Go to footer

Brotbacken in der Kastenform

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Brotbacken in der Kastenform

Beitragvon Coccinelle » Sa 7. Feb 2015, 16:11

Hallo,

wenn ich Brot in der Kastenform backe bekommen die Brote oben immer so eine unschöne Farbe oben. Gräulich braun trocken. Ich weiss gar nicht wie ich es beschreiben soll. Unschön einfach.

ich backe mit hohem VK Anteil aber das kann eigentlich nicht der Grund sein, denn freigeschoben wird das Brot ja auch schön braun (glänzende Kruste zwar nicht, weil ich nicht abstreiche, aber schön halt.)

Gibt es einen Trick wie mein Kastenbrot zum guten Geschmack auch noch hübsch aussehen kann?
Viele Grüsse

Coccinelle
Coccinelle
 
Beiträge: 134
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 11:51


Re: Brotbacken in der Kastenform

Beitragvon Ebbi » So 8. Feb 2015, 13:45

das ist mir auch schon aufgefallen. Eine Erklärung hab ich auch nicht dafür.

Ich hab schon einiges rumprobiert.
Besser wird es:
- etwas Honig in den Teig zugeben
- das Brot vor dem Backen mit Wasser oder Milch abstreichen
- das Brot ca. 10 Minuten vor Backende aus der Form nehmen mit Wasser abstreichen und ohne Form zu Ende backen

Vielleicht weiß ja jemand an was das liegt :?

Ach ja, und mir ist noch aufgefallen, dass die komische Krustenfärbung verstärkt auftritt, wenn das fertige Brot nur so hoch wie die Form ist. Ist das Brot wesentlich höher als die Form tritt das nicht auf.
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 20:41
Wohnort: Urbach


Re: Brotbacken in der Kastenform

Beitragvon UlrikeM » So 8. Feb 2015, 14:03

Ich denke, die Oberfläche trocknet im Kasten zu stark ab während der Gare. Beim freigeschobenen Brot liegt die Oberseite ja nach unten im Körbchen und bleibt feucht.
Ich sprühe den Teig im Kasten immer ein bisschen an oder streiche ihn mit der Hand nass ab und stülpe dann eine Duschhaube drüber. Stumpf ist bei meinen Kastenbroten nix.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3589
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Brotbacken in der Kastenform

Beitragvon Ebbi » So 8. Feb 2015, 14:09

Kann ich mir jetzt nicht vorstellen Ulrike. Ich packe meine Kastenformen zur Gare in eine Plastiktüte, sprühe Wasser rein und knote sie zu :ich weiß nichts
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 20:41
Wohnort: Urbach


Re: Brotbacken in der Kastenform

Beitragvon Amore » So 8. Feb 2015, 14:15

Hm, ist mir auch noch nicht aufgefallen. Aaaber ich mache entweder vor der Gare Mehl darüber oder mache die Oberseite naß und streue irgendwelche Saaten oder Körner drauf.

Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 17:40


Re: Brotbacken in der Kastenform

Beitragvon UlrikeM » So 8. Feb 2015, 14:17

Schwadet ihr?
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3589
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Brotbacken in der Kastenform

Beitragvon Jodu » So 8. Feb 2015, 14:31

Nach meiner Erfahrung ist es das Wasser, dass gesprüht wird (entweder auf den Teigling in der Form beim einschießen, oder vorher).
Habe später nicht mehr gesprüht wenn die Brote (im Kasten) in den Ofen geschoben wurden und empfand es bei mir besser.

Ist das sprühen von Wasser in die Tüte wirklich nötig? Habe ich nie gemacht und es gab bei der Gare bei normaler TA nie ein Problem in geschlossener Tüte.
Viele Grüße
Jodu
"Altes Brot ist nicht hart, kein selbst gebackenes Brot zu haben, dass ist hart."
Benutzeravatar
Jodu
 
Beiträge: 589
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 21:59
Wohnort: OL


Re: Brotbacken in der Kastenform

Beitragvon Backwolf » So 8. Feb 2015, 14:38

UlrikeM hat geschrieben:Schwadet ihr?


Selbstverständlich ;)
Backwolf
 


Re: Brotbacken in der Kastenform

Beitragvon Ebbi » So 8. Feb 2015, 14:47

Amore, genau so war es bei mir auch. Dann aber hat sich meine Mama ein Brot nur aus Weizen ohne Körner gewünscht. Ich habs aus Schrot, Vollkornmehl und Typenmehl gemacht, da ist mir die "graue" Krustenfarbe zum ersten mal aufgefallen.

Klar schwade ich :D
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 20:41
Wohnort: Urbach


Re: Brotbacken in der Kastenform

Beitragvon UlrikeM » So 8. Feb 2015, 15:39

Dich hab ich nicht gefragt, Wolfgang :lol: Aber vielleicht weißt du ja den Grund, ich weiß nämlich keinen mehr :ich weiß nichts
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3589
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Brotbacken in der Kastenform

Beitragvon _xmas » So 8. Feb 2015, 17:59

Meine Brote haben nur dann eine graue Krustenfarbe, wenn der Teigling bemehlt ist und dieses Mehl sich mit (zu viel) Feuchtigkeit verbindet. Sei es vom Schwaden, Abstreichen oder Besprühen.
Ansonsten hatte ich das noch nie.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11310
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Brotbacken in der Kastenform

Beitragvon UlrikeM » Mo 9. Feb 2015, 00:07

Wie?? Bemehlte Teiglinge besprühen? Hab ich noch nie gemacht, da muss der Schwaden reichen.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3589
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Brotbacken in der Kastenform

Beitragvon Tosca » Mo 9. Feb 2015, 20:52

Hallöchen,
eine unschöne Krustenfarbe kann man verhindern, indem dem Teig 1 TL flüssiges Backmalz zugegeben wird. Gerade das Backmalz ist nicht nur Nahrung für die Hefe, sondern es bewirkt ja auch eine schönere Bräunung des Gebäcks. Bei der Gare von Kastenbroten sollte der Teig nach Möglichkeit knapp den Formrand erreichen. Während des Ofentriebs geht der Teig dann noch etwas höher.
Tosca
 


Re: Brotbacken in der Kastenform

Beitragvon Coccinelle » Mi 11. Feb 2015, 20:39

ich bin grad mal froh, dass ich mit meinem 'Problem' nicht alleine bin. Und ja, ich schwade, verwende oft Backmalz, sprühe (oder eher nicht) und ich backe im Manz. Bemehlen tu' ich meine Kastenbrote eher nicht

Dennoch ist das Kastenbrot immer mehr oder weniger ...... anders
Viele Grüsse

Coccinelle
Coccinelle
 
Beiträge: 134
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 11:51



Ähnliche Beiträge

Kastenform: cm <--> g Teig
Forum: Anfängerfragen
Autor: ixi
Antworten: 18
Brotbacken für Anfänger: Das eBook
Forum: Backbücher
Autor: _xmas
Antworten: 11
Vorgehen beim Brotbacken
Forum: Anfängerfragen
Autor: Sperling76
Antworten: 25

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz