Go to footer

Brötchen einfrieren

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Brötchen einfrieren

Beitragvon Christian144 » Do 22. Dez 2016, 15:36

Hallo zusammen,

Ich backe immer gleich eine Hand voll Brötchen, die ich anschließend einfriere und nach Bedarf wieder auftaue. Bisher habe ich die Brötchen immer komplett fertig gebacken und dann eingefroren. Nach dem Auftauen habe ich die Brötchen dann immer noch auf den Toaster gelegt. Neulich beim Bäcker habe ich mitbekommen, dass dieser Baguettes zum Beispiel nur anbackt und dann direkt einfriert und das fertigbracken zuhause nach dem Auftauen erfolgt. Kann man das auch mit Brötchen machen? Und welchen Votreil bietet dieses?

Gruß Christian
Christian144
 
Beiträge: 15
Registriert: Fr 7. Aug 2015, 19:07


Re: Brötchen einfrieren

Beitragvon _xmas » Do 22. Dez 2016, 16:11

Lies hier mal etwas über das Thema Haback, dort findest du sicher eine Antwort auf deine Fragen. ;)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11335
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Brötchen einfrieren

Beitragvon cremecaramelle » Do 22. Dez 2016, 20:15

Haback ist eine geniale Methode, um Brot und Brötchen auf Vorrat zu haben. Ich backe immer am Wochenende und hab dann die ganze Woche Material zum Aufbacken. Gut verpackt und im Kühlschrank gelagert hält sich der Teigling bis zu 10 Tage.
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1223
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 08:20


Re: Brötchen einfrieren

Beitragvon StSDijle » Do 22. Dez 2016, 20:21

Hallo Christian,

Ich praktiziere das manchmal so wie im Link angegeben und habe auch schon von roh bis ganz gebacken probiert. Ergebnis die Halbbackmethode geht bei Kleingebäck am besten. Brote backe ich durch und knuspre sie 10min auf (nach dem sie knapp aufgetaut sind).

Nachteil ist natürlich, dass man den Ofen anheizen muss, dafür bleibt ein fertig gebackenes Brötchen länger frisch, als eines was man auf dem Toaster aufgetaut hat.

Grüße
Stefan
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 841
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 20:49


Re: Brötchen einfrieren

Beitragvon Bäckerbub » Do 22. Dez 2016, 22:19

Hallo Christian,
Haback ist bestimmt eine gute Methode, aber wenn man einen Backofen heizen muss, um 2 oder 3 Brötchen fertig zu backen, stehen die Kosten meiner Meinung nach in keinem Verhältnis zum Ergebnis.
Ich backe meine Brötchen fertig und friere sie ein. Am Morgen backe ich die tiefgefrorenen 2 Brötchen, die wir essen, für 5-7 Minuten im Cloer Brötchenbäcker auf und lasse sie danach noch 15 Minuten im Brötchenbäcker oder in einem Brotkorb, den ich mit einer Stoffserviette abdecke, nachziehen. Die Brötchen sind (fast) wie frisch gebacken.
Gruß Frank

Back mers!
Benutzeravatar
Bäckerbub
 
Beiträge: 130
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 17:35
Wohnort: Frankfurt am Main


Re: Brötchen einfrieren

Beitragvon GersteGesucht » Fr 23. Dez 2016, 12:12

Bäckerbub hat geschrieben:Haback ist bestimmt eine gute Methode, aber wenn man einen Backofen heizen muss, um 2 oder 3 Brötchen fertig zu backen, stehen die Kosten meiner Meinung nach in keinem Verhältnis zum Ergebnis.


Sehe ich genau so. Die Haback-Methode verwende ich nur, wenn so etwas wie ein Osterfrühstück ansteht, wo zwischen 15 und 20 Brötchen und noch andere Backwaren gebraucht werden!
:BT
Benutzeravatar
GersteGesucht
 
Beiträge: 8
Registriert: Fr 23. Dez 2016, 11:08
Wohnort: Cham



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz