Go to footer

Backergebnisse mit vergessenen Teigen:Brötchen &Toast

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Backergebnisse mit vergessenen Teigen:Brötchen &Toast

Beitragvon Brötchentante » Mi 10. Nov 2010, 19:46

Hallo
wie sooft setzt man Teige an ,stellt sie in den Kühlschrank und vergisst sie dann.
Vor etwa 2 Wochen wollte ich Baguette backen mit weißem Grundansatz
weißer Grundansatz
10 g frische Hefe
500 g Dinkelmehl T 630
10 g Salz
350 ml Wasser

man kann diesen ein paar Tage im Kühlschrank halten und dann für die Pizzateige oder eben für die Baguette verarbeiten.
Wenn,ja wenn man ihn nicht vergisst.
Letzte Woche gab es etwa 1 kg Rest vom Pizzateig
Bestandteile
1 Würfel frische Hefe
500g Hartweizengries Typ 00
500g italienisches Weizenmehl Typ 0
3 EL Olivenöl
2 TL Salz
1/2 L oder mehr lauwarmes Wasser

neuer Teig
weißer Grundansatz + Rest Pizzateig
1 EL Olivenöl
1TL Salz
400g Dinkeldunst
400ml lauwarmes Wasser
2TL flüssiges Backmalz

das Ganze etwa 15 Minuten in der KM kneten .Dann bei Zimmertemperatur gehen lassen,etwa 30-40 Minuten.Teiglinge formen ,ebenfalls noch einmal 30-40 Minuten ruhen lassen.Ofen auf 250° vorheizen.
Abbacken bei sinkender Temperatur und schwaden etwa 20-22 Minuten
Heraus kamen folgende leckere Baguettebrötchen
total kross,super herzhaft und locker in der Substanz

Bild


Golden Toast ausschließlich aus Altem Teig:
Ich hatte 4 unterschiedlich geartete ,harte Brötchen über.2 waren Vollkornbrötchen,die anderen Dinkelmischbrötchen und noch eine harte Scheibe Resttoast.
Das ergab schon fast 500g altes Brot
dazu gab ich 500g Dinkelmehl T 630, 10 g frische Hefe,1 L lauwarmes Wasser
Das Ganze vermischte ich und hatte es 2 Tage im Kühlschrank stehen.
Heute habe ich daraus das "Golden Toast gebacken
Den Alten Teig übernahm ich komplett.Fügte nur noch ,weil er recht flüssig war 200g Dinkelmehl dazu und 200g Dinkelhaferflocken.
Des weiteren gab ich statt Zucker selbst gemachten Apfelmus dazu.2 TL Salz,30g Kartoffelstärke,20g Backmalz ,60g Butter und 100ml griechischer Joghurt (der ist fettiger)
Der Teig ging ab wie "Harry" ;)
Der Rest der Zubereitung folgte nach Rezept
Das Ergebnis ist ein lockeres Toast,sehr schmackhaft und saftig

Bild

Beide Backsachen waren Experimente,es machte Spaß,zumal die Ergebnisse super wurden.
Eine praktische Resteverwertung von altbackenem Brot/Brötchen.Statt nur Teile vom Alten Teig hinzu zu geben,kann man ihn auch als Hauptbestandteil des Rezeptes dazu geben.

Also keine Sorge mehr,wenn man Teige im Kühlschrank vergessen hat

LG
Brötchentante
Zuletzt geändert von Brötchentante am Mi 10. Nov 2010, 20:23, insgesamt 1-mal geändert.
LG
:BT Brötchentante :BT
Benutzeravatar
Brötchentante
 
Beiträge: 2448
Registriert: Di 21. Sep 2010, 15:04
Wohnort: ein Ruhrgebietsort


Re: Backergebnisse mit vergessenen Teigen:Brötchen &Toast

Beitragvon Lenta » Mi 10. Nov 2010, 20:01

Wie mutig, Brötchentante, im Ernst.

Wenn ich aber bei deinem ersten Experiment die Zutaten zusammenrechne komme ich auf ein Teiggewicht von mindestens 3,2 kg, welche Maschine schafft das ?
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10318
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Backergebnisse mit vergessenen Teigen:Brötchen &Toast

Beitragvon Brötchentante » Mi 10. Nov 2010, 20:21

Lenta hat geschrieben:Wie mutig, Brötchentante, im Ernst.

Wenn ich aber bei deinem ersten Experiment die Zutaten zusammenrechne komme ich auf ein Teiggewicht von mindestens 3,2 kg, welche Maschine schafft das ?


Kenwood major 040
es waren aber sehr weiche Teige
LG
:BT Brötchentante :BT
Benutzeravatar
Brötchentante
 
Beiträge: 2448
Registriert: Di 21. Sep 2010, 15:04
Wohnort: ein Ruhrgebietsort


Re: Backergebnisse mit vergessenen Teigen:Brötchen &Toast

Beitragvon Ula » Mi 10. Nov 2010, 21:43

Brötchentante hat geschrieben:Kenwood major 040
es waren aber sehr weiche Teige
Schantall muss mal wieder angeben. big_kaffee
Zuletzt geändert von Gast am So 28. Nov 2010, 02:40, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat vereinfacht
Ula
Benutzeravatar
Ula
 
Beiträge: 2288
Registriert: So 19. Sep 2010, 22:34


Re: Backergebnisse mit vergessenen Teigen:Brötchen &Toast

Beitragvon Brötchentante » Mi 10. Nov 2010, 21:50

Ula hat geschrieben:Schantall muss mal wieder angeben. big_kaffee

big_atsch big_aetsch big_herz
Zuletzt geändert von Gast am So 28. Nov 2010, 02:41, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat vereinfacht
LG
:BT Brötchentante :BT
Benutzeravatar
Brötchentante
 
Beiträge: 2448
Registriert: Di 21. Sep 2010, 15:04
Wohnort: ein Ruhrgebietsort


Re: Backergebnisse mit vergessenen Teigen:Brötchen &Toast

Beitragvon Ula » Mi 10. Nov 2010, 21:53

Dafür habe ich einen neuen Läppi. Kävin-Schastin richtet ihn mir gerade ein. big_beten Damit kann man besser surfen als mit einer Kenwood. :geek:
Ula
Benutzeravatar
Ula
 
Beiträge: 2288
Registriert: So 19. Sep 2010, 22:34


Re: Backergebnisse mit vergessenen Teigen:Brötchen &Toast

Beitragvon Ula » Mi 10. Nov 2010, 22:00

Natürlich kann Schantall gut backen. :? Habe ich ihr oft genug schon per PN gesagt. Nur das Schleifen sollte sie mal üben. big_engel
Ula
Benutzeravatar
Ula
 
Beiträge: 2288
Registriert: So 19. Sep 2010, 22:34


Re: Backergebnisse mit vergessenen Teigen:Brötchen &Toast

Beitragvon Brötchentante » Mi 10. Nov 2010, 22:01

Ula hat geschrieben:Dafür habe ich einen neuen Läppi. Kävin-Schastin richtet ihn mir gerade ein. big_beten Damit kann man besser surfen als mit einer Kenwood. :geek:
Pöh big_lala
LG
:BT Brötchentante :BT
Benutzeravatar
Brötchentante
 
Beiträge: 2448
Registriert: Di 21. Sep 2010, 15:04
Wohnort: ein Ruhrgebietsort



Ähnliche Beiträge

Wie erkenne ich die optimale Reife bei Roggenlastigen Teigen
Forum: Anfängerfragen
Autor: Vicente_cgn
Antworten: 3
Verlaugung auch bei normalen WZ-Teigen?
Forum: Anfängerfragen
Autor: babsie
Antworten: 26
Backwolf's einfaches Toast - früher Wopa
Forum: Hefe-/Hefewasserrezepte
Autor: Anonymous
Antworten: 33
Golden Toast
Forum: Hefe-/Hefewasserrezepte
Autor: Anonymous
Antworten: 67
Laktose freier Vollkorn -Toast ohne Weizen !
Forum: Besondere Sauerteige
Autor: Brötchentante
Antworten: 0

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz