Go to footer

Brotbackform, welches Material

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: SteMa, Lenta, hansigü


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon Werner33 » Mi 29. Apr 2015, 10:35

Hallo,

bei mit Trennspray (sind aus 100% pflanzliche Öle und Wachse hergestellt) eingesprühten Formen habe ich noch nie Probleme mit dem auslösen in Edelstahlformen oder sonstigen gehabt :kl

INFO:
http://www.boyensbackservice.de/pdf/trennspray-600ml-int.pdf

Gruß Werner
Anerkannter Sachverständiger für das Streicheln von Teig und Frauen
Benutzeravatar
Werner33
 
Beiträge: 734
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 00:27
Wohnort: auf der Filderebene


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon _xmas » Mi 29. Apr 2015, 10:52

Werner, ich nehme seit Jahren Trennspray, trotzdem ist es speziell bei dieser Form immer wieder zu Anhaftungen gekommen. weiß der Geier, warum :roll:
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10415
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon Little Muffin » Mi 29. Apr 2015, 11:34

Genau die hab ich auch. Und bei mir haftet es auch an, egal was ich mache. Daher war es mir bislang unerklärlich, wie andere das machen.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8437
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon Naddi » Mi 29. Apr 2015, 11:54

Also ich hab diese Backform http://www.teetraeume.de/Back-Formen/St ... m-1kg-hoch und verwende das Boysen Trennspray und das flutscht alles super :cha
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4489
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon _xmas » Mi 29. Apr 2015, 13:25

Hallo Naddi ;)
genau die habe ich mir in der Spülmaschine verkorkst - also Verwendung nur noch mit Backpapier.
Vorher gab es damit keine Probleme.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10415
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon Little Muffin » Mi 29. Apr 2015, 13:43

Ne, die hab ich auch, geht nix raus. Alles fest.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8437
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon Naddi » Mi 29. Apr 2015, 15:48

@ Ulla: die spült man doch mit der Hand .ph sowas aber auch ;)
@ Daniela: dann solltest Du Dir mal das Boysen Trennspray besorgen, gibt es bei am***, aber vorzugsweise die große Dose! Ist für mich das BESTE Trennspray was ich bisher hatte :cha Einzig in den kleinen Dosen gab es Probleme mit dem Sprühkopf :?
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4489
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon Werner33 » Mi 29. Apr 2015, 15:51

Hallo,

ich würde mal das Trennspray wechseln, gebt es gewaltige Unterschiede :lala

Gruß Werner
Anerkannter Sachverständiger für das Streicheln von Teig und Frauen
Benutzeravatar
Werner33
 
Beiträge: 734
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 00:27
Wohnort: auf der Filderebene


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon _xmas » Mi 29. Apr 2015, 16:48

Werner, ich kaufe immer das, was im Angebot ist. Mit den anderen Kästen und Formen klappt es ja auch tadellos :ich weiß nichts
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10415
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon Elena » Mi 29. Apr 2015, 17:20

ich habe eine Edelstahlkastenform von Manz und keine Probleme damit, die Brote rutschten da bisher wunderbar heraus. Vor dem Backen fette ich die Form leicht ein und nach dem Backen, wenn sie noch lauwarm ist, wird sie von mir nur mit Küchenpapier ausgerieben.
Elena
 
Beiträge: 145
Registriert: Sa 9. Aug 2014, 15:55


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon Förmchenbäcker » Mi 29. Apr 2015, 18:59

Hallo Daniela,

ich hatte vor einiger Zeit dasselbe Problem, alles backte plötzlich in meiner aluminierten Teeträume-Form an, obwohl vorher einfaches Ausbuttern gelangt hatte. Papier wollte ich nicht einsetzen, wegen der Optik Trennspray habe ich extra gekauft und war genauso nutzlos.
Alte Form geschrottet, neue Form gekauft, Problem immer noch da.
Die Lösung bei mir: Beim Schwaden schlug sich Dampf in Form von Wasser oben an der Innenseite der Form nieder, floss runter und half bei einer innigen Verbindung von Kruste und Wand.
Seit ich bei Kastenformen deutlich weniger und entfernter von der Form schwade, klebt nichts mehr- die alte Form hätte ich behalten können! :-|
Könnte Schwaden auch bei dir die Ursache sein?

Viele Grüsse
Sabine
Förmchenbäcker
 
Beiträge: 101
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 18:28
Wohnort: Berlin


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon _xmas » Mi 29. Apr 2015, 20:39

Beim Backen in Kästen schwade ich nur minimal, wenn überhaupt. :heul doch
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10415
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon Elena » Mi 29. Apr 2015, 22:05

habt ihr mal versucht die Backformen, welche so eine anhängliche Verbindung mit ihrem Inhalt eingehen, "einzubrennen"? Ich meine, damit sie wieder eine "natürliche" Antihaftbeschichtung bekommen?
Elena
 
Beiträge: 145
Registriert: Sa 9. Aug 2014, 15:55


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon Little Muffin » Do 30. Apr 2015, 08:16

Ich hab einen Manz. Da backen die Sachen im Eigendampf, der nicht von alleine rausgeht. Jedenfalls ist das die Schwadenanlage, selbst schwaden braucht man dann nicht mehr. Und wenn ich die Tür öfter öffne, damit genügend Dampf entweichen kann oder die Tür gar nicht schließe, dann werden die Gebäcke furchtbar trocken. Aber vielleicht ist die erhöhte Feuchtigkeit im Backraum das Problem. Ich kleide weiterhin mit Backpapier aus.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8437
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon kyra » Do 30. Apr 2015, 08:38

Guten Morgen,

ich nutze in meinem Manz u.a. auch die Alugussformen der Fa. Teeträume.

Bei mir haftet nichts an. Obwohl die Brote vorher nochmals gut mit der Blumenspritze eingesprüht werden.

Die Formen werden nur mit Trennspray gefettet.

Mittlerweile haben die Formen eine schöne Patina gebildet. Somit kann ich zwischendurch das Fetten auch mal vergessen. Die Brote flutschen trotzdem auch der Form.

Ich kann mich erinnern, anfangs damit Probleme gehabt zu haben. Da habe ich die Formen immer schön ausgewaschen. Nun reibe ich sie nach Gebrauch nur noch aus, um Krümel zu entfernen.
Evtl. liegt es daran.
GlG

Heike
Benutzeravatar
kyra
 
Beiträge: 237
Registriert: Sa 27. Nov 2010, 20:12


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon Little Muffin » Do 30. Apr 2015, 09:31

Alugussformen bilden eine Patina?

Ich probiere das mit dem Trennspray mal.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8437
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon kyra » Do 30. Apr 2015, 12:39

Bei mir schon.

Innen fühlen sie sich wachsig/glatt an.

Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll.

Probier´s einfach mal aus!
GlG

Heike
Benutzeravatar
kyra
 
Beiträge: 237
Registriert: Sa 27. Nov 2010, 20:12


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon Förmchenbäcker » Do 30. Apr 2015, 15:13

Patina haben meine nicht!

@ xmas: Ich hatte vorher auch nur mit der Blumenspritze etwas in den Ofen gesprüht, dann war ich aber so stolz auf meinen Do-it-yourself-Lavastein-Schwadomaten, daß ich ihn auch bei Kastenforman genutzt habe.
Ist Geschichte!

Schönes Wochenende
Sabine
Förmchenbäcker
 
Beiträge: 101
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 18:28
Wohnort: Berlin


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon Kolame » Sa 2. Mai 2015, 11:37

Aaaaah… Ich hab' hier jetzt alles gelesen, aber schlau bin ich noch nicht.

Blauglanz scheint wirklich gut zu sein, aber es gibt wirklich keine 1kg-Formen?
Kann mir jemand erklären, was Blauglanz überhaupt ist? Ich finde dazu irgendwie nichts :?
Edith sagt: Habe eine Erklärung gefunden, ist eine Eisenoxidschicht: http://www.baumarkt.de/lexikon/Blaublech.htm

Edelstahl erzeugt gemischte Gefühle und auf Aluminiumformen habe ich nicht so Lust, ihr wisst schon, die ganze Debatte um mögliche Zusammenhänge mit degenerativen Erkrankungen. Man muss es ja nicht drauf anlegen ;).
Kolame
 
Beiträge: 101
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 12:25


Re: Brotbackform, welches Material

Beitragvon iobrecht » Sa 2. Mai 2015, 13:47

Ich hab mich jetzt schon so an die 1,5 kilo brot gewöhnt, dass ich nur noch ungerne 1 Kilo backe. Es reicht einfach länger :mrgreen:

Es passen auch 2 x 1,5 kilo Formen nebeneinander in die Backröhre.
Gruß Inge :ma

Dös Läbe ischt koi Schlotzer
iobrecht
 
Beiträge: 651
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 23:33

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz