen Ururenkeln noch vererben :D

Auch beim Brotrausholen hatte ich noch nie Schwierigkeiten. Die flutschen, ohne nachzuhelfen, einfach raus
Gruß Inge :ma

Dös Läbe ischt koi Schlotzer
iobrecht
 
Beiträge: 651
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 23:33


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon rejo » Di 28. Apr 2015, 12:11

iobrecht hat geschrieben:Nö, mir gefällt die Form nicht.

Mir gefallen die Kastenbrote besser wenn sie in einer schön hohen Form mit geraden Seitenwänden gebacken wurden.



echt....
also ich finde die Form okay.
Durch die etwas verjüngte Form gehen die Brot nach dem Backen auch besser aus der Form.
Einfetten tu ich die Form grundsätzlich. Ob beschichtet oder nicht.

Gruß

Bild
Benutzeravatar
rejo
 
Beiträge: 253
Registriert: Do 23. Aug 2012, 15:16
Wohnort: Saarwellingen


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon christel2014 » Di 28. Apr 2015, 18:01

_xmas hat geschrieben:Meine ersten Kästen waren die aluminierten. Dummerweise in der Spülmaschine gespült. (Die Reinigungsmittel für die Industriemaschinen sind stärker als die der Haushaltsmaschinen.) Diese Kästen setze ich nur noch mit Backpapier ein.
.

Und mein Sohn hat dummerweise die beschichte Form von Convotherm in die Spülmaschine getan. Sie ist auch so gut wie hin.
Am liebsten sind mir schwarze Backformen, von Convotherm gibt es ein schwarzes granitemailliertes Blech. Da braucht man für Pizza keinen Stein, finde ich.
Früher habe ich mal gelernt, schwarze Formen und Bleche für Elektro, Weißblech für Feuer und Gas. Die Einen sollen die Wärme halten und die Anderen sollen sie reflektieren. Statt Weißblech haben wir heute Edelstahl und das reflektiert die Wärme weg. Das ist für Leute, die gern helles Brot mögen. Man kann es auch länger ausbacken lassen ohne das es so dunkel wird.
christel2014
 
Beiträge: 108
Registriert: Mi 10. Dez 2014, 12:15


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon miebe » Di 28. Apr 2015, 18:03

Noch eine Frage zu den Blauglanz-Formen.
Diese werden ja gleich mit Deckel angeboten.
Wozu soll dieser Deckel dienen?
Bei Toastbrot könnte ich mir den Zweck noch vorstellen, aber sonst?
LG miebe
Etwas natürliches und historisches auf Schienen,
die Preßnitztalbahn.
miebe
 
Beiträge: 108
Registriert: Di 4. Nov 2014, 19:53
Wohnort: im Erzgebirge


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon _xmas » Di 28. Apr 2015, 20:02

Pumpernickel? Schwarzbrot?
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10498
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen

Nächste


Ähnliche Beiträge

welches Mehl
Forum: Mehle, Getreide, Saaten und Körner
Autor: patrol2552
Antworten: 4
Induktionskochfeld gehört zum Ofen - welches empfehlenswert?
Forum: Backöfen
Autor: Jodu
Antworten: 26
Backformen - Material?
Forum: Backfehler und Lösungen / Tricks und Kniffe
Autor: Mehlstaub
Antworten: 5
Welches Holz?
Forum: Anfängerfragen
Autor: Farina
Antworten: 0

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz