Go to footer

brot backt nicht richtig ;-(

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


brot backt nicht richtig ;-(

Beitragvon manuela » Sa 22. Okt 2011, 09:48

Hallo guten morgen- und IHr hattet hoffentlich ein tolles Brot :katinka
Ich backe schon lange, aber erst seit ca.6 wochen mit sauerteig. Mit dem habe ich überraschenderweise :ich weiß nichts
auch keine probleme.Aber beim gehen lassen oder gären lassen wird der Brotteig so weich und wird fast schaumig :? :?
Dann knete ich wieder durch und dann scheint alles wieder in Ordnung....aber nach einer halben stunde wieder das selbe,
als wenn zu viel Hefe drin ist-ist aber nicht-und zu warm steht er auch nicht.
Dann backe ich und im Ofen geht es nicht hoch sondern wieder so Fladen mässig und MIST halt :gre
Ohhh man ich weiss im Moment nicht mehr weiter- jemand von euch????
Ganz liebe grüsse Manuela
Benutzeravatar
manuela
 
Beiträge: 17
Registriert: Do 20. Okt 2011, 08:04
Wohnort: Spanien


Re: brot backt nicht richtig ;-(

Beitragvon Typ 1150 » Sa 22. Okt 2011, 10:04

Wieviel Hefe bei wieviel Teig nimmst Du denn, wie hoch ist der Sauerteiganteil wie hergestellt, wieviel Wasser nimmst Du auf wieviel Gramm Mehl. So ist das etwas vage nach den spärlichen (besser gesagt nicht vorhandenen) Angaben würde ich am ehesten auf Übergare tippen.
Tschüß
Chris


Hauptsach gut gess
Benutzeravatar
Typ 1150
 
Beiträge: 901
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:40


Re: brot backt nicht richtig ;-(

Beitragvon Tosca » Sa 22. Okt 2011, 10:27

Hallo Manuela,
wie Chris schon geschrieben hat, kann man auf Grund der etwas vagen Angaben nicht so recht einschätzen was da schief gelaufen ist.
Bitte teile uns doch einmal das Rezept mit, nach dem Du das Brot gebacken hast.
Tosca
 


Re: brot backt nicht richtig ;-(

Beitragvon manuela » Sa 22. Okt 2011, 13:20

Also, 600g weizenmehl- 300g sauerteig - warmes wasser nach bedarf- salz und KEINE hefe
mein sauerteig ist aus 100g weizenschrotmehl und wasser -den ich nach 5 tagen
benutze.Eigentlich hat das bei den ersten 2 broten auch geklappt......dann
habe ich hier gelesen und eigentlich nicht gross was verändert und trotzdem
klappt es nicht mehr.
Ich habe zur zeit nur weizenmehl(was anderes ist nicht zu bekommen) habe aber jetzt
online welches bestellt und hoffe das auch das den unterschied bringt.
Hilft euch das weiter :? :? ach so -den teig lasse ich 2x eine halbe stunde und dann fast 2 stehen
draussen auf der terasse - da sind in der sonne ca. 35 grad lg :lala
Benutzeravatar
manuela
 
Beiträge: 17
Registriert: Do 20. Okt 2011, 08:04
Wohnort: Spanien


Re: brot backt nicht richtig ;-(

Beitragvon Külles » Sa 22. Okt 2011, 14:49

Hallo Manuela,

Dein Brotteig ist mit dem hohen Sauerteiganteil, der Stehzeit und Temperatur völlig übersäuert, diese Rezeptur ist ein Ritt auf der Rasierklinge.
Weizeneiweiß (Kleber) mag keine hohen Temperaturen und Säuregrade.

Meine Empfehlung maximal 20 % Weizensauer auf das Gesamtmehl berechnet,
1 - 2 % Hefe,
2 % Salz
2 - 3 % Fett (Butter, Schmalz oder Margarine) zur besseren Frischhaltung
2 - 3 % Flüssigmalz, nicht enzymatisch.
Wasser nach Bedarf, ein mittelfester Teig

Teigtemperatur 26 - 28°C nach dem Kneten
Teigruhe 30 - 60 Minuten, je nach Hefezugabe.
Nach der Teigruhe, dem Rund- und Langwirken,
bei 3/4 Gare 6 - 8 Schrägschnitte auf der vorher angefeuchteten die Oberfläche,
mit Schwaden wie gewohnt Backen.
Wenn Du keine Hefeallergie hast, würde ich auf jeden Fall mit Frischhefe arbeiten, die Sauerteighefe ist nicht immer verläßlich.
Viel Erfolg

LG Külles
Külles
 
Beiträge: 467
Registriert: Mi 15. Jun 2011, 17:59


Re: brot backt nicht richtig ;-(

Beitragvon manuela » Sa 22. Okt 2011, 18:56

Ja :lala da kannst du recht haben(mein ganzes leben iist so ein ritt :ma :ma :ma )
Vielen dank!!!!!! jetzt wo du das sagst leuchtet es mir auch ein.....zumindest werde ich es genau so machen und werde
SOFORT berichten :p bis dahin hasta luego manuela .adA
Benutzeravatar
manuela
 
Beiträge: 17
Registriert: Do 20. Okt 2011, 08:04
Wohnort: Spanien


Re: brot backt nicht richtig ;-(

Beitragvon manuela » Mo 24. Okt 2011, 16:10

Hola, 8-) habe heute nach der "anleitung" von Külles;-)gebacken und mein Brot ist suuuuuuuuuuuuuper gworden :del :del
Was ich nicht verstehe ist: kommt trotz sauerteig -hefe- an den teig? ich dachte brauch man dann nicht mehr. :?
Dann hat mein sauerteig NICHT mehr so warm gestanden und wurde viel besser :? ich dachte wärme tut besser.
UND sooooo wenig sauerteig :? bin mal auf den geschmack gespannt. So weit bin ich im moment noch nicht.

Melde mich dann noch mal und auch wenn meine "Mehlbestellung" angekommen ist und ich dann mal mit
staerkerem Mehl backe.
Wuensche euch eine schoene woche und freue mich auf Antworten :P lg Manuela
Benutzeravatar
manuela
 
Beiträge: 17
Registriert: Do 20. Okt 2011, 08:04
Wohnort: Spanien


Re: brot backt nicht richtig ;-(

Beitragvon Greeny » Mo 24. Okt 2011, 16:54

Moin moin

Du kannst Külles glauben Manuela. big_psst Profibäckerwissen. Külles Prädikat, besonders wertvoll. :mrgreen:

Wie schon gesagt, die Hefen sind gerade bei jungen Sauerteigen, und so wie ich das gelesen haben nutzt Du einen frischen Ansatz und kein Anstellgut noch nicht sehr stabil.

Wenn Du ohne Hefe arbeiten willst könnte die Stückgare ziemlich unsicher und auch recht lang werden.

Alle hier aufgeführten Rezepte ist erprobt und geling sicher, +- Unsicherheitsfaktor Mensch. ;) Aber in der Regel wird das immer ein Brot das sich sehen lassen kann. :cha
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:22
Wohnort: Schwedt


Re: brot backt nicht richtig ;-(

Beitragvon Ula » Mo 24. Okt 2011, 17:28

Ich gebe immer Hefe (nicht viel) zu meinen Sauerteigbroten. Geht einfach schneller und ist sicherer.
Ula
Benutzeravatar
Ula
 
Beiträge: 2288
Registriert: So 19. Sep 2010, 21:34


Re: brot backt nicht richtig ;-(

Beitragvon manuela » Di 25. Okt 2011, 07:52

So ......jetzt zu dem ergebnis :lala
Mein brot ist super hochgekommen, die kruste war gut und die porung auch.ABER mir kommt es immer etwas trocken vor :?
ich hätte es gern etwas "saftiger" Liegt das am Mehl?????
Mein LIEBLINGSBROT in DL war immer OBERLänder :kl :kl Das hatte immer so eine -feuchte-
entschuldigt,aber ich weiss es nicht anders auszudrücken :roll:
DANke und lieben gruss manuela 8-)
Benutzeravatar
manuela
 
Beiträge: 17
Registriert: Do 20. Okt 2011, 08:04
Wohnort: Spanien


Re: brot backt nicht richtig ;-(

Beitragvon Greeny » Di 25. Okt 2011, 08:04

Moin moin

Meine Erfahrung zeigt das Roggenbrote und Roggenmischbrote deutlich saftiger sind als Weizenbrote.

Kannst Du uns mal die Zutatenliste für Dein Lieblingsbrot (Oberländer)posten, dann wird es einfacher die Ursache zu finden.


Oberländer ist es das?

Oder das Oberländerrezept vom Eibauer aus dem CK?

Probiere mal dieses Rezept aus. Vielleicht trifft es Deinen Geschmack, ich habe das Brot gerade auf dem Tisch und finde es ziemlich saftig.
Könnte also was für Dich sein.
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:22
Wohnort: Schwedt


Re: brot backt nicht richtig ;-(

Beitragvon manuela » Di 25. Okt 2011, 11:49

Hola, hier mein Landbrotrezept:
600 g Mehl, (Roggenmehl Type R 960)
200 g Mehl, (Weizenmehl glatt Type 700)
400 g Sauerteig / Roggensauerteig
350 ml Wasser, lauwarmes
32 g Salz
seht mal wieviel Sauerteig da rein kommt :? und keine hefe.. wie gesagt hat dieses rezept bei mir
GARNICHT funktioniert :n wobei ich ja nur! weizenmehl genommen.
Das Rezept - nicht oberländer - sondern bei Dir auf dem Tisch :katinka sieht gut aus :del
Ich warte jetzt bis mein MEHL angekommen ist und backe erstmal NACH KüLLES ;-)))) dann werde
ich mich langsam hochbacken :D
Ich danke euch, un beso ;-) manuela
Benutzeravatar
manuela
 
Beiträge: 17
Registriert: Do 20. Okt 2011, 08:04
Wohnort: Spanien


Re: brot backt nicht richtig ;-(

Beitragvon Avensis » Di 25. Okt 2011, 12:15

Hallo Manuela
dann werde
ich mich langsam hochbacken :D

warum nimmst du nicht erst mal die Rezepte von Gerd,
sind alle schon mal nach gebacken worden,
und für mich sozusagen geling sicher durch die gute beschreibung
schau doch mal Hier
Avensis
 


Re: brot backt nicht richtig ;-(

Beitragvon Greeny » Di 25. Okt 2011, 12:39

Moin moin

Mach das mal Manu.
Probiere das Rezept aus was Külles Dir hier aufgeschrieben hat und dann zeigst Du uns mal Dein Ergebnis.
Wenn das gelungen ist, wovon ich mal ausgehe, dann schauen wir weiter und Du suchst Dir sicher was aus unserer Sammlung aus.

Das mit dem Sauerteig kann schon passen, in dem Rezept das ich Dir vorgeschlagen habe, ich meine das Lehmbraker von Hollens sind ja auch 300g Sauerteig drin.

Probiere es aus, das wird schon, wir schaffen es bestimmt das Du mit Deinem Brot zufrieden bist. ;)
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:22
Wohnort: Schwedt


Re: brot backt nicht richtig ;-(

Beitragvon Külles » Sa 29. Okt 2011, 18:27

Hallo Manuela,

durch meine Norwegen-Reise komme ich erst jetzt zu einigen Anmerkungen zu Deinem Thema, es freut mich das Du schon ein besseres Ergebnis erzielt hast.
Reine Weizenbrote sind bekanntlich schneller altbacken bzw trocken in der Krume gegenüber Mischbroten mit Roggenanteilen, besonders Weizenbrote mit Weizen aus dem Süden Europas.
Die spanische Sonne verwöhnt nicht nur die Urlauber, sondern auch den Weizen, es liegen dann enzymarme Mehle vor in denen der Stärkekörper von den Enzymen in einem zu geringem Maße
angegriffen wird, während der Teigbereitung kann darüber hinaus nicht die notwendige Wassermenge in den Teig untergebracht werden, um während des Backprozeßes eine optimale Verkleisterung und somit eine gute Frischhaltung zu erzielen.

@Greeny hat Dir einige bewährte Rezepturen aufgezeigt, das Doppelback von Ketex ist u.a sehr gut und kommt dem Oberländer am nächsten,
In Deiner Rezeptur vom Landbrot ist der Salzanteil mit ca 3,2 % zu hoch (besser 2,2 %, die Sauerteighefen werden unterdrückt), das Oberländer Landbrot hat eine zu hohe Hefemenge und zu kurze Teigruhe.

Ideal ist die Verwendung folgender Mehltypen: Roggen Type 1150, Weizen Type 812. 1050 oder 1600.

LG Külles
Külles
 
Beiträge: 467
Registriert: Mi 15. Jun 2011, 17:59


Re: brot backt nicht richtig ;-(

Beitragvon manuela » Di 1. Nov 2011, 08:35

@ Külles
ganz genau!!!! Ich mache auch die Pasta selbst und da fehlt mir auch der Kleber.
Und das schnelle altbackene stört mich eh :wue
Aber danke für dein Mehl tips ,habe sie mir bestellt und hoffe das die bald ankommen
und ich dann RICHTIG loslegen kann;-) lg manuela
Benutzeravatar
manuela
 
Beiträge: 17
Registriert: Do 20. Okt 2011, 08:04
Wohnort: Spanien


Re: brot backt nicht richtig ;-(

Beitragvon manuela » Fr 4. Nov 2011, 08:59

So - endlich ist mein roggenmehl angekommen :kh
Diregt angefangen mit dem backen- claro :kl
aber -- das erste brot ist super gegart und erst mal super angebacken.....
und auf einmal reisst es rund herum auf obwohl es oben drauf eingeschnitten war :?
auf einer seite fast bis in die hälfte. Der geschmack und die kruste waren genau so
wie ich mir ein leckeres brot wünsche :kl
Dann gestern ein "Kreuzerbrot" gemacht-- und der geschmack etc. war gelungen
aber-- es ist so auseinander gelaufen ,fast wie ein fladenbrot. :?
zuviel wasser??? habe mich genau an das rezept gehalten,aber ich glaube das das
Roggenmehl in Spanien auch anders ist als das deutsche und ich weniger flüssigkeit dran geben
muss. Kann das sein??' Freue mich und warte auf eure antworten und HILFE :lala
ganz liebe grüsse Manuela
Benutzeravatar
manuela
 
Beiträge: 17
Registriert: Do 20. Okt 2011, 08:04
Wohnort: Spanien


Re: brot backt nicht richtig ;-(

Beitragvon Külles » Fr 4. Nov 2011, 17:34

Hallo Manuela,

für das Einreißen des Brotes kann es mehrere Gründe geben, z.B.
zu alter Ofen, zu knappe Gare,
Ofen auf 230 - 250 ° C vorheizen, mit Schwaden anbacken, den man nach 2 Minuten abziehen läßt (Ofentür nur einen Spalt für einige Minuten öffnen), damit der Schwaden abzieht kann und sich die Teighaut festigt, erst wenn eine leichte Krustenfärbung eintritt, die Backtemperatur auf etwa 190 - 200°C absenken, die gewünschte Krustenfarbe über die Temperatur steuern.

Wird auf einem geschlossenen Backblech ggf noch auf Backtrennpapier gebacken, dann bildet sich eine Kältebrücke zwischen Backblech und Teigling, das Brot reißt oberhalb des Bodens, ideal ist ein vorgeheitzer Brotbackstein, oder das Backen auf einem Lochblech ohne Backtrennpapier
so müßte es funktionieren.
Viele Grüße

Külles
Külles
 
Beiträge: 467
Registriert: Mi 15. Jun 2011, 17:59


Re: brot backt nicht richtig ;-(

Beitragvon manuela » So 6. Nov 2011, 09:34

Wenn ihr mich heute sehen könntet :tL :kl
DANK KüLLES!!!!!!!!!!!!!habe ich heute mein absolut tollstes Brot gebacken.
Es ist wie in DL mein lieblingsbrot geworden-es ist nicht zu glauben-ich hätte nie :gre
gedacht das ich das hin bekomme.
Ich habe den halben tag gebraucht und mich absolut auf jeden schritt konzentriert und haargenau alles nach anleitung gemacht. Auch den tipp mit dem Backpapier- habe (noch) keinen stein-habe das blech heiss werden lassen ,etwas eingeölt und dann das brot darauf uuuuuuuuuuuuuund alles hat geklappt. :kl :kl
Ich bin so happy heute- allen die mir dazu geholfen haben: ein herzliches DANKE - ich liebe euch :hab dich lieb

einen schónen sonntag eure Manuela
Benutzeravatar
manuela
 
Beiträge: 17
Registriert: Do 20. Okt 2011, 08:04
Wohnort: Spanien



Ähnliche Beiträge

Brot wird nicht knusprig
Forum: Anfängerfragen
Autor: Oma Jassy
Antworten: 6
Brot backt ungleichförmig aus
Forum: Anfängerfragen
Autor: philipok
Antworten: 3
Brot ist nach 9 Stunden noch nicht aufgegangen
Forum: Anfängerfragen
Autor: Alcantara
Antworten: 32
Brot kommt im Ofen nicht mehr hoch
Forum: Backfehler und Lösungen / Tricks und Kniffe
Autor: Heimdal
Antworten: 20

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz